Ken Follett

(14132)

Lovelybooks Bewertung

  • 9780 Bibliotheken
  • 341 Follower
  • 363 Leser
  • 1029 Rezensionen
(6128)
(4857)
(2398)
(556)
(193)

Lebenslauf von Ken Follett

Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff geboren. Er zog, als er zehn Jahre alt war, mit seiner Familie nach London. Seine Eltern waren sehr religiös und konservativ. Sie verboten ihm das Fernsehen, da sie es als moralisch und sittlich verkommen betrachteten. So entdeckte Ken Follett seine Begeisterung für Bücher und verbrachte seine halbe Kindheit in der Bücherei. Nach seinem Schulabschluss studierte er Philosophie am University College in London. Ken Follett arbeitete zunächst als Reporter für die Cardiffer Zeitung „South Wales Echo“. 1973 wechselte er zu den „Evening News“ nach London, wo er als Kolumnist tätig war. Das Leben als Journalist machte Ken Follett jedoch nicht glücklich. In seiner Freizeit begann er an Romanen zu schreiben. 1974 verließ er die „Evening News“, um in das Verlagswesen zu „Everest Books“ zu wechseln. 1976 veröffentlichte er sein erstes Buch „Der Modigliani Skandal“ (Engl. Titel: „The Modigliani Scandal“) anfangs noch unter dem Pseudonym Zachary Stone. Großen Erfolg hatte er mit seinen ersten Werken aber noch nicht. Erst mit „Die Nadel“ gelang ihm 1978 der erste große kommerzielle Erfolg. Das Buch ist ein Agententhriller über einen deutschen Spion, der während des Zweiten Weltkrieges in Großbritannien verdeckt operiert. Ken Follett zog nun in eine Villa in Frankreich und widmete sich völlig der Schriftstellerei, wo er sein nächstes Werk „Dreifach“ (Engl. Titel: „Tripple“), einen Agententhriller um einen Atomreaktor in Ägypten, der von einem israelischen Agenten sabotiert werden soll, schrieb. Nach drei Jahren kehrte er wieder nach England zurück und engagierte sich für die Labour Party. Im Rahmen seines politischen Engagements wurde er zum Abgeordneten im britischen Unterhaus. Ken Follett lebt heute mit seiner Frau Barbara abwechselnd im Londoner Stadtbezirk Chelsea und im nördlich der Hauptstadt gelegenen Hertfordshire. Er verfasste insgesamt 30 Romane, von denen zahlreiche zu Bestsellern wurden. Fünf seiner Bücher wurden verfilmt. Besonders hervorzuheben sind die historische Romane „Die Säulen der Erde“, “Die Pfeiler der Macht“ und „Die Brücken der Freiheit“. Der Gentechnik-Thriller „Der dritte Zwilling“ von 1997, der vom Schicksal geklonter Zwillinge handelt, belegte ein Jahr lang die Spitze der Bestsellerliste des Magazins SPIEGEL. Sein Werk „Die Tore der Welt“ spielt wieder im mittelalterlichen England und knüpft an „Die Säulen der Erde“ an. 2010 erschien sein Werk "Sturz der Titanen". Im September 2010 wurde mit „Sturz der Titanen“ der Auftakt seiner Jahrhundert-Saga veröffentlicht, zwei Jahre später erschien Band 2 „Winter der Welt“. Der dritte und letzte Band dieser Serie ist seit Herbst 2014 auf dem Markt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Packende Zeitgeschichte

    Kinder der Freiheit
    thesmallnoble

    thesmallnoble

    21. Mai 2016 um 23:46 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Der dritte und letzte Teil der Jahrhunderttrilogie erzählt die Geschichte vom Mauerbau bis zum Fall der Mauer. Nicht nur in Deutschland, auch in den USA und in Russland tut sich in dieser Zeit Einiges.Wieder trifft man Angehörige der schon aus dem Vorgängerband bekannten Familien wieder und erfährt anhand derer Schicksale auch die Weltgeschichte. In den USA versuchen Bürgerrechtsorganisationen die Gleichberechtigung der Schwarzen zu erreichen und die Bürgerrechtler setzen mehr als einmal ihr Leben aufs Spiel. Gleichzeitig bringt ...

    Mehr
  • Meisterwerk des Mittelalters

    Die Säulen der Erde
    BlondAngel

    BlondAngel

    21. Mai 2016 um 22:01 Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    InhaltAuf der Suche nach Arbeit zieht der Steinmetz Tom Builder mit seiner Familie hungernd durchs Land, als Agnes mitten im Wald einen Sohn zur Welt bringt und dabei stirbt. Die Builders setzten das Kind aus, weil sie es nicht ernähren können. Philip, ein junger Prior einer Klosterzelle in der Nähe, nimmt den Säugling auf und zieht ihn im Kloster groß. Währenddessen verliebt sich Tom in die vogelfreie Ellen. Als Philip von einem geplanten Sturz des neuen Königs Stephan erfährt, beschließt er, seinem Vorgesetzten, vertreten durch ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt ...

    Mehr
    • 5183
  • Guter Abschluss der Trilogie

    Kinder der Freiheit
    hannahboo

    hannahboo

    18. Mai 2016 um 13:16 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    +Zuerst einmal mag ich die gesamte Gesatltung der Trilogie mit den schlichten aber wunderschönen Covern. Dieses Buch spielt nach dem 2. Weltkrieg bis hin zum Mauerfall; eine große Zeitspanne. Leider merkt man dies im Buch. Hätte Ken Follett die engmaschige Beschreibung des Zeitgeschens am Anfang des Buches bis zum Ende durchgezogen. Wäre dieses Buch um einige hundert Seiten länger. Natürlich ist in dieser Zeit viel passiert, aber mein Gefühl war, dass das Buch nicht weitergeht. Nicht von der Handlung, sonderen von der ...

    Mehr
  • Leider daneben....!

    Sturz der Titanen
    bajazoo

    bajazoo

    15. Mai 2016 um 10:46 Rezension zu "Sturz der Titanen" von Ken Follett

    Absolut nicht zu empfehlen !!! Langeweile pur.... ! Bin zu keinem Zeitpunkt in die Geschichte gekommen !

  • Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks vom 13. - 16. Mai 2016

    LovelyBooks Spezial
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Gemütlicher Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks!Nach dem Lesemarathon zu Ostern wurden direkt Stimmen laut, dass wir dieses großartige Ereignis doch bitte schnell wiederholen sollen. Nun ist es soweit!Pfingsten steht vor der Türe und damit eine wunderbare Gelegenheit, um es sich an einem langen Wochenende auf dem Sofa bequem zu machen und die Nase in ein Buch zu stecken. Oder in zwei. Oder in drei!Gemeinsam mit euch möchten wir an diesem Wochenende wieder einmal lesen, Bücher entdecken und eine schöne Zeit zusammen ...

    Mehr
    • 1722
  • Ken Follett

    Sturz der Titanen
    schokoloko29

    schokoloko29

    11. Mai 2016 um 20:19 Rezension zu "Sturz der Titanen" von Ken Follett

    Eigene Meinung:Die Geschichte ist schlecht geschrieben. Sehr clichéehafte Schilderung der Personen. Kann ich nicht empfehlen.

  • Der Abschluss der Jahrhunderttrilogie

    Kinder der Freiheit
    Buecherhexe

    Buecherhexe

    11. Mai 2016 um 11:35 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Gelesen - oder eben gehört - habe ich sie alle - Sturz der Titanen, Winter der Welt und jetzt Kinder der Freiheit. Wo mich Sturz der Titanen noch ein bisschen, na ja, gelangweilt hat, haben mich die beiden folgenden Teile begeistert und von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.Der dritte und letzte Teil der Jahrhunderttrilogie erzählt die Geschichte vom Mauerbau bis hin zum Fall der Mauer und der Wiedervereinigung. Wieder trifft man Angehörige der schon aus "Winter der Welt" bekannten Familien, anhand deren Schicksalen auch ...

    Mehr
  • spannend und dicht

    Der dritte Zwilling
    epischel

    epischel

    24. April 2016 um 15:43 Rezension zu "Der dritte Zwilling" von Ken Follett

    „Der dritte Zwilling“ ähnelt strukturell der Kriminalroman „Der Meister“ von Tess Gerritsen: eine junge, energische Protagonistin versucht innerhalb weniger Tage einem Verbrechen bzw. Rätsel aufzuklären, während sie selbst bedroht wird. Die Protagonistin heißt Jeannie Ferrami und betreibt Zwillingsforschung um insbesondere herauszufinden, inwieweit kriminelles Verhalten vererbt oder erworben wird. Dafür sucht sie Zwillinge, die getrennt voneinander aufgewachsen sind. Sie trifft dabei auf einen jungen Mann Steve, dessen Bruder ein ...

    Mehr
  • Winter der Welt

    Winter der Welt
    NiWa

    NiWa

    Rezension zu "Winter der Welt" von Ken Follett

    Es war einmal eine Welt, die zu Fall gebracht wurde und es nicht geschafft hat, sofort wieder aufzustehen. Es war eine Welt, in der die Monarchien gestürzt und die Freiheit proklamiert wurde. Und es war in dieser Welt, in der niemand wissen konnte, wie diese Freiheit auszusehen und wie man sie zu gestalten hat.Im 2. Teil der Jahrhundert-Saga schildert Ken Follett, wie sich der 2. Weltkrieg am Firmament abzeichnet, wie dunkle Wolken über alle Gesellschaftsschichten heraufziehen und wie sie sich letztendlich in einem blutroten ...

    Mehr
    • 11
  • weitere