Neuer Beitrag

katja78

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

«Manchmal muss man ganz schön weit reisen, um nach Hause zu finden.»

Weiter geht es mit dem 2. Band von Katrin Koppold.
"Zeit für Eisblumen" ist deutlich ernster und tiefgründiger, als das heitere "Aussicht auf Sternschnuppen".Macht mit & bewerbt euch, damit ihr auch Fee näher kennenlernen könnt.

Es lohnt sich immer auch hinter die Fassade eines Menschen zu schauen, um zu entdecken, was man vielleicht schon immer vermisst hat.

Nach der Geburt ihres Sohnes gerät das Leben der Moderedakteurin Fee völlig aus den Fugen. Der Job stresst, die Designerkleider zwicken, und Fees Freund Sam scheint sie mit ihrer verhassten Kollegin zu betrügen. Als sie in Zwangsurlaub geschickt wird, reicht es ihr. Mit Mutter Milla und Sohn Paul im Schlepptau macht sich Fee auf ins winterliche Irland. Dort hofft sie, auf den Straßenmusiker David zu treffen, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte. Ist er der fehlende Funke in Fees Leben?




Leseprobe - Blick ins Buch
Bereits erschienen: Aussicht auf Sternschnuppen
Alle Romane der Reihe kann man auch einzeln lesen

"Wenn du an eine Weggabelung kommst, geh einfach drauf zu".

Dieses Zitat aus dem Film "360°", das die Autorin ihrem Debutroman "Aussicht auf Sternschnuppen" vorausgestellt hat, trifft ihre Lebensphilosophie ziemlich genau. Nicht lange zaudern, Neues ausprobieren, auch wenn man sich dabei blaue Flecke holt, Risiken eingehen, Visionen haben!
Nach Abitur und Studium ist Katrin Koppold viel gereist, hat die Welt erkundet, als Fitnesstrainerin, Journalistin, Mode- und Kosmetikdarstellerin und in einem Restaurant gearbeitet, bevor sie den Mann ihrer Träume kennen gelernt hat und sesshaft geworden ist. Heute lebt sie mit ihrer Familie und den Katzen Merlin und Fiona in einem Häuschen in der Nähe von München.
Ihre Romane rund um die Liebe, das Leben und das große Glück lässt sie immer wieder an Orten spielen, an die sie ihr Herz verloren hat: Italien, Irland, München, Paris ...

Unter dem Pseudonym Jade McQueen schreibt Katrin Koppold mit vier befreundeten Autorinnen die Reihe "The Diamond Guys".

Wir suchen für den zweiten Band, 20 Leser, die gerne das Buch gemeinsam in einer Leserunde lesen und sich austauschen möchten. Dafür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungsfrage: Schildert und euren Eindruck zur Leseprobe


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Einschätzungen.

Leser mit eigenem Buch sind gerne eingeladen, die Leserunde zu begleiten.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Autor: Katrin Koppold
Buch: Zeit für Eisblumen

MelE

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich finde die neuen Cover wirklich wundervoll und habe "Aussicht auf Sternschnuppen" schon im neuen Design im Regal stehen. Wenn ein Re-Read erwünscht ist, bewerbe ich mich sehr gerne für die Leserunde. Ich fand Fees Verwandlung ganz, ganz toll. Am Anfang empfand ich sie als blass und oberflächlich und konnte meine Meinung zu ihr komplett verwerfen.

http://melbuecherwurm.blogspot.de/

seschat

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh, wie toll! Ich habe bereits den ersten Band "Aussicht auf Sternschnuppen" hier auf LB gelesen und war hellauf begeistert. Nun gibt's Fees Geschichte und ich bin sehr gespannt. Das Cover ist wahrlich wieder ein Hingucker.
Die Leseprobe macht Lust auf mehr. Das Wiedersehen mit alten Bekannten wie Nils, Helga etc. war herzerfrischend und witzig. Und Baby Paul scheint's auch gut zu gehen. Über die Hochzeit von Lily und Torsten musste ich aufgrund von Fees bissiger Beschreibung einfach nur schmunzeln. Einfach beste Unterhaltung in lieb gewonnener Katrin Koppold Manier. Kurzum, ich wäre gern wieder mit von der Partie.

Beiträge danach
314 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

katrin_koppold

vor 7 Monaten

Ihr Lieben, ich unterstütze wie jedes Jahr die Aktion "Weihnachtsengel". Heute könnt ihr noch bis morgen um 12 Uhr unter folgendem Link (http://kielfeder-blog.de/?p=9226) diese signierten Bücher von mir ersteigern und damit benachtteiligten Kindern zu einem schönen Weihnachtsfest verhelfen:

- das allerletzte Sternschnuppenpaket im alten Scherenschnittdesign
- mein erotischer Beitrag zur Reihe "The Diamond Guys" (unter dem Pseudonym Jade McQueen)
- Band 1 und 2 der Sternschnuppenreihe im Rowohlt Verlag-Design
- Mondscheinblues (das ist hier vermutlich eher nicht so interessant)

Außerdem sind noch weitere tolle Bücher im Angebot.

Schaut doch mal vorbei. Die Blogger, die die Aktion organisieren, stecken unendlich viel Zeit und Herzblut rein - und meist scheitert das caritative Engagement ja an der eigenen Faulheit (so ist es bei mir leider oft) - Hier ist Helfen ganz einfach.

SummseBee

vor 7 Monaten

In "Sehnsucht nach Zimtsternen" dem 3. Band der Sternschnuppen-Reihe, wird Lilly die Hauptrolle spielen. Was haltet ihr von ihr als Figur und dem Titel meines nächsten Romans?

Auch ich freue mich schon sehr darauf Lilly etwas näher kennen zu lernen und noch mehr von ihr zu lesen. Den Titel finde ich sehr schön :)

Verena-Julia

vor 7 Monaten

Anfang - Kapitel 9: Fees Leben gerät völlig aus den Fugen
Beitrag einblenden

SummseBee schreibt:
... man möchte sie manchmal am liebsten schütteln und fragen was das "hohle" Getue soll, aber gleichzeitig hat man sie schon so ins Herz geschlossen. Den Fee hat trotz aller Oberflächlichkeiten eine liebenswerte Seite.

So habe ich das auch wahrgenommen - besonders weil sie sich ja auch für ihren kleinen Fratz entschieden hat. :) Sie ist zwar sehr direkt, eine Powerfrau und teilweise auch ziemlich schroff, aber auf keinen Fall gefühlskalt. Das hat man im ersten Band auch schon bemerkt.
Ich finde diese Abwechslung ganz wunderbar :)

Verena-Julia

vor 7 Monaten

Anfang - Kapitel 9: Fees Leben gerät völlig aus den Fugen
@katrin_koppold

Ich habe mich die ganze Zeit während des Lesens schon immer gefragt, was wohl alles biografisch ist und was nicht....schön deine Anekdoten zu lesen. :)

Verena-Julia

vor 7 Monaten

Kapitel 10 - 15: Die Reise beginnt
Beitrag einblenden

peedee schreibt:
Ich habe nicht verstanden, wieso Fee der schwangeren Karen gegenüber geleugnet hat, dass sie ein Kind hat. Die Begegnung mit Maureen und ihrem Sohn, der das Down-Syndrom hat, bringt Fee dann zurecht ins Grübeln…

An der Stelle habe ich auch gestutzt, das Verhalten macht für mich so gar keinen Sinn - auch im Nachhinein nicht. Fee erklärt es auch gedanklich nicht. Oder habe ich das nicht mitbekommen?

Was mir allgemein sehr gefällt sind die Rückblenden - sie lockern das Ganze etwas auch und man erfährt so wichtige Details aus der Vergangenheit von Fee. Diese Erinnerungsfetzen, wie ich sie jetzt mal nennen werden, passen sehr gut und sind in meinen Augen auf jeden Fall auch viel besser als lange innere Monologe...

katrin_koppold

vor 7 Monaten

Kapitel 10 - 15: Die Reise beginnt
Beitrag einblenden
@Verena-Julia

Wenn ich mich richtig erinnere, dann habe ich das damals geschrieben, weil es für mich ein Zeichen war, dass Fee zu ihrer Mutterrolle nicht stehen kann. Und es vor allem solchen Frauen wie Karen, die ganz offensichtlich richtig in ihrer Schwangerschaft aufgehen, auch einfach nicht zugeben kann, weil sie sich selbst als viel schlechtere Mutter empfindet. Sie schreibt ja am Ende auch, dass sie neidisch ist, weil Karen ebenso wie Helga die Chance bekommt, es besser zu machen als sie. - Oh Gott, dieses Buch macht mich echt fertig. Es ist ja schon so lange her, dass ich es geschrieben habe, aber ich musste so viel weinen dabei - und auch jetzt musste ich ein kleines bisschen mit den Tränen kämpfen, als ich aus dem Buch zitiert habe. Ein Glück, dass ich immer zwischen dramatischeren und lustigeren Geschichten abwechsele. Zu viel Humor würde mich auf Dauer vermutlich langweilen, aber zu viel Drama würde mir zu sehr an die Substanz gehen. Beim aktuellen Liebesroman habe ich vierzig Seiten geschrieben und musste auch schon zweimal weinen. Dabei ist es gar keine tieftraurige Geschichte - und zumindest ein bisschen schmunzeln kann man auch.

katrin_koppold

vor 7 Monaten

Kapitel 10 - 15: Die Reise beginnt
@Verena-Julia

Ich weiß nicht, ob du Band mitterweile gelesen hast -ich glaube, deine Schwester hat ja alle -, aber darin kommt ein Schatzkästchen der Erinnerung vor. Und genau das sind meine Bücher für mich. :)

Neuer Beitrag