Ken Follett

(10012)

Lovelybooks Bewertung

  • 6541 Bibliotheken
  • 277 Follower
  • 328 Leser
  • 910 Rezensionen
(4119)
(3636)
(1687)
(409)
(147)

Lebenslauf von Ken Follett

Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff geboren. Er zog, als er zehn Jahre alt war, mit seiner Familie nach London. Seine Eltern war sehr religiös und konservativ. Sie verboten ihm das Fernsehen, da sie es als moralisch und sittlich verkommen betrachteten. So entdeckte Ken Follett seine Begeisterung für Bücher und verbrachte seine halbe Kindheit in der Bücherei. Nach seinem Schulabschluss studierte er Philosophie am University College in London. Ken Follett arbeitete zunächst als Reporter für die Cardiffer Zeitung „South Wales Echo“. 1973 wechselte er zu den „Evening News“ nach London, wo er als Kolumnist tätig war. Das Leben als Journalist machte Ken Follett jedoch nicht glücklich. In seiner Freizeit begann er an Romanen zu schreiben. 1974 verließ er die „Evening News“, um in das Verlagswesen zu „Everest Books“ zu wechseln. 1976 veröffentlichte er sein erstes Buch „Der Modigliani Skandal“ (Engl. Titel: „The Modigliani Scandal“) anfangs noch unter dem Pseudonym Zachary Stone. Großen Erfolg hatte er mit seinen ersten Werken aber noch nicht. Erst mit „Die Nadel“ gelang ihm 1978 der erste große kommerzielle Erfolg. Das Buch ist ein Agententhriller über einen deutschen Spion, der während des Zweiten Weltkrieges in Großbritannien verdeckt operiert. Ken Follett zog nun in eine Villa in Frankreich und widmete sich völlig der Schriftstellerei, wo er sein nächstes Werk „Dreifach“ (Engl. Titel: „Tripple“), einen Agententhriller um einen Atomreaktor in Ägypten, der von einem israelischen Agenten sabotiert werden soll, schrieb. Nach drei Jahren kehrte er wieder nach England zurück und engagierte sich für die Labour Party. Im Rahmen seines politischen Engagements wurde er zum Abgeordneten im britischen Unterhaus. Ken Follett lebt heute mit seiner Frau Barbara abwechselnd im Londoner Stadtbezirk Chelsea und im nördlich der Hauptstadt gelegenen Hertfordshire. Er verfasste insgesamt 30 Romane, von denen zahlreiche zu Bestsellern wurden. Fünf seiner Bücher wurden verfilmt. Besonders hervorzuheben sind die historische Romane „Die Säulen der Erde“, “Die Pfeiler der Macht“ und „Die Brücken der Freiheit“. Der Gentechnik-Thriller „Der dritte Zwilling“ von 1997, der vom Schicksal geklonter Zwillinge handelt, belegte ein Jahr lang die Spitze der Bestsellerliste des Magazins SPIEGEL. Sein Werk „Die Tore der Welt“ spielt wieder im mittelalterlichen England und knüpft an „Die Säulen der Erde“ an. 2010 erschien sein Werk "Sturz der Titanen". Im September 2010 wurde mit „Sturz der Titanen“ der Auftakt seiner Jahrhundert-Saga veröffentlicht, zwei Jahre später erschien Band 2 „Winter der Welt“. Der dritte und letzte Band dieser Serie ist seit Herbst 2014 auf dem Markt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014?Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ...

    Mehr
    • 791
    • 28. November 2014 um 23:59
  • Leserunde zu "Sturz der Titanen" von Ken Follett

    Sturz der Titanen
    Sommerleser

    Sommerleser

    zu Buchtitel "Sturz der Titanen" von Ken Follett

    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 12. November. Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/

    • 137
    Sauhund01

    Sauhund01

    27. November 2014 um 10:17
    Beitrag einblenden
    Ascari0 schreibt Ich hoffe, ich schaffe kommendes Wochenende die restlichen Seiten, dann bin ich gerne bei Teil 2 dabei. Das is der einzige Vorteil von dem Sauwetter derzeit - ich hab mehr Zeit zum Lesen :).

    Ok :-) Gibts da nicht so ein ungeschriebenes Gesetz das der letzte die neue Leserunde eröffnen muss? :-)

  • Jahrhundert-Trilogie Teil2

    Winter der Welt
    itwt69

    itwt69

    19. November 2014 um 16:35 Rezension zu "Winter der Welt" von Ken Follett

    Der 2.Teil der Jahrhundert-Trilogie umspannt den Zeitraum von 1933-1949. Von der Machtergreifung der Nazis über die Gräuel des 2.Weltkriegs bis zum Beginn des Kalten Krieges ist Ken Follet ein durchweg spannender Spionage/Historienroman gelungen. Nicht nur die verschiedenen Familien, sondern auch die am 2.Weltkrieg beteiligten Staaten werden detailliert beschrieben und so mancher historischer Fakt, gerade nach Beendigung des Krieges, war mir nicht bekannt. Fazit: Ein grandioser Mittelteil der Trilogie, ...

    Mehr
  • Forrest Gump und Lindenstraße in Personalunion

    Kinder der Freiheit
    dorisliebtbuecher

    dorisliebtbuecher

    19. November 2014 um 13:33 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    In Europa und den USA finden zwischen 1961 und 1989 kolossale Umwälzungen statt: Mitten durch Europa wird ein "eiserner Vorhang" gezogen, der die Welt teilt. In den USA wagen die Afroamerikaner um M.L. King, gegen ihre Diskriminierung friedlich zu demonstrieren. Abschluss der Jahrhundert-Trilogie.Bin jetzt erleichtert, daß der letzte Teil durch ist. Mir haben die Bücher (bzw. Hörbücher) schon ganz gut gefallen, ist ja schon ein interessanter Abriss der Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts. Aber mal ehrlich: das alles in einer ...

    Mehr
  • Der Titan Ken Follett

    Sturz der Titanen. Die Jahrhundertsaga
    Rusty78

    Rusty78

    16. November 2014 um 22:29 Rezension zu "Sturz der Titanen. Die Jahrhundertsaga" von Ken Follett

    Hörbuch von Lübbe Audio, gesprochen von Philipp SchepmannKurzmeinungEin wahrhaft titanenhaftes Unterfangen, diese ungekürzte 37-Stunden-Audible-Fassung.Aber: sie ist es wert. Ein Buch, das nicht einfach zusammenzufassen ist. FaktenEuropa 1914. In Deutschland herrscht noch Kaiser Wilhelm II. In England ist gerade König George V. auf dem Thron, der übrigens Wilhelms Cousin ist. Russland wird von Zar Nikolaus unterdrückt und allein Amerika ist ein demokratisches Land unter Präsident Wilson, zumindest wenn man weißer Amerikaner ist. ...

    Mehr
  • Kinder der Freiheit

    Kinder der Freiheit
    vormi

    vormi

    Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Der 3. Teil der total gelungenen Jahrhundert-Saga von Ken Follett, diesmal spielt die Story von 1961 bis 1989.Und wie es sich für so einen Wälzer gehört, wird nicht nur die deutsch-deutsche Geschichte genau geschildert, mit allen dazu gehörigen Einzelschicksalen, sondern auch die Rassenunruhen in den USA, die Amtszeiten verschiedener Präsidenten, sowohl im weißen Haus als auch im Kreml.Spannend, wie wir über die Hauptprotagonisten an so mancher Entscheidungsfindung auf weltpolitischer Ebene Mäuschen spielen können. Und von was ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    14. November 2014 um 10:04
  • Ein Muss für alle Fans von Historischen Romanen

    Die Säulen der Erde
    shadow_of_trees

    shadow_of_trees

    04. November 2014 um 23:55 Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Konnte es kaum aus der Hand legen. Die Verfilmung dazu ist allerdings der gröbste Mist, wie so oft! Das Einzige, was mich im Buch genervt hat, waren die langen Beschreibungen des Kathedralenbaus... Hätte man auch knapper halten können.

  • Etwas schwach

    Der Schlüssel zu Rebecca
    Masau

    Masau

    03. November 2014 um 20:47 Rezension zu "Der Schlüssel zu Rebecca" von Ken Follett

    Leider muss ich gestehen das dies der bisher schwächste Ken Follett war den ich gelesen habe. Blasse Charaktere, eine 08/15 Story und natürlich viel zu kurz. Aber für zwischendurch noch empfehlenswert.

  • Aufwühlende, fesselnde Reise durch die dunkelste Zeit Europas

    Winter der Welt
    woll-garten

    woll-garten

    20. October 2014 um 12:58 Rezension zu "Winter der Welt" von Ken Follett

    1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern. - Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschließt sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg. - Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des ...

    Mehr
  • Von Mauerbau bis Mauerfall

    Kinder der Freiheit
    karatekadd

    karatekadd

    Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Im Jahre 1961 beginnt der dritte Teil der Jahrhundertsage von Ken Follett. Nach STURZ DER TITANEN und WINTER DER WELT kam nun endlich im September 2014 KINDER DER FREIHEIT auf den Büchermarkt. Wir begegnen den bekannten Familien nun in der Generation der Enkel und Urenkel der Familien PESCHKOW (Sowjetunion und USA), FITZHERBERT und WILLIAMS (Großbritannien), VON ULLRICH und FRANCK (BRD und DDR) und DEWAR (USA). Wir begegnen aber auch noch den Großeltern selber: Grigori und Lew, Fitz und Maud und Ethel Leckwith – Williams. ...

    Mehr
    • 6
  • weitere