Karin Slaughter

(7759)

Lovelybooks Bewertung

  • 4009 Bibliotheken
  • 351 Follower
  • 161 Leser
  • 1068 Rezensionen
(3056)
(3021)
(1203)
(306)
(129)
Karin Slaughter

Lebenslauf von Karin Slaughter

Karin Slaughter, geboren 1971 in einer kleinen Gemeinde im Süden des Bundesstaates Georgia, gehört zu den aktuell beliebtesten und erfolgreichsten Thriller-Autoren. Die Schriftstellerin lebt in der Südstaatenmetropole Atlanta. Die Autorin ist vor allem für die Grant-County-Thriller bekannt, die in dem fiktiven Ort Heartsdale im Grant County, Georgia spielt. Im Mittelpunkt der Serie stehen die drei Charaktere Sara Linton, eine Kinderärztin und Leichenbeschauerin, ihr Ex-Ehemann und örtliche Polizeichef Jeffrey Tolliver, sowie die ihm assistierende Polizeiangestellte Lena Adams. Der erste Band „Blindsighted“ (zu deutsch: „Belladonna“) aus dem Jahr 2001 war auf Anhieb ein Erfolg. Auch die Folgebände der Reihe, bestehend aus „Kisscut“ („Vergiss mein nicht“), „A Faint Cold Fear“ („Dreh dich nicht um“), „Indelible“ („Schattenblume“), „Faithless“ („Gottlos“) und „Skin Privilege“ (US-Titel „Beyond Reach“, „Zerstört“) wurden zu internationalen Bestsellern. Neben den Grant-County-Romanen existiert im Thrilleruniversum von Karin Slaughter die Will-Trent-Reihe, die in Atlanta spielt und vom GBI-Agenten Will Trent erzählt. Die Serie besteht bisher aus den beiden Bänden „Triptych“(dt. Titel: „Verstummt“) und „Fractured“ ("Entsetzen"). In „Genesis“ ("Tote Augen") treffen die Charaktere der Will-Trent-Reihe auf die Figuren der Grant-County-Romane das erste Mal aufeinander und somit verschmelzen die beiden Reihen zu einer. In der sogenannten „Georgia“-Reihe sind die beiden beliebten Ermittler somit gemeinsam auf der Jagd nach den Killern. 2012 erscheint mit „Letzte Worte“ Band 2 der „Georgia“-Reihe. Bei „Martin Misunderstood“ („Unverstanden“) handelt es sich um ein Hörbuch, welches exklusiv von Wayne Knight vorgelesen wird und bei BBC Audio Books America erhältlich ist. Das 2004 von Karin Slaughter herausgegebene „Like A Charm“ („Das Armband: sechzehn tödliche Geschichten“) ist eine Thriller-Kurzgeschichtensammlung verschiedener Autoren, in denen ein glückbringendes Armband im Mittelpunkt steht. Von Karin Slaughter stammen jeweils die Einleitungs- und Abschlusserzählung. Karin Slaughters Bücher wurden bereits in 30 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig Spitzenplätze der jeweiligen Bestsellerlisten. Mit derzeit über 20 Millionen verkauften Büchern zählt Karin Slaughter heute zu den international gefeierten Stars der Spannungsliteratur.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Insgesamt ordentlicher Thriller

    Letzte Worte
    WildRose

    WildRose

    18. April 2015 um 17:22 Rezension zu "Letzte Worte" von Karin Slaughter

    "Letzte Worte" war mein drittes Buch von Bestsellerautorin Karin Slaughter nach "Belladonna" und "Vergiss mein nicht". Der Klappentext klang äußerst vielversprechend, vielleicht bewerte ich dieses Buch darum auch recht streng mit "nur" drei anstatt vier Sternen. Die Handlung des Romans ist durchaus interessant, aber ich hatte beim Lesen dennoch nicht ständig dieses Gefühl, unbedingt wissen zu wollen, wie es weitergeht, was für mich einen wirklich hervorragenden Thriller ausmachen würde. Zwar fand ich die Geschichte meistens recht ...

    Mehr
  • Spuren der Vergangenheit

    Harter Schnitt
    makama

    makama

    17. April 2015 um 09:09 Rezension zu "Harter Schnitt" von Karin Slaughter

    Als die Polizistin Faith Mitchell von einem Lehrgang heimkommt, findet sie ein Horrorszenario vor. Eine Leiche, zwei schwer bewaffnete Männer im Schlafzimmer --- die Mutter - offenbar verletzt und spurlos verschwunden - ihr Baby abgestellt in derGarage.Was ist passiert? Faith bittet ihren Partner Will Trent und seine seine Chefin Amanda (beste Freundin der Mutter) um Hilfe.Es bleibt nicht bei diesen Toten - weitere folgen.Hat es damit zu tun, dass gegen Evelyn Mitchel vor Jahren ermittelt wurde und sie vorzeitig in den Ruhestand ...

    Mehr
  • Harter Schnitt

    Harter Schnitt
    Ay73

    Ay73

    17. April 2015 um 09:04 Rezension zu "Harter Schnitt" von Karin Slaughter

    Faith Mitchell ist nach ihrer Babypause wieder zurück im aktiven Dienst. Sie besucht einen Kurs zur Internetsicherheit. Ihr Baby Emma lässt sie tagsüber bei ihrer Mutter Evelyn, die ehemalige Leiterin des Drogendezernats und die beste Freundin von Amanda, Faiths Vorgesetzte. Da Faith sich verspäten wird, versucht sie telefonisch auf allen Leitungen ihre Mutter zu erreichen, nur die geht nicht ran. Faith, die ein mulmiges Gefühl bekommt fährt zu ihrer Mutter und was sie dann erlebt ist einfach der Horror für Faith. Sie findet ihr ...

    Mehr
  • Solider Thriller, überzeugend vorgelesen

    Tote Augen
    Felice

    Felice

    16. April 2015 um 21:41 Rezension zu "Tote Augen" von Karin Slaughter

    Ich fand den ersten TEil der "neuen" Reihe von Karin Slaughter nicht schlecht, zumal ich von der ersten Serie nur zwei Titel kenne. Da zwar die Haupt-Ermittler wechseln, zum Teil aber doch noch mit den alten verwoben sind, wird  alles noch mal aufgearbeitet und das trägt zum besseren Verständnis der Charaktere bei.Ganz klarer Minuspunkt für die Diabetes-Diagnostik und Schnellbehandlung bei der schwangeren Faith, aber wie schreibt die Autorin selbst im Nachwort (auch wenn sie es auf die veränderte Topografie bezieht): "Hey, Leute, ...

    Mehr
  • Sehr spannend

    Letzte Worte
    imago_magistri

    imago_magistri

    07. April 2015 um 13:44 Rezension zu "Letzte Worte" von Karin Slaughter

    Mit diesem Buch ist Karin Slaughter mal wieder ein sehr guter Thriller gelungen. Die Geschichte ist spannend ab der ersten Seite und man will das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Am Anfang sieht alles nach einem normalen Mord aus, aber liest man weiter, merkt man schnell das hier etwas gar nicht stimmt. Die Beziehung zwischen Sara und Will wird intensiver und auch Sara und Lenas Beziehung wird weiter erläutert. Was dieses Buch so spannend macht? Man hat wirklich bis zum Ende keine Ahnung wer der Mörder ist und warum. Das ...

    Mehr
  • Finger weg!

    Schattenblume
    runaway85

    runaway85

    Rezension zu "Schattenblume" von Karin Slaughter

    Ich habe mir kürzlich von Karin Slaughter "Vergiss mein nicht" und "Schattenblume" ausgeliehen. Ersteres habe ich durchgelesen, ohne in großartige Begeisterungsstürme auszubrechen, aber es war okay. Ganz spannend, halbwegs brauchbar geschrieben - okay eben.Aber jetzt... Wer reißbrettartige Charaktere, die völlig widersinnig handeln und sich nicht weiterentwickeln, sucht, ist mit "Schattenblume" gut bedient. Wobei ich zugeben muß, daß ich nicht weiß, was die Charaktere nach Seite 86 noch so treiben, denn da hab ich das Buch dann ...

    Mehr
    • 4
  • Gefällt mir :)

    Letzte Worte
    kitty_montamer

    kitty_montamer

    09. March 2015 um 22:14 Rezension zu "Letzte Worte" von Karin Slaughter

    !Achtung! Teil 2! Spoilergefahr!Meine Meinung:InhaltEigentlich wollte Sara Linton nur die Feiertage zu Hause verbringen, als sie in einen Fall hineingezogen wird. Sie ist darüber empört, wie sich Lena einem Gefangenen gegenüber verhalten hat und setzt nun alles daran, sie diesmal für ihre Tat bezahlen zu lassen.Nichts ahnend, dass der erste Selbstmord nicht der Einzige bleiben wird, holt sie sich Will Trent zur Hilfe, der das kleine Städtchen ganz schön aufmischen wird.»Sie konnte lernen, dass es irgendwo auf der Welt ein Buch ...

    Mehr
  • Mal etwas anderes...

    Unverstanden
    vb90

    vb90

    27. February 2015 um 07:57 Rezension zu "Unverstanden" von Karin Slaughter

    Martin Reed ist 36 und lebt noch bei seiner Mutter. Er wird von Kollegen nicht geschätzt und ernstgenommen. Er wird gemobbt so oft es geht. Aber auch von seiner Mutter erhält er keine Anerkennung. Sie braucht Aufmerksamkeit in ihrem Leben und würde sich sehr freuen, wenn Martin eine Sucht hätte, damit sie mit ihm zum Treffen gehen kann.Doch dann passiert etwas unerwartetes. Er wird des Mordes angeklagt. Er soll seine junge Kollegin Sandy überfahren und ermordet haben. Er weiß, dass er unschuldig ist, aber weil ihm sein Alibi ...

    Mehr
  • Rezension zu " Bittere Wunden " von Karin Slaughter

    Bittere Wunden
    MrsLinton

    MrsLinton

    23. February 2015 um 10:27 Rezension zu "Bittere Wunden" von Karin Slaughter

    In dem sechsten Teil der Will Trent - Reihe werden zwei Geschichten in einer erzählt. Die Erste handelt um 1975 und erzählt die Geschichte zweier jungen Polizistinnen, die sich -damals- in einem Männerberuf, der Polizei, durchsetzen, und ihren ersten Mord aufklären, dabei aber jeglich erdenkliche Steine in den Weg gelegt bekommen. Die eine der Beiden ist Amanda "Mandy the Wag" Wagner und die andere ist Evelyn Mitchell. Ganz genau, es handelt sich um die spätere Chefin von Will Trent und um die Mutter dessen späterer Kollegin ...

    Mehr
  • Überraschend verworren :D

    Kalte Narben: Bonus-Story zu »Bittere Wunden« - Short Thriller
    MrsCodyMcFadyen

    MrsCodyMcFadyen

    17. February 2015 um 22:44 Rezension zu "Kalte Narben: Bonus-Story zu »Bittere Wunden« - Short Thriller" von Karin Slaughter

    Will Trent geht als verdeckter Ermittler auf Streife und fällt direkt in einem Überfall eines Schnellrestaurants hinein. Die Umstände dessen werden bei genauer Betrachtung immer eigenartiger, sodass sich Will und sein Team dem ganzen einmal annimmt...Hey, Wahnsinn ich habe endlich diese Story gelesen! Total super, wie ich fand. Eine sehr gute Kurzgeschichte, voll mit Spannung, selbst mit Verworrenheit vollgestopft trotz der nicht so langen Dauer. Sehr positiv überraschend. Es soll sich um eine BONUSgeschichte zu Bittere Wunden ...

    Mehr
  • weitere