Marliese Arold

(901)

Lovelybooks Bewertung

  • 739 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 9 Leser
  • 138 Rezensionen
(323)
(333)
(194)
(42)
(9)

Lebenslauf von Marliese Arold

Marliese Arold wurde am 29. März 1958 in Erlenbach geboren. Sie wurde als Jüngste von drei Kindern geboren. Schon in sehr frühen Jahren, bereitete ihr das Schreiben unheimlichen Spaß. So schrieb sie mit 8 ihr erstes Gedicht und im Alter von 10 Jahren ihren ersten Kriminalroman. Nach dem Abitur heiratete Arold und studierte in Stuttgart Bibliothekswesen. 1980 zog die Autorin wieder nach Erlenbach und widmete sich weiter dem Schreiben. Mit der Science Fiction Reihe "ZM Streng geheim" für Kinder wurde sie hauptberuflich Autorin. Im selben Jahr, 1983, kam ihre Tochter zur Welt, zwei Jahre später hat sie einen weiteren Sohn bekommen. Heute lebt Arold immernoch mit ihrem Mann in Erlenbach. Ihre Kinder sind flügge geworden und studieren. Bis heute hat sie über 180 Bücher geschrieben, die zum Teil in über 20 Sprachen übersetzt wurden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Marliese Arold
  • Marliese Arold ansprechen
  • sehr süß :)

    Magic Diaries - Magische sechzehn
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    29. December 2015 um 13:03 Rezension zu "Magic Diaries - Magische sechzehn" von Marliese Arold

    Drei Freundinnen bemerken vor ihrem 16. Lebensjahr komische Veränderungen. Sie können Tote sehen, Menschen manipulieren und durch die Zeit reisen.Alles begann mit einem mysteriösen Tattoo, welches Victoria bei ihrer Zeitreise auffällt und was sie sich dann prompt stechen lässt. Dieser Drache veränderte seine Augenfarbe und Kopfhaltung.Als Mary-Lou durch einen Unfall im Koma liegt und Victoria ihr Tagebuch zugeschickt bekommt, welches aber ihr zukünftiges ich geschrieben hat, machen sich die Freundinnen daran zu erfahren, warum ...

    Mehr
  • Gutes Buch.

    Magic Girls, Band 2: Das magische Amulett
    Unicorn-Dream

    Unicorn-Dream

    22. December 2015 um 21:05 Rezension zu "Magic Girls, Band 2: Das magische Amulett" von Marliese Arold

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Es ist "spannend" und man hat Spaß am lesen. Ich habe es ziemlich schnell durchgehabt, denn ich musste immer weiterlesen :)

  • Mega schnell durchgehabt.

    Magic Girls - Der verhängnisvolle Fluch
    Unicorn-Dream

    Unicorn-Dream

    22. December 2015 um 21:03 Rezension zu "Magic Girls - Der verhängnisvolle Fluch" von Marliese Arold

    Das Buch ist mein Lieblingteil und als ich ihn gelesen hatte, hatte ich auch schon sehr schnell wieder aus. Ich musste einfach immer weiterlesen und habe mir nach zwei Tagen auch schon den Zweiten Band geholt.Es lohnt sich echt mit der Reihe anzufangen.

  • Ein schönes Buch!

    Magic Girls, Band 3: Das Rätsel des Dornenbaums
    Unicorn-Dream

    Unicorn-Dream

    22. December 2015 um 21:01 Rezension zu "Magic Girls, Band 3: Das Rätsel des Dornenbaums" von Marliese Arold

    Ich finde das Buch wie die anderen drei Teile die ich gelesen habe echt super, denoch muss ich sagen das es im Vergleich zu den anderen Teilen nicht so gut ist. Aber man kann es trz schön-Schnell und flüssig lesen.PS:Ich habe nur den ersten bis Vierten Teil gelesen ;)

  • Ich kann es nur empfehlen!

    Magic Girls, Band 4: Gefangen in der Unterwelt
    Unicorn-Dream

    Unicorn-Dream

    22. December 2015 um 20:58 Rezension zu "Magic Girls, Band 4: Gefangen in der Unterwelt" von Marliese Arold

    Das Buch es super geschrieben, spannend und einfach nur mega schön. Beim lesen entstehen richtig schöne Bilder im Kopf und von den ersten vier Teilen mag ich diesen (abgesehen von dem ersten) am liebsten. Dem Autor ist es außerdem gelungen vier Bücher (und noch mehr zu schreiben) Die hier besonderes Etwas nicht verlieren, sondern immer toll bleiben. Ich werde wahrscheinlich mir mal die anderen Teile ausleihen uns durch lesen.

  • Eine gute Story, aber noch ausbaufähig

    Gefährliche Stille
    mullemaus7584

    mullemaus7584

    06. December 2015 um 22:46 Rezension zu "Gefährliche Stille" von Marliese Arold

    Meine Meinung: Ein sehr schönes Cover. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander. Der Schreibstil ist gut verständlich und sehr bildhaft. Man kommt direkt in die Geschichte rein und man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen. Eigentlich ist dieses Buch ein Mystery-Thriller. Nachdem ich es gelesen hatte, kam ich zu dem Entschluss, das es dann doch wohl eher ein Liebesdrama-Mystery-Thriller war. Denn für mich ging es einfach zu viel um dieses Liebeschaos von Laura, anstatt um das eigentliche Thema - die Aufklärung des Mordes ...

    Mehr
  • Alle Jahre wieder

    Warten auf Weihnachten
    solveig

    solveig

    24. November 2015 um 16:24 Rezension zu "Warten auf Weihnachten" von Marliese Arold

        Für Ungeduldige: Vierundzwanzig bezaubernde Geschichten, verfasst von zwölf bekannten Autoren, verkürzen die Wartezeit auf das Christkind. Kinder ab 6 Jahren erfahren hier auf lustige, aber auch besinnliche Weise, wie andere Kinder die Weihnachtszeit erleben oder erlebt haben. Natürlich sind Astrid Lindgrens „Kinder von Bullerbü“ dabei und auch Pippi Langstrumpf. Aber nicht nur die Klassiker begeistern die kleinen Leser bzw. Zuhörer, sondern auch die Geschichten von Kirsten Boie, Paul Maar oder Janosch. Von skurril bis ...

    Mehr
  • Der lispelnde Hase löst das Geheimnis um die gefällten Bäume

    Primel und das Alibi
    Barbara62

    Barbara62

    13. November 2015 um 08:35 Rezension zu "Primel und das Alibi" von Marliese Arold

    Primel, der lispelnde Hase mit den Riesenzähnen, wird von den anderen Tieren beschuldigt, die Bäume am Flussufer gefällt zu haben. Vor Empörung vergeht ihm sogar die Lust an seiner geplanten Geburtstagsfeier. Doch sein Freund Balduin, der Schmetterling, gibt ihm einen guten Rat: Primel muss den Schuldigen finden, erst dann werden die anderen Tiere ihm glauben. So macht Primel sich mit List auf die Suche nach dem Täter und findet zuletzt einen neuen Freund, dessen Zähne aussehen wie seine eigenen. Und die anderen Tiere müssen ...

    Mehr
  • "Angel" von Marliese Arold

    Angel
    Jacynthe

    Jacynthe

    12. November 2015 um 10:00 Rezension zu "Angel" von Marliese Arold

    Inhalt Svenja hält es zu Hause nicht mehr aus. Ihr Vater ist ausgezogen, ihre Mutter trinkt, und so packt sie eines Tages ihre Sachen und verschwindet. Sie hat Glück und wird von einer Bande aufgenommen, die ihr ihren Spitznamen Angel verpasst. Angel, weil sie ein Engelsgesicht hat und damit beim Betteln großen Erfolg hat. Doch Wölfin, die Anführerin, traut ihr nicht über den Weg. Und eine Zukunft auf der Straße - das ist eine Illusion. Meine Meinung Dieser Roman stammt ebenfalls aus der Generation-Reihe des ...

    Mehr
  • LL rezensiert

    Piratenherz
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    01. November 2015 um 15:19 Rezension zu "Piratenherz" von Marliese Arold

    Rebekkas Mutter ist gestorben und da die Familie nun große Schulden hat, beschließt der Vater zu seiner Mutter nach Hamburg zu ziehen. Rebekkas Oma ist wohlhabend und lebt in einer ganz anderen Welt – fern von Geldproblemen -, doch die Probleme fangen mit dem Umzug erst richtig an! Rebekka wird auf eine Privatschule geschickt, sie soll vornehmer werden und ihre Großmutter nicht widersprechen. Auf der neuen Schule lernt Rebekka schließlich Juri kennen. Der geheimnisvolle Junge ist stets da, wenn Rebekka seine Hilfe braucht, doch ...

    Mehr
  • weitere