Dan Brown

(17277)

Lovelybooks Bewertung

  • 12387 Bibliotheken
  • 518 Follower
  • 273 Leser
  • 1246 Rezensionen
(6673)
(6203)
(3289)
(832)
(280)

Lebenslauf von Dan Brown

Dan Brown wurde 1964 in New Hampshire, USA als Sohn eines Mathematikprofessors und einer Kirchenmusikerin geboren. Später sagte er einmal, dieses Umfeld, in dem Wissenschaft und Religion keine Gegensätze darstellten, sei der Schlüssel zu seinem Erfolg gewesen. Er studierte Englisch, Spanisch und Kunstgeschichte, unter anderem in Sevilla. Nach Abschluss seines Studiums versuchte er, in der Musikszene Fuß zu fassen, und war als Liedermacher und Sänger aktiv. Seinen Lebensunterhalt bestritt er zu dieser Zeit als Lehrer für Englisch und Spanisch. Der Erfolg in der Musikszene blieb jedoch aus, so dass er sich neu orientierte und zu schreiben begann. Nach wie vor hauptberuflich als Lehrer tätig, veröffentlichte er 1995 in einer kleinen Auflage das humorvolle „187 Men to Avoid: A Survival Guide for the Romantically Frustrated Woman“ - mit mäßigem Erfolg. 1998 schrieb Brown seinen ersten Thriller „Digital Fortress“ (deutscher Titel: „Diabolus“), in dessen Handlung er Themen wie Sicherheit im Internet und die Verletzung der Privatsphäre der Bürger durch Geheimdienste aufgreift. „Diabolus“ wurde 1998 in den USA veröffentlicht. Später wurde bekannt, dass der amerikanische Geheimdienst NSA Brown aufgrund des Inhalts des Buches beobachtet und sogar in die NSA-Zentrale vorlud. Kurze Zeit nach „Diabolus“ veröffentlichte Brown - allerdings unter dem Namen seiner Frau – ein weiteres humoristisches Werk in kleiner Auflage: „The Bald Book“. Im Jahr 2000 veröffentlichte er mit „Angels and Demons“ (deutscher Titel: „Illuminati“) seinen zweiten Roman, 2001 erschien dann "Meteor". Die Verkaufszahlen seiner drei Romane hielten sich aber nach wie vor in Grenzen, so dass Brown seine bisherigen Werke kritisch hinterfragte und sein umfangreiches Archiv nach noch nicht verwendetem Material durchsuchte. Dabei erinnerte er sich schließlich an eine Bemerkung seines Professors aus Sevilla, Leonardo Da Vinci habe möglicherweise geheime Hinweise in seinen Werken verborgen. Diese Grundidee verwendet Brown für seinen Roman „The Da Vinci Code“, der 2003 mit einer Auflage von 230.000 Exemplaren erschien und wenige Tage nach Veröffentlichung die Hardcover-Bestsellerliste der New York Times anführte. Das Buch war ein solcher Verkaufsschlager, dass es zwei Jahre lang ununterbrochen in dieser Liste geführt wurde. Der Thriller löste weltweit kontrovers geführte Diskussionen aus, da sein brisanter Inhalt insbesondere die katholische Kirche verstimmte. Dem Erfolg des Buches, dass in Deutschland unter dem Titel „Sakrileg“ 2004 erschien, tat dies keinen Abbruch: Es wurde in Dutzende Sprachen übersetzt und weltweit über 50 Millionen Mal verkauft. Im Oktober 2009 erschien der langersehnte dritte Roman um den Symbolforscher Robert Langdon, der Millionen Fans weltweit als Hauptfigur aus „Illuminati“ und „Sakrileg“ bestens bekannt ist. Der Roman trägt den Titel "Das verlorene Symbol". Im Mai 2013 erschien ein weiterer Roman, in dem auch Robert Langdon wieder ermittelt. Das neue Buch hat einen weltweiten gleichzeitigen Erscheinungstermin und trägt im amerikanischen Original den Titel "Inferno".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Packende aber nicht fesselende Story

    Meteor
    widder1987

    widder1987

    11. February 2016 um 23:01 Rezension zu "Meteor" von Dan Brown

    Klapptext: Als die NASA mithilfe modernster Satelliten-Technologie in der Arktis eine sensationelle Entdeckung macht, wittert die angeschlagene Raumfahrtbehörde Morgenluft. Tief im Eis verborgen liegt ein Meteor von ungewöhnlicher Größe, der zudem eine außerirdische Lebensform zu bergen scheint. Rachel Sexton, Mitarbeiterin des Geheimdienstes, reist im Auftrag des US-Präsidenten zum Fundort des Meteoriten. Doch es gibt eine Macht im Hintergrund, die die bahnbrechende Entdeckung unter Verschluss halten möchte - und die bereit ist, ...

    Mehr
  • Ein echter page turner!

    The Da Vinci Code
    DaniW

    DaniW

    08. February 2016 um 23:28 Rezension zu "The Da Vinci Code" von Dan Brown

    Dieses Buch trägt den Begriff des "page turners" zu Recht! Auch wenn man sich eigentlich gar nicht für Geschichte geschweige denn die christliche Religion interessiert, zieht einen das Buch in den Bann um die Legende des heiligen Grals. Die kurzen Kapitel lassen das Lesen sehr kurzweilig werden. Gleich zu Beginn wird der ermordete Direktor des Louvre vor dem Gemälde der Mona Lisa gefunden. In seinen letzten Minuten hat er verschiedene Hinweise auf seinen Mörder hinterlassen. Der Symbolforscher Robert Langdon, der den Direktor als ...

    Mehr
  • Versucht

    Illuminati
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    31. January 2016 um 17:07 Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Worum es geht, kann man in all den anderen Rezensionen und im Klapptext lesen.Daher nur mein Fazit:Zuerst einmal mag ich Bücher, in denen etwas untersucht wird. Robert Langdon ist ein recht interessanter, wenngleich etwas langweilig dargestellter Charakter. Es war nicht sehr viel Neues vorhanden (im Vergleich zu Sakrileg). Abgesehen von der Antimaterie, dem Papst, ... Hübsches Mädchen verliert einen wichtigen Menschen, Intrigen, Verschwörungen und Drama, gepaart mit Aktion. Immerhin könnte ich mir die ganze Zeit Tom Hanks ...

    Mehr
  • Sakrileg von Dan Brown

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    Selinas_Book_Obsession

    Selinas_Book_Obsession

    27. January 2016 um 19:04 Rezension zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

    Ja, ich weiß. "Sakrileg" ist ein alter Hut, schon über zehn Jahre alt und auch schon verfilmt. Trotzdem dachte ich mir in einer ich-hab-Lust-auf-Spannung-Spiel-und-Schokolade-Phase, dass ich den Thriller von Dan Brown mal lesen könnte. Schließlich bietet er besagte Spannung und (Rätsel-)Spiele. Schokolade gab's dann auch noch dazu. Zuerst einmal muss man jedoch beachten, dass es sich, wie immer in der "Unterhaltungsliteratur", um Fiktion handelt. Man darf die historischen Angaben und Theorien auf keinen Fall für bahre Münze ...

    Mehr
  • Es war einfach nicht mein Thema.

    Sakrileg - The Da Vinci Code
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    26. January 2016 um 12:21 Rezension zu "Sakrileg - The Da Vinci Code" von Dan Brown

  • Noch nie war Kryptographie so spannend!

    Diabolus
    mockingjay42

    mockingjay42

    06. January 2016 um 16:44 Rezension zu "Diabolus" von Dan Brown

    Mein erster Dan Brown, und ich glaube, ein guter Einstieg. Brown, vor allem bekannt durch die Buchreihe um den Da Vinci Code - und mir bekannt durch die Angewohnheit, Liegestütze und Situps zu machen, wenn er mit dem Schreiben nicht weiterkommt -, legt hier eine neue Erzählung vor, in der es um Formen von Verschlüsselung geht. Dieses Mal geht es allerdings um über Computer aufgelöste Nachrichten. Erzählt wird teilweise aus dem Hauptquartier der NSA, ein witziges Detail ist die Erklärung der Behörde, von der wohl nur zwei Prozent ...

    Mehr
  • Nur der offene Geist wird bestehen

    Das verlorene Symbol
    Naike

    Naike

    06. January 2016 um 12:11 Rezension zu "Das verlorene Symbol" von Dan Brown

    Ich füge noch einige Sterne hinzu, leider nicht genug, aber ich finde das Unendlichkeitszeichen auf meiner Tastatur nicht. ;o) Jedenfalls reichen in meinen Augen fünf Sterne für dieses Buch nicht annähernd aus, es ist eines der besten, die ich je gelesen bzw. gehört habe. An dieser Stelle auch gleich ein großes Lob an Wolfgang Pampel, der es so wunderbar gelesen hat, was man bei Hörbüchern leider nicht immer erwarten kann. Die Rezensionen hier sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, auch viele Verrisse dabei, bei einem so ...

    Mehr
  • Nichts halbes & nichts ganzes...

    Inferno
    XsabiX

    XsabiX

    04. January 2016 um 01:39 Rezension zu "Inferno" von Dan Brown

    Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich vor einigen Jahren die Bücher Sakrileg & Illuminati gelesen habe und ich sehr begeistert von den Geschichten Rund um Professor Langdon war.Doch dieses Mal habe ich mich anscheinend zu früh gefreut. Das Rätsel um das es diesmal geht ist sehr interessant und aufwühlend. In diesem Buch wird die Problematik der Überbevölkerung näher verdeutlicht und führt uns vor Augen was irgendwann auf uns zukommen wird. Trotz der überzeugenden Idee des Buches, war alles ein bisschen flach. Die Charaktere ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt ...

    Mehr
    • 3455
  • Regt zum Nachdenken an

    Angeles y demonios/ Angels & Demons
    FlyingTurtle

    FlyingTurtle

    28. December 2015 um 13:23 Rezension zu "Illuminati" von Dan Brown

    Kurz und (hoffentlich) knackig:Dan Browns "Illuminati" behandelt die Konflikte, Zusammenhänge und geschichtlichen Aspekte der Wissenschaft und Religion als lehrbuchartiger Thriller."Illuminati" bietet interessante Charaktere, eine verzwickte Handlung und mehr Action als man anfänglich annimmt. Dabei kamen mir persönlich die Beschreibungen der Hauptcharaktere allerdings oft in den Weg. Den Hashishin und seine Interessen fand ich viel zu krass, Vittoria hingegen viel zu blass. Der Camerlengo war allerdings ein Charakter, über den ...

    Mehr
  • weitere