John Green

(15550)

Lovelybooks Bewertung

  • 13181 Bibliotheken
  • 409 Follower
  • 356 Leser
  • 1407 Rezensionen
(9101)
(4126)
(1764)
(449)
(110)

Lebenslauf von John Green

John Michael Green wurde am 24. August 1977 in Indianapolis, Indiana geboren. Bekannt wurde er durch den Videoblog, den er zusammen mit seinem Bruder Hank Green betreibt. Mittlerweile zählt es zu den 100 meistgesehenen auf YouTube. Green wuchs in Orlando, Florida auf, besuchte die Indian Springs Schools in Birmingham, Alabama und studierte anschließend Englisch und Vergleichende Religionswissenschaften am Kenyon College Ohio. Sein erstes Berufsziel war Pastor, welches er nach nach einschneidenden Erfahrungen als Kaplan in einem Kinderkrankenhaus verwarf. Sein Debütroman »Eine wie Alaska« wurde international ausgezeichnet, u.a. mit dem »Michael L. Printz Award« für besonderes Verdienste um die Jugendliteratur. Die deutsche Ausgabe war 2008 gleich zweimal für den »Jugendliteraturpreis« nominiert. Im Juli 2012 erschien sein mittlerweile weltberühmter Roman auf dem deutschsprachigen Buchmarkt unter dem Titel "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • humorvoll und tiefgreifend

    Margos Spuren
    DamlaBulut

    DamlaBulut

    26. May 2016 um 06:49 Rezension zu "Margos Spuren" von John Green

    Der achtzehnjährige Quentin steht kurz vor seinem Hisghschool-Abschluss. Er ist ein gewöhnlicher Junge, der im Highschool-Leben untergeht.Mit seinen Freunden Ben und Radar spielt er gerne Videospiele und liebt sein langweiliges, strukturiertes Leben.Eines Nachts erscheint die Nachbarin, Margo Roth Spiegelmann, an seinem Fenster, um Quentin zu ihrem Komplizen, für eine Racheaktion zu machen.Als Kinder haben die zwei gemeinsam gespielt doch nach und nach haben sie sich auseinandergelebt. Deswegen ist Quentin umso erstaunter, dass ...

    Mehr
  • Ein Buch mit Liebe, Trauer und Schmerz.

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Contagious

    Contagious

    24. May 2016 um 00:39 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Ich liebe dieses Buch. Ich habe gelacht und geweint. Von Anfang an war die Geschichte von Hazel und Augustus traumhaft schön.Das Ende ist so traurig und nimmt eine überraschende Wendung. Wer dieses Buch nicht gelesen hat, verpasst viel!

  • Meine Meinung zu dem Buch "Margos Spuren" von John Green

    Margos Spuren
    Annas_bookworld

    Annas_bookworld

    22. May 2016 um 01:20 Rezension zu "Margos Spuren" von John Green

    Ich finde, der Anfang des Buches war noch gut, als Margo und Quentin sich zusammen an Margos Freunden gerächt haben. So wie auch noch als die Jungs zusammen nach ihren Spuren gesucht haben. Es war spannend und lustig zugleich, doch das Ende hat mir leider gar nicht gefallen... Deswegen leider nur 2 Sterne von mir.

  • Wie kann man den kurz bevorstehenden Tod eigentlich ertragen?

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    MajaK

    MajaK

    21. May 2016 um 12:25 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Ein sehr ergreifender, wunderschöner Liebesroman! Green schafft es fabelhaft, eine hochdramatische, sehr traurige Thematik ohne Kitsch und billigen Herzschmerz vom Anfang bis zum Ende mitreißend auszuformulieren. Liebe kann auch angesichts des kurz bevorstehenden Todes noch kleine und große Wunder bewirken! Zwei sehr mutige Menschen treffen, lieben und helfen sich! Eine auch mutmachende Geschichte!

  • Eigentümliche Jugendgeschichte

    Margos Spuren
    Loki_Laufeyson

    Loki_Laufeyson

    21. May 2016 um 12:18 Rezension zu "Margos Spuren" von John Green

    Hallo!Über "Margos Spuren" hat man ja schon so einiges gehört und von John Green auch... naja, dass war jedenfalls mein erstes Buch von John Green. Es geht um Quentin, der seit Jahren für die mythenunrankte Margo Roth Spigelmann schwärmt. Sie kennen sich schon seit sie denken können und waren früher gute Freunde, doch mit der Zeit haben sie sich voneinander entfernt. Sie gehört zu den sogennnten beliebten Leuten, wogegen er eher ein Außnseiter ist. Bis Margo eines Nachts vor Quentins Fenster steht und ihn um Hilfe bittet. ...

    Mehr
  • Eine wie Alaska

    Eine wie Alaska
    gabiliest

    gabiliest

    21. May 2016 um 12:02 Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Miles hat keine richtigen Freunde und führt ein langweiliges Leben. Nach den Sommerferien geht er auf ein Internat und freundet sich mit Alaska, dem Colonel und Takumi.Alaska ist ein merkwürdiges Mädchen. Sie hat unglaubliche Stimmungsschwankungen und redet oft kryptisch.In einer Nacht spielen der Colonel, Alaska und Miles Wahrheit oder Pflicht und betrinken sich. Danach geschieht etwas Schreckliches. Meine Meinung:Ich habe das Buch auf Instagram gesehen und es hat mich irgendwie angesprochen. Dann habe ich's mir gekauft und die ...

    Mehr
  • ... letzte Worte ...

    Eine wie Alaska
    Levenya

    Levenya

    21. May 2016 um 11:41 Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Eine wie Alaska John Green gehört zu den Popstars unter den jungen Autoren. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit der CORINE, dem Printz Award und dem Deutschen Jugendliteraturpreis.Der 1977 geborene Autor studierte Englische Literaturwissenschaft und Vergleichende Religionswissenschaft. Schon mit seinem Debüt ›Eine wie Alaska‹ erlangte er Kultstatus unter den jugendlichen Lesern. Auch seine Jugendromane ›Die erste Liebe - nach 19 vergeblichen Versuchen‹ und ›Margos Spuren‹ wurden vielfach ausgezeichnet und fanden ...

    Mehr
  • Hazel Grace, Augustus Walters und der Tulpenholländer.

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    __simsalabimsabrina

    __simsalabimsabrina

    20. May 2016 um 19:25 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Die Protagonisten Hazel Grace & Augustus Walters sind mir auf Anhieb sofort sympatisch. Der Schreibstil von Herr Green gefällt mir sehr gut, sehr flüssig und verständlich. Eine traurige und humorvolle Liebesgeschichte mit einem ernsthaften Thema, der Krebs. Das ganze Werk wurde in der Ich-Perspektive von Hazel geschrieben.Ich muss auch ehrlich sagen, hätte ich erst den Film gesehen, hätte ich dass Buch nicht gelesen. Da der Film mir gar nicht gefällt.Von mir eine Kaufempfehlung.   

  • Traurig mit viel Gefühl

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Amelie-Francis

    Amelie-Francis

    19. May 2016 um 19:02 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Nun ich bin von dem Buch von Gefühlen überrollt worden, aber im positiven Sinne.Wir denken immer uns passiert es nicht, an Krebs zu erkranken. Aber es kann jeden treffen.In der Geschichte wird über die Krankheit gesprochen. Es betifft Jugendliche die sich treffen und zueinander finden. Die erzählt von Ihren Gedanken und Gefühlen, es wird nichts beschönigt und verschleiert. Es ist so wie es ist. Meine Gefühle sind Achterbahn gefahren und ich habe mitgelitten. Ich sage nur sehr gutes Buch, sehr, sehr gutes Buch.

  • Coming-of-age-Roman, ohne erwachsen zu werden

    Paper Towns by Green, John (2013) Paperback
    Soeren83

    Soeren83

    19. May 2016 um 09:56 Rezension zu "Paper Towns by Green, John (2013) Paperback" von John Green

    Racheakt, Schnitzeljagd, Roadtrip: John Greens pfiffig geschriebener Coming-of-Age-Roman beginnt damit, dass Margo mit ihrem Jugendfreund Quentin vermeintlich untreuen und unfairen Schulkameraden in einer unvergesslichen Nacht böse Streiche spielt. Am nächsten Morgen ist Margo verschwunden - zum x-ten Mal - und es ist schnell nur noch Quentin, der sich um sie sorgt. Er schafft es, von Margo hinterlassene Spuren richtig zu deuten; letztlich ist es aber ein von Margo nicht beabsichtigter Hinweis, der ihn zu ihr führt. Dafür ist ein ...

    Mehr
  • weitere