Antje Babendererde

(1948)

Lovelybooks Bewertung

  • 1371 Bibliotheken
  • 83 Follower
  • 29 Leser
  • 287 Rezensionen
(923)
(666)
(287)
(53)
(11)

Lebenslauf von Antje Babendererde

Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren. Nach einer Töpferlehre arbeitete sie bis 1990 als Hortnerin, Töpferin und Arbeitstherapeutin mit eigener Töpferwerkstatt. Ab da beschäftige sie sich literarische mit Indianerthemen, die bis heute einen Großteil ihrer Bücher einnehmen, sie bereiste dazu auch bis heute verschiedene Indianerreservate in Nordamerika und recherchierte dort für ihre Bücher und beschäftigte sich mit den Ureinwohnern. Seit 1996 lebt Antje Babendererde als freie Autorin und schreibt sehr erfolgreich Bücher für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Thüringen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Lesemarathon
  • Frage
  • Wanderbuch
  • Buchtipp
  • Challenge
  • Zitate
  • Beiträge von Antje Babendererde
  • Antje Babendererde ansprechen
  • Eine wunderschöne Geschichte

    Die verborgene Seite des Mondes
    Traumfeder

    Traumfeder

    18. Oktober 2014 um 09:35 Rezension zu "Die verborgene Seite des Mondes" von Antje Babendererde

    InhaltDie 15 jährige Julia Temoke hat gerade ihren Vater verloren und leidet sehr darunter. Um ihn etwas besser zu verstehen und die Sehnsucht nach seiner Heimat wahrzunehmen, fliegt sie mit ihrer Mutter nach Amerika. Ada und Boyd, ihre Großeltern, nehmen sie gerne bei sich auf, doch ihre Ranch verfällt zusehends, denn neben all der Arbeit dort, organisieren sie auch noch Demos und betätigen sich als Aktivisten. Doch hier lernt Julia auch den 17 jährigen Simon kennen, der bei ihren Großeltern arbeitet. Der schüchterne Junge ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Gesang der Orcas" von Antje Babendererde

    Der Gesang der Orcas
    sunday

    sunday

    Rezension zu "Der Gesang der Orcas" von Antje Babendererde

    Der Gesang der Orcas von Antje Babendererde. Sofie erlebt ihr Leben nur mehr durch einen Trauerschleier. Es ist Februar als ihre Mutter an Krebs stirbt. Jetzt, ein halbes Jahr, ist es nicht mal ein kleines Bisschen besser geworden und ihr Vater, der ihr in dieser schweren Zeit eigentlich eine Stütze sein sollte, stürzt sich in seine Arbeit und beachten sie gar nicht. Doch dann erhält Sofies Vater, ein berühmter Fotograf, den Auftrag nach Amerika in den Staat Washington zu fahren und dort einen Bildband über die Makah-Indianer ...

    Mehr
    • 2
  • Rain Song

    Rain Song
    Slatedfan

    Slatedfan

    30. September 2014 um 16:49 Rezension zu "Rain Song" von Antje Babendererde

    Vor fünf Jahren war die deutsche Restauratorin Hanna Schill zum ersten Mal in Neah Bay, wo sie den Indianer Jim kennenlernt und sich verliebt. Jetzt ist sie wieder da und sucht nach ihm, um ihrer kleinen Tochter von ihrem Vater erzählen zu können. Doch als sie am Cap Flattery steht bricht plötzlich das Geländer zusammen bricht und sie in die tiefe stürzt hätte es tödlich ausgehen können, hätte der Indianer Greg sie nicht gerettet. Er nimmt sie mit nach Hause, wo Hanna erfährt, dass Greg und Jim sich nahestanden wie Brüder. Greg, ...

    Mehr
  • nicht gerade das Beste Buch...

    Isegrim
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    15. September 2014 um 18:09 Rezension zu "Isegrim" von Antje Babendererde

    Meine Rezension findet ihr unter folgenden Link:)http://buch-empfehlungen1900.blogspot.de/2014/09/hallo-alle-miteinander-auf-diesem-blog.html

  • Na ja...

    Isegrim
    lievke14

    lievke14

    31. August 2014 um 16:58 Rezension zu "Isegrim" von Antje Babendererde

    Ich lese ab und zu ganz gerne mal Jugendbücher und hatte mir so einiges von der Autorin und dem Roman-Thema versprochen. Leider hat mir das Buch nicht besonders gut gefallen. Die Story war für meinen Geschmack zu sehr schwarz / weiß gemalt. Die Personen erschienen entweder nur gut oder nur negativ. Es gab außerdem zuviele Ansatzpunkte, die nicht tiefgründiger betrachtet wurden, so dass aus einer eigentlich interessanten Idee nur eine halbherzige, lauwarme Geschichte wurde. Auch konnte ich mich mit der Hauptfigur nicht anfreunden. ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    -tina-

    -tina-

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). ...

    Mehr
    • 3272
  • Ein wundervolles Buch zum Träumen

    Talitha Running Horse
    Delphyna

    Delphyna

    31. Juli 2014 um 12:49 Rezension zu "Talitha Running Horse" von Antje Babendererde

    Das Lakota-Mädchen Talitha Running Horse lebt mit ihrem Vater im bescheidenen Pine Ridge Reservat in South Dakota. Sie hat es nicht leicht, denn ihre Mutter war eine weiße und sie wird dadurch oft von ihren Klassenkameraden und ihrem Cousin Marlin gehänselt.Als dann auch noch ihr Trailer abbrennt gerät ihr Leben völlig aus den Fugen. Kraft gibt ihr nur die schöne Appaloosa Stute Stormy und der junge Neil Thunderhawk in den sie sich unsterblich verliebt hat.Ich finde "Talitha Running Horse", ist ein wundervolles Buch über Indianer ...

    Mehr
  • Indigosommer von Antje Babendererde

    Indigosommer
    likeEva

    likeEva

    19. Juli 2014 um 15:50 Rezension zu "Indigosommer" von Antje Babendererde

    Die fünfzehnjährige Smilla wird ein Austauschschuljahr in Seattle beginnen und bei den Turners, einer befreundeten Familie wohnen, zu der auch der neunzehnjährigen Alec und seiner zwei Jahre jüngeren Schwester Janice gehören. Smilla reist schon im Sommer an, um ihr Englisch aufzubessern. Sie begleitet Alec und Janice mit ihrer Surfer-Clique nach La Push, in ein kleines Indianerreservat an der Nordwestküste, wo die sieben Jugendlichen am Strand campen und den Sommer genießen wollen.Gleich zu Beginn merkt Smilla, dass die Surfer ...

    Mehr
  • Nicht nur die Geschichte ist schön, sondern vor allem die Art und Weise, wie sie erzählt wird

    Isegrim
    Miri92

    Miri92

    18. Juli 2014 um 22:58 Rezension zu "Isegrim" von Antje Babendererde

    Kurze Zusammenfassung: Jola lebt in einem kleinen Dorf in Thüringen am Rande des Waldes. Ihr Vater ist Förster und Jola verbringt sehr viel Zeit im Wald, besonders, da ihre Mutter an Angstzuständen leidet, seit vor fünf Jahren ein 11-jähriges Mädchen aus dem Dorf verschwand. Alina war Jolas beste Freundin und ihre Leiche wurde nie gefunden. Verdächtigt wurde damals ein Zugezogener, der sich in der U-Haft das Leben nahm, was von allen als Schuldgeständnis bewertet und der Fall abgeschlossen wurde. Im Wald trifft Jola eines Tages ...

    Mehr
  • Sofies Reise durch die Trauer

    Der Gesang der Orcas
    Emyralia

    Emyralia

    18. Juli 2014 um 00:29 Rezension zu "Der Gesang der Orcas" von Antje Babendererde

    Wie immer, werde ich nichts zur Inhaltsangabe sagen, die steht schließlich in jeder Titelbeschreibung. Da muss ich mir nicht extra die Mühe machen.Zum Schreibstil lässt sich folgendes sagen: Simpel, flüssig und abwechslungsreich. Die Dialoge wirken manchmal zwar etwas gestellt, und ich habe ein paar (wie ich hoffe) Tippfehler entdeckt, aber ansonsten lässt sich das Buch in einem Rutsch leicht verschlingen.Der Weg Sofies aus der Trauer und vom "Kind" zur jungen Frau mit dem Wissen, dass das Leben weiter geht ist sehr schön ...

    Mehr
  • weitere