Johannes Mario Simmel

(590)

Lovelybooks Bewertung

  • 472 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 7 Leser
  • 42 Rezensionen
(179)
(236)
(133)
(32)
(10)

Lebenslauf von Johannes Mario Simmel

Die Eltern von Johannes Mario Simmel stammen beide aus Hamburg. Gingen gemeinsam nach Wien, wo Simmels Mutter Lisa als Lektorin bei einer Filmgesellschaft arbeitete und sein jüdischer Vater als Chemiker. Simmel wuchs in England und Österreich auf. Sein Abitur machte er in Wien und absolvierte abschließend eine Ausbildung zum Chemie - Ingenieur. Sein Vater floh vor den Nationalsozialisten nach England. Johannes blieb mit seiner Schwester und seiner Mutter in Wien, wurden aber sehr oft von der Gestapo verhört. Fast die ganze Verwandschaft Simmels, väterlicherseits starb im zweiten Weltkrieg in Konzentrationslagern. Nach dem zweiten Weltkrieg arbeitete Simmel als Journalist und Dolmetscher für die amerikanische Militärregierung in Österreich. Er schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen und Drehbücher. 1949 erschien sein erster Roman "Mich wundert dass ich so fröhlich bin" der sofort ein voller Erfolg wurde. 1950 siedelte er nach München über und arbeitete für verschiedene Zeitschriften unter anderem für "Quick." Für diese Zeitschrift verfasste er auch die Reihe "Es muss nicht immer Kaviar sein" die er später zu einem Roman machte. Durch diesen großen Erfolg beschloss Simmel nur noch als Schriftsteller tätig zu sein. Ab 1963 widmete er sich ganz dem Schreiben. Simmel war bekannt für seine ausgefeilten Recherchen, vor allem an Brennpunkten. In seinen Bücher nimmt er immer wieder gefährliche Themen auf wie Drogenhandel, Genmanipulation oder Ausländerfeindlichkeit. Johannes Mario Simmel war dreimal verheiratet und hatte zahlreiche Geliebte. Seine zweite Frau Lulu, war seine große Liebe zu der er auch nach einer Scheidung wieder zurückkam und bei ihr blieb bis zu ihrem Tod. Am 1. Januar 2009 starb Johannes Mario Simmel in Zug in der Schweiz.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...