Jussi Adler-Olsen

(4759)

Lovelybooks Bewertung

  • 3179 Bibliotheken
  • 83 Follower
  • 153 Leser
  • 645 Rezensionen
(2087)
(1811)
(626)
(154)
(60)
Jussi Adler-Olsen

Lebenslauf von Jussi Adler-Olsen

Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Er studierte zunächst Medizin, Soziologie, Politische Geschichte sowie Filmwissenschaft bevor er sich auf vielfältigste Weise ins Berufsleben stürzte. So war er als Verleger und Redakteur, als Komponist und als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen tätig, bevor er sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Im Jahr 1997 erschien sein erster Thriller "Alfabethuset" der Anfang 2012 unter dem Titel "Das Alphabethaus" in Deutschland erschien. Es folgten im Jahr 2003 "Firmaknuseren" und "Washington Dekretet" drei Jahre später. Seinen Durchbruch erlangte Adler-Olsen im Jahr 2007 mit "Kvinden i buret" ("Erbarmen", wörtlich "Die Frau im Käfig"), dem ersten Roman rund um den Kommissar Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. Es folgten jeweils ein Jahr später "Fasandræberne" ("Schändung", wörtlich "Die Fasanenmörder") sowie "Flaskepost fra" (dt. "Erlösung", wörtlich "Flaschenpost von P"). Der mittlerweile vierte Band erschien in Dänemark im Herbst 2010 unter dem Titel "Journal 64" und wurde im Herbst 2012 in Deutschland unter dem Titel "Verachtung" veröffentlicht werden. Der neue fünfte Band namens "Erwartung" erscheint im September 2013 bei dtv. Mit seiner Krimireihe gilt Jussi Adler-Olsen als der bestverkaufteste dänische Krimiautor. Mit seiner Neuerscheinung "Das Alphabethaus" beweist er, dass er auch außerhalb seiner gerühmten Krimi-Reihe fesselnde, tiefgehende Romane verfassen kann. 2013 folgt ein weiterer unabhängiger Thriller unter dem Titel "Das Washington-Dekret". Die Carl-Mørck-Serie wird 2011/12 im Rahmen einer europäischen Co-Produktion (Zentropa und ZDF) verfilmt. Jussi Adler-Olsen wurde u. a. ausgezeichnet mit dem Harald-Mogensen-Krimipreis 2009 und dem Reader's Bookprize 2010, einem der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks. Adler-Olsen ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Frage
  • Challenge
  • Lesemarathon
  • Wanderbuch
  • Buchtipp
  • Buchempfehlung
  • Beiträge von Jussi Adler-Olsen
  • Jussi Adler-Olsen ansprechen
  • Rache eines 'Gefallenen Mädchen'

    Verachtung
    SalanderLisbeth

    SalanderLisbeth

    16. Dezember 2014 um 23:02 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Im 4. Band um Carl Morck und sein Sonderdezenat Q geht es um eine Reihe verschwundener Menschen im Jahr 1987. Jussi Adler-Olsen rollt in Rückblenden das Leben von Nete Hermansen auf, die nach dem frühen Tod der Mutter Ende der 1930er Jahren auf dem Bauernhof mithelfen muss. Der überforderte Vater verliert das Sorgerecht und Nete landet nach einigen Schicksalsschlägen in einer Besserungsanstalt für ausgestoßene Frauen auf Sprogo, einer gottverlassenen Insel. Erschreckend ist, dass es sich hierbei nicht um eine Fiktion handelt, die ...

    Mehr
  • Das soll ein Thriller sein??

    Verachtung
    Thommy28

    Thommy28

    Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    So knapp auch die Inhaltsangabe hier auf der Buchseite ist - mehr sollte dazu auch nicht gesagt werden. Nicht, dass es nicht mehr zu sagen gäbe, aber die Enttäuschung über dieses Buch, dem ich mit so viel Vorfreude entgegengesehen hatte, hat mir die Lust vergällt mich intensiver damit zu beschäftigen. Kein Vergleich zu den 3 Vorgängerbänden um das Sonderdezernat Q!Weite Teile des fast 550-seitigen Buches beschäftigen sich mit den Leiden der Nete Hermansen und lesen sich nicht wie ein Thriller, sondern wie eine sozialkritische ...

    Mehr
    • 2
  • Das nenn ich einen Thriller

    Erbarmen
    scarlett_ohara

    scarlett_ohara

    06. Dezember 2014 um 21:33 Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Um es mal vorab zu sagen: Das ist einer der besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und in verschiedenen Zeitschienen. Da ist zum einen die populäre junge Politikerin Merete Lyngaard, die in einer absolut ausbruchsicheren Kammer gefangen gehalten wird, ohne zu wissen warum. Sie verbringt dort insgesamt 5 Jahre unter widrigsten Umständen: Der Luftdruck wird jedes Jahr ein wenig erhöht, Nahrungsmittel und Toiletteneimer werden jeden Tag über eine Schleuse ausgetauscht, ...

    Mehr
  • Sonderdezernat Q

    Erbarmen
    Arun

    Arun

    Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Erbarmen von Jussi Adler-Olsen Der erste Fall für das Sonderdezernat Q Zu diesem Buch liegen schon viele Rezensionen vor, werde mich deshalb zum Inhalt nur kurz äußern.Dem allseits ungeliebten Vizekriminalkommissar Carl Mørck wird nach der Rückkehr aus dem Krankenstand eine neue Abteilung angedient, um ihn aus den Füßen zu haben.Im Sonderdezernat Q sollen alte ungelöste Fälle nochmals behandelt werden.Durch seinen neuen Mitarbeiter Assad gelangt ihm zufälligerweise eine Akte in die Hände bei der es um die die seit fünf Jahren ...

    Mehr
    • 12
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 1958
    kubine

    kubine

    01. Dezember 2014 um 16:22
  • Rasanter Krimi

    Erwartung
    Leserin71

    Leserin71

    30. November 2014 um 22:21 Rezension zu "Erwartung" von Jussi Adler-Olsen

    Jussi Adler-Olsen hat mich auch in seinem 5. Band um den schwedischen Kriminalkommissar Mörck nicht enttäuscht. Diesmal wurden große Teile des Buchs aus der Perspektive von Marco erzählt, der aus seinem Clan ausbrechen will und dabei eine Leiche findet. Seine Flucht und Angst vor seinen ehemaligen Vertrauten gibt den Rhythmus vor. Natürlich darf Mörck und sein Mikrokosmos bei der schwedischen Polizei nicht fehlen. Diesmal ist es Assad, der mich überrascht hat.Trotz der vielen Handlungsstränge habe ich nicht den Überblick ...

    Mehr
  • Rachefeldzug einer Verstoßenen

    Verachtung
    jenvo82

    jenvo82

    30. November 2014 um 22:14 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Nete Hermansen verbrachte ihr Leben zwischen grausamen Menschen. Verleumdung, Vergewaltigung und Unterdrückung waren an der Tagesordnung. Als sie schließlich auf eine Besserungsanstalt für junge Mädchen geschickt wird, ereilt sie auch noch die Zwangssterilisation. Jahre später vollzieht Nete einen tödlichen Rachefeldzug an ihren Peinigern, übt Selbstjustiz indem sie die Beteiligten vergiftet. Dabei treibt sie nur ein unbändiger Überlebenswille an und die Aussicht auf Vergeltung. Der Autor versteht es prächtig, verschiedene ...

    Mehr
  • Erbarmen

    Erbarmen
    Eule90

    Eule90

    29. November 2014 um 23:31 Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Carl Mørck und zwei seine Kollegen wurden bei einem Einsatz Oper eines Angriffs. Sein Kollege Anker starb noch am Tatort, Hardy liegt querschnittsgelähmt im Krankenhaus. Er bittet seinen Freund Carl Mørck sogar um Sterbehilfe. Durch diesen Vorfall wird Carl zu einer mehr oder minder unausstehlichen Person, rausschmeißen kann ihn sein Chef aber nicht. Also wird er versetzt: In das neue Sonderdezernat Q im Keller des Präsidiums. Das Sonderdezernat Q soll sich nun um alte, nicht abgeschlossene Fälle kümmern. Eine Aufgabe, bei der ...

    Mehr
  • Ein Junge läuft um sein Leben

    Erwartung
    Levus

    Levus

    25. November 2014 um 19:24 Rezension zu "Erwartung" von Jussi Adler-Olsen

    Ein weiterer spannender Fall für Carl Mørck. ERWARTUNG ist weniger blutig als die vorherigen Teile. Aber dafür liefert Adler-Olsen eine tolle Mischung aus Politthriller und Drama mit vielen überraschenden Wendungen. Vieles in diesem Buch macht mich neugierig, wie sich die Charaktere in den kommenden Bänden entwickeln. Es bleibt spannend.

  • Verachtung... Carl Morck, Assad und Rose ermitteln im Sonderdezernat Q!!!!!

    Verachtung
    Ay73

    Ay73

    12. November 2014 um 16:52 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Der vierte Fall vom Sonderdezernat Q mit Carl Morck, Assad und der exzentrischen Rose. Ein sehr gelungenes Buch mit Spannung und Witz. Diesmal bringt Rose einen ganz alten Fall auf den Tisch der ihre Aufmerksamkeit gezogen hat. Es scheint, dass im Jahre 1987 eine Frau verschwunden ist und nie wieder auftauchte. Bei den Nachforschungen könenn Rose und Assad Verbindung herstellen die doch sehr merkwürdig sind, es sind 1987 im September einige Personen verschwunden und sie finden auch einen Ausgangspunkt: eine Besserungsanstalt auf ...

    Mehr
  • weitere