Das Schicksal ist ein mieser Verräter

(3049)

Lovelybooks Bewertung

  • 2052 Bibliotheken
  • 241 Follower
  • 102 Leser
  • 515 Rezensionen
(2199)
(577)
(159)
(35)
(12)

Inhaltsangabe zu „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen, und was hier beginnt, ist einer der ergreifendsten und schönsten Liebesromane der Literatur.

Jeder sollte dieses Buch lesen. Es ist einer wunderschöne und rührende Liebesgeschichte, die dir sehr viel lehrt.

— Lorena97
Lorena97

Eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Was übrig bleibt, ist eine lachende und eine weinende Hälfte!

— Nadine-k
Nadine-k

Ich weiß nicht, ob ich zwischendurch lachen oder weinen musste. Irgendwie beides. <3

— herrurbach
herrurbach

Fand ich eher langweilig. Die Idee an sich war gut aber wie es umgesetzt wurde fand ich nicht so toll.

— Liviie
Liviie

Buch aufschlagen und mit Hazel und Augustus eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben.

— Tialda
Tialda

Das beste Buch das ich jemals gelesen habe. Mehr brauche ich nicht dazu sagen.

— Erdbeercupcake
Erdbeercupcake

Ich finde das ein sehr schönes Buch. Traurig ind mit einer wundervollen Liebes Geschichte. Sehr Gutes Buch

— Chiaraorlacchio
Chiaraorlacchio

Einfach lesenswert

— cleo123
cleo123

WAHNSINN

— linda-was-here
linda-was-here

Ein Buch, das einen tief berührt

— Tessa-LJ
Tessa-LJ
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Late to the party but still...

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    herrurbach

    herrurbach

    21. November 2014 um 19:47

    Ich bin echt late to the party aber ich muss einfach noch darüber Schreiben. Über John Greens “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” (orig. The Fault in Our Stars). Für mich, der das Buch erst im August diesen Jahres gelesen hat, jetzt schon das Buch des Jahres. Egal, was da noch kommen mag."Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder das selbe Buch las, wenig aß und einen großen ...

    Mehr
  • Nicht so gut

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Liviie

    Liviie

    21. November 2014 um 19:40

    Fand ich eher langweilig. Die Idee an sich war gut  aber wie es umgesetzt wurde fand ich nicht so toll.

  • Eine Achterbahn der Gefühle

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Tialda

    Tialda

    21. November 2014 um 19:10

    Rezension: John Greens “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” ist seit vielen Monaten eines der, wenn nicht sogar DAS gehypteste Werk auf dem Jugendbuchmarkt. Mir scheint es fast so, als wäre ich die einzige Vielleserin, die das Buch noch nicht verschlungen hat, und nachdem nun auch schon der Film einige Zeit läuft, konnte ich mich dem Ganzen nicht mehr entziehen. Man schlägt das Buch auf und schon befindet man sich ohne Umschweife in der Geschichte, die aus Sicht der 17-jährigen, krebskranken Protagonistin Hazel erzählt wird. ...

    Mehr
  • Vllt ist "OKAY" unser "immer"

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Klein-Alex

    Klein-Alex

    Das Buch steht für Emotionalität in Person - und der konnte selbst ich mich nicht entziehen. Ein schöner Ausflug in ein Genre, um den ich sonst einen riesen Bogen mache. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod. Danke für die Geschichte von Hazel Grace & Augustus

    • 2
  • [Rezension] Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    JenniferKrieger

    JenniferKrieger

    18. November 2014 um 18:48

    Klappentext:Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich vom ersten Augenblick an vom anderen angezogen. Hazel liebt Gus für seine Schlagfertigkeit und für seine offensive Art, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Und Augustus baggert Hazel auf seine charmant witzige Art an, als gäbe es kein Morgen. Aber Hazel hat Angst. Sie will für niemanden eine tickende Zeitbombe sein, und genau so fühlt sie sich in ihrer Erkrankung. Doch dann kann sie sich Gus' Charme nicht mehr ...

    Mehr
  • Abschied für immer

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    jenvo82

    jenvo82

    14. November 2014 um 09:51

    Dieser Roman widmet sich ausführlich der Schilderung einer tödlichen Krankheit und ihrem bitteren Ende. Das Tragische liegt in der Gesamtsituation: zwei Jugendliche, die noch viele Wünsche, viele Träume vor sich haben, verbringen ihre Zeit nur im Hier und Jetzt, weil sie sich der Endlichkeit ihres eigenen Lebens nur allzu bewusst sind. Ein sehr realistisches Buch, bewegend und anrührend, stellenweise traurig.Was mir hier fehlt ist die Perspektive, die Aussicht auf etwas anderes als den Tod. Dafür fängt der Roman ganz ehrlich die ...

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014?Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ...

    Mehr
    • 601
    • 28. November 2014 um 23:59
  • Sehr schönes Buch

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Traumkatze

    Traumkatze

    10. November 2014 um 15:44

    Das Buch ist schön geschrieben und leicht zu lesen. Die Geschichte ist sehr tiefsinnig, traurig, schön und auch lustig und gehört mit Sicherheit zu meinen lieblings Büchern. Es ist zu Empfehlen für jeden, der Lust auf ein gutes kurzes Buch hat.

  • Hazel, lebe im jetzt!

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Ebbrecht

    Ebbrecht

    10. November 2014 um 15:19

    Hazel hat Krebs, unheilbar. Die Lunge will nicht mehr richtig arbeiten und so kommt sie ohne Sauerstoffzugabe nicht durch den Tag. Ihre Mutter opfert sich für sie auf und ist immer für sie da. Möchte aber, dass sie in eine Selbsthilfegruppe geht, einfach, damit sie jemanden zum Reden hat. Hazel weigert sich erst, sie fühlt sich dort nicht wohl, bis ein Neuer aufkreuzt der sie beim ersten Treffen einfach nicht aus den Augen lässt. Und das ist erst der Anfang.....Wundervoll geschrieben wird hier die schwere Erkrankung kombiniert ...

    Mehr
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    rosenkrieg

    rosenkrieg

    09. November 2014 um 20:15

    Das Buch  ist es super geschrieben und lässt sich leicht lesen.Hazel war mir von Anfang  an super sympathisch und ich mochte ihren Humor.  Jedoch habe ich die ganze Zeit auf den Höhepunkt der Geschichte gewartet und war irgendwie enttäuscht als das Buch rum war. Hatte mir irgendwie mehr erhofft. 

  • weitere