Jodi Picoult

(5795)

Lovelybooks Bewertung

  • 4491 Bibliotheken
  • 195 Follower
  • 118 Leser
  • 1112 Rezensionen
(2604)
(2036)
(899)
(196)
(60)
Jodi Picoult

Lebenslauf von Jodi Picoult

Die Schriftstellerin Jodi Lynn Picoult wurde am 19. Mai 1966 in Nesconset auf Long Island, New York geboren. Sie studierte Creative Writing an der Princeton University, und machte dort 1987 ihren Abschluss. Anschließend machte sie ihren Master an der Harvard University im Fach Pädagogik. Mit Ihrem Buch „Nineteen Minutes“, das 2007 erschienen ist, hat sich Jodi Picoults auf Anhieb auf Platz 1 der Bestseller-Liste der New York Times geschrieben und hielt sich dort auch wochenlang. Das Buch beschreibt sehr feinfühlig einen Schüleramoklauf in einer fiktiven Kleinstadt. Auch ihr folgendes Buch „Change Of Heart2", das im März 2008 herausgegeben wurde, erreichte aus dem Stand die Spitzenreiterposition. Jodi Picoult schreibt neben Literatur auch „Wonder Woman“-Comics. Bekannt ist sie auch für Romane aus dem so genannten „Chick lit-Genre“. Diese Unterhaltungsliteratur richtet sich vor allem an junge Frauen. Ihr Buch überaus erfolgreiches Buch "Beim Leben meiner Schwester" wurde mit Cameron Diaz verfilmt. Jodi Picoult ist verheiratet und lebt mit ihrem Ehemann und den drei Kindern in New Hampshire.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Jodi Picoult
  • Jodi Picoult ansprechen
  • Leserunde zu "Das Bild der Zeit" von Ruprecht Günther

    Das Bild der Zeit
    Ruprecht

    Ruprecht

    zu Buchtitel "Das Bild der Zeit" von Ruprecht Günther

    Liebe Lovelybooker, ich möchte eine Leserunde starten für meinen Roman "Das Bild der Zeit." Der Adakia-Verlag spendet dazu zehn Bücher. Worum geht es? Berlin 2010: Sigi Schnitzler, ein mittelloser, aber inspirierter Künstler, malt so merkwürdige Gemälde wie "Das Bild der Macht" oder "Das Bild des Windes." Das seltsamste von allen ist "Das Bild der Raumes." Es zieht den Betrachter in seine inneren Räume und konfrontiert ihn mit seinen Geheimnissen und Untiefen. Sigi ist wie besessen von der Idee, auch das Pendant zu malen: Das ...

    Mehr
    • 152
    Floh

    Floh

    28. August 2015 um 11:23
    Beitrag einblenden
    Ruprecht schreibt Ich finde, manchmal ist es einfach nur gut, Fragen zu stellen - Antworten muessen wir uns alle selber geben - ueber unsere Identitaet, unsere Stellung im und unsere "Heldenreise" durch ...

    Ich lese parallel einen Roman zum Thema Holocaust und Judenvernichtung von Jodi Picault. Wenn man soetwas liest fragt man sich leider schon wer man ist und wer man wird. Je nachdem welche Mächte ...

  • Tolle Idee, schwache Umsetzung des Themas Sterbehilfe

    In einer regnerischen Nacht
    LeseBlick

    LeseBlick

    26. August 2015 um 20:33 Rezension zu "In einer regnerischen Nacht" von Jodi Picoult

    InhaltsangabeEin Mord aus Liebe und auf Verlangen.Cameron und Allie MacDonald führen eine glückliche Ehe – bis zu dem Tag, als Camerons Cousin seine von Schmerzen gepeinigte todkranke Frau umbringt. Ein Mord aus Liebe und auf Verlangen. Doch Cameron vertritt als örtlicher Polizeichef das Gesetz und verhaftet Jamie. Seine Frau Allie dagegen billigt Jamies Tat, und so geht schließlich ihre Ehe zu Bruch. Erst im Gerichtssaal sehen sie sich wieder: Als Camerons Cousin freigesprochen wird, stellt sich für das Paar die Frage, ob es ...

    Mehr
  • Beim nächsten Mal wieder...

    In den Augen der anderen
    frannzi_bookworm

    frannzi_bookworm

    26. August 2015 um 07:57 Rezension zu "In den Augen der anderen" von Jodi Picoult

    Vorweg die Anmerkung: Ich liebe Bücher von Jodie Picoult – ich finde die Mischung aus Übernatürlichem, moralischem und ethischem Verhalten und ganz normalen „Beziehungsthemen“ großartig. Von diesem Buch war ich aber über weite Strecken etwas enttäuscht. In dem Buch „In den Augen der anderen“ (Originaltitel „House Rules“ – ich empfehle stets die Originalausgabe zu lesen) geht es um die Familie Hunt. Die Familie, das sind Emma und ihre Söhne Jakob und Theo. Der Vater der beiden verließ die Familie schon früh, kurz nachdem ...

    Mehr
  • Interessantes Thema, leider nicht so gut umgesetzt

    In einer regnerischen Nacht
    smilee_lady1988

    smilee_lady1988

    26. August 2015 um 07:51 Rezension zu "In einer regnerischen Nacht" von Jodi Picoult

    Ich bin ein grosser Fan der Autorin und daher habe ich mich sehr auf das Buch gefreut - auch wenn es mich eine Weile begleitet hat. Dies lag jedoch an mir und nicht an dem Buch.Wie in vielen von Jodi Picoults Büchern geht es hier wieder um ein Umstrittenes Thema: Euthanasie (Sterbehilfe). In diesem Fall möchte die Frau von Jamie, der ein Cousin von Polizeichef Cameron ist, dass ihr Mann sie umbringt. Dieser erfüllt ihr den Wunsch und stellt sich anschliessend seinem Cousin.Die Gründe weshalb Jamie seiner Frau den Wunsch erfüllt ...

    Mehr
  • Eine unheimlich starke Geschichte, verstörend, großartig!

    Bis ans Ende der Geschichte
    Monika58097

    Monika58097

    Rezension zu "Bis ans Ende der Geschichte" von Jodi Picoult

    Sage Singer fühlt sich schuldig am Tod ihrer Mutter, die bei einem Autounfall ums Leben kam. Sage hat seit dem Unfall Narben im Gesicht und fühlt sich hässlich. Sie ist leidenschaftliche Bäckerin, ein Beruf, der es ihr ermöglicht, in der Dunkelheit zu arbeiten. Die junge Frau besucht eine Trauergruppe. Dort lernt sie den über 90-jährigen Josef Weber kennen. Eine außergewöhnliche Freundschaft entwickelt sich zwischen den beiden. Doch dann kommt der Tag, an dem Josef ihr aus seiner Vergangenheit erzählt, aus seiner ...

    Mehr
    • 2
  • Kriminalroman mit Liebe und Verrat

    Mercy
    DaniW

    DaniW

    23. August 2015 um 21:29 Rezension zu "Mercy" von Jodi Picoult

    Eine Kleinstadt in Massachusetts wird aufgewühlt, als hier ein Mordfall verhandelt wird. Ein spektakulärer Auftritt garantiert James, dem mutmaßlichen Mörder, ausreichend Bekanntheit: Er fährt vor das Polizeipräsidium und erklärt öffentlich, er habe seine Frau Maggie umgebracht. Und er hat sie gleich in seinem Wagen mitgebracht... In einem Wirbel aus Liebe, Verrat und Affären schlingt sich dieser Roman um mehrere Hauptpersonen: Neben James und Maggie sind weitere zentrale Figuren Cameron, der Polizist im Ort, seine Frau Allie und ...

    Mehr
  • Harter Stoff

    Bis ans Ende der Geschichte
    nic

    nic

    Rezension zu "Bis ans Ende der Geschichte" von Jodi Picoult

    Sage Singer ist eine junge Bäckerin und ein psychisches Wrack. Bei einem Autounfall, den sie verursacht hat, kam ihre Mutter ums Leben, was Sage sich bis heute nicht verziehen hat. Nicht nur ihre Seele ist gezeichnet, auch ihr Gesicht, das sie gekonnt hinter langen Haaren und hinter ihrem Beruf versteckt, den sie nachts ausüben kann, wenn sie nichts mit Menschen zu tun haben muss. Seit dem Unfall besucht Sage eine Trauergruppe, in der sie irgendwann einen Mann kennenlernt: Josef Weber ist 90 Jahre alt und kommt aus Deutschland. ...

    Mehr
    • 2
  • "Schuldig" - Jodi Picoult: Ist wirklich immer alles so, wie es scheint?

    Schuldig
    Bellchen

    Bellchen

    20. August 2015 um 22:47 Rezension zu "Schuldig" von Jodi Picoult

    Ein Wort hätte alles verändern können. Ein Wort hätte sich ausbreiten können wie Feuer.Ein Wort hätte sie beide retten können. – S.204 Erster Satz: Wenn du merkst, dass deine Tochter verschwunden ist, breitet sich eine Eiseskälte in deiner Magengrube aus, deine Beine tragen dich nicht mehr. Inhalt: Die Liebe eines jungen Mannes, die plötzlich in Gewalt umschlägt, die Ohnmacht seines Opfers und die Macht längst vergessener Ereignisse – präzise, berührend und mit beeindruckender Menschenkenntnis erzählt Weltbestsellerautorin Jodi ...

    Mehr
  • Eine sehr konstruierte Hexenjagd

    Die Hexenjagd von Salem Falls
    Krimifee86

    Krimifee86

    13. August 2015 um 17:12 Rezension zu "Die Hexenjagd von Salem Falls" von Jodi Picoult

    Klappentext: Salem Falls, Neuengland – einst verbreiteten Hexenprozesse in dem verschlafenen Provinznest Angst und Schrecken. Als der Fremde Jack St. Bride auftaucht, zerbricht die trügerische Idylle aufs neue, und die Vergangenheit lebt noch einmal auf. Salem Falls, die weißen Türme kleiner Holzkirchen ragen in den Himmel. Nichts erinnert mehr an die dunklen Tage der berüchtigten Hexenjagden, die hier einst stattfanden. Als der Zufall Jack St. Bride in das malerische Provinzstädtchen verschlägt, möchte er nur eines – seine ...

    Mehr
  • Die Macht des Zweifels

    Die Macht des Zweifels
    nasa

    nasa

    13. August 2015 um 10:55 Rezension zu "Die Macht des Zweifels" von Jodi Picoult

    Bisher habe ich noch nichts von Jodi Picoult gelesen gehabt, habe aber immer gutes von ihr gehört. Als mir dann das Buch „Die Macht des Zweifels“ in die Hände fiel, habe ich es sofort mitgenommen und gelesen. Ich muss sagen ich bin begeistert. Bis auf ein paar längere Stellen die den Prozess betreffen war das Buch wirklich toll. Dies ist kein Buch was man mal eben so nebenbei lesen kann. Es hat wirklich Tiefgang. Es bringt einem zum Lachen und zum Weinen, aber vor allem zum Nachdenken. Nina Frost ist Staatsanwältin, sie ist gut ...

    Mehr
  • weitere