Lucinda Riley

(1456)

Lovelybooks Bewertung

  • 1632 Bibliotheken
  • 34 Follower
  • 69 Leser
  • 329 Rezensionen
(605)
(485)
(256)
(66)
(34)
Lucinda Riley

Lebenslauf von Lucinda Riley

Lucinda Riley ist eine irische Schriftstellerin, die aber schon während ihrer Kindheit oft auf Reisen war. Zumeist in den fernöstlichen Bereich, um ihren Vater in Bangkok zu besuchen. Später wurde sie dann Schauspielerin und arbeite für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Diese Erfahrungen inspirierten sie mit 24 Jahren zu ihrem ersten Roman. Unter dem Pseudonym "Lucinda Edmonds" verfasste sie dann in den Folgejahren weitere sieben Romane, welche bereits in 14 Sprachen übersetzt wurden. "Das Orchideenhaus" ist ihr aktueller Roman, den sie aber erst nach einer Babypause veröffentlichte und zu dem sie die Erfahrung des Baus eines von ihr selbst designten Hauses auf der Insel Koh Chang in Thailand, sowie ihr Interesse an Geschichte inspirierte. Heute lebt Lucinda Riley zusammen mit ihren Kindern und ihrem Ehemann in Norfolk, England. Ihr zweites Buch wird im November 2011 unter dem Titel "The Girl on the Cliff" in England veröffentlicht und erscheint im Mai 2012 in deutscher Sprache mit dem Titel "Das Mädchen auf den Klippen".
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Lucinda Rilley - Das Mädchen auf den Klippen - gefühlvolle Familiengeschichte

    Das Mädchen auf den Klippen
    leseratte29

    leseratte29

    20. August 2014 um 18:11 Rezension zu "Das Mädchen auf den Klippen" von Lucinda Riley

    Zwischen meinen vielen Krimis und Thriller wollte ich mal was anderes lesen und bin auf dieses Buch aufmerksam geworden. Eine gefühlvolle Familiengeschichte, die zwei Familien schicksalhaft vereint. Hat mir gut gefallen, der Schreibstil sehr plastisch. Innerhalb weniger Tage hatte ich das Buch durch und war ergriffen von den Schicksalen und verschienenen Charaktere und Wege.

  • Hat meine Erwartungen weit übertroffen

    Der Lavendelgarten
    gst

    gst

    Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Was ich mir als locker leichte Sommerlektüre erkoren hatte, entpuppte sich als spannungsgeladene Familiengeschichte, die während des zweiten Weltkriegs in Paris spielt und sich zur Jahrhundertwende in Südfrankreich auflöst. Nachdem Emilie – aus einer reichen französichen Familie – zur Waisen geworden war, stand sie vor schweren Entscheidungen. Sollte sie das Chalet der Familie, in dem sie als Kind herrliche Sommer verbracht hatte, verkaufen oder restaurieren? Schließlich hatte sie sich in Paris ein Leben als Veterinärin ...

    Mehr
    • 6
  • Lucinda Riley - Der Lavendel Garten

    Der Lavendelgarten
    Perle

    Perle

    Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Klappentext:Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe ...Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrert Kindheit, ein herrschschaftliches Chateau in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, derren ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Roman unter vielen

    Der Lavendelgarten
    winter-chill

    winter-chill

    Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Sagen wir es einmal so: „Der Lavendelgarten“ ist ein netter, kurzweiliger (Ferien-)Schmöker mit den bewährten Zutaten Familiengeheimnis, Liebe und Intrigen. Mehr aber auch schon nicht. Ganz bestimmt ist der Roman keiner, der lange im Gedächtnis bleiben wird. Im Roman geht es um Emilie de la Martinières, die einer adeligen und reichen französischen Familie entspringt. Ihren Vater hat sie schon früh verloren, zur Mutter hatte sie nie einen besonders guten Draht. Fernab ihrer adeligen Herkunft hat sich Emilie daher ein eigenes Leben ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Der Lavendelgarten
    vormi

    vormi

    zu Buchtitel "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Sub-Abbau-Gruppe zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.  Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)  Wir starten am 20. Juli

    • 109
    vormi

    vormi

    08. August 2014 um 07:14
    Beitrag einblenden
    Glanzleistung schreibt Mich hat das Buch total berührt und ich hab es innerhalb 3 Tagen gelesen, was mir nicht oft passiert. Die 2 parallelen Erzählebenen stehen völlig für sich und führen am Ende doch auf ihre Art ...

    Huch, da hast du ja fix zu Ende gelesen:-) Ich war auch total begeistert:-)

  • Wenn Liebe blind macht ...

    Das italienische Mädchen
    Biene759

    Biene759

    07. August 2014 um 22:14 Rezension zu "Das italienische Mädchen" von Lucinda Riley

    Inhalt:Neapel, 1967: Rosanna Menici ist elf Jahre alt, als sie im kleinen Restaurant ihrer Eltern zum ersten Mal auf den Mann trifft, der ihr Leben bestimmen wird. Roberto Rossini steht selbst noch am Anfang seiner Karriere als Sänger, doch in Neapel ist er bereits ein gefeierter - und von den Frauen umschwärmter - Star. Er achtet nicht weiter darauf, als ein schüchternes Mädchen bei einer Familienfeier ein Lied singen soll, doch als die ersten Töne den Raum erfüllen, ist er tief berührt von ihrer Stimme. Er ermutigt Rosanna, bei ...

    Mehr
  • Furchtbarer Schreibstil...

    Der Lavendelgarten
    Schuemel

    Schuemel

    01. August 2014 um 16:55 Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Ich hatte mich so auf dieses Buch gefreut... Leider hielt es nicht, was Cover, Klappentext und Bewertungen versprachen. Der schlechte Schreibstil machte innerhalb weniger Kapitel alles zunichte. Ich habe mich fremd geschämt und musste abbrechen.

  • gelungener Familienroman

    Der Lavendelgarten
    Biki

    Biki

    Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Lucinda Riley kanns - sie schafft farbige Figuren und verbindet mühelos dramatische Schicksale über zwei Zeitebenen. Im Lavendelgarten entführt sie uns mit Heldin Emilie de la Martinières in deren Kindheit nach Südfrankreich. Einziges Manko für mich war die Beziehung zu dem allzu offensichtlich fiesen Sebastian.Ansonsten eine spannende Geschichte, vor allem während des Krieges, mit einer überraschenden Auflösung.Perfekte Unterhaltung, ernstes Thema unterhaltsam aufbereitet!

    • 2
  • Berührende Familiengeschichte

    Der Lavendelgarten
    mabuerele

    mabuerele

    28. July 2014 um 16:25 Rezension zu "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

    Emilie steht an dem Totenbett ihrer Mutter. Nun ist Emilie de la Martinières die letzte ihres Geschlechts. Nach außen hatte Emilie eine zauberhafte Kindheit.  Doch ihre Mutter hatte sie nie wahrgenommen. Als Emilie 14 Jahre war, starb ihr geliebter Vater. Jetzt ist Emilie gezwungen, sich um ihr Erbe zu kümmern. Eigentlich hatte sie sich als Tierärztin eine eigene Existenz aufgebaut. Nun ist sie nicht nur für das Pariser Haus und das Chateau verantwortlich, sondern auch für den Weinberg. Daran hängen Arbeitsplätze. Kurze Zeit ...

    Mehr
  • Lucinda Riley - Das italienische Mädchen

    Das italienische Mädchen
    Perle

    Perle

    26. July 2014 um 22:03 Rezension zu "Das italienische Mädchen" von Lucinda Riley

    Klappentext:Roberto Rossini ist in seiner Heimat Neapel bereits ein umschwärmter Star und schenkt dem schüchternen Mädchen, das bei der Familienfeier singen soll, kaum Beachtung. Doch als die ersten Töne des Raum erfüllen, kann er seine Augen nicht mehr von Rosanna lösen, so rein und einzigartig ist diese Stimme. Sechs Jahre später treffen Rosanna und Roberto an der Mailänder Scala wieder aufeinander - und gemeinsam treten sie einen unvergleichlichen Siegeszug durch die Opernhäuser der Welt an. Doch ihre leidenschaftliche Liebe ...

    Mehr
  • weitere