Ein ganzes halbes Jahr

(4902)

Lovelybooks Bewertung

  • 2570 Bibliotheken
  • 180 Follower
  • 131 Leser
  • 630 Rezensionen
(3217)
(1040)
(440)
(112)
(39)

Inhaltsangabe zu „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird, wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Sehr schöne Geschichte, aber auch sehr traurig! Unbedingt empfehlenswert.!

— Vivien95
Vivien95

Taschentücher bereit halten

— Pachi10
Pachi10

unbeschreiblich schön und ein absolutes muss für alle Roman fans

— LeselieseKlara
LeselieseKlara

Ein schönes, humorvolles, aber auch trauriges Buch, welches eine richtige Leseempfehlung meinerseits ist!

— annika_buecherverliebt
annika_buecherverliebt

Ein atemberaubendes, kraftvolles, zutiefst trauriges, weltbewegendes, tiefsinniges und einfach nur unglaubliches Buch. Verdienter Hype!

— Moep
Moep

Tolle Autorin, die es drauf hat einen zu berühren. Beim Lesen bitte Taschentücher daneben hinstellen.

— isybooks
isybooks

Ein absoluter Leseschatz. Ein definitives Must Read. Aber Achtung: Ohne Happy End.

— Melaina
Melaina

Sehr gefühlvoll und mitreißednd.

— Lara207
Lara207

Wunderbar, nur ohne Happy End!

— eineLeserin
eineLeserin

“Pygmalion” ohne Happy End

— Alira
Alira
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über die Achtung vor dem Leben

    Ein ganzes halbes Jahr
    Herbstrose

    Herbstrose

    Louisa Clark hat es noch nicht weit gebracht in ihrem Leben. Die 26jährige arbeitet als Hilfskraft in einem Café und wohnt noch immer bei ihren Eltern. Sie schläft dort in der früheren Abstellkammer, seit ihre Schwester mit ihrem kleinen Sohn das ehemalige Kinderzimmer bezogen hat. Auch die Liebe zu Freund Patrick ist nach sieben Jahren Beziehung zur Routine geworden. Es bleibt kaum noch eine Gemeinsamkeit, seit er sich mehr und mehr als Fitnessfreak entpuppt und seine Freizeit mit Lauftraining verbringt. Als dann Lou von einem ...

    Mehr
    • 6
    NiWa

    NiWa

    27. July 2015 um 21:32
  • Ein Buch, das einfach gelesen werden muss!!!

    Ein ganzes halbes Jahr
    LissisWelt

    LissisWelt

    25. July 2015 um 16:39

    Louisa verliert ihr Job in ihrem geliebten Café. Was soll sie jetzt denn tun? Sie ist doch die einzige die wirklich etwas Geld nach Hause bringt.Lou ist ganz verzweifelt und nimmt dann schweren Herzens den Job bei den Traynors an. Sie muss sich nun um Clark kümmern, welcher seit seinem Umfall schwer körperlich behindert ist. Zu Lous Unglück, hat ihr Schützling nicht gerade die beste Laune. Lou muss sich dumme Kommentare anhören und wenn er mal still ist, ist es fast noch schlimmer für sie. Das Buch konnte mich von der ersten ...

    Mehr
  • Taschentücher bereit halten

    Ein ganzes halbes Jahr
    Pachi10

    Pachi10

    25. July 2015 um 11:13

    OMG, ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal bei einem Buch soviel geweint habe. Die Geschichte ist einfach: Eine junge Frau wird engagiert um einen jungen Mann der im Rollstuhl sitzt Gesellschaft zu leisten. Sie soll ihm innerhalb eines Jahres zeigen, dass das Leben trotzdem lebenswert ist, denn er möchte in die Schweiz zum Sterben. Ein ernstes Thema und ein kleines bisschen schnulzig, aber das darf ein Liebesroman ruhig sein.Ich bin ein hoffnungsloser Romantiker und deshalb gibt es ein Sternchen abzug bei der Bewertung - ...

    Mehr
  • Jojo Moyes: »Ein ganzes halbes Jahr«

    Ein ganzes halbes Jahr
    Melaina

    Melaina

    Dieses Buch riss mich mit und fesselte mich, bewegte mich so sehr, dass ich nachts davon träumte und berührte mich zutiefst. Brachte mich zum Lachen und fast zum Weinen... Es ist so ganz anders als das, was ich bisher las. So traurig aber auch so wunderschön. Und es ist ein ganz wichtiges Buch, da es meinen Blick auf alle behinderten Menschen, die im Rollstuhl sitzen müssen, verändert hat. Dabei dachte ich immer, dass er so offen ist wie nur irgend möglich. Ich muss zugeben, dass mir viele Dinge bereits klar waren. Aber viele ...

    Mehr
    • 7
    Melaina

    Melaina

    24. July 2015 um 03:08
  • "Ein ganzes halbes Jahr" - Rezension

    Ein ganzes halbes Jahr
    annika_buecherverliebt

    annika_buecherverliebt

    21. July 2015 um 22:08

    INHALT: Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. COVER: Das ...

    Mehr
  • Ein Hype, der mehr als gerechtfertigt ist

    Ein ganzes halbes Jahr
    Moep

    Moep

    21. July 2015 um 16:35

    Ich glaube, den Inhalt muss ich hier gar nicht mehr wiedergeben, der sollte bei diesem Bestseller (der sich mir leider viel zu lange vorenthalten hat) weitgehend bekannt sein. Kommen wir daher gleich zum Punkt:Dieses Buch ist genial, atemberaubend, berührend, todtraurig, zutiefst ernst und nachdenklich, einfach nur schön, ein kleines Universum in sich und definitiv das Beste, was ich seit Langem gelesen habe.Jojo Moyes bietet uns mit diesem Roman eine kontroverse Steilvorlage, die differenziert und sehr sensibel das Leben mit ...

    Mehr
  • Ein ganzes halbes Jahr

    Ein ganzes halbes Jahr
    Firestar

    Firestar

    Handlung: Wäre nicht der Unfall gewesen hätten sie sich nie kennengelernt. Hätten sie sich nicht getroffen wäre ihrer beider Leben weiter sehr unglücklich verlaufen. Wäre...ach ich sage nichts! Sie haben sich getroffen!!!Und Lou hat Will glücklich gemacht, obwohl er ein fast ganz gelähmt ist und sich umbringen möchte. In der Schweiz! Obwohl sie erst an einen sabbernden alten Mann gedacht hatte als sie den Pflegerjob angenommen hat! Wie schnell man sich doch irren kann!Meinung: Dieses Buch hat mich sehr gerührt, denn es serh real. ...

    Mehr
    • 3
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2015

    Lesesommer
    Daniliesing

    Daniliesing

    Im letzten Jahr hat uns der Lesesommer mit euch so viel Spaß gemacht, dass wir auch 2015 passend zu den Sommerferien wieder durchstarten. Die sommerlichen Temperaturen sind schon da, deshalb wollen wir nun auch schnell mit unserem LovelyBooks Lesesommer beginnen. Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben & zusätzliche Specials freuen. Auf unserer Aktionsseite stellen wir euch außerdem tolle Lesetipps für den Sommer vor und ihr findet dort zusätzlich jede Woche eine Verlosung, bei der ihr weitere Punkte sammeln ...

    Mehr
    • 1473
  • Und nun?

    Ein ganzes halbes Jahr
    Rena1986

    Rena1986

    14. July 2015 um 18:43

    Ich habe das Buch vor fast 2 Wochen ausgelesen und weiß immer noch nicht, was ich euch darüber verraten kann ohne euch zu viel zu verraten. Daher möchte ich auch ausdrücklich davon abraten sich den Trailer auf der Homepage des Verlages an zu sehen. Ich finde er verrät leider viel zu viel oder ich war nicht feinfühlig genug das schon beim lesen zu bemerken. "Ein ganzes halbes Jahr" war mein dritter Jojo Moyes und man erkennt einen einheitlichen Schreibstil der Autorin. Der Anfang war für mich irgendwie erst etwas befremdlich. Lou ...

    Mehr
  • Die Liebe im Rollstuhl

    Ein ganzes halbes Jahr
    eineLeserin

    eineLeserin

    10. July 2015 um 13:49

    Eine geschickt erzählte Geschichte, die fesselt. Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt. Ein wirklich bewegendes Buch; es hat mich mehrfach zu Tränen gerührt. Der Autorin gelang es Dramatik zu erzeugen, so dass mir beim Lesen die Luft weg blieb. Wunderbar gefühlvoll führt sie den Leser durch die Geschichte. Ich konnte mich hervorragend in die Protagonisten hineinversetzen. Dabei habe ich bis zum Schluss richtig mitgefiebert. Das Buch regt zum Nachdenken über dieses sehr schwierige Thema an. Ich habe es nicht bereut und ...

    Mehr
  • weitere