Neuer Beitrag

aba

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Endzeitstimmung einmal anders

In "Macht", dem neuesten Roman der Bestsellerautorin Karen Duve, wird der Traum der ewigen Jugend wahr. Das Beste dabei: So lange müssen wir nicht darauf warten, im Jahr 2031 wäre es so weit und wir alle hätten die Möglichkeit, so jung und attraktiv auszusehen, wie man es sich nur wünschen kann. In "Macht" lassen es die Junggebliebene richtig krachen und so entsteht eine Endzeit-Atmosphäre, die alles andere als düster ist. Seid ihr neugierig geworden? Und seid ihr für das Jahr 2031 bereit? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Zum Inhalt
Wir schreiben das Jahr 2031: Staatsfeminismus, Hitzewellen, Wirbelstürme, Endzeitstimmung und ein 50-jähriges Klassentreffen in der Hamburger Vorortkneipe "Ehrlich". Dank der Verjüngungspille Ephebo, der auch Sebastian Bürger sein gutes Aussehen verdankt, sehen die Schulkameraden im besten Rentenalter alle wieder aus wie Zwanzig- bis Dreißigjährige, und als Sebastian seine heimliche Jugendliebe Elli trifft, ist es um ihn geschehen. Wen interessiert es da noch, dass die Krebsrate von Ephebo bei 60% innerhalb der nächsten zehn Jahre liegt?
Alles könnte so schön sein, wäre da nicht Sebastians Frau, die ehemalige Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Kraftwerkstilllegung und Atommüllentsorgung, die er seit zwei Jahren in seinem Keller gefangen hält. Dort muss sie ihm seine Lieblingskekse backen und auch sonst in jeder Hinsicht zu Diensten sein. Seiner neuen Liebe steht sie jetzt allerdings im Weg. Bei dem Versuch, sich seine Frau vom Hals zu schaffen, löst Sebastian eine Katastrophe nach der anderen aus …


Zur Autorin
Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane Regenroman (1999), Dies ist kein Liebeslied (2005), Die entführte Prinzessin (2005) und Taxi (2008) waren Bestseller und sind in 14 Sprachen übersetzt. 2011 erschien ihr Selbstversuch Anständig essen, in dem sie die Frage aufwarf "Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?" und damit eine breite Diskussion über unser Konsumverhalten auslöste. Zuletzt erschien von ihr die Streitschrift Warum die Sache schiefgeht (2014). Die Verfilmung ihres Romans Taxi kam im Sommer 2015 in die Kinos.

Rechtzeitig vor dem Erscheinungstermin verlosen wir zusammen mit Galiani 25 Exemplare von "Macht". Möchtet ihr wissen, ob es Sebastian gelingt, seine Frau loszuwerden? Habt ihr Lust, euch über diese ungewöhnliche Geschichte im Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 14.02. auf diese Frage:

Die bahnbrechende Errungenschaft in naher Zukunft ist die Verjüngungspille Ephebo, mit der man im Rentenalter aussieht wie 20.
Welche weltweite Problematik oder Krise müsste aus eurer Sicht im Jahr 2031 auch gelöst sein? Und wie könnte die Lösung ausehen?

Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!

Viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Karen Duve
Buch: Macht

nordbreze

vor 6 Monaten

Ab sofort könnt ihr euch bewerben! :)

leserattebremen

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Gelöst werden müsste sicher die politische schwierige Situation im ganzen Nahen Osten, egal ob der Konflikt in Syrien oder Israel. Dafür müssten wir endlich aufhören wegzuschauen und nur zu unserem eigenen Vorteil zu handeln. Wenn Länder wie Katar die Fußball WM ausrichten dürfen und wir weiter Waffen an Saudi-Arabien liefern und uns mit der Türkei gut stellen, ist das sicher nicht das richtige Zeichen. Wenn es eine einfache Lösung gäbe, wäre die sicher schon gefunden.

Großartig wäre auch, wenn mehr für Krankheiten geforscht würde, die die Ärmsten der Armen betreffen, statt ständig neue tolle Grippe- und Kopfschmerzmittel für die Bewohner der reichen Industrienationen auf den Markt zu bringen.

Beiträge danach
907 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Aspasia

vor 4 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen Dank an den Galiani Verlag für die Überlassung des Rezensionsexemplars. Meine Rezension ist auf folgenden Portalen online:
http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Duve/Macht-1207428320-w/rezension/1229017196/
amazon.de
https://wasliestdu.de/rezension/keine-macht-fuer-niemand
https://www.goodreads.com/review/show/1578446195
https://wordpress.com/post/dieartderidagratias.wordpress.com/4780
buch.de
thalia.de
hugendubel.de

Deengla

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 2: Kapitel 6 - Kapitel 12

aba schreibt:
Ich denke aber, dass wennn sie ein exaktes Porträt der heutigen Gesellschaft gemacht hätte, oder eine "normale, durchschnittliche" Darstellung der zukünftigen, wäre es ihr nicht gelungen, ihre Kritik zu äussern, so wie sie sich das vorstellte. Nur wenn sie diese Punkte "übertrieben" darstellt, kann man sie richtig wahrnehmen, finde ich.

Ich stimme zu, dass das Übertriebene ein elementares und sicherlich bewusst gewähltes Gestaltungselement des Buches ist. Ich kann aber auch verstehen, wenn es viele für zu sehr auf die Spitze getrieben halten und deswegen so ihre Probleme mit dem Buch haben.

Deengla

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 21
Beitrag einblenden

Simi159 schreibt:
Die Ganze Zeit habe ich mich gefragt, warum haben den die Leser vor mir so wenig Sterne vergeben, denn bis zum Ende von Leseabschnitt 3 fand ich das Buch gut, nicht unbedingt an allen Stellen stimmig, doch es passte für mich, auch wenn ich nicht so recht wusste, was will die Autorin mir damit sagen. Doch jetzt nachdem Sebastian so ausgerastet ist, und auch Elli in seinem Kellerverlies eingesperrt hat, habe ich fast keine Lust mehr das Buch zu Ende zu lesen.

Interessant, dass du das sagst. Denn ich habe das Buch verschlungen und bin auch erst gegen Ende ausgebremst worden.

Deengla

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 21
Beitrag einblenden

Gruenente schreibt:
ich habe nach dem Buch auch mit meinem Mann darüber gesprochen. Er meinte, wenn er 70 ist, würde er es auch nehmen und dann den Krebs in Kauf nehmen. Frauen wurden in dem Buch quasi von der Gesellschaft dazu gezwungen.

Ich finde, was das Buch durchaus sehr gut schafft, ist die Tatsache, dass man darüber redet. Sei es aus purer Abneigung oder eben auch inhaltlich wie bei dir und deinem Mann. Vielleicht bin ich auch nur sensibilisiert dafür, weil mich das Buch selbst so beschäftigt hat, und es stimmt objektiv überhaupt nicht, aber zumindest mir kommt es so vor, als wird über das Buch fast mehr gesprochen als dass es tatsächlich gelesen wird.

Deengla

vor 4 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 21
@Mrs. Dalloway

Ich helfe, wo ich kann. ;)

Deengla

vor 4 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen lieben Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Duve/Macht-1207428320-w/rezension/1229370436/

http://wasliestdu.de/rezension/macht-macht-was-mit-dem-leser

Kendra

vor 4 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen lieben DAnk auch von mir für dieses Buch, auch wenn es so gar nicht meins war^^ Das habe ich auch selten hihi

Hier nun endlich meine Rezension (Sorry an @aba für die Verspätung, gelobe Besserung!!!^^)

http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Duve/Macht-1207428320-w/rezension/1230222241/1230222441/

Werde sie auch noch heute abend auf Amazon und auf meinem Blog reinstellen! :-))

Liebe Grüße Kendra

Neuer Beitrag