Donna W. Cross

(4260)

Lovelybooks Bewertung

  • 5363 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 25 Leser
  • 203 Rezensionen
(1989)
(1361)
(706)
(153)
(51)
Donna W. Cross

Lebenslauf von Donna W. Cross

Donna Woolfolk Cross, geboren 1947 in New York City, ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, die für den historischen Roman und Bestseller „Die Päpstin“ bekannt geworden ist. Sie wächst in New York City auf. Nach dem Studium der englischen Literatur arbeitet sie in der Verlagsbranche. Sie lebt heute im Bundesstaat New York und unterrichtet kreatives Schreiben am Onondaga College in Syracuse. „Die Päpstin“ von 1996 ist der erste und einzige Roman von Donna W. Cross. Bei ihren bisherigen Veröffentlichungen handelt es sich um Sachbücher zum Bereich Kommunikation. Der historische Roman erzählt die Geschichte der legendären Päpstin Johanna. Die Autorin orientiert sich an den Rahmendaten der verschiedenen Legenden, die sie zu einer feministischen Variante umbaut. Der größte Teil des Werkes ist jedoch Fiktion. Donna W. Cross stellt Johanna als fortschrittlich denkende und mutige Frau dar, die in einer patriarchalen Gesellschaft dazu gezwungen ist, sich als Mann zu verkleiden, um sich bilden zu können. Durch eine Verkettung von Zufällen landet sie letzten Endes auf dem päpstlichen Thron. Im Anhang des Werks befindet sich eine populärwissenschaftliche Diskussion über die Legende mit zahlreichen Quellenangaben. Seriöse Historiker kritisieren, dass aus wenigen unsicheren Fakten eine Emanzipationsstory mit historischem Hintergrund konstruiert wurde. Sie halten die Päpstin Johanna für eine rein-fiktive Gestalt. Das Buch wurde von Bernd Eichinger verfilmt. Regie führte Sönke Wortmann und die Hauptrolle der Päpstin wurde von Johanna Wokalek gespielt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Johanna war ein weiblicher Papst

    Die Päpstin
    MelanieADowns

    MelanieADowns

    17. June 2016 um 17:07 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Johanna ist eine der ungewöhnlichsten Frauen des Mittelalters. Sie wird 814 (nach Christus) geboren und schon früh erkennt ein Gelehrter aus dem fernen Byzanz, welch Wissensdurst in dem kleinen Mädchen stecken. Dies wird ihr fast zum Verhängnis und so fasst sie einen Plan. Gebildete Frauen, wie Johanna, überleben in dieser Zeit nie. Doch sie will mehr lernen und mehr wissen und so verkleidet sie sich als Mönch und geht in das Kloster von Fulda. Jahre später führt sie ihr Weg als Medicus (so wird ein Arzt im Mittelalter genannt) ...

    Mehr
  • Wunderbares Buch mit historischem Hintergrund

    Die Päpstin
    Silkchen2909

    Silkchen2909

    08. June 2016 um 13:36 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Johanna mogelt sich durch die patriarschische Welt der katholischen Kirche - und wird am Ende Päpstin. Bis heute ist umstritten, ob es jemals wirklich eine Päpstin innerhalb der katholischen Kirche gab. Aber allein die Vorstellung hat mir beim Lesen des Buchs sehr gefallen. Ich war von Seite 1 gepackt - wunderbar war das. Spannend und packend. Mehr braucht es nicht.

  • Wenn Gott schon keine Frau ist ...

    Die Päpstin
    TheSilencer

    TheSilencer

    06. April 2016 um 07:16 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Meine Frau hat sehr lange Überzeugungsarbeit leisten müssen, bis ich dieses Buch angefaßt habe. Mal ehrlich: welcher Kerl liest schon freiwillig ein Buch, auf dessen Umschlag eine Kritik der Brigitte steht?Der letzte Erpressungsversuch ging dann jedoch nicht wie in den vergangenen Jahren ins Leere. Frankenreich im Jahre 814. Ein Mädchen erblickt das Licht der Welt. Schon als Kind kann es sich nicht dem Schicksal ergeben, daß Mädchen bzw. Frauen dem Manne Untertan zu sein haben. Sie stellt sich ihrem gottergebenen Vater entgegen ...

    Mehr
  • Fesselnd und brilliant

    Die Päpstin
    lesecookie

    lesecookie

    29. January 2016 um 22:59 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Das Buch beginnt mit der Geburt Johannas. Ihr Vater ist da schon nicht begeistert, dass sie ein Mädchen ist, doch sie schafft es und je älter sie wird, desto klüger wird sie auch. Durch einen glücklichen Zufall schafft sie es, eine Bildung zu erhalten, doch als sie verheiratet werden soll und bei ihrer Hochzeit etwas vorfällt, beschließt sie, als Mann verkleidet in ein Kloster einzutreten. Von dort an änder sich alles in ihrem Leben.Das Buch ist fesselnd. Die Beschreibungen sind detalliert, so dass es als Leser leicht ist, alles ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Päpstin"

    Die Päpstin
    Flickercat

    Flickercat

    16. January 2016 um 17:22 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Klappentext:Dem Mädchen Johanna gelingt, was anderen verwehrt blieb: Sie erhält eine heilkundliche Ausbildung. Doch sie weiß, dass sie als gelehrte Frau kaum überleben wird. Als Mönch verkleidet, tritt sie ins Kloster Fulda ein. Später gelangt sie in Rom als Leibarzt des Papstes zu großer Berühmtheit - und wird schließlich auf den päpstlichen Thron gewählt.Meine Meinung:Natürlich verrät schon der Titel im Grunde, dass die Protagonistin nicht so leicht aufgeben und sich letztlich gegen alle Widerstände durchsetzen wird – das ...

    Mehr
  • Beeindruckend!

    Die Päpstin
    _Sahara_

    _Sahara_

    29. December 2015 um 15:13 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Da dieses Buch verfilmt wurde und auch vorher schon viel darüber gesprochen wurde, musste ich es natürlich lesen. Und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut!Der Einstieg viel mir relativ leicht, hatte es mir schwieriger vorgestellt in die Handlung zu finden. Aber Donna W. Cross hat eine gute Schreibweise, auch wenn sie manchmal mit Fremdwörtern um sich geschmissen hat, mit denen ich nichts anfangen konnte. Und die lateinischen Stellen habe ich übersprungen ;-)Die Geschichte ist einfach eindrucksvoll. Es ist recht brutal ...

    Mehr
  • Dramatische Geschichte um die Päpstin Johanna

    Die Päpstin
    sommerlese

    sommerlese

    Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Der Roman "*Die Päpstin*" von "*Donna W. Cross*" erschien im Jahr 1998. Inzwischen gibt es eine erfolgreiche Verfilmung des Buches, denn dieser Bestseller bot dafür eine fantastische Grundlage.  Johanna gelingt, was anderen verwehrt blieb: Sie erhält eine heilkundliche Ausbildung. Doch sie weiß, dass sie als gelehrte Frau kaum überleben wird. Als Mönch verkleidet, tritt sie ins Kloster Fulda ein. Später gelangt sie in Rom als Leibarzt des Papstes zu großer Berühmtheit – und wird schließlich auf den päpstlichen Thron gewählt. ...

    Mehr
    • 2
  • Besser als ich dachte

    Die Päpstin
    Carlosia

    Carlosia

    02. December 2015 um 10:05 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Klappentext: (Amazon) Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst zum Verhängnis. Nur der Ritter ...

    Mehr
  • ein MUSS für Fans der mittelalterlichen Literatur....

    Die Päpstin
    Flohbock

    Flohbock

    09. November 2015 um 19:40 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    ein MUSS für Fans der mittelalterlichen Literatur.... Die Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen.... die Ungerechtigkeiten die Johanna seit frühester Jugend erfahren muss und wie sie es schafft sich in der  "Männerwelt" , die voller damaliger Klischees ist, zu behaupten haben mich sehr beeindruckt. Eine starke Frau!

  • "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    Die Päpstin
    Nelly87

    Nelly87

    27. October 2015 um 14:49 Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

    INHALT Im bitterkalten Winter des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst zum Verhängnis. Nur der Ritter Gerold, ihr ...

    Mehr
  • weitere