Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zusammen mit dem Deutschen Taschenbuch Verlag möchten wir euch zu einer Leserunde zu einem ganz besonderen Buch einladen. "Bunker Diary" heißt der neue Roman von Kevin Brooks, in dem er uns wieder einmal mit einem spannenden Thema fesselt und nachdenklich macht!

Mehr zum Inhalt:
Auf offener Straße wird der sechzehnjährige Linus eines Morgens von einem Fremden überwältigt und in einen Bunker gesperrt. Fünf weitere Personen folgen. Der Willkür des unbekannten Täters ausgesetzt, suchen Linus und seine Mitgefangenen nach einem Weg, in dieser gnadenlosen Situation das zwangsweise Miteinander erträglich zu machen. Doch als der Entführer beginnt, sie gegeneinander aufzuhetzen, eskaliert die Lage …
--> Leseprobe

Aus Sicht eines 16-Jährigen nimmt uns der Autor in diesem Buch mit in eine düstere und angsteinflößende Vision. Ihr habt starke Nerven, ihr lest gerne zwischen den Zeilen und setzt euch mit existenziellen Fragen auseinander? Dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser bewerben.* Wir vergeben 25 Leseexemplare von "Bunker Diary" unter allen, die uns bis zum 26. Februar 2014 die folgende Frage beantworten:

Was wäre für euch an der Vorstellung, ohne zeitliche Begrenzung in einem Bunker gefangen zu sein, wohl am schlimmsten?



* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension.

Autor: Kevin Brooks
Buch: Bunker Diary

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

BookHook

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für ein düsteres, aber spannendes Thema! Ein bisschen erinnert es mich an "Versuche" á la "Das Experiment (Black Box)" von Mario Giordano oder auch "Die Welle" von Morton Rhue...

Für mich persönlich am Schlimmsten wäre glaube ich die Gewissheit, dass meine Familie sich große Sorgen macht, und dass ich nicht sicher sein könnte, wieder zurück zu kommen...

Gerne würde ich an dieser spannenden Leserunde teilnehmen!

Beiträge danach
376 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Aresk

vor 2 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 197
Beitrag einblenden

Es stellt sich immer mehr die Frage: Was will dieser KERL eigentlich erreichen? Wozu das Ganze.
Höchstwahrscheinlich genießt er es die Macht über sie zu haben.

Es ist immer schwer Bücher zu schreiben die aus der Sicht nur einer Person geschrieben sind. Weil man somit andere Charaktäre vernachlässigt. Aber das ist im Leben auch so oder? Und das lässt einen tiefer in Linus eindringen.
Leider macht es das Buch auch weniger spannend, dafür psychologisch viel interessanter.

Aresk

vor 2 Jahren

Teil 3: Seite 198 - Ende
Beitrag einblenden

Ich finde das Ende irgendwie ... eigenartig?
Naja ... das ist nicht das richtige Wort.
Es ist unbefriedigend. Natürlich würde man durch das Autorenkommentar schon darauf vorbereitet, dass es kein gutes Ende nehmen wird, aber ... naja ... nicht nur all der Tod, sondern auch diese offenen Fragen, die einfach ein Gefühl des Unmuts zurück lassen.
Der Mensch ist nun einmal ein Wesen das alles wissen will. Deswegen forschen wir ja auch...

Und dass wir alle unser Leben genießen sollen weil wir nur dieses haben und wir nie wissen können wann es endet, davon hat das Buch mich auch nicht mehr überzeugt als zuvor schon.

Trotzdem lesenswert für Leute die mehr in der Realität schweben wollen.
Für mich auf jeden Fall eine gute Erfahrung.

fabalia

vor 2 Jahren

Wie gefällt euch das Buchcover?

Das Buchcover gefällt mir nicht wirklich. Ich finde es ist nicht allzu schön gestaltet und wenn ich nicht durch diese Leserunde hier vom tollen Inhalt gehört hätte, würde ich in einem Buchladen wohl nicht zugreifen.

fabalia

vor 2 Jahren

Teil 1: Anfang - Seite 98
Beitrag einblenden

Zu Beginn muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass man den Kommentar des Autors gleich auf den ersten Seiten zu lesen bekam und nicht erst am Ende. Somit wusste ich gleich wie das Buch enden würde.

Die Tagebuchform, in der der Text geschrieben ist gefällt mir persönlich sehr gut. Man kann sich gut in Linus hineinversetzen und bekommt viel über seine Gefühlslage und Gedanken mit.
Der erste Abschnitt ist wenig spannend und daher habe ich daran relativ lange gelesen.
Linus geht meiner Meinung nach ziemlich gefasst mit der Situation um. Ich weiß nicht, ob ich so ruhig bleiben könnte.
Die Charaktere werden gut beschrieben. Ich konnte mir die Personen richtig bildlich vorstellen!

fabalia

vor 2 Jahren

Teil 2: Seite 99 - 197
Beitrag einblenden

Im zweiten Abschnitt geht's teilweise sehr brutal zu. Die Szene mit dem Hund war sogar für eine hartgesottene Krimi- und Thrillerleserin wie mich ein Schock. Ich finde, diese Stelle zeigt ganz besonders die Macht des Entführers. Meine Hoffnung, dass die Gefangenen sich je befreien werden können sind leider geschwunden.
Ich finde ja, dass der Kerl das ganze echt intelligent macht. Aber vielleicht sind es ja sogar mehrere Personen, die die Menschen entführt haben? Ich frage mich ja auch, wie lange er / sie an diesem Bunker gebaut hat / haben. Das Ganze ist total ausgeklügelt!

Dass Linus aus so einem kaputten Elternhaus kommt, machte mich sehr traurig. Wird je jemand merken, dass auch er verschwunden ist?

fabalia

vor 2 Jahren

Teil 3: Seite 198 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende ist sicher nicht jedermanns Sache, wie ich auch durch das Lesen der anderen Kommentare schon festgestellt habe. Mir persönlich hat es gut gefallen, aber es lässt einen mit einem Gefühl des Unwissens zurück. Wer war ER? Warum tat ER das? Was wollte er mit seinen Gräueltaten eigentlich erreichen?
Ich finde trotzdem, dass das Buch lesenswert und teilweise auch spannend ist! Ein super Jugendbuch!

fabalia

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Danke an den Verlag und an Lovelybooks, dass ich mitlesen durfte!! :)
Hier findet ihr meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Kevin-Brooks/Bunker-Diary-1078795017-w/rezension/1089166757/

Ich möchte mich außerdem entschuldigen, dass ich so lange zum Kommentieren und Lesen gebraucht habe. Werde das nächste Mal darauf achten zeitnah mitzumachen. LG, fabalia

Neuer Beitrag