Der Junge, der Träume schenkte

(583)

Lovelybooks Bewertung

  • 646 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 39 Leser
  • 106 Rezensionen
(300)
(200)
(58)
(16)
(7)

Inhaltsangabe zu „Der Junge, der Träume schenkte“ von Luca Di Fulvio

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens – mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...

Für meinen Geschmack etwas zu langatmig, aber weglegen konnte ich es dennoch nicht.

— Thrillergirl
Thrillergirl

eine atemberaubende Geschichte

— Diamond0109
Diamond0109

Eindrückliche Geschichte über die Brutalität der 20er Jahre in New York und Los Angeles.

— Maki7
Maki7

Ein Buch geprägt von Gegensätzen: Liebe - Hass, Zärtlichkeit - Gewalt, Sensibilität - Brutalität, Realität - Träumerei. Toller Schreibstil!

— Dajana
Dajana

Ein unglaublich bewegendes Buch, der Schreibstil ging mir unter die Haut, das Buch hat mich berührt und schockiert, jeder sollte es lesen!

— duceda
duceda

Man lacht vor sich hin und hat Tränen der Rührung in den Augen. Keine Lektüre, sondern ein Erlebnis! Die Entstehung von CKC ist der Knaller

— EFST79
EFST79

Der Anfang konnte mich erst nicht begeistern aber nach ein paar Seiten war ich ans Buch gefesselt und war mit Christmas auf Abenteuerjagd!

— Chrissi-91
Chrissi-91

"Der Junge, der Träume schenkte" ein Buch voller Liebe, Versprechen, Verbrechen, Gewalt und Träume... Ein Buch das verzaubert...

— HazzzelEyyyes
HazzzelEyyyes

"Der Junge, der Träume schenkte" ist ein Buch, das man so schnell nicht wieder vergisst.

— Mandelbluete
Mandelbluete

Eine brutale, bewegende, tiefsinnige und auch humorvolle Geschichte. Eine Geschichte von Liebe und Träume, Schicksalsschläge und Zusammenhal

— Lesen_ist
Lesen_ist
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "Der Junge, der Träume schenkte" von Luca Di Fulvio

    Der Junge, der Träume schenkte
    Yvi

    Yvi

    Angesprochen an diesem Buch hat mich eigentlich das Cover. Dieser kleine Junge mit der kecken Mütze, der um die Ecke linst, hat mich von Anfang an angesprochen. Schnell musste ich jedoch merken, dass Cover und Inhalt nicht das wiedergaben, was ich mir vorgestellt hatte. Trotzdem ist das Buch ein Superbuch. Cetta flieht mit ihrem kleinen Sohn von Italien nach Amerika. Sie will ihrem Elternhaus genauso entfliehen, wie der Tatsache, dass ihr Sohn aus einer Vergewaltung entstammt, die auf dem Gut auf dem die Eltern arbeiten, ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Roman der die Herzen berührt

    Der Junge, der Träume schenkte
    Haserl

    Haserl

    Ich kenne den Autor Luca di Fulvio von "Der Junge, der Träume schenkte" überhaupt nicht ,aber ich muss sagen das er es geschafft hat. Er hat mich im wahrsten sinne des Wortes verzaubert . Dieser Roman hat mich so berührt....auf eine so Emotionale Art und weise. Ich musste lachen und mir die eine oder andere Träne verkneifen. Er schreibt so leicht, aber mit einer Eindringlichkeit, das man das Gefühl hat in dieser Welt zu versinken. Man klebt an jeder einzelnen Seite... Ganz kurz denn ich finde man kann dieses Buch nicht ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    23. July 2014 um 14:55
  • Der Junge, der Träume schenkte - in einer Welt voller Brutalität und Hoffnungslosigkeit

    Der Junge, der Träume schenkte
    itwt69

    itwt69

    20. July 2014 um 09:26

    Wäre da nicht die extrem vulgäre Sprache und Brutalität, hätte dieser Roman 5 Sterne verdient. Mag sein, dass es damals so zugegangen ist, dennoch ist es schwer verdaulich. Die Geschichten von Natale/Christmas, dem Anführer der "Diamond Dogs", der es aus dem Ghetto New Yorks heraus schafft, seiner großen Liebe Ruth, die brutal vergewaltigt wird und anschließend mit ihren Eltern nach LA ziehen muss, und dem Schwerverbrecher Bill, der von Missetat zu Missetat eilt, sind miteinander verwoben und treffen sich unvermeidlich wieder. ...

    Mehr
  • Wenn einem nur Träume in die Wiege gelegt werden

    Der Junge, der Träume schenkte
    Maki7

    Maki7

    Prolog 1906-1909: Cetta wird von ihrer Mutter zum Krüppel geschlagen, damit sie ja keinen Bastard kriegt. Trotz aller Mühe wird sie mit  14 Jahren vergewaltigt und schwanger. Mit ihrem Sohn Natale flieht sie nach Amerika.New York ab 1909: Cetta wird vom hässlichen Sal aufgenommen und bei einem älteren Ehepaar im Keller untergebracht. Die kümmern sich um ihren Jungen, der in Amerika nun Christmas heisst, während sie als Prostituierte arbeitet. Cetta nimmt ihr Schicksal an und hadert nicht damit, sie will nur, dass aus ihrem Sohn ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    26. June 2014 um 09:27
  • Der Junge, der Träume schenkte – Luca Du Fulvio

    Der Junge, der Träume schenkte
    Lesen_ist

    Lesen_ist

    Klappentext New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens – mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    24. June 2014 um 00:46
  • Eine fesselnde Geschichte

    Der Junge, der Träume schenkte
    DeansImpala

    DeansImpala

    17. June 2014 um 00:05

    Inhalt:Cetta wird mit 14 Jahren Mutter. Sie nennt ihren kleinen Sohn Natale und flieht vom ländlichen Italien nach Amerika. Beim ausstellen der Papiere bei der EInwanderungsprobleme bekommt Natale, aufgrund falscher Übersetzung, den Namen Christmas Luminita.Seine Mutter muss als Prostiutierte arbeiten um für sich und ihren kleinen Sohn den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Da sie den eiseren Wunsch hegt das Christmas ein echter Amerikaner wird, tut sie alles um das zu erreichen. Sie leben in den Elendsvierteln und müssen viel ...

    Mehr
  • Träume, die auch durch Gewalt nicht zerstört werden können. Träume, die durch Entfernung nicht...

    Der Junge, der Träume schenkte
    HazzzelEyyyes

    HazzzelEyyyes

    15. June 2014 um 19:24

    sterben, Träume,  die Zeit nicht zerstören kann, Liebe, die alles übersteht.... New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens – mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein ...

    Mehr
  • Ein Werk, das einen so schnell nicht mehr los lässt

    Der Junge, der Träume schenkte
    Mandelbluete

    Mandelbluete

    15. June 2014 um 13:17

    "Der Junge, der Träume schenkte" erzählt die Geschichte von Natale, einem Jungen, der auf der Schattenseite des Lebens steht, sich aber weigert dies so einfach hinzunehmen. Durch seinen Kampfgeist und Optimismus schafft er es die Menschen von sich zu begeistern, wodurch sich für ihn immer mehr Türen öffnen. Er beweist den Menschen, dass es nicht darauf ankommt wo man her kommt, sondern einzig und allein wo man hin will. Um seine Ziele zu erreichen macht er das, was er am Besten kann: Er erzählt Geschichten. Geschichten, die ...

    Mehr
  • Diamond Dogs – Eine Geschichte von Liebe und Gangstern

    Der Junge, der Träume schenkte
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie haben ihre süditalienische Heimat verlassen, um in Amerika ihren Traum von einem besseren Leben zu verwirklichen. Doch ihre Hoffnung weicht schon bald tiefster Ernüchterung, denn in der von Armut, Elend und Kriminalität beherrschten Lower East Side gelten die brutalen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Mut und Kraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    03. June 2014 um 13:16
  • Bewegend, schön, brutal

    Der Junge, der Träume schenkte
    BuecherstadtKurier

    BuecherstadtKurier

    Kurzbeschreibung: New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie haben ihre süditalienische Heimat verlassen, um in Amerika ihren Traum von einem besseren Leben zu verwirklichen. Doch ihre Hoffnung weicht schon bald tiefster Ernüchterung, denn in der von Armut, Elend und Kriminalität beherrschten Lower East Side gelten die brutalen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Mut und Kraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes ...

    Mehr
    • 2
    buchjunkie

    buchjunkie

    25. May 2014 um 20:27
  • weitere