Neuer Beitrag

littlemhytica

vor 3 Jahren

(22)

Esmeralda ist anders. Sie fühlt sich in Ihrer eigenen Familie unverstanden und fehl am Platz. Ihr Vater Jack ein Psychologe der nur am arbeiten ist bekommt man sehr selten zu Gesicht. Doch auch ihre Mutter Caroline war einst erfolgreich als Autorin und ging in Ihrer Arbeit völlig auf. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie immer auf sich gestellt lieber in der Zurückgezogenheit gelebt hat das Sie sich anders fühlt. Aber sie spürt, das sie nicht hier her gehört.
Also, was soll sie dann mit einem Familienwochenende in Ihrem Wochenendhaus in Loughrigg? Ihr Bruder Eric, den sie schon lange nicht mehr gesehen hat, hat zu gesagt das Wochenende auch dort zu verbringen. Er studiert in London Jura, seitdem sehen die beiden sich nur noch sehr selten. Wahrscheinlich ist er der einzige Grund, wieso sie mitfährt! Aber hier ist sie wieder, diese innerliche Unruhe die ihr auf unbekannte Weise sagt, dass sie genau dort Antworten finden wird!
Seit einiger Zeit quälen Sie auch Alpträume, die Ihr visionenartig eine Geschichte erzählen, die sich einerseits sehr vertraut und andererseits völlig fremd anfühlt!
Was geschieht mit Ihr?
In Loughrigg fühlt sie sich der Geschichte, Ihren Visionen und Gefühlen näher als nie zuvor. Die Sehnsucht jener Vertrautheit führt sie auf den Dachboden und zeigt Ihr Fotos von drei Jungs. Sie spürt sich plötzlich eine Vertrautheit und eine Wärme die sie umarmt. Wer sind diese Drei? Der eine ist Eric in jungen Jahren, aber die anderen Beiden hat sie noch nie zuvor gesehen. Entschlossen Eric danach zu fragen steckt sie die Fotos ein den eins ist nun klar geworden: In der Vergangenheit findet sie Ihre Zukunft ...
Nachdem Sie Eric auf die Beiden Jungs angesprochen hat, bricht eine Mauer bei Ihm auf und er verfällt in tiefer Trauer. Den die Beiden Jungs waren eins so gute Freunde und er schämt sich, sie völlig vergessen zu haben. Ian & Raven waren Kumpels, mit denen er alle Jungenstreiche durch hat, die es gibt. Bis eines Tages ein Unfall passiert, und Raven stürzt von einem Baum. Aber ob er diesen Unfall überlebt hat, ob Raven am Leben oder gar tot ist weiß Eric nicht. Er entschließt Esmé zu helfen und gemeinsam gehen Sie auf die Suche nach der Vergangenheit.

Esmeralda Breckett, kurz Esmé, ist eine Protagonistin der besonderen Art. Sie spürt schon immer, dass sie nicht in unsere Welt gehört und lässt das an ihren Eltern aus. In dem sie Sie mit Ignoranz strafft, setzt sie Ihren Willen durch und geht letztendlich ihren eigenen Weg. Diese Eigenschaft macht sie sehr sympathisch, da man sofort weiß das einem hier eine tolle Geschichte mit einem starken Charakter bevor steht. Auch auf Ihrer Suche in der Vergangenheit zeigt sie immer wieder eine gewisse Sturheit, oder nennen wir es besser Hartnäckigkeit die sie besonnen einsetzt und ihr Ziel nicht aus den Augen verliert. Sie dann Raven gegenübersteht, und hier noch eine prize Gefühl hinzu kommt ist der Charakter meiner Meinung nach fast perfekt. Letztendlich ist es die Angst, die sie immer wieder bremst völlig aus sich heraus zu kommen und die ihr auch fast nach dem Leben trachtet.
Raven Belenus Sutton, ist ein junger Mann der aufgrund seines Unfalls geprägt wurde. Aufgrund dieses Schicksals wird er sehr schnell mit seinen Geschwistern aus dem normalen Leben gerissen. Behütet wächst er danach in Irland, auf dem Familienanwesen Rocca Lovo auf. Wo sie von Ihrem Großvater Cranos auf Ihre bevorstehende Bestimmung vorbereitet werden. Diese Vorbereitung haben aus Ihm einen jungen Mann gemacht, des seine Geschichte kennt und Ihr mit stolz erhobenen Haupt entgegen geht. Er ist bereit, aber als er Esmé begegnet verschlägt es ihm die Sprache.

Ian, Evolet, Quinlan, Vanu, Yávem & Nagaida sind Charaktere, auf die wir hoffentlich in den Fortsetzungen mehr erfahren dürfen. Den ich denke das uns jeder von Ihnen seine eigene Geschichte zu erzählen hat!


Die Autorin Amanda Koch startet hier mit dem ersten Teil Ihrer Trilogie voll durch. Bereits auf den ersten Seiten will man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da einen der flüssige & bildliche Schreibstil in eine Welt versetzt, die so wunderbar ist das man einfach mitgerissen wird. Die detaillierten Beschreibungen machen dieses Buch absolut Filmreif und man spürt mit welchem Herzblut die Autorin uns ihre Geschichte nahe bringen möchte, was ihr ganz wunderbar gelingt.
Näheres zur Autorin, Ihrer Vita, Neuigkeiten und Termine erfahrt ihr auf ihrer Homepage zur Trilogie Die Wächter von Avalon.


Ich bin glücklich darüber, dieses Buch in einer Leserunde hier gelesen zu haben, der Amanda beigewohnt hat und sich tapfer jeder Frage gestellt hat.
Danke!

"Die Prophezeiung" ist der Auftrag zur Trilogie der Wächter von Avalon.
Der zweite Band "Der Fluch des Suadus" ist bereits in Arbeit und wird von meiner Seite mit Spannung erwartet!

Autor: Amanda Koch
Buch: Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung
Neuer Beitrag