Heike Eva Schmidt

(445)

Lovelybooks Bewertung

  • 855 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 5 Leser
  • 204 Rezensionen
(183)
(182)
(67)
(12)
(1)

Lebenslauf von Heike Eva Schmidt

Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg ­geboren. Nach einem Psychologiestudium war sie zunächst als Journalistin für Radio, TV und Print tätig, ehe sie 2000 ein Stipendium für die DrehbuchWerkstatt München erhielt. Seitdem arbeitet sie als freie Drehbuch­autorin, zum Beispiel für das Bayerische Fernsehen. 2010 erfüllte sie sich ihren Kindheitstraum und begann, Romane zu verfassen. Sie lebt im Süden Münchens im bayerischen Voralpenland. Dort entstehen in ihrer kleinen „Schreibstube“ viele Ideen. „Purpurmond“ ist Heike Eva Schmidts erster Fantasyroman und erschien im März 2012.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Lesemarathon
  • Fragefreitag
  • Buchempfehlung
  • Lesung
  • Beiträge von Heike Eva Schmidt
  • Heike Eva Schmidt ansprechen

Beitrag verfassen...

  • Sage trifft Fantasy

    Die gestohlene Zeit
    Finnja

    Finnja

    12:49 Rezension zu "Die gestohlene Zeit" von Heike Eva Schmidt

    Die gestohlene Zeit von Eva Heike Schmidt erschienen Oktober 2013 im Knaur Verlag   Autorin: Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt heute im Süden von München. Sie arbeitete nach ihrem Studium als Journalistin und schrieb u.a. für Radio, Fernsehen und Zeitschriften. Inzwischen arbeitet sie als Drehbuchautorin. 2010 verwirklichte sie sich ihren Kinheitstraum und fing an Romane zu schreiben. Von ihr stammt auch der in Bamberg spielende Roman "Purpurmond"   Inhaltsangabe: Sommer 1987: Im berühmten Rosengarten-Massiv der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die gestohlene Zeit" von Heike Eva Schmidt

    Die gestohlene Zeit
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    14:04 Rezension zu "Die gestohlene Zeit" von Heike Eva Schmidt

    "Stöhnend fasste ich mit der Hand an die pochende Stelle und spürte etwas Warmes, Klebriges zwischen meinen Haarsträhnen. Ich zog die Hand zurück. Meine Fingerspitzen waren rot von frischen Blut."Selten begegnen dem Leser so schlichte und gleichzeitig wunderschöne Cover wie in "Die gestohlene Zeit" von Heike Eva Schmidt. Mit einer der Gründe, warum ich auf dieses Buch aufmerksam wurde, doch leider versprach das Cover mehr als ich letztendlich bekam.Der Einstieg in "Die gestohlene Zeit" fällt sehr leicht und der Leser wird sofort ...

    Mehr
  • Problematische Hauptfigur, aber ein wichtiges Thema

    Moorseelen
    pelznase

    pelznase

    14:22 Rezension zu "Moorseelen" von Heike Eva Schmidt

    Mit langen Vorreden hält sich diese Geschichte wahrlich nicht auf. Bereits der Prolog lässt deutlich durchblicken, dass auf den folgenden Seiten etwas wirklich Grauenvolles auf den Leser wartet. Das macht natürlich neugierig. Da habe ich schnell weitergeblättert. Zunächst war ich allerdings nicht so richtig angetan. Vor allem nicht von Feline. Ja, ihre Mutter ist vor nicht allzu langer Zeit gestorben und Feline trauert noch immer. Ja, ihr Vater hat sich ziemlich schnell eine ziemlich junge neue Frau gesucht. Und ja, er versucht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Purpurmond
    Knorke

    Knorke

    Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Die ersten und bisher einzigen Zeitreise-Romane, die ich bis jetzt gelesen haben, waren die der Edelsteintriologie. Da ich nun aber das Thema Zeitreisen sehr spannend finde und gegen ein paar lustig verpackte Geschichtsstunden (die ich wirklich bitter nötig habe^^) auch nichts einzuwenden habe, dachte ich mit Purpurmond kann man ja hoffentlich nicht so viel verkehrt machen. Zum Glück haben wir hier keinen Abklatsch von Rubinrot, sondern eine schöne, neue Idee. Das einzige, was ich mit Rubinrot vergleichen könnte, ist der ...

    Mehr
    • 2
  • Die gestohlene Zeit - Heike Eva Schmidt

    Die gestohlene Zeit
    Nefertari35

    Nefertari35

    09:06 Rezension zu "Die gestohlene Zeit" von Heike Eva Schmidt

    Kurze Inhaltsangabe:Die junge Studentin Emma liebt Sagen und Legenden über alles. Als es die Möglichkeit gibt, als Betreuerin einer 12. Klasse in die Dolomiten zu reisen, ergreift sie diese, auch wenn die Aussicht, den Tag mit einem Haufen pupertierender Teenager zu verbringen, nicht so prickelnd ist. Die Dolomiten sind bekant für die Legende des Zwergenkönigs Laurin, dessen Geschichte Emma erst kürzlich gelesen hat.Die junge Frau findet auf der Wanderung einen mysteriösen Ring, der ihr von zwei der Schüler gewaltsam abgenommen ...

    Mehr
  • Hexe, Hexe du sollst brennen...

    Purpurmond
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    14:41 Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Cat ist neu in Bamberg und bekommt die Abneigung ihrer Mitschüler, hauptsächlich durch die Clique um Liebling Sina, voll zu spüren. Bei einer Party im Bamberger Drudenhaus tappt sie von ihren Feindinnen eingesperrt in eine Falle der magischen Art. Ein kupferner Halsreif lässt sich nicht mehr abnehmen, und mithilfe eines altertümlichen Gedichts landet Cat im Bamberg der Vergangenheit. Ausgerechnet 1630, dem Höhepunkt der Hexenverbrennungen! Sie freundet sich mit Dorothea an, einer jungen Heilerin, die vom grausamen Richter Förg ...

    Mehr
  • Zeitreise zu den Scheiterhaufen Bambergs

    Purpurmond
    joleta

    joleta

    21:00 Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Klappentext: Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht … Ich meine dazu: Ein Jugendbuch, das total meinen Nerv ...

    Mehr
  • Manchmal zieht es sich, sonst sehr nett

    Purpurmond
    jojoday

    jojoday

    21:01 Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Ich habe das Buch an einem Tag durch gelesen. Es fesselt einen, aber nicht von Anfang an. Am Anfang war es etwas schwieriger in die Geschichte hinein zukommen. Zudem mir auch die Hauptprotagonisten am Anfang nicht wirklich sympathisch war. Das ändert sich dann jedoch schnell. Auch die Geschichte wird dann wirklich interessant und aufregend!Die Geschichte ist wirklich gut geschrieben und ich müsste häufiger Lachen über ihre Gedanken oder was sie sagte. Das Ende finde ich auch sehr gelungen. Das Buch ist super zum Zwischendurch lesen!

    Mehr
  • Ein Fluch und eine junge Liebe ...

    Purpurmond
    Sunny87

    Sunny87

    20:06 Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Die 17 Jährige Caitlin zieht mit ihren Eltern nach Bamberg. Dort besucht sie eine neue Schule, auf welcher sie eine Außenseiterin ist. Sie wird von einer Gruppe Mädchen fies behandelt und findet keinen Anschluss. Als sie eines Tages zu einer Party in das Drudenhaus eingeladen wird, passiert das Unfassbare. Cat findet einen alten Halsreif im Gemäuer und legt ihn sich um. Sie wird ohnmächtig und als sie wieder erwacht findet sie sich im Bamberg des 17. Jahrhunderts wieder. Schon der Klappentext hatte mich neugierig gemacht. Als ...

    Mehr
  • sehr spannend

    Purpurmond
    Ignatia

    Ignatia

    15:19 Rezension zu "Purpurmond" von Heike Eva Schmidt

    Klappentext Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstückmit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überflusslässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohlverzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …Über den AutorHeike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und ...

    Mehr
  • weitere