Gott im Reiskorn

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gott im Reiskorn“ von Mariam Kühsel-Hussaini

»Ein Glücksfall. Die Reichtümer ihrer orientalischen Herkunft erzählt Mariam Kühsel-Hussaini jetzt in der grenzenlosen Ausdruckskraft ihrer deutschen Sprache. Die deutsche Sprache darf sich bereichert fühlen durch Mariam Kühsel-Hussaini.« Martin Walser Mariam Kühsel-Hussaini erzählt in ihrem eindrucksvollen Debüt die Geschichte ihrer Familie, einer alten afghanischen Kalligraphenfamilie, deren Wurzeln bis zu Mohammed zurückreichen. In einer unerhörten Sprache, die Orient und Okzident zu vereinen scheint, schenkt Mariam Kühsel-Hussaini uns Einblicke in die Poesie und den unermesslichen Reichtum einer Kultur, die wir inzwischen entstellt wissen. Dabei entfaltet sie die deutsche Sprache in ihrer ganzen Farbigkeit, umspricht die Sprache selbst, umläuft und besingt sie.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "Gott im Reiskorn" von Mariam Kühsel-Hussaini

    Gott im Reiskorn
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    02. September 2011 um 14:05

    Schon 2008 hat mich die Schriftstellerin Yasmine Ghata mit ihrem bei dem damals noch existierenden großen und traditionsreichen Verlag Ammann in Zürich erschienenen Roman „ Die Nacht der Kalligraphen“ (Taschenbuchausgabe bei Suhrkamp) auf einem türkisch-historischen Hintergrund mit der hohen, aber aussterbenden Kunst der Kalligraphie bekannt gemacht. Der hoch gelobte Roman der in Kabul geborenen und in Deutschland aufgewachsenen Mariam Kühsel-Hussaini erzählt die lange und bewegte Geschichte ihrer Familie, einer Familie, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gott im Reiskorn" von Mariam Kühsel-Hussaini

    Gott im Reiskorn
    Clari

    Clari

    23. September 2010 um 10:59

    Poetische Klänge einer versunkenen Welt. Das Buch von Mariam Kühsel-Hussaini sprengt alle Vorstellungen darüber, wie man sich feinste Poesie vorzustellen hat. Es handelt von der Kalligraphie, was einfach gesagt "Schönschrift" bedeutet. Diese Schreibkunst untermalt den besonderen Ausdruck poetischer Darstellungen. In dieser Geschichte geht es um einen berühmten Kalligraphen mit Afghanischer Tradition. Sayed Da ud Hussaini ist der Kalligraph des letzten Afghanischen Königs. Der Kunsthistoriker Jakob Benta aus Berlin findet sich ...

    Mehr
  • weitere