Dan Brown

(17960)

Lovelybooks Bewertung

  • 12954 Bibliotheken
  • 527 Follower
  • 275 Leser
  • 1263 Rezensionen
(7006)
(6411)
(3408)
(847)
(288)

Lebenslauf von Dan Brown

Dan Brown wurde 1964 in New Hampshire, USA als Sohn eines Mathematikprofessors und einer Kirchenmusikerin geboren. Später sagte er einmal, dieses Umfeld, in dem Wissenschaft und Religion keine Gegensätze darstellten, sei der Schlüssel zu seinem Erfolg gewesen. Er studierte Englisch, Spanisch und Kunstgeschichte, unter anderem in Sevilla. Nach Abschluss seines Studiums versuchte er, in der Musikszene Fuß zu fassen, und war als Liedermacher und Sänger aktiv. Seinen Lebensunterhalt bestritt er zu dieser Zeit als Lehrer für Englisch und Spanisch. Der Erfolg in der Musikszene blieb jedoch aus, so dass er sich neu orientierte und zu schreiben begann. Nach wie vor hauptberuflich als Lehrer tätig, veröffentlichte er 1995 in einer kleinen Auflage das humorvolle „187 Men to Avoid: A Survival Guide for the Romantically Frustrated Woman“ - mit mäßigem Erfolg. 1998 schrieb Brown seinen ersten Thriller „Digital Fortress“ (deutscher Titel: „Diabolus“), in dessen Handlung er Themen wie Sicherheit im Internet und die Verletzung der Privatsphäre der Bürger durch Geheimdienste aufgreift. „Diabolus“ wurde 1998 in den USA veröffentlicht. Später wurde bekannt, dass der amerikanische Geheimdienst NSA Brown aufgrund des Inhalts des Buches beobachtet und sogar in die NSA-Zentrale vorlud. Kurze Zeit nach „Diabolus“ veröffentlichte Brown - allerdings unter dem Namen seiner Frau – ein weiteres humoristisches Werk in kleiner Auflage: „The Bald Book“. Im Jahr 2000 veröffentlichte er mit „Angels and Demons“ (deutscher Titel: „Illuminati“) seinen zweiten Roman, 2001 erschien dann "Meteor". Die Verkaufszahlen seiner drei Romane hielten sich aber nach wie vor in Grenzen, so dass Brown seine bisherigen Werke kritisch hinterfragte und sein umfangreiches Archiv nach noch nicht verwendetem Material durchsuchte. Dabei erinnerte er sich schließlich an eine Bemerkung seines Professors aus Sevilla, Leonardo Da Vinci habe möglicherweise geheime Hinweise in seinen Werken verborgen. Diese Grundidee verwendet Brown für seinen Roman „The Da Vinci Code“, der 2003 mit einer Auflage von 230.000 Exemplaren erschien und wenige Tage nach Veröffentlichung die Hardcover-Bestsellerliste der New York Times anführte. Das Buch war ein solcher Verkaufsschlager, dass es zwei Jahre lang ununterbrochen in dieser Liste geführt wurde. Der Thriller löste weltweit kontrovers geführte Diskussionen aus, da sein brisanter Inhalt insbesondere die katholische Kirche verstimmte. Dem Erfolg des Buches, dass in Deutschland unter dem Titel „Sakrileg“ 2004 erschien, tat dies keinen Abbruch: Es wurde in Dutzende Sprachen übersetzt und weltweit über 50 Millionen Mal verkauft. Im Oktober 2009 erschien der langersehnte dritte Roman um den Symbolforscher Robert Langdon, der Millionen Fans weltweit als Hauptfigur aus „Illuminati“ und „Sakrileg“ bestens bekannt ist. Der Roman trägt den Titel "Das verlorene Symbol". Im Mai 2013 erschien ein weiterer Roman, in dem auch Robert Langdon wieder ermittelt. Das neue Buch hat einen weltweiten gleichzeitigen Erscheinungstermin und trägt im amerikanischen Original den Titel "Inferno".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und unterhaltsam

    Inferno
    ila5

    ila5

    15. April 2016 um 17:44 Rezension zu "Inferno" von Dan Brown

    Gute Story, nicht komplett unrealistisch, gut recherchiert und spannend erzaehlt

  • Robert Langdon, die Zweite

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    TheSilencer

    TheSilencer

    13. April 2016 um 20:54 Rezension zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

    Robert Langdon, seines Zeichens Symbologe, hat zwei Probleme: seine professionelle Neugierde und die Tatsache, daß die französische Polizei an einem Tatort im Louvre die Aufforderung des Mord-Opfers, ihn zu suchen, gefunden hat.Sieht die ermittelnde Polizei darin den eindeutigen Hinweis der Täterbestimmung, sieht Langdon in dem weitaus mehr Informationen umfassenden letzten Hinweis den Wegweiser für eine der größten Verschwörungen der Weltgeschichte.Die Schnitzeljagd kann beginnen.Nun gut. Bestsellern gegenüber bin ich immer ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Mona-Lisa-Virus" von Tibor Rode

    Das Mona-Lisa-Virus
    LaMargarita

    LaMargarita

    zu Buchtitel "Das Mona-Lisa-Virus" von Tibor Rode

    Vergängliche Schönheit Mexiko, Italien, Deutschland. Überall geschehen plötzlich mysteriöse Verbrechen und ein Computervirus, das Fotos verändert, verbreitet sich wie ein Lauffeuer auf der ganzen Welt. Was verbindet all diese Ereignisse? Und was hat all dies mit dem berühmten Gemälde der Mona Lisa zu tun? In Tibor Rodes neuem Thriller „Das Mona-Lisa-Virus“ begeben wir uns gemeinsam mit der Wissenschaftlerin Helen Morgan auf die Suche nach Erklärungen. Ein packender Thriller voller überraschenden Wendungen, spannend bis zur ...

    Mehr
    • 564
  • Spannung pur

    Illuminati
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    31. März 2016 um 11:17 Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Inhalt:Da es schon fast 100 Rezensionen gibt, spare ich mir den.Kürzung:Ich fange mal mit dem einzigen Problem an, das ich mit dem Hörbuch hatte: Ich bin bei einigen Personen nicht mitgekommen. Wer spricht jetzt und warum und wie hängen die zusammen. Bei den großen Personen und ab dem Momen, wo die auch mal länger vorgestellt worden, gab es kein Problem mehr mit diesen Figuren.Ich denke, dass das an der Kürzung liegt. Aber natürlich weiß ich das nicht sicher, weil ich es ja nicht gelesen habe.Personen:Ansonsten finde ich die ...

    Mehr
  • Man braucht keine Waffen um die Welt zu retten, sondern Wissen und ein wenig Kreativität

    Illuminati
    Flore

    Flore

    28. März 2016 um 20:37 Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Inhalt:Als der Harvard Professor Robert Langdon in den frühen Morgenstunden keinen Schlaf mehr findet, ahnt er noch nicht, was in den nächsten 24 Stunden auf ihn zukommen wird. Zuerst bekommt er Bilder auf Genf zugeschickt, auf denen ein ermordeter Wissenschaftler zu sehen ist, gezeichnet mit einem Brandzeichen der Illuminati. Als er der Sache nach anfänglicher Skepsis auf die Spur geht erfährt er, dass es um etwas viel größeres geht: die Zerstörung des Vatikans. Zusammen mit Vittoria Vetra, der Tochter des ersten Opfers, macht ...

    Mehr
  • Konnte mich absolut nicht packen.... : /

    Illuminati
    Paulamybooksandme

    Paulamybooksandme

    Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Klappentext:ENDLICH - der wichtigste Roman von Dan Brown als ungekürzte Lesung!Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der "Illuminati". Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ...

    Mehr
    • 8
  • The Davinci Code..

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    Rezension zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

    SakrilegWer kennt wohl nicht den berühmtesten Fall von Robert Langdon rund um Davincis Abendmalbild. Ich selbst kannte vor der Lektüre dieses Buches schon den Film, habe dennoch die Geschichte mit Spannung gelesen.InhaltRobert Langdon, Symbolologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine ...

    Mehr
    • 2
  • "Ein fesselndes Buch auf dem Pfad der Erleuchtung"

    Illuminati
    Bookfriend1967

    Bookfriend1967

    15. März 2016 um 07:28 Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Der uralte und immer noch schwelende Zwist der Wissenschaft und der Kirche ist Hintergrund dieses spannenden und packenden Thrillers. Der Mord an einem Forscher des Forschungszentrums CERN in der Schweiz und der Diebstahl von hochgefährlicher Antimaterie bilden die Eröffnung dieses hochklassigen Buches. Robert Langdon, Harvardprofessor und Symbologe, wird von dem Direktor des Forschungsinstituts, Maxmilian Kohler, nach Genf gerufen, da der Leichnam des Getöteten mit einem uralten Symbol gebrandmarkt worden war. Das Wort ...

    Mehr
  • "Solide schriftstellerische Handwerkskunst"

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    Bookfriend1967

    Bookfriend1967

    13. März 2016 um 05:31 Rezension zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

    Der amerikanische Symbologe Robert Langdon wollte sich nach seinem Vortragsabend in Paris eigentlich mit Jaques Saunière, dem Museumsdirektor des Louvre treffen, doch dieser war nicht zum Treffen erschienen. Als Langdon dann nachts von der Polizei in seinem Hotelzimmer aufgesucht wird, erfährt er, warum aus dem Treffen nichts geworden ist. Saunière war zu diesem Zeitpunkt bereits tot, in seinem Museum erschossen.Captaine Fache von der Pariser Polizei bittet Langdon um Mithilfe, denn der Ermordete hat, bevor er starb, Hinweise ...

    Mehr
  • Schöner Dan Brown

    Meteor
    bookvamp

    bookvamp

    12. März 2016 um 22:30 Rezension zu "Meteor" von Dan Brown

    Dan Brown versteht es sehr gut eine spannende Geschichte vor einem wissenschaftlichen und politischen Hintergrund aufzubauen. Er verstrickt seine Figuren in Intriegen und Verwirrungen, dabei bleiben sie glaubhaft. Das Thema an sich finde ich sehr interessant und es wird hier auch spannend erzählt, das Thema ist auch heute noch aktuell. Hierbei wird eine wissenschaftliche Entdeckung in den politischen Kontext gesetzt und dabei mit Intriegen und Verschwörungen verknüpft. Weder die Verschwörungen noch die Intrigen wirken ...

    Mehr
  • weitere