Jussi Adler-Olsen

(5006)

Lovelybooks Bewertung

  • 3352 Bibliotheken
  • 88 Follower
  • 158 Leser
  • 657 Rezensionen
(2201)
(1890)
(664)
(161)
(64)
Jussi Adler-Olsen

Lebenslauf von Jussi Adler-Olsen

Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Er studierte zunächst Medizin, Soziologie, Politische Geschichte sowie Filmwissenschaft bevor er sich auf vielfältigste Weise ins Berufsleben stürzte. So war er als Verleger und Redakteur, als Komponist und als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen tätig, bevor er sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Im Jahr 1997 erschien sein erster Thriller "Alfabethuset" der Anfang 2012 unter dem Titel "Das Alphabethaus" in Deutschland erschien. Es folgten im Jahr 2003 "Firmaknuseren" und "Washington Dekretet" drei Jahre später. Seinen Durchbruch erlangte Adler-Olsen im Jahr 2007 mit "Kvinden i buret" ("Erbarmen", wörtlich "Die Frau im Käfig"), dem ersten Roman rund um den Kommissar Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. Es folgten jeweils ein Jahr später "Fasandræberne" ("Schändung", wörtlich "Die Fasanenmörder") sowie "Flaskepost fra" (dt. "Erlösung", wörtlich "Flaschenpost von P"). Der mittlerweile vierte Band erschien in Dänemark im Herbst 2010 unter dem Titel "Journal 64" und wurde im Herbst 2012 in Deutschland unter dem Titel "Verachtung" veröffentlicht werden. Der neue fünfte Band namens "Erwartung" erscheint im September 2013 bei dtv. Mit seiner Krimireihe gilt Jussi Adler-Olsen als der bestverkaufteste dänische Krimiautor. Mit seiner Neuerscheinung "Das Alphabethaus" beweist er, dass er auch außerhalb seiner gerühmten Krimi-Reihe fesselnde, tiefgehende Romane verfassen kann. 2013 folgt ein weiterer unabhängiger Thriller unter dem Titel "Das Washington-Dekret". Die Carl-Mørck-Serie wird 2011/12 im Rahmen einer europäischen Co-Produktion (Zentropa und ZDF) verfilmt. Jussi Adler-Olsen wurde u. a. ausgezeichnet mit dem Harald-Mogensen-Krimipreis 2009 und dem Reader's Bookprize 2010, einem der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks. Adler-Olsen ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Frage
  • Challenge
  • Buchempfehlung
  • Lesemarathon
  • Buchtipp
  • Wanderbuch
  • Beiträge von Jussi Adler-Olsen
  • Jussi Adler-Olsen ansprechen
  • Wau, was für ein dänischer Krimi!

    Erbarmen
    efell

    efell

    30. January 2015 um 14:45 Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Da kam ich beim Lesen ganz schön ins Schwitzen - 5 Jahre in einem Loch gefangen! Und das Zusammentreffen der Kulturen bei den Ermittlern! wirklich lesenswert - spannend, mit Humor dazwischen.

  • Unmasked

    Das Washington Dekret
    smutcop

    smutcop

    Rezension zu "Das Washington Dekret" von Jussi Adler-Olsen

    Oh ja. Genau das Szeneario kann ich mir in dem selbsternannten Land aller Länder vorstellen. Durch uralte Notstandsparagraphen in der Verfassung, setzt der aktuelle Präsident mal schnell die meisten Bürgerrechte außer Kraft, verbietet die freie Presse, leert rigoros die Todeszellen und baut schnell mal aif Diktatur um. Eben noch der Sonnyboy aus dem Wahlkampf jetzt der Idi Amin aus Virginia. Eine langjährige, treue Mitarbeiterin gerät in Ungnade, kämpft nebenbei für das Leben ihres in der Todeszelle sitzenden Vaters und deckt ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    26. January 2015 um 14:59
  • Rache eines 'Gefallenen Mädchen'

    Verachtung
    SalanderLisbeth

    SalanderLisbeth

    Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Im 4. Band um Carl Morck und sein Sonderdezernat Q geht es um eine Reihe verschwundener Menschen im Jahr 1987. Jussi Adler-Olsen rollt in Rückblenden das Leben von Nete Hermansen auf, die nach dem frühen Tod der Mutter Ende der 1930er Jahren auf dem Bauernhof mithelfen muss. Der überforderte Vater verliert das Sorgerecht und Nete landet nach einigen Schicksalsschlägen in einer Besserungsanstalt für ausgestoßene Frauen auf Sprogo, einer gottverlassenen Insel. Erschreckend ist, dass es sich hierbei nicht um eine Fiktion handelt, ...

    Mehr
    • 3
    SalanderLisbeth

    SalanderLisbeth

    20. January 2015 um 10:35
  • Zigeuner-Junge

    Erwartung
    SalanderLisbeth

    SalanderLisbeth

    Rezension zu "Erwartung" von Jussi Adler-Olsen

    Im bereits 5. Roman um das Sonderdezernat Q um ungelöste Fälle werden wieder mehrere Handlungsstränge miteinander verwoben. Es geht um Marco, einen 15-jährigen Jungen, der in einem Zigeuner-Clan aufwächst. Oberhaupt ist sein sadistischer Onkel und den Lebensunterhalt verdienen sich Marco und seine 'Familie' mit Betteln und Stehlen. Für den intelligenten Teenager wird dieses Leben voller Gewalt und Kriminalität immer unerträglicher und ihm gelingt die Flucht. Als er dabei über eine Leiche stolpert, tritt er eine Welle der ...

    Mehr
    • 3
    SalanderLisbeth

    SalanderLisbeth

    20. January 2015 um 10:34
  • Ein solider Krimi, mehr aber auch nicht!

    Verachtung
    JSRanket

    JSRanket

    19. January 2015 um 11:18 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Der Plot ist schnell erzählt: Karl und Assad ermitteln im Fall der verschwundenen Rita Nielsen. Als sie herausfinden, dass in einem Zeitraum von wenigen Tagen noch fünf weitere Personen verschwunden sind, stoßen die beiden Mitarbeiter des Dezernats Q auf eine mysteriöses Heim, in dem Frauen und Mädchen umerzogen und teils auch zwangssterilisiert wurden. Zudem spielt Kurt Wad, ein Arzt, der in der Einrichtung eine Art privates Euthanasie-Programm aufgelegt hat und dessen neue Partei „Klare Grenzen“, eine unrühmliche Rolle. ...

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Schändung
    dux1973

    dux1973

    17. January 2015 um 12:30 Rezension zu "Schändung" von Jussi Adler-Olsen

    Zum Inhalt wurde bereits alles gesagt, daher möchte ich nicht nochmals näher darauf eingehen. Trotzdem, daß die Täter bereits schon bald feststehen, bleibt das Buch spannend. Morck und Assad sind zwei interessante, etwas skurile Persönlichkeiten, die dem Buch manchmal auch etwas Humor verleihen. Ab und zu hatte ich ein paar Problem die ganzen Personen die in diesem Buch vorkommen auseinander zu halten. Obwohl Kimmie (wer das Buch gelesen hat, weiß wen ich meine) eine absolute Psychopathin ist, entwickelte ich, zu meiner ...

    Mehr
  • Wie überlebt man 5 Jahre Hölle?

    Erbarmen
    sommerlese

    sommerlese

    Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    Der Thriller "*Erbarmen*" von "*Jussi Adler-Olsen*" ist der erste Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q. 2009 kam dieser Spiegel Bestseller im "*DTV Verlag*" mit großem Erfolg auf den deutschen Buchmarkt."Erbarmen" behandelt den Fall um das Verschwinden einer angesehenen Politikerin namens Merete Lynggaard, die für tot erklärt wird, deren Fall aber nie aufgeklärt wurde. Carl Mørck, überlebt eine Schießerei seines letzten Falles und wird strafversetzt und mit der neu gegründeten Sonder-kommission Q betreut, die sich um ungelöste ...

    Mehr
    • 4
  • Verachtung!

    Verachtung
    Line1984

    Line1984

    16. January 2015 um 14:03 Rezension zu "Verachtung" von Jussi Adler-Olsen

    Klappentext:Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...Der erste Satz:Fast hätte sie sich ganz diesem Gefühl hingegeben.Meine Meinung:Ich habe alle drei Vorgänger Teile gelesen und ja ich bin ...

    Mehr
  • Grandiose Fortsetzung der Serie - ich bin jetzt schon süchtig nach Sonderdezernat Q!

    Schändung
    Der-Lesefuchs

    Der-Lesefuchs

    16. January 2015 um 13:00 Rezension zu "Schändung" von Jussi Adler-Olsen

    "»Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht ...«Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht.Zwanzig Jahre später. Nachdem Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch ...

    Mehr
  • Spannung bis zum Schluss - großartig!

    Erbarmen
    Der-Lesefuchs

    Der-Lesefuchs

    16. January 2015 um 09:52 Rezension zu "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

    "Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?«" Die junge Parlmentsabgeordnete Merete Lynggaard verschwindet am 2. März 2002 spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden. Unterwegs war sie, mit ihrem Bruder Uffe, der sich in seine eigene Welt zurück ...

    Mehr
  • weitere