Ein Mann namens Dave

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(26)
(27)
(7)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann namens Dave“ von Dave Pelzer

Die Fortsetzung des New York Times-Bestsellers "Der verlorene Sohn": Obwohl Dave beruflich Karriere macht, kann er sich von den Albträumen seiner Kindheit nur schwer lösen. Einzig die Geburt seines Sohnes ist ein wahrer Lichtblick für ihn: Ihm will Dave all die Wärme und Geborgenheit schenken, die er selbst so schmerzlich vermisst hat.

Hut ab vor diesem Mann

— Nurse
Nurse

Sollte man Gelesen haben und sich mal Überlegen wieviele solche Schicksale es REAL gibt

— Snowdog
Snowdog

Für mich nicht so spannend wie Teil 1 und 2, aber wer sich für Resozialisierung wird sich gut ausgehoben fühlen!

— laila_violet
laila_violet

Wer die ersten beiden Bände des Dave Pelzer gelesen hat, dem würde ich diesen dritten Teil unbedingt ans Herz legen !

— LEXI
LEXI

Stöbern in Biografien

Goethe - Kunstwerk des Lebens

Rüdiger Safranski

Sechs Jahre

Charlotte Link

3096 Tage

Natascha Kampusch

Steve Jobs

Walter Isaacson

Wanja und die wilden Hunde

Maike Maja Nowak

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    Anna-lee

    Anna-lee

    19. August 2012 um 16:18

    Der letzte Teil fand ich richtig Traurig das es der letzte Teil war das ich seine Bücher sehr gern gelesen habe. Er hat wunderschön geschrieben und es war alles sehr ergreifend. schade schade schade Trotzdem Respekt von diesen Mann der sein Leben doch noch so gut in den Griff bekommen hat. Dickes Dickes LOB

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    Henriette

    Henriette

    19. November 2010 um 10:40

    Ich habe jetzt alle drei Bücher hintereinander gelesen. Da wird dieses Buch schon bald wirklich zu blöd. Ich hatte das Gefühl, so viel Schlechtes und Negatives kann ein Mensch gar nicht erleben. Sollte jemand diese Bücher lesen wollen, laßt Euch bitte Zeit, bzw. mit genug Zeit zwischen den Büchern.

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    30. April 2010 um 08:10

    Nach den ersten beiden Bänden "Sie nannten mich Es" und "Der verlorene Sohn" muss man einfach wissen wie er seinen weiteren Lebensweg meistert...und das tut David Pelzer. Ein Beispiel von Mut, Willen und Kraft. Er erkämpft sich die Erfüllung seines beruflichen Traumes, er widmet sich im privaten dem Kampf seiner inneren Dämonen, versucht in ganz kleinen Schritten alles aufzuarbeiten und schenkt seine neue Energie der Allgemeinheit. Seine Leistungen werden durch die Präsidenten Reagen, Bush und Clinton gewürdigt und er wird 1994 ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    06. March 2010 um 17:45

    Dritter Band von sie nannten mich "ES". Es ist eine sehr traurige Geschichte die einen sehr nahe geht.

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    -Cara-

    -Cara-

    01. March 2010 um 21:55

    Dieses Buch hat soviele Gefühle in mir ausgelöst... Trauer/ Wut/ Ohnmacht/Ehrfurcht und schlussendlich habe ich es mit einem Lächeln geschlossen! :)

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    nic

    nic

    09. January 2010 um 23:41

    Dave leidet immer noch darunter, dass seine Mutter sich ihm gegenüber wie eine Bestie verhalten und seine Kindheit zerstört hat. Die Details aus seiner Kindheit, mit denen das Buch wieder beginnt, hätte ich am liebsten übersprungen, weil es so furchtbar ist, zu lesen, was ein Kind hier durchmachen musste. Es ist bewunderswert, was trotz allen schlimmen Erfahrungen aus Dave Pelzer geworden ist.

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    LEXI

    LEXI

    19. December 2009 um 13:36

    Der dritte Teil der "Dave-Pelzer-Trilogie", "Ein Mann namens Dave", erzählt vom Erwachsenenleben des Dave Pelzer. Wichtig erscheinen mir vor allem die vielen Rückblenden und Erzählungen aus seiner Kindheit, die sehr viele Dinge der beiden ersten Bücher verständlicher machen. Es schildert aber auch von der Überwindung seines Kindheitstraumas, von der Fähigkeit, solche schreckliche Ungeheuerlichkeiten seiner Mutter zu verzeihen und berichtet von der Hoffnung auf die Zukunft, von Dave Pelzer's privatem Glück und seinem täglichen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    chrissi275

    chrissi275

    29. October 2009 um 17:30

    einfach nur klasse, alle drei Teile. Man sieht seine eigenen Problemchen plötzlich nicht mehr ganz so dramatisch... Es geht eben immer noch schlimmer!

  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    08. June 2008 um 19:55

    Nach den ersten beiden Bänden "Sie nannten mich Es" und "Der verlorene Sohn" muss man einfach wissen wie es mit Dave weitergeht. In diesem Band wird die Zeit ab 18 Jahren beschrieben. Berufliche Ziele, die verfolgt und erst nach mehreren Anläufen und Kämpfen realisiert werden können. Wobei auch die Aufgabe von eigenen Träumen immer ein Gedanke ist und im Unterbewusstsein immer noch die Schuld bei sich gesucht wird. Die seelischen Folgen der Misshandlungen im Kindesalter kommen hier immer noch zum Tragen und die Selbstvorwürfe. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mann namens Dave" von Dave Pelzer

    Ein Mann namens Dave
    kirara

    kirara

    27. September 2007 um 10:00

    Dave Pelzer ist einer der wenigen Personen, die mir gezeigt haben, dass es, obwohl das Leben noch so schwer und unfair ist, möglich ist sich eine Zukunft zu schaffen, die man selbst bestimmt und dass man den Mut und die Kraft aufbringen kann mit der Vergangenheit abzuschließen und seinen Peinigern zu vergeben. Ich wünsche ihm alles Gute für den Rest seines Lebens.

  • weitere