Christoph Marzi

(3196)

Lovelybooks Bewertung

  • 2523 Bibliotheken
  • 123 Follower
  • 92 Leser
  • 515 Rezensionen
(1239)
(1079)
(630)
(150)
(83)
Christoph Marzi

Lebenslauf von Christoph Marzi

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermending nahe der Eifel auf. Bereits mit 15 begann er Kurzgeschichten zu schreiben. Er studierte in Mainz Lehramt und unterrichtet an einem wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium.Heute lebt er mit seiner Familie im Saarland. Seine Frau Tamara und er haben gemeinsam drei Töchter. Seine Frau ist auch immer seine erste Kritikerin und Ratgeberin und trägt so entscheidend zum entstehen der Werke bei. Mit dem sensationellen Erfolg seiner Trilogie um die Uralte Metropole ("Lycidas", "Lilith" und "Lumen") hat er sich einen festen Platz als deutscher Fantasy-Autor erobert. Vor allem seitdem sich seine Triologie 2005 den Fantastik-Preis sicherte zählt er zu den bekanntesten deutschen Fantasyautoren. Inspiriert ist seine Welt von zahlreichen Spanien Aufenthalten, vor allem durch Ibiza und dem Anime-Regisseur und Mangazeichner Hayao Miyazaki, der für seine Steam-Punk Welten bekannt ist. Beeinflusst wurde er vor allem durch viktorianische Autoren wie Charles Dickens, Arthur Conan Doyle, Edgar Allan Poe, Robert Louis Stevenson und Jane Austen. Aber auch Elemente von neueren Autoren wie Kai Mayer und China Miéville. Auffällig ist die Beeinflussung durch Neil Gaiman von dem er die englische Unterwelt in seinem Roman Niemalsland entwendete. Im August 2013 erscheint mit "Die wundersame Geschichte der Faye Archer" sein aktueller Roman.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Christoph Marzi
  • Christoph Marzi ansprechen
  • Bezaubernd,Atemberaubend,Magisch

    Heaven - Stadt der Feen
    morenari

    morenari

    26. June 2015 um 22:07 Rezension zu "Heaven - Stadt der Feen" von Christoph Marzi

    *Rezension*Unglaublich, Atemberaubend, einfach MagischAchtung Suchtgefahr!! Heaven-Stadt der FeenChristoph MarziArena: 356 seitenEinzelbandHC: 14.95 EURSC: 7.99 EURGenre: Fantasy5 von 5 Herzen     Der AutorChristoph Marzi (geboren 1970 in Mayen und aufgewachsen in Obermendig) lebt heute mit seiner Familie im Saarland und denkt sich dort und woanders Geschichten aus, während der Garten, der das Haus umgibt, immer wilder und seltsamer wird. Seine Romane erscheinen bei Heyne und Arena, die vielen ...

    Mehr
  • "Du glaubst doch an Feen, oder?" von Christoph Marzi

    Du glaubst doch an Feen, oder?
    Jacynthe

    Jacynthe

    26. June 2015 um 20:18 Rezension zu "Du glaubst doch an Feen, oder?" von Christoph Marzi

    Inhalt Philippa verbringt ein paar Tage mit ihrem Onkel und ihrer Tante auf Mount Desert Island. Als sie dem geheimnisvollen Fox begegnet, ist es um sie geschehen. Doch er warnt sie davor, sich in ihn zu verlieben, und von der alten Otterfrau erfährt sie auch, warum: Er wurde einst von einer Fee geraubt und kann nur an zwei Tagen im Jahr, den Sonnwendtagen, von jemandem, der ihn bedingungslos liebt, befreit werden. Philippa ist sich sicher, dass sie diejenige ist, die dazu im Stande ist. Meine Meinung Dieses kleine ...

    Mehr
  • Atmosphärisch und schön

    5 Tage im April
    Anendien

    Anendien

    22. June 2015 um 16:25 Rezension zu "5 Tage im April" von Christoph Marzi

    Inhalt Jack’s Mutter ist in einen schlimmen Unfall verwickelt worden und liegt seitdem im Koma. Das einzige, was ihm bleibt ist ein Brief mit einem Namen und einem Ort darauf. Jack beschließt den Brief persönlich abzugeben und macht sich auf eine Reise, die eigentlich eine Suche nach seinen Wurzeln ist. Meinung Ich möchte als allererstes  Marzi’s Schreib- und Sprachstil loben. Er hat die Grundstimmung im Buch wirklich gut eingefangen. Und die Darstellung des kleinen Küstenorts ist einfach fantastisch. Ich habe die Umgebung, die ...

    Mehr
  • Nicht nur für Marzi-Fans lesenswert, aber kein absolutes MUSS

    Heaven - Stadt der Feen
    Finchen_

    Finchen_

    14. June 2015 um 19:26 Rezension zu "Heaven - Stadt der Feen" von Christoph Marzi

    Seit dem ich Marzis "Uralte Metropole" kennen und lieben gelernt habe, komme ich an keinem Buch mehr vorbei, welches seiner Feder entsprungen ist. Da es sich bei "Heaven ~ Stadt der Feen" ja nur um einen Einzelband handelt, bin ich schon von Beginn an davon ausgegangen, dass mich hier (leider) keine besonders tiefschürfende und verschachtelte Story erwarten würde.Und so war ich letztendlich auch nicht enttäuscht, dass ich mit meinen Erwartungen richtig lag.Spaß gemacht hat es mir allemal, zusammen mit David und Heaven über die ...

    Mehr
  • Der April ist ein trügerischer Monat...

    5 Tage im April
    kathiduck

    kathiduck

    Rezension zu "5 Tage im April" von Christoph Marzi

    "Der April ist ein trügerischer Monat" Das muss Jack Fallon bald feststellen. Seine Mutter liegt nach einem Autounfall im Koma. Das letzte, was sie geschrieben hat, war ein Brief an einen Mann namens John Gilbert. Jack sieht es als seine Aufgabe, ihm diesen Brief zu überbringen, da seine Mutter das nun nicht mehr erledigen kann. Während Mary Fallon auf der Intensivstation weiter mit dem Tod ringt, macht Jack sich auf den Weg nach Seals Head Harbour, wo John Gilbert einen Laden besitzt. Doch dort wird er nicht nur mit ...

    Mehr
    • 3
  • Auf der Suche nach "Dem, was einst war"...

    5 Tage im April
    Rockyrockt

    Rockyrockt

    04. June 2015 um 22:22 Rezension zu "5 Tage im April" von Christoph Marzi

    Jach Fallon lebt mit seiner Mutter Mary in Boston und das schon seit er denken kann. Mehr Familie hat er nicht, denn sein Vater ließ die schwangere Mary einfach sitzen und über seine Großeltern will Jack's Mutter auch nicht sprechen. Doch eines Tages, nachdem Mary Fallon nach einem Verkehrsunfall ins Koma fällt und Jack einen geheimnisvollen Brief findet, macht er sich auf nach Seals Head Harbor, dem Ort an dem seine Mutter aufwuchs. Gemeinsam mit Sadie, einem Mädchen aus dem Ort, sucht er nach Spuren aus der Vergangenheit seiner ...

    Mehr
  • Ich bekenne: Ich liebe Faye Archer ♡

    Die wundersame Geschichte der Faye Archer
    Sandra-Andrea-Huber

    Sandra-Andrea-Huber

    04. June 2015 um 12:12 Rezension zu "Die wundersame Geschichte der Faye Archer" von Christoph Marzi

    Es gibt Bücher, die sind wie eine Decke, in die man sich wohlig einwickelt, sich gut aufgehoben und geborgen fühlt, die man gar nicht mehr abstreifen möchte, weil sie einfach perfekt sitzt und zu einer zweiten Haut wird. Der zweite Beweis einer derartigen Buchbegegnung: Man liest absichtlich langsam, teilt sich die Kapitel wie Notrationen ein, weil man bereits nach den ersten Seiten weiß, dass man traurig sein wird, sobald man auf der letzten angelangt ist.Liebenswerte Charaktere, Brooklyn im Herbst, ein Buchladen, der neben ...

    Mehr
  • ...vor langer, langer Zeit...

    Grimm
    msmedlock

    msmedlock

    31. May 2015 um 09:36 Rezension zu "Grimm" von Christoph Marzi

    Es fällt mir schwer, dieses Buch in Worte zu fassen. Ich kann es  nicht wirklich benennen oder in eine Schublade stecken. Es ist nicht kalt oder düster. Es ist nicht warm und zauberhaft. Es ist mehr wie...es ist so als würde man, nachdem man im ärgsten Schneesturm durch die Straßen der Stadt gewandert ist, endlich im Windschatten draußen vor der heimatlichen Haustür stehen und den Schlüssel ins Schloss stecken. So in etwa fühlt sich dieses Buch an. Nicht warm, aber auch nicht mehr ganz so eiskalt.Ich mochte die Figuren. Sie sind ...

    Mehr
  • Suppi

    Heaven - Stadt der Feen
    Sunnyevy

    Sunnyevy

    13. May 2015 um 15:16 Rezension zu "Heaven - Stadt der Feen" von Christoph Marzi

    Einfach super

  • Wundervoller Ausflug ins herbstlich-mystische London, jedoch leider viel zu kurz

    Memory - Stadt der Träume
    Finchen_

    Finchen_

    11. May 2015 um 11:21 Rezension zu "Memory - Stadt der Träume" von Christoph Marzi

    Die Zutaten für diese Story scheinen perfekt zu sein: London, diesmal in herbstlicher Stimmung; viktorianische Friedhöfe, mal mit, mal ohne Geister; durchweg sympathische Protagonisten und das Ganze unterlegt mit dem wunderbar bildhaften Schreibstil des Autors. Ein „typischer Marzi“, könnte man also meinen. Stimmt aber nur bedingt. Nicht, dass jetzt ein falscher Eindruck entsteht. Mir hat das Buch gut gefallen! Jedoch war es mir im direkten Vergleich mit Marzis Serie der „uralten Metropolen“ etwas dünn und … ja, für seine ...

    Mehr
  • weitere