Jussi Adler-Olsen

(7560)

Lovelybooks Bewertung

  • 5060 Bibliotheken
  • 125 Follower
  • 177 Leser
  • 832 Rezensionen
(3268)
(2824)
(1117)
(263)
(88)
Jussi Adler-Olsen

Lebenslauf von Jussi Adler-Olsen

Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Er studierte zunächst Medizin, Soziologie, Politische Geschichte sowie Filmwissenschaft bevor er sich auf vielfältigste Weise ins Berufsleben stürzte. So war er als Verleger und Redakteur, als Komponist und als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen tätig, bevor er sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Im Jahr 1997 erschien sein erster Thriller "Alfabethuset" der Anfang 2012 unter dem Titel "Das Alphabethaus" in Deutschland erschien. Es folgten im Jahr 2003 "Firmaknuseren" und "Washington Dekretet" drei Jahre später. Seinen Durchbruch erlangte Adler-Olsen im Jahr 2007 mit "Kvinden i buret" ("Erbarmen", wörtlich "Die Frau im Käfig"), dem ersten Roman rund um den Kommissar Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. Es folgten jeweils ein Jahr später "Fasandræberne" ("Schändung", wörtlich "Die Fasanenmörder") sowie "Flaskepost fra" (dt. "Erlösung", wörtlich "Flaschenpost von P"). Der mittlerweile vierte Band erschien in Dänemark im Herbst 2010 unter dem Titel "Journal 64" und wurde im Herbst 2012 in Deutschland unter dem Titel "Verachtung" veröffentlicht. Der sechste Band erschien 2015 unter dem Titel "Verheißung" bei dtv. Mit seiner Krimireihe gilt Jussi Adler-Olsen als der bestverkaufteste dänische Krimiautor. Mit seiner Neuerscheinung "Das Alphabethaus" beweist er, dass er auch außerhalb seiner gerühmten Krimi-Reihe fesselnde, tiefgehende Romane verfassen kann. 2013 wurde ein weiterer unabhängiger Thriller unter dem Titel "Das Washington-Dekret" publiziert. Die Carl-Mørck-Serie wird 2011/12 im Rahmen einer europäischen Co-Produktion (Zentropa und ZDF) verfilmt. Jussi Adler-Olsen erhielt u. a. den Harald-Mogensen-Krimipreis 2009 und den Reader's Bookprize 2010, einen der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks. Adler-Olsen ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Jussi Adler-Olsen
  • Jussi Adler-Olsen ansprechen
  • Sonderdezernat Q - Der sechste Fall

    Verheißung - Der Grenzenlose
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    Nach siebzehn Jahren erfolglosen Ermittelns im Fall des vermeintlichen Unfalls einer jungen Kunststudentin wendet sich Polizeikommissar Christian Habersaat schließlich an Carl Mørck. Der reagiert wie gewohnt erst mal mit Ablehnung und muss kurz darauf erfahren, dass sich sowohl der Bornholmer Kollege als auch sein Sohn das Leben genommen haben. Die Ermittlungen rund um Habersaat Vermächtnis führen das Sonderdezernat Q in die undurchsichtigen Reiche der Esoterik und Sonnenkulte… Wie auch schon in den anderen ...

    Mehr
    • 6
    crumb

    crumb

    01. Mai 2016 um 10:00
  • Nicht der interessanteste Fall

    Verheißung - Der Grenzenlose
    _Sahara_

    _Sahara_

    Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    Inhalt:Siebzehn Jahre lang hat Polizeikommissar Christian Habersaat vergeblich versucht, den Tod einer jungen Frau aufzuklären, die kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden wurde. Kurz nachdem er Carl Mørck um Hilfe gebeten hat, kommt er auf schockierende Weise ums Leben – und nur wenig später sein Sohn. Die Recherchen des Sonderdezernats Q führen nach Öland, zu einer obskuren »Akademie für die Vereinigung von Mensch und Natur«. Carl Mørck und seine Assistenten ahnen nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begeben ...

    Mehr
    • 8
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:35
  • Gutes Buch, aber in der Mitte etwas langatmig...

    Verheißung - Der Grenzenlose
    Ladybird87

    Ladybird87

    27. April 2016 um 13:04 Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    Ich mag die Bücher von Jussi Adler-Olsen sehr, sehr gerne und stürze mich immer darauf ;) Dieses Buch fängt sehr interessant an, eine Geschichte, die man als Leser unbedingt bis zum Schluss mit auflösen möchte... etwas geheimnisvoll, teilweise auch ein bisschen schaurig und dann etwa in der Mitte wird das Buch ein bisschen langatmig (langweilig möchte ich nicht sagen, aber man nimmt es dann nicht mehr so gerne zur Hand). Im letzten Viertel des Buchs geht´s dann nochmal richtig rund und es passieren viele Dinge, es werden die ...

    Mehr
  • Super Krimi, der einen vom Schlafen abhält...

    Erbarmen
    rebell

    rebell

    27. April 2016 um 09:50 Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Inhaltsangabe: Kommissar Carl Mørk hat ausgedient. Nach einem traumatischen Ereignis im Dienst wird er in das Sonderdezernat Q versetzt, um ungelöste Fälle neu aufzurollen. Die Geschichte einer jungen Politikerin, die vor fünf Jahren spurlos verschwand, weckt seine verschüttet geglaubten Ermittlerinstinkte.Je mehr sich Mørk in die alten Akten vertieft, desto größer werden die Ungereimtheiten. Ist es wirklich denkbar, dass die Frau noch am Leben ist? Festgehalten und gequält an einem unvorstellbaren Ort? Ein atemberaubendes Debüt, ...

    Mehr
  • Jussi Adler Olsen - Erlösung

    Erlösung
    MadameMovieReads

    MadameMovieReads

    15. April 2016 um 10:14 Rezension zu "Erlösung" von Jussi Adler-Olsen

    ThrillerKlappentext: Kinder verschwinden spurlos. Niemand meldet sie vermisst... »›Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?‹ Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.« Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut ...

    Mehr
  • Sonderdezernat Q - der fünfte Fall

    Erwartung - Der Marco-Effekt
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    13. April 2016 um 21:12 Rezension zu "Erwartung DER MARCO-EFFEKT" von Jussi Adler-Olsen

    Der fünfzehnjährige Marco ist ein schlaues Kerlchen, der sein Leben inmitten eines Clans verbringt, der seinen Lebensunterhalt mit Gaunereien und neuerdings auch kriminellen Handlungen bestreitet. Als Marco eines Nachts vor dem gewalttätigen Anführer Zola flieht, findet er in der Nähe ihres Wohnortes eine Männerleiche, die ihn fortan nicht mehr loslässt. Auch Carl Mørck und sein Sonderdezernat Q-Team sind auf der Suche nach dem Mörder von William Stark, die sie in das weit verzweigte Netz der Kopenhagener Unterwelt und einen ...

    Mehr
  • finster, humorvoll, Olsen

    Verheißung - Der Grenzenlose
    SeilerSeite

    SeilerSeite

    08. April 2016 um 10:36 Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    In seinem sechsten Fall im Sonderdezernat Q geht es für Carl Mørck auf die kleine dänische Insel Bornholm. Dort befasst er sich mit dem siebzehn Jahre alten Fall seines Kollegen Christian Habersaat, der sich aus Resignation und Verzweiflung über die Unlösbarkeit des Verbrechens das Leben nahm. Der sympatisch-grummelige Mørck muss nun wider Willen "auf eine Insel […] fahren, deren Spezialität Räucherfisch war und die näher an Polen, Schweden und Deutschland lag als an Dänemark". (S.11) Die ungeliebte Arbeit wird aber bald zu einer ...

    Mehr
  • Wieviel kann ein Mensch ertragen?

    Verachtung
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    04. April 2016 um 10:39 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Mit Verachtung liegt hier der vierte Band um den Ermittler Carl Mork und sein Sonderdezernat Q vor. Dieses beschäftigt sich mit alten Fällen, die schon Jahre oder Jahrzehnte als ungelöst in den Aktenschränken der Polizei in Dänemark liegen. Dieses Mal nehmen sich Carl, sein Partner Assad und Rose, die im Hintergrund die Recherchen durchführt, einiger Vermisstenfälle aus dem Jahre 1987 an, denn irgendwie ist außergewöhnlich, dass mehrere Personen in derselben Woche verschwunden und nie wieder aufgetaucht sind. Schon bald kommen ...

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung mit interessantem Thema

    Verheißung - Der Grenzenlose
    Yunika

    Yunika

    04. April 2016 um 09:18 Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    Diesen Band habe ich mit zwiespältigen Gefühlen erwartet. Der letzte Band dieser Reihe hatte mich sehr enttäuscht und mir absolut nicht gefallen. Dieser band dagegen hat mir gefallen und war neben dem ersten und dritten Band einer der Besten dieser Reihe. Die Idee hinter dieser Reihe fand ich sehr gut. Ein klein wenig hatte mich das Thema an den dritten Band erinnert, da beides um Sekten ging, aber beide Bände waren sehr unterschiedlich. Dieser Band bereitet einen langsam darauf vor, dass in den nächsten Bänden näher auf die ...

    Mehr
  • Nicht der beste aus der Serie, aber dennoch lesenswert! Es gibt Zuwachs im Team!

    Verheißung - Der Grenzenlose
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    01. April 2016 um 20:28 Rezension zu "Verheißung - Der Grenzenlose" von Jussi Adler-Olsen

    Das Lesen übers Sonderdezernat Q mit dem Ermittler Carl Morck und seinen Gehilfen Rose, Assad und seit dem letzten Fall auch Gordon, fühlt sich „wie heimkommen“ an. Ich habe mich auf den dunklen engen Keller im Polizeirevier und vor allem auf die Kollegen gefreut, die sich wieder mal zieren, einander Zuneigung zu zeigen aber der Leser weiß es besser und bei allem Macken und Anwandlungen kennt man sie nicht anders und will sie auch nicht anders. Spannung ist garantiert, weil jeder im Sonderdezernat Q sein Päckchen zu tragen hat, ...

    Mehr
  • weitere