Alfred Bekker

(186)

Lovelybooks Bewertung

  • 272 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 9 Leser
  • 65 Rezensionen
(29)
(73)
(53)
(23)
(8)
Alfred Bekker

Lebenslauf von Alfred Bekker

Alfred Bekker wurde am 27.9.1964 in Borghorst (heute Steinfurt) geboren und wuchs in den münsterländischen Gemeinden Ladbergen und Lengerich auf. 1984 machte er Abitur, leistete danach Zivildienst auf der Pflegestation eines Altenheims und studierte an der Universität Osnabrück für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Insgesamt 13 Jahre war er danach im Schuldienst tätig, bevor er sich ausschließlich der Schriftstellerei widmete. Schon als Student veröffentlichte Bekker zahlreiche Romane und Kurzgeschichten. Er war Mitautor zugkräftiger Romanserien wie Kommissar X, Jerry Cotton, Rhen Dhark, Bad Earth und Sternenfaust und schrieb eine Reihe von Kriminalromanen. Angeregt durch seine Tätigkeit als Lehrer wandte er sich schließlich auch dem Kinder- und Jugendbuch zu, wo er Buchserien wie 'Tatort Mittelalter', 'Da Vincis Fälle', 'Elbenkinder' und 'Die wilden Orks' entwickelte. Seine Fantasy-Romane um 'Das Reich der Elben', die 'DrachenErde-Saga' und die 'Gorian'-Trilogie machten ihn einem großen Publikum bekannt. Darüber hinaus schreibt er weiterhin Krimis und gemeinsam mit seiner Frau unter dem Pseudonym Conny Walden historische Romane. Einige Gruselromane für Teenager verfasste er unter dem Namen John Devlin. Für Krimis verwendete er auch das Pseudonym Neal Chadwick. Seine Romane erschienen u.a. bei Blanvalet, BVK, Goldmann, Lyx, Schneiderbuch, Arena, dtv, Ueberreuter und Bastei Lübbe und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Challenge
  • Beiträge von Alfred Bekker
  • Alfred Bekker ansprechen

Beitrag verfassen...

  • Mittelalterspiele und Mord im Münsterland

    Der Teufel von Münster
    gaby2707

    gaby2707

    19. April 2014 um 19:59 Rezension zu "Der Teufel von Münster" von Alfred Bekker

    In der Umgebung von Münster wurden in den letzten 7 Jahren 4 Frauen von einem Serienmörder skalpiert: dem Barbier. Die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer. Auf dem Mittelalter-Markt in Telgte wird eine weitere junge Frau gefunden, der der Mörder aufgelauert hat.Kriminalhauptkommissar Sven Haller und Kriminalpsychologin Anna van der Putten beginnen mit den Ermittlungen. Die anfängliche Spannung lässt etwas nach und ich lerne die einzelnen Protagonisten näher kennen. Durch die Dialoge gerade zwischen Sven Haller und ...

    Mehr
  • für Zwischendurch

    Dunkle Ahnungen (Vier unheimliche Romane) (Romantic Thriller)
    diddlschlumpf

    diddlschlumpf

    14. April 2014 um 19:20 Rezension zu "Dunkle Ahnungen (Vier unheimliche Romane) (Romantic Thriller)" von Alfred Bekker

    Vier kurzweilige unheimliche Romane. Nicht schlecht, unterhaltsam, ein wenig sind zwar alle vier nach dem gleichen Muster aufgebaut, aber immer mit überraschendem Ende.Ideal für Bahnfahrt oder Wartezimmer.

  • 2. Fall für den Niederrhein Schnüffler Berringer

    Der Armbrustmörder
    chatty68

    chatty68

    08. April 2014 um 12:54 Rezension zu "Der Armbrustmörder" von Alfred Bekker

    Meine Rezension zu "Der Armbrustmörder" von Alfred Bekker 1. KlappentextRätselhafte Attentate in Mönchengladbach: Ein Armbrustmörder treibt sein Unwesen. Stecken Mutproben einer Rockerbande dahinter? Oder haben die Morde mit dem bis aufs Blut geführten Konkurrenzkampf zweier Event-Manager zu tun, die darum buhlen, Hockey-Turniere, Schützenfeste und Ü-30-Parties zu moderieren? Berringer, der skurrile Ex-Kommissar und Privatdetektiv aus Düsseldorf ermittelt, bis er schließlich selbst vor einer gespannten Armbrust die ...

    Mehr
  • mehr Struktur als in Band 1

    Gorian: Die Hüter der Magie
    Chiawen

    Chiawen

    03. März 2014 um 17:38 Rezension zu "Gorian: Die Hüter der Magie" von Alfred Bekker

    „Gorian – Die Hüter der Magie“ von Alfred Bekker ist der zweite Teil der Trilogie. Gorian und seine Freunde befinden sich im Land der Greifenreiter. Sie haben sich soweit von dem Angriff im Frostreich erholt.  Der Schattenbringer hat sich fast vollständig vor die Sonne geschoben und um Morygor aufhalten zu können, müssen sie den Schattenbringer verschieben. Dies gelingt ihnen nur wenn sie eine besondere Schrift in der Bibliothek einsehen können und diese zu ihren Urhebern bringen können. Gorians Ungeduld und sein Hochmut sind ...

    Mehr
  • Rezension

    Gorian 1
    Chiawen

    Chiawen

    09. Februar 2014 um 17:29 Rezension zu "Gorian 1" von Alfred Bekker

    „Gorian – Das Vermächtnis der Klingen“ von Alfred Bekker ist der Auftakt einer Trilogie. Gorian ist schon als kleiner Junge in der Lage die Alte Kraft zu nutzen, auch wenn ihm das oft nicht bewusst ist. Sein Vater bringt ihm später bei wie man mit ihr umgeht.  Doch das ist nicht das einzige was Gorian besonders macht. Er ist unter einem besonderen Zeichen geboren und der Herrscher der Eiswelt möchte ihn töten. Denn Gorian könnte ihm eines Tages gefährlich werden. Gorian lernt man schon als kleinen Jungen kennen und sieht quasi ...

    Mehr
  • Immer noch hier?!

    Gorian: Im Reich des Winters
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    07. Februar 2014 um 17:27 Rezension zu "Gorian: Im Reich des Winters" von Alfred Bekker

    Der dritte Teil um Gorians Kampf gegen Morygor knüpft direkt an den zweiten Teil an und erklärt, wie Sheera und Gorian nach dem leider misslungenen Plan nach langem Hin und Her wieder zu ihren Helfern kommen. Alle versuchen sie einen Weg zu finden, wie man den scheinbar aussichtslosen Kampf doch noch zum Guten wenden kann.Währenddessen gibt es leider immer weitere Verräter in den eigenen Reihen und die wenigen Verbliebenen wissen kaum noch, wem sie wirklich trauen können – vor allem, weil sich teilweise sogar der Feind unter die ...

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen!Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, ...

    Mehr
    • 1745
  • gute Fortsetzung

    Gorian: Die Hüter der Magie
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    11. November 2013 um 20:11 Rezension zu "Gorian: Die Hüter der Magie" von Alfred Bekker

    Beim zweiten Teil der Trilogie geht die Geschichte um Gorian und Morygor weiter. Nachdem der junge Protagonist die beiden wertvollen Schwerter aus Sternenmetall endlich wieder in seine Obhut bringen konnte, versuchen er und seine Gefährten,  den Schattenbringer  von seiner Position zu vertreiben. Denn dieser ermöglicht es den schlimmen Untertanen Morygors, komplett Ost-Erdenrund zu erobern.  Die Caladran, deren Geschlecht der Widersacher entspringt,  haben eine Magie, die dieses Vorhaben in die Tat umsetzen könnte. Doch dafür ...

    Mehr
  • Schöne Fantasy-Geschichte

    Gorian 1
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    18. Oktober 2013 um 20:14 Rezension zu "Gorian 1" von Alfred Bekker

    Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie. In diesem Band lernt man die Hauptperson Gorian sowie seine ersten magischen Schritte gegen einen dunklen Feind kennen.Der Junge wächst zusammen mit seinem Vater in Twixlum auf. Nhorich, ein ehemaliger Schwertmeister aus dem Orden der Alten Magie, bringt seinen Sohn viel magisches bei. Dies ist auch wichtig,  denn die ganze Existenz ihrer Erde steht auf dem Spiel und es scheint, als wäre Gorian auserwählt, um Morygor, den eventuellen Zerstörer ihrer Welt, aufzuhalten.Dieser greift ...

    Mehr
  • Routiniert und unterhaltsam

    Killer ohne Skrupel (Ein Jesse Trevellian Thriller)
    mercurial_mind

    mercurial_mind

    24. August 2013 um 11:57 Rezension zu "Killer ohne Skrupel (Ein Jesse Trevellian Thriller)" von Alfred Bekker

    Wir sind beim FBI in New York, und unser heldenhafter Special Agent heißt Jesse Trevellian. In diesem routiniert geschriebenen Krimi bekommen er und sein Partner Milo Tucker es mit Drogendealern zu tun, die jeden rücksichtslos aus dem Weg räumen, der ihren verbotenen Geschäften in die Quere kommt.Der geschickte und versierte Schreibstil macht den Roman zu einer angenehmen Lektüre, auch wenn der Plot grundsätzlich nichts Neues bietet und die Parallelen zu Jerry Cotton etwas zu ausgeprägt sind. Der Autor hätte die künstlerische ...

    Mehr
  • weitere