Morton Rhue

(3404)

Lovelybooks Bewertung

  • 3876 Bibliotheken
  • 46 Follower
  • 35 Leser
  • 451 Rezensionen
(1039)
(1356)
(767)
(193)
(49)
Morton Rhue

Lebenslauf von Morton Rhue

Morton Rhue wird 1950 als Todd Strasser in der Stadt New York geboren. Morton Rhue ist ein Künstlername, der aus den französischen Wörtern „Mort“ für Tod und „Rue“ für Straße konstruiert worden ist. Tod bezieht sich dabei auf seinen Vornamen Todd, die „Straße“ entstammt seinem Nachnamen Strasser. Morton Rhue wächst in Longisland auf. Nach dem High School Abschluss geht er nach Beloit in Wisconsin, um am dortigen College Literatur zu studieren. 1974 macht er seinen Abschluss. Er hält sich zunächst als Straßenmusiker über Wasser und reist quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika und durch Europa. Später arbeitet er als Journalist für den Times Herald-Record im New Yorker Vorort Middletown und als Texter für die Werbeagentur Compton Advertising. Seine ersten Kurzgeschichten veröffentlicht er in New Yorker Zeitungen. Seine Jugendbücher drehen sich vor allem um das Thema Gewalt unter Jugendlichen, Armut, autoritäre und faschistoide Erziehungsmaßnahmen und Gruppenzwang. Sein in Deutschland bekanntestes Werk ist „The Wave“ (Dt. Titel: „Die Welle“) aus dem Jahr 1981, das seit 1984 in deutscher Sprache erhältlich ist. Das Buch geht auf ein reales Experiment an einer High School in Palo Alto, Kalifornien, aus dem Jahre 1967 zurück. Damals wollte ein Geschichtslehrer seinen Schülern erklären, wie das Mitwirken der Menschen im Nationalsozialismus möglich war. Er ließ die Schüler im Rahmen eines Rollenspiels eine Gruppe aufbauen, die durch strenge Prinzipien und Disziplin aufrechterhalten wurde. Das ganze Experiment bekam eine schreckliche Eigendynamik, als die Gruppe immer faschistoidere Verhaltensweisen zeigte, indem vermehrt gegen Schüler, die sich nicht der Gruppe beugen wollten, vorgegangen wurde. Andere Lehrer schauten dabei teilnahmslos zu. Der Lehrer war letzten Endes gezwungen, das Experiment nach zwei Wochen abzubrechen. Das Beispiel zeigt, wie einfach sich auch heute Menschen für faschistoide Verhaltensweisen durch Macht und Gruppenzwang animieren lassen. Sein Buch bildet die Grundlage für Dennis Gansels gleichnamigen Kinofilm aus dem Jahr 2008. In seinem Roman „Boot Camp“ aus dem Jahr 2007 greift Morton Rhue eine ähnliche Thematik auf. Es geht um einen problematischen Jugendlichen, der von seinen Eltern in ein Umerziehungslager, ein so genanntes „Boot Camp“, gesteckt wird. Dort wird versucht, die Jugendlichen mit autoritären und erniedrigenden Methoden zu brechen, um sie dann wieder als neue Menschen aufzubauen. Ältere Häftlinge unterstützen dabei die Wärter in ihrem brutalen Handeln. Das Thema Gewalt steht auch in dem Buch „Give a Boy a Gun“ von 1999 (Dt. Titel: „Ich knall euch ab!“), das in Deutschland seit 2002 erhältlich ist, im Mittelpunkt. Morton Rhue schildert den Amoklauf eines Jugendlichen an einer US-amerikanischen High School. In „Asphalt Tribe – Kinder der Straße“ behandelt er die Problematik von Straßenkindern in New York. Ein ähnliches Thema greift er seinem aktuellsten Roman „Ghetto Kidz“ aus dem Jahr 2008 auf, der von gewalttätigen Jugendbanden handelt. Im Juni 2012 erschien sein aktuelles Buch "Über uns Stille" im Ravensburger Verlag. Morton Rhue lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in New York City.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Morton Rhue
  • Rezension: Die Welle

    Die Welle
    Molaudy

    Molaudy

    12. June 2016 um 13:48 Rezension zu "Die Welle" von Morton Rhue

    Meine Meinung Dieses Buch ist definitiv ein Lesemuss, wenn ihr zu faul seid, dann schaut euch wenigstens den Film dazu an! Die Geschichte ist einfach toll und lehnt sich an eine ähnliche an, die sich 1967 an einer High School abspielte. Ich fand es sehr fesselnd und hab das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen. Am Anfang war es zwar noch etwas verwirrend, weil so viele Charaktere auf einmal hinzukamen, doch ich konnte noch den Überblick behalten. Ich weiß nicht genau wieso, aber ich hatte das Gefühl zu den Charakteren kein ...

    Mehr
  • Schullektüre

    Die Welle
    lenasupi

    lenasupi

    10. June 2016 um 14:26 Rezension zu "Die Welle" von Morton Rhue

    Ich wusste dass Ich dieses Buch in der Schule lesen muss, also habe ich es mir vorher gekauft und verschlungen, so gut war es geschrieben. Morton Rhue hat einen guten Schreibstil, und er war auch an meiner Schule damals, hat eine Buchlesung und Autogramme gegeben, was ziemlich cool war da er echt lustig drauf ist. Das Buch kann ich jedem empfehlen, und ich finde es gut, dass es zur Schullektüre zählt.

  • Der Titel trifft's

    Fame Junkies
    j125

    j125

    07. June 2016 um 17:18 Rezension zu "Fame Junkies" von Morton Rhue

    Inhalt:In Jamies Welt dreht sich alles um Ruhm und Rampenlicht. Ihr bester Freund Avy ist besessen von einer Schauspielkarriere und sie selbst gilt als jüngste Papparazzo ganz Amerikas. Doch wer hoch steigt, kann auch tief fallen und ist das Rampenlicht es wert, alles andere aufzugeben?Meine Meinung:Ich bin ein großer Fan von Morton Rhue und habe mich daher auch für dieses Buch interessiert. Es bietet spannende Einblicke in die Welt der Stars und irgendwie wollten wir doch alle mal berühmt sein, oder? Und wenn wir uns das nur ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben ...

    Mehr
    • 2555
  • Keine Waffen an Schulen!

    Ich knall euch ab!
    dominona

    dominona

    29. May 2016 um 17:48 Rezension zu "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue

    Gerade in Zeiten, in denen ein Bekloppter in den USA, sollte er Präsident werden, das Waffenverbot an Schulen abschaffen will, sollte man sich vor Augen führen, was das bedeuten würde. Außerdem ist es nicht so, dass das Buch nicht mehr brandaktuell wäre, leider, obwohl es 16 Jahre alt ist. Es zeigt Wut und Schmerz und soll ein Umdenken anregen, hoffentlich. Hoffentlich wachen wir alle auf, aber wahrscheinlich muss erst wieder etwas passieren.

  • Ein gelungener Roman mit wahrer Begebenheit!

    Die Welle
    VillageGirl

    VillageGirl

    29. May 2016 um 10:57 Rezension zu "Die Welle" von Morton Rhue

    Ben Ross, ein junger Geschichtslehrer an der Gordon High School in Amerika, wird von seinen Schülern aus der 12. Klasse nach der Vorführung eines Filmes über die Konzentrationslager und Nazis gefragt, weshalb der Teil Deutschlands, der kein Anhänger der Nazis war, nichts dagegen getan hat. Außerdem beschäftigt sie die Frage, warum später viele diesen Teil der deutschen Geschichte verschweigen wollten oder sogar verneint haben, sehr. Gleichermaßen sind viele jedoch der Meinung, dass nie wieder eine Bewegung wie die Nazis ...

    Mehr
  • Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks vom 13. - 16. Mai 2016

    LovelyBooks Spezial
    nordbreze

    nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Gemütlicher Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks!Nach dem Lesemarathon zu Ostern wurden direkt Stimmen laut, dass wir dieses großartige Ereignis doch bitte schnell wiederholen sollen. Nun ist es soweit!Pfingsten steht vor der Türe und damit eine wunderbare Gelegenheit, um es sich an einem langen Wochenende auf dem Sofa bequem zu machen und die Nase in ein Buch zu stecken. Oder in zwei. Oder in drei!Gemeinsam mit euch möchten wir an diesem Wochenende wieder einmal lesen, Bücher entdecken und eine schöne Zeit zusammen ...

    Mehr
    • 1713
  • Kann es passieren, dass sich die Geschichte wiederholt?

    Die Welle
    dia78

    dia78

    10. May 2016 um 00:17 Rezension zu "Die Welle" von Morton Rhue

    Dieses Werk von Morton Rhue ist eine Darstellung eines ambitionierten Versuchs eines Geschichtelehrers, den Kindern die Einfachheit und Möglichkeit des abgeben selbstorganisierter Denk- und Handlungsweisen nahe zu bringen.Dem Autor ist es gelungen, die Tragweite dieses Projekts in klaren Worten darzustellen. Man kann sich in die Handlungsweisen der einzelnen Charaktere richtig gut hineinversetzen. In die Begeisterung der Schüler, zu einer Gemeinschaft, eines Ganzen zu sein. Ebenso wie in die Angst der Leute, welche nicht dabei ...

    Mehr
  • Absolut lesenswert

    Die Welle
    Pachi10

    Pachi10

    27. April 2016 um 17:01 Rezension zu "Die Welle" von Morton Rhue

    Als Jugendliche mussten wir uns in der Schule den Film anschauen - uns hat das damals recht wenig interessiert. Jetzt habe ich mir endlich mal das Buch zur Hand genommen und ich war fasziniert/schockiert.Ein Lehrer unterrichtet Geschichte, Thema 2. Weltkrieg - Nazideutschland - Judenverfolgung. Die Jugendlichen können nicht verstehen, warum sich die Juden nicht gewehrt haben, wie Hitler so mächtig werden konnte, warum niemand das Böse erkannt hat etc. (Wie meine Oma schon sagte: Mit einer vollen Hose ist gut stinken!) Der Lehrer ...

    Mehr
  • Leo Löwchen 15J. Video-Rezi zu "Ich knall euch ab!"

    Ich knall euch ab!
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    25. April 2016 um 21:18 Rezension zu "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue

    Hier könnt ihr euch meine Video-Rezi zu "Ich knall euch ab!" anschauen :) Viel Spaß!https://www.youtube.com/watch?v=uQZ2f5dIHPg

  • weitere