Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

(4712)

Lovelybooks Bewertung

  • 1771 Bibliotheken
  • 44 Follower
  • 131 Leser
  • 352 Rezensionen
(1856)
(1480)
(909)
(320)
(147)

Inhaltsangabe zu „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson

Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht. Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

Sehr interessantes Buch. erstaunlich wieviel Glückliche zufälle ein mensch in Lebrn haben kann... toll geschrieben..witzig...

— aga2010
aga2010

Gute Idee, wie der Protagonist zufällig bei allen großen Momenten der Geschichte dabei ist. Sehr witzig geschrieben, zum laut Lachen.

— -Leselust-
-Leselust-

Sehr toll geschrieben. Humorvoll und auch informativ. Geschichtlich angehaucht.

— Wortkunstsalat
Wortkunstsalat

Ein kleiner Roadtrip durch 100 jahre Politik und eine menge schwarzen Humor. ich mochte es

— elektrohexe
elektrohexe

Ein Buch mit selten viel Humor. Soviel habe ich beim Lesen schon lange nicht mehr geschmunzelt!

— Menthe
Menthe

Hat seine Momente, ist insgesamt aber eine Enttäuschung!

— Popsicle
Popsicle

Nennen wir das Kind beim Namen: Es ist schrecklich langweilig!

— CocuriRuby
CocuriRuby

Ich verstehe den Trubel um dieses Buch nicht. Es ist ganz nett geschrieben und verfolgt im Großen und Ganzen eine gute Aussage. Aber war's.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann

Überbewerteter Roman. Der Hype darum ist niciht gerechtfertigt.

— Buchwesen
Buchwesen

Äußerst unterhaltsam, wenn man unempathisch hinnimmt, dass andere eben Verlierer sind und sterben müssen, während der Held weitersaufen darf

— katatou
katatou
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich verstehe den Hype wirklich nicht

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    Ich mag den Schreibstil, weil der Ausdruck ein wenig gewählter ist, was für mich eine nette Abwechslung ist. Allerdings bremste es mich auch ein wenig aus – wirklich schnell ließ es sich nicht lesen. Der Schreibstil ist auch sehr detailliert. Es wird so ziemlich alles was man nur beschreiben kann, auch einmal beschrieben. Leider lassen sich auch thematisch, z.T. auch wörtlich viele Weiderholungen finden. Das liegt wohl auch daran, dass es in dem Buch verschiedene Sichtweisen gibt, die z.T. auch gleichzeitig spielen, weshalb ...

    Mehr
    • 2
  • Der Hundertjährige, der nicht erwachsen handelt...

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Wolfhound

    Wolfhound

    Allan Karlsson hat keine Lust, seinen hundertsten Geburtstag zu feiern. Also entschließt er sich, aus dem Fenster zu steigen und eine Runde spazieren zu gehen. Soweit so gut. Am Busbahnhof des Ortes entwendet Allan dann einem jungen Mann, der dummerweise Mitglied einer Gang ist, einen großen, schweren Koffer, in dem sich, wie sich herausstellt, sehr viel Geld befindet. Nun findet Allan sehr schnell einen Kumpanen, mit dem er das Geld teilen kann. Dafür muss aber dummerweise das Mitglied der Gang sein Leben lassen, obwohl er ...

    Mehr
    • 5
  • Wundervoll

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    elektrohexe

    elektrohexe

    08. April 2016 um 12:21

    Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht.das Buch war für mich ein witziger Roadmovie durch 100 Jahre Politik (an der Allan ja ...

    Mehr
  • Hat seine Momente, ist insgesamt aber eine Enttäuschung!

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Popsicle

    Popsicle

    26. March 2016 um 14:54

    Dieses Buch steht nun sicher schon ein Jahr in meinem Bücherregal und wartet darauf gelesen zu werden. Es hat nach seiner Veröffentlichung sofort für Aufsehen gesorgt und war in Kürze ein internationaler Bestseller und hatte sich millionenfach verkauft. Dass es sich so lange in den Bestsellerlisten gehalten hat, war der Grund, dass es bei mir einziehen durfte, aber es wollte einfach kein Funken überspringen. Im Rahmen eines Oster-Lesemarathons habe ich es mir nun endlich vor die Brust genommen. Allan Karlsson klettert an ...

    Mehr
  • Rezension von Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    DieFlammende

    DieFlammende

    Klappentext: „Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht. Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und ...

    Mehr
    • 2
  • Ein viel zu hochgelobter Roman

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    11. March 2016 um 16:18

    Vorweg:Den Inhalt spare ich mir, da das Buch ja schon recht viele Bewertungen mit Inhaltsangabe hat.Außerdem merke ich an, dass ich die erste Hälfte gelesen habe, als das Buch gerade auf den Bestsellerlisten neu war. Schnell musste ich es durchquälen und hatte irgendwann keine Lust mehr. Erst jetzt habe ich die zweite Hälfte gelesen - dadurch konnte ich mich natürlich an einiges nicht mehr so gut erinnern ...Stil:Der Stil ist für mich okay. Der Autor versteht sein Handwerk und bringt auch Ironie sehr gut rüber, was in Büchern ja ...

    Mehr
  • Überbewerteter Roman

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Buchwesen

    Buchwesen

    07. March 2016 um 21:00

    Ich habe das Buch lesen wollen, weil es in allen Medien so gehypet wurde, über 2000 5 Sterne Bewertungen bei Amazon (65%). Da kann es ja nur gut sein, war mein Gedanke. Aber leider wurde ich ziemlich enttäuscht, das Buch habe ich gerade mal knappe 100 Seiten gelesen, ich habe es nicht geschafft mich weiter durch zu quälen. Die Schreibweise des Buches ist sehr anstrengend, ständig werden Beschreibungen immer wieder benutzt. Als Allan am Bahnhof auf den Bus wartet, mit dem er abhauen will, trifft er einen „schmächtigen jungen Mann ...

    Mehr
  • Märchen mit Tendenz zu unempathischem Größenwahn

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    katatou

    katatou

    06. March 2016 um 10:35

    Nur eine Meinung: Am Anfang fand ich es super witzig und und war so froh über die Unterhaltsamkeit dieses Buches. Gelungener Witz, nette Pointen. Dann kamen die ersten moralischen Einschnitte: Was unterscheidet Allan Karlsson, der Geld aus Drogengeschäften unrechtmäßig an sich bringt und gewaltsam bei sich behält von seinem ersten Opfer, das Geld aus Drogengeschäften an sich gebracht hat und gewaltsam bei sich zu behalten versucht? Warum sollte man mit Allan sympathisieren, der nicht stirbt und weitersaufen darf, während der ...

    Mehr
  • Eine politische Reise der anderen Art ...

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    kattii

    kattii

    19. February 2016 um 09:32

    Allan wird 100 - doch es ist nicht wirklich in seinem Sinn, diesen Tag so zu feiern, wie es die Gesellschaft gerne von ihm hätte. Verständlich. Denn so wie man Allan Karlsson in den 400 Seiten kennen lernt, kann es gar nicht anders sein. :-) Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Durch ständige Rückblenden zu Allan's jungen jahren, wird man auf eine recht skurile und humorvolle Weise durch 100 jahre (Politik) Geschichte geführt. Natürlich kann dieses nur kurz angerissen werden - ich hätte auch kein rein politisches Buch lesen ...

    Mehr
  • Originelle Reise durch die Weltgeschichte

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    Mahebe

    Mahebe

    16. February 2016 um 13:22

    Jonasson lässt seinen Hundertjährigen die skurrilsten und merkwürdigsten Abenteuer erleben, über die man schmunzeln, lachen oder den Kopf schütteln kann. Nebenbei führt er den Leser auf originelle Art durch die politischen Turbulenzen des 20. Jahrhunderts. Unbedingt lesen!

  • weitere