Hilke Rosenboom

(286)

Lovelybooks Bewertung

  • 412 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 5 Leser
  • 53 Rezensionen
(123)
(91)
(54)
(15)
(2)

Lebenslauf von Hilke Rosenboom

Hilke Rosenboom wurde am 11.Mai 1957 auf Juist, einer der ostfriesischen Inseln, geboren. Sie stammte aus einer uralten Seemannsfamilie und wuchs auf den Inseln Juist und Baltrum auf. Rosenboom studierte in Kiel Linguistik und besuchte die Journalistenschule in Hamburg. Nach 15 Jahren als Reporterin beim Stern begann sie Romane für Kinder und Jugendliche zu schreiben. Ihre bekanntesten Bücher sind: "die Teeprinzessin" und "das falsche Herz des Meeres". Sie lebte in Hamburg bis 2008 mit ihrem Mann und zwei Kindern, wo sie am 15.August starb.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Abenteuer vor toller Kulisse - leider mit Schwächen

    Das falsche Herz des Meeres
    PaperPrincess

    PaperPrincess

    11. July 2014 um 12:14 Rezension zu "Das falsche Herz des Meeres" von Hilke Rosenboom

    „Kurz blickte sie in Hanribs von der Krankheit gezeichnetes blasses Gesicht, dann schloss sie die Augen und nahm den Anblick seiner dunkelgrünen Augen und des blassblauen Himmels mit in den Schlaf.” Seite 154 Zum Inhalt:Alles beginnt 1854 auf Wangerooge. Leevke, die Tochter eines bekannten Seefahrers, ist 14, als sie plötzlich allein mit ihrer kleinen Schwester dasteht. Beim Versuch an Geld zu kommen, geht alles schief und Leevke wird von ausländischen Seemännern geraubt. Kurz darauf erobert der junge Hanrib das Schiff und ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    -tina-

    -tina-

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). ...

    Mehr
    • 1342
  • Unterhaltsames, einfach lesbares Buch :)

    Die Teeprinzessin
    Steeerndlliii

    Steeerndlliii

    22. June 2014 um 23:01 Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

    Zu der Inhaltsangabe schreibe ich nichts, diese wurde schon oft beschrieben. Mir hat die Geschichte im Grossen und Ganzen gut gefallen. Betty empfand ich als ein symphatisches Mädchen, welches zu Beginn der Geschichte zwar noch etwas naiv ist, sich aber im Laufe der Geschichte zu einer jungen, starken Frau weiterentwickelte. Bettys abenteuerliche Reise um die ganze Welt war spannend zu lesen und es war interessant, viele neue Orte im Verlaufe der Geschichte kennenzulernen. Zudem machte mir das Lesen richtig Lust auf eine warme ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe" von Colleen Houck

    Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe
    Lainybelle

    Lainybelle

    zu Buchtitel "Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe" von Colleen Houck

    Hallo zusammen, seit einer Weile läuft auf unserem Blog ein Gewinnspiel. Hier möchte ich noch einmal darauf aufmerksam machen.Der Gewinner darf sich eines der angehängten Bücher aussuchen (es sind alles Taschenbücher). Wir freuen uns auf weitere Teilnehmer!http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2014/01/neujahrs-gewinnspiel.html

    • 2
  • Tee und Bücher...

    Die Teeprinzessin
    Ceciliasophie

    Ceciliasophie

    10. January 2014 um 21:51 Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

    Tee und gute Bücher sind (für mich) auf magische Weise miteinander verbunden. "Die Teeprinzessin" ist ein grundsolides Buch, das toll geschrieben ist. An ein paar Stellen zieht es sich etwas in die Länge, weshalb es auch keine fünf Sterne von mir gibt. Doch es ist ein perfektes Buch für kalte oder regnerische Tage gepaart mit einer guten Tasse Tee.

  • Der Zauber des Tees

    Die Teeprinzessin
    Amelien

    Amelien

    06. January 2014 um 20:01 Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

    Dieses Buch hatte ich zufällig in der Buchhandlung beim stöbern gefunden. Der Titel und die Aufmachung haben mich sofort neugierig gemacht.Es ist eine schön erzählte Geschichte.Die Geschichte wird eher in sanften Tönen erzählt und doch stolpert Betty von ein Abenteuer ins nächste. Sie reist um die halbe Welt nur um ihren Tee zurückzugwinnen.Die Charkatere sind liebevoll beschrieben, man merkt das sich die Autorin hier viel Mühe gegeben hat. Teilweise hat man das Gefühl selbst dort zu sein, den Tee zu riechen und zu ...

    Mehr
  • Spannendes Buch für Mamas die gerne den Kindern vorlesen,

    Wenn das kein Weihnachten ist!
    Sonnenschein01

    Sonnenschein01

    27. November 2013 um 19:27 Rezension zu "Wenn das kein Weihnachten ist!" von Hilke Rosenboom

    Diese Geschichten sind spannend, lustig und man könnte gerade so weiterlesen.Ich lese es gerade meinem 7 jährigen Sohn vor, als gute Nacht Geschichte, ich würde sagen es ist ein Zauberbuch, denn bevor man die Geschichtevorliest - klappt das andere wie von alleine, weil es so spannend ist- wie es wohl weitergeht- gibt es nun einen Weihnachtsmann ?

  • Teeliebhaber aufgepasst!

    Die Teeprinzessin
    Selinavo

    Selinavo

    09. November 2013 um 13:20 Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

    Das Buch war für mich mal etwas neues. Das Cover fand ich super, sodass ich es mir einfach mal gekauft habe, aber es lange Zeit nicht gelesen hatte. Nur als ich anfing, konnte ich kaum noch aufhören. Die Geschichte ist sehr authentisch erzählt und passt super zu der Zeit. Nebenher konnte man auch noch etwas über die Geschichte des Tees erfahren, was ich wirklich sehr interessant war. Das Buch zeigt eine Liebesgeschichte auf, die mehr Hürden gar nicht haben könnte! Das Ende fand ich nur leider nicht so ansprechend, weshalb ich ...

    Mehr
  • Plötzlich stand da ein Pferd...

    Ein Pferd namens Milchmann
    MissKitty

    MissKitty

    07. November 2013 um 15:30 Rezension zu "Ein Pferd namens Milchmann" von Hilke Rosenboom

    Herman ist krank und schmiert sich gerade ein Brot als er ein Geräusch hört, er schaut nach und sieht ein riesiges Pferd auf der Terasse stehen! Doch nicht nur bei Herman, auch bei seinem Freund taucht ein Pferd auf. Das kann doch kein Zufall sein? Und ehe sich die beiden Jungs versehen, stecken sie mitten in einem Abenteuer. Sie landen in einem Altenheim und sind Verbrechern auf der Spur.Hilke Rosenboom hat einen leichtverständige Schreibweise. Ihr Buch "Ein Pferd namens Milchmann" ist lustig und auch ein bisschen abgedreht. In ...

    Mehr
  • Mädchenabenteuer von Wangerooge bis Marokko

    Das falsche Herz des Meeres
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Rezension zu "Das falsche Herz des Meeres" von Hilke Rosenboom

    Dieses Buch hat jede Menge euphorische Rezensionen bei Amazon. Hier hat sich noch keiner dazu geäußert, deshalb melde ich mich mal zu Wort, komme mir allerdings etwas mies vor. Ich fand es eher albern.Eine Abenteuergeschichte. Die 14jährige Leevke lebt auf Wangerooge, es ist 1854, sie wird durch einen dummen Zufall von Piraten verschleppt und befreit, landet in Marokko, später in Venedig...Ja, es ist abenteuerlich, man schnuppert Seeluft und lustwandelt im Orient. Die Geschichte ist wirklich schön erzählt. Aber nach spätestens ...

    Mehr
    • 2
  • weitere