Gillian Flynn

(680)

Lovelybooks Bewertung

  • 1057 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 50 Leser
  • 221 Rezensionen
(193)
(228)
(172)
(57)
(26)

Lebenslauf von Gillian Flynn

Die US-amerikanische Autorin Gillian Flynn wurde 1971 in Kansas City im Bundesstaat Missouri geboren. Im Anschluss an ihren Highschool-Abschluss absolvierte Flynn ein Journalismus-Studium an der University of Kansas und Northwestern University. Nach Beendigung ihres Studiums war sie zunächst als Fernsehkritikerin bei Entertainment Weekly tätig, ehe sie sich ihrem Traumberuf Schriftstellerin widmete. Bereits Gillian Flynns Debütroman Sharp Objects (2006) bekam einige kleinere Preise, bevor ihr mit Finstere Orte und vor allem der US #1 Gone Girl (2012) der große Durchbruch gelang. Inzwischen steht bereits fest, dass alle drei Werke verfilmt werden, der Regisseur von Finstere Orte wird Gilles Paquet-Brenner sein. In ihren Werken setzt sich die Schriftstellerin mit sehr düsteren Themen wie Serienkillern und Satanismus auseinander, als Schauplatz dient ihre Heimat, der Mittlere Westen der USA. Zu ihrer stetig wachsenden Anhängerzahl zählen auch Thriller-Größen wie Steven King.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Abgründiges Familiendrama

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    MikkaG

    MikkaG

    23:22 Rezension zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    Für mich ist dieses Buch kein Thriller. Düster, morbide, manchmal erschreckend, ja - aber kein Thriller. Und für mich ist das auch ok. Allerdings würde ich das englische Original empfehlen - nicht, dass die deutsche Übersetzung schlecht wäre, aber im Original entfaltet die Sprache nochmal einen ganz anderen Sog. Die Spannung liegt weniger in den Mordfällen und deren Aufklärung. Tatsächlich kamen mir diese eher wie ein Aufhänger vor, der Camille dazu zwingt, in ihren Heimatort (scheinbar idyllisch) und zu ihrer Mutter (scheinbar ...

    Mehr
  • Abgründiges Familiendrama

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    MikkaG

    MikkaG

    23:21 Rezension zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    Für mich ist dieses Buch kein Thriller. Düster, morbide, manchmal erschreckend, ja - aber kein Thriller. Und für mich ist das auch ok. Allerdings würde ich das englische Original empfehlen - nicht, dass die deutsche Übersetzung schlecht wäre, aber im Original entfaltet die Sprache nochmal einen ganz anderen Sog. Die Spannung liegt weniger in den Mordfällen und deren Aufklärung. Tatsächlich kamen mir diese eher wie ein Aufhänger vor, der Camille dazu zwingt, in ihren Heimatort (scheinbar idyllisch) und zu ihrer Mutter (scheinbar ...

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift auf dem Cover ist

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 11 austauschen!

    • 39
  • Spannender Psychothriller, der sich zum wahren Pageturner entwickelt!

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    BethDolores

    BethDolores

    18:01 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Inhalt:Amy und Nick sind ein Ehepaar. Ausgerechnet am fünften Hochzeitstag verschwindet Amy spurlos. Bald verdächtigt die Polizei Nick, etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun zu haben. Offensichtlich steckten Amy und Nick in einer Ehekrise, die in einem schrecklichen Verbrechen endete.Meine Meinung:Gone Girl hat von Anfang an das getan, was ein guter Thriller tun soll - er hat mich gefesselt. Gillian Flynn schreibt anschaulich und flüssig. Man kann sich in die Charaktere hineinversetzen und schon ist man gefangen in der ...

    Mehr
  • Bitter, böse und wunderbar geheimnisvoll!

    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    Callso

    Callso

    13:15 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Gillian Flynn hat wieder abgeliefert. Und wie! Wieder nahe am Meisterwerk!Ein Thriller, der keine Wünsche übrig lässt. Atmosphäre, Spannung und Story sind herausragend. Zudem gelingt es der Autorin erneut in beeindruckender Weise verschiedene Charaktere  darzustellen, die das Buch so rund und kunterbunt machen.Und vor allen Dingen ist es die Art und Weise, wie Gillian Flynn die Sache angeht. Die Schreib- und Betrachtungsweise ist so böse, so bitter, so zynisch, sarkastisch und so lebensecht. Hauptperson Libby Day ist eine ...

    Mehr
  • Suchtgefahr

    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    Marlida

    Marlida

    11:06 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Ich habe bis jetzt "Gone Girl" und "Dark Places" von G.F. gelesen und beide Bücher habe ich innerhalb von zwei Tagen ungeachtet sonstiger (eigentlicher) Verpflichtungen verschlungen. Anders als andere Leser es hier beschreiben, war mir die exzentrische Protagonistin Libby von Anfang an sympathisch eben weil sie so eine sarkastische, kämpferische Persönlichkeit hat. Ihre Geschichte wird in Rückblenden und aus der Perspektive anderer Figuren, die an ihrem schweren Schicksal (die Ausrottung ihrer Familie als sie 7 Jahre alt war) ...

    Mehr
  • Gone Girl Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    Seekat

    Seekat

    15:12 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Nach dem ich Cry Baby von G. Flynn gelesen hatte, wollte ich nun auch Gone Girl lesen.Am Wochenende hatte ich nun auch die Zeit dazu. Amy und Nick sind seitv 5 Jahren verheiratet. Ihre Ehe ist auf den Boden der Tatsachen angekommen....Pünktlich zum 5. Hochzeitstag verschwindet Amy. Vor diesem Hintergrund baut sich eine Geschichte auf ,die durch die wechselnde Ich-Perspektive Amys Tagebuch und Nicks Erlebnisse bei der Suche nach Amy getragen werden. Leider kommt manchmal bei der Suche nach Amy etwas lange Weile auf. Im ...

    Mehr
  • Unerwartet schlecht!

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    Jeanne_Darc

    Jeanne_Darc

    Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Es sollte mich vom Hocker stürzen.Es hätte mir Angst einjagen sollen.Es hätte mich fesseln sollen.All dies hätte es machen sollen, hat es aber nicht getan, ich bin enttäuscht von diesem hochgelobten Psychothriller – da waren meine Erwartungen wohl zu hoch…Cover: Das Cover ist sehr schön gemacht und man erwartet sich durch die Aufmachung schon ein bisschen  mehr als der Inhalt dann eigentlich ist.Schreibstil:Der Schreibstil ist aus der Ich-Perspektive und teilweise falls ich mich nicht täusche wurde sogar das ein oder andere ...

    Mehr
    • 7
  • Dunkle Orte der Vergangenheit

    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    14:21 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Dunkle Orte der VergangenheitEs gibt diesen „dunklen Ort“ im Leben von Libby Day auch geographisch. Ihr Elternhaus, in dem sie mit ihren drei Geschwistern und ihrer Mutter (und ihrem hier und da anwesenden „streunenden“ Vater) die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hat.Ein dunkler Ort, denn ihre Familie ist einem Massaker zum Opfer gefallen. Mutter und zwei Schwestern ermordet, sie selbst bei eisiger Kälte aus einem Fenster entkommen (was drei Zehen und Teile von Fingern gekostet hat) und ihr Bruder Ben als Mörder verurteilt.Vor ...

    Mehr
  • Synthetische Protagonisten - intelligenter Plot!

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    wandablue

    wandablue

    Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Von Anfang an kann ich dieses Paar nicht ausstehen, ihn nicht, sie nicht. Nichts auf den ersten über hundert Seiten mag ich, weder das Leben des Paars in New York, ihr Kennenlernen, ihre Verwandtschaft hüben wie drüben – der Umzug nach Missouri. Nick, der Protagonist, also der Ehemann, ist einfach ein echtes Asshole (auf englisch klingt es nicht sooo schlimm). Tatsächlich habe ich meine Ansicht bis zur letzten Seite beibehalten und werde ihn nicht vermissen. Amy, die Ehefrau, hat es für alle Zeiten mit mir versch ... also ...

    Mehr
    • 4
  • weitere