Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

katja78

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Bücherfreunde, Leseratten

und Büchereulen!


Mit dieser Leserunde möchten wir schon mal das neue Jahr 2014 einleuten.
Wir wollen euch überraschen mit neuem Lesestoff, ob brisant, traurig, aktiongeladen oder einfach nur witzig. Das Lesejahr 2014 wird fantastisch werden!


Deswegen starten wir direkt mit einer Neuerscheinung, die es in sich hat.

"Es wird keine Helden geben" ist geschrieben worden von der sehr jungen deutschen Autorin "Anna Seidl"
Sie begeisterte mich schon in den ersten Zeilen.

 Definitiv ein Roman mit Sogwirkung!


Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe? Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.

Zur Autorin

Anna Seidl, 1995 in Freising/Bayern geboren, dachte sich schon als Schulkind eigene Geschichten aus. Heute ist sie freie Autorin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von
Frankfurt.

Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren.

Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Buchcover und was ihr vielleicht erwartet vom Buch!

Und wer neugierig ist, kann hier stöbern auf der Verlagsseite von Oetinger und sich von den zukünftigen Neuerscheinungen in den Bann ziehen lassen :-)

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/

Autor: Anna Seidl
Buch: Es wird keine Helden geben

urlaubsbille

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich wäre gern bei der Leserunde dabei und möchte mit in den Lostopf.

Auf mich wirkt das Cover sehr reserviert. Nur Titel und Autorin sind angegeben, kein Hintergundbild oder Ähnliches, was auf den Inhalt schließen ließe.
Ich erwarte spannende aber auch emotionale Unterhaltung und bin neugierig, wie mir der Schreibstil der jungen mir unbekannten Autorin gefällt.

Ninasan86

vor 3 Jahren

Ich bewerbe mich hiermit auch um dieses Buch :)

Das Cover wirkt auf mich wie eine Art therapeutische Maßnahme. Man hat schon einen ersten Einsruck bekommen um was es in dem Buch geht und für mich scheint es so, als wäre das Cober von Miriam selbst gemalt um das erlebte zu verarbeiten. Es sieht etwas verstörend aus, als ob sie noch nicht weiß wie sie damit umgehen soll und sie nicht nur Angst hat, sondern auch völlig ahnungslos ist, was mit ihr noch geschehen wird und wie sie damit leben soll. So wirkt es zumindest auf mich.

Ausgewählter Beitrag

katja78

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Bücherfreunde, Leseratten

und Büchereulen!


Mit dieser Leserunde möchten wir schon mal das neue Jahr 2014 einleuten.
Wir wollen euch überraschen mit neuem Lesestoff, ob brisant, traurig, aktiongeladen oder einfach nur witzig. Das Lesejahr 2014 wird fantastisch werden!


Deswegen starten wir direkt mit einer Neuerscheinung, die es in sich hat.

"Es wird keine Helden geben" ist geschrieben worden von der sehr jungen deutschen Autorin "Anna Seidl"
Sie begeisterte mich schon in den ersten Zeilen.

 Definitiv ein Roman mit Sogwirkung!


Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe? Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.

Zur Autorin

Anna Seidl, 1995 in Freising/Bayern geboren, dachte sich schon als Schulkind eigene Geschichten aus. Heute ist sie freie Autorin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von
Frankfurt.

Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren.

Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Buchcover und was ihr vielleicht erwartet vom Buch!

Und wer neugierig ist, kann hier stöbern auf der Verlagsseite von Oetinger und sich von den zukünftigen Neuerscheinungen in den Bann ziehen lassen :-)

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/

Autor: Anna Seidl
Buch: Es wird keine Helden geben

urlaubsbille

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich wäre gern bei der Leserunde dabei und möchte mit in den Lostopf.

Auf mich wirkt das Cover sehr reserviert. Nur Titel und Autorin sind angegeben, kein Hintergundbild oder Ähnliches, was auf den Inhalt schließen ließe.
Ich erwarte spannende aber auch emotionale Unterhaltung und bin neugierig, wie mir der Schreibstil der jungen mir unbekannten Autorin gefällt.

Ninasan86

vor 3 Jahren

Ich bewerbe mich hiermit auch um dieses Buch :)

Das Cover wirkt auf mich wie eine Art therapeutische Maßnahme. Man hat schon einen ersten Einsruck bekommen um was es in dem Buch geht und für mich scheint es so, als wäre das Cober von Miriam selbst gemalt um das erlebte zu verarbeiten. Es sieht etwas verstörend aus, als ob sie noch nicht weiß wie sie damit umgehen soll und sie nicht nur Angst hat, sondern auch völlig ahnungslos ist, was mit ihr noch geschehen wird und wie sie damit leben soll. So wirkt es zumindest auf mich.

nicigirl85

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Na da hüpfe ich gern in den Lostopf.

Das Cover ist sehr schlicht gestaltet und sieht aus als hätte es ein Schüler mit dickem Filzstift gemalt. Es fällt nicht extrem auf, macht aber neugierig.

Vom Buch erwarte ich ein hoffentlich fesselndes Debüt über ein äußerst brisantes Thema. Jeder junge Autor hat eine Chance verdient. Vielleicht bekommen wir Leser hier eine Geschichte, die uns nicht mehr loslässt und lange durch den Kopf schwirrt...

Anneblogt

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Hallo,

sehr gerne würde ich mitlesen! Ich finde Geschichten über Amokläufe sehr interessant, gerade weil es zurzeit leider ein aktuelles Thema ist und ich würde mich über "Es wird keine Helden geben" deshalb freuen:) Zudem ist die Autorin nur wenig älter als ich;) Das Cover sticht irgendwie durch seine schlichte Gestaltung ins Auge, was man bei Jugendbüchern im Moment eher weniger sieht, und gefällt mir deswegen. Die Rezension würde ich gerne auf meinem Blog anneblogt.de veröffentlichen

LG
Anneblogt

IraWira

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Starker Tobak, aber es klingt nach einer sensiblen Auseinandersetzung mit einem Thema (zumindest klingt es danach und das ist auch das,w as ich bei einem Buch dieses Verlags erwarte), das mit Sicherheit alle Eltern und auch viele Jugendliche immer mal wieder beschäftigt.
Das Cover wirkt auf mich unruhig, aber nachdrücklich. Gerade für so ein Thema, finde ich es aber gut gewählt, andere thematisch passende Motive könnten sehr plakativ und fast billig wirken, denke ich, das ist eine Gratwanderung.

jasimaus123

vor 3 Jahren

Hallo (:
Ich würde auch gerne an der Leserunde teilnehmen und bewerbe mich hiermit gleich für ein Exemplar.
Das Buchcover gefällt mir gut obwohl ich nicht vermutet hätte das so eine schreckliche Geschichte sich hinter den Buchdeckeln verbirgt. Mich würde das Thema sehr interessieren und möchte mich auch gerne mit anderen darüber austauschen.
Ich erwarte mir eigentlich eine Geschichte die zum Nachdenken anregt und vielleicht auch ein wenig schockiert.

Beiträge danach
507 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag