John Green

(2847)

Lovelybooks Bewertung

  • 2968 Bibliotheken
  • 113 Follower
  • 127 Leser
  • 523 Rezensionen
(1753)
(730)
(273)
(62)
(15)
John Green

Lebenslauf von John Green

John Michael Green wurde am 24. August 1977 in Indianapolis, Indiana geboren. Bekannt wurde er durch den Videoblog, den er zusammen mit seinem Bruder Hank Green betreibt. Mittlerweile zählt es zu den 100 meistgesehenen auf YouTube. Green wuchs in Orlando, Florida auf, besuchte die Indian Springs Schools in Birmingham, Alabama und studierte anschließend Englisch und Vergleichende Religionswissenschaften am Kenyon College Ohio. Sein erstes Berufsziel war Pastor, welches er nach nach einschneidenden Erfahrungen als Kaplan in einem Kinderkrankenhaus verwarf. Sein Debütroman »Eine wie Alaska« wurde international ausgezeichnet, u.a. mit dem »Michael L. Printz Award« für besonderes Verdienste um die Jugendliteratur. Die deutsche Ausgabe war 2008 gleich zweimal für den »Jugendliteraturpreis« nominiert. Im Juli 2012 erscheint sein aktueller Roman auf dem deutschsprachigen Buchmarkt unter dem Titel "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • ein grandioses Buch über Liebe, Verlust und Tod

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    missesbooklover

    missesbooklover

    17:59 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    John Greenes "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hat mich tief bewegt. Ihm gelingt es großartig die Waage zwischen Traurigkeit, Verzweiflung und Humor und Liebe zu halten. Auch als Erwachsener kann man sich in die jugendlichen Protagonisten versetzen. Alle Figuren leuchtet er wunderbar feinfühlig ist.Absolute Leseempfehlung. Ein Buch, das einen so schnell nicht wieder los lässt!

  • Willkommen im Internat

    Eine wie Alaska
    claude20

    claude20

    Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Miles Halter ist 16 Jahre alt und will endlich etwas erleben. Zu Hause in Florida passiert nicht viel. Sein Leben ist langweilig und so überredet er seine Eltern dazu ihm auf ein Internat zu schicken.Auf diesem Internat teilt er sein Zimmer mit Chip, der von allen nur der Colonel genannt wird. Durch ihn lernt er die lebenslustige, durchgeknallte, aber auch launische Alaska kennen. Miles ist fasziniert von diesem Mädchen und verliebt sich sofort in sie. Zusammen durchleben sie ihre Schulzeit, indem sie Streiche aushecken, heimlich ...

    Mehr
    • 2
  • *VOLL* Wanderbuch zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Sarlascht

    Sarlascht

    zu Buchtitel "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    (keine Ahnung, warum der Beitrag so seltsam aussieht)Hallo zusammen!Hatte das Glück, das oben genannte Buch, in der Leserunde lesen zu dürfen, jetzt möchte ich es gerne mit euch teilen! Verschicken würde ich es Anfang/Mitte nächster Woche, damit ich noch etwas bei der Leserunde mitschauen kann.Ein kleines Detail, was ich nicht verschweigen möchte. Ich komme aus Österreich, folglich muss die Person, die das Buch als Letzter liest, damit rechnen, ein etwas höheres Porto zu bezahlen, welches ich allerdings auch zahle, wenn ich das ...

    Mehr
    • 160
  • Eine wie Alaska - Und der Junge der letzte Worte kennt

    Eine wie Alaska
    Himmelswanderer

    Himmelswanderer

    Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

    Miles ist auf der Suche nach seinem großen Vielleicht und dann trifft er Alaska, das geheimnisvollste und schönste Mädchen auf seiner neunen Schule. Eingehüllt in ein Lachen, Zigarettenrauch und viele Geheimnisse. Miles kennt letzte Worte und einige unwichtigte Sachen, doch am wichtigsten für ihn ist es Alaska zu kennen. Den Schleier aus Geheimnissen zu lüften und einen Weg aus dem Labyrinth zu finden bevor es zu spät ist..."Ich meine wir waren ein hoffnungsloser Fall. Passen einfach nicht zusammen. Aber trotzdem. Ich meine, ich ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Looking for Alaska" von John Green

    Looking for Alaska
    Rosalie92

    Rosalie92

    14:18 Rezension zu "Looking for Alaska" von John Green

    Inhalt:Before. Miles "Pudge" Halter's whole existence has been one big nonevent, and his obsession with famous last words has only made him crave the "Great Perhaps" (François Rabelais, poet) even more. He heads off to the sometimes crazy, possibly unstable, and anything-but-boring world of Culver Creek Boarding School, and his life becomes the opposite of safe. Because down the hall is Alaska Young. The gorgeous, clever, funny, sexy, self-destructive, screwed-up, and utterly fascinating Alaska Young, who is an event unto ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    TheBloggingBooks

    TheBloggingBooks

    22:47 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Cover: Das Cover des Buches ist sehr simpel gehalten. Das Erste, was dem Betrachter ins Auge fällt, ist der Name des Autors und der Titel der Buches, da diese mit ihren großen Buchstaben und den hellen Farben einen Kontrast zu dem eher dunklerem Hintergrund bilden. Mit vielen Sternen wird dieser Hintergrund noch abgrundet. Außerdem ist in der unteren Hälfte ist noch eine Skyline zu erkennen. Schlicht, aber aussagekräftig! Denn wer das Buch gelesen hat weiß, was die vielen Sterne für eine Bedeutung haben und in welcher Beziehung ...

    Mehr
  • Mal nebenbei :)

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Cassias

    Cassias

    00:29 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Ich hab dieses wundervolle Buch glücklicherweise auf englisch gelesen, denn so richtig gepackt hat mich dieses Buch erst an einer Stelle, wo es heißt, "And never was Shakespeare more wrong than when he had Cassius note, The fault dear Brutus, is not in our Stars/ But in ourselves." Nach kurzer Zeit konnte ich es auch nicht mehr aus meinen Händen legen und ich kann es einfach jedem weiter empfehlen. :)PS: Taschentüchter bereit legen ;)

  • Die kleine Unendlichkeit

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    eightletters

    eightletters

    Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Klappentext"Krebsbücher sind doof", sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, ...

    Mehr
    • 2
  • Ein ziemlicher Flop

    Will & Will
    Seitengeknister

    Seitengeknister

    15:27 Rezension zu "Will & Will" von John Green

    Meine Meinung: Der Schreibstil der beiden Autorin ist sehr flüssig. Schwer, etwas über das Buch zu sagen, weil ja beide Will Grayson heißen.:D Deswegen nenne ich den schwulen Will, Will und den anderen wie im Buch D.a.w.g.... Der Schreibstil aus der Sicht von Will hat mir nicht so gut gefallen, war mir irgendwie ein bisschen zu viel Jugendsprache. Ansonsten kann man das Buch ziemlich gut durchlesen. Die Geschichte allerdings hat mir gar nicht gefallen, sie hat sich zwar auf dem Klappentext echt gut angehört, war letztendlich ...

    Mehr
  • Schwieriges Thema einzigartig verpackt!

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    tinstamp

    tinstamp

    15:57 Rezension zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green

    Da die Verfilmung im Sommer ins Kino kommt, musste ich natürlich den Roman, von dem viele so begeistert sind, vorher lesen, denn den Film möchte ich mir doch gerne ansehen. Andererseits bin ich jetzt nach dem Beenden nicht sicher, ob ich doch lieber auf die DVD warten soll, denn mit verheultem Gesicht sitze ich nicht so gerne im Kinosaal.... Es gibt einige Bücher über krebskranke Jugendliche oder Erwachsene, die uns alle mit einem Gefühl von Wut und Trauer oder bei einer Heilung mit dem Gefühl von Erleichertung zurücklassen. Wie ...

    Mehr
  • weitere