Nick Hornby

(5221)

Lovelybooks Bewertung

  • 4587 Bibliotheken
  • 187 Follower
  • 120 Leser
  • 488 Rezensionen
(1313)
(1997)
(1426)
(350)
(119)

Lebenslauf von Nick Hornby

Nick Hornby, geboren am 17. April 1957 in Redhill, Großbritannien, ist bekannt für die Bücher „Fever Pitch“, „High Fidelity“ und „About a Boy“. Von den drei Büchern gibt es auch jeweils sehr erfolgreiche Verfilmungen. Hornby geht an die Universität Cambridge, um Anglistik zu studieren. Nebenher schreibt er bereits seine ersten Bühnen-, Fernseh- und Hörspiele. Er arbeitet nach dem Studium zeitweise als Englischlehrer. Erst 1992 widmet er sich ganz der Schriftstellerei. Da sein Sohn Danny ein Autist ist, engagiert er sich stark für autistische Kindern. So ist er einer der Mitbebgründer der Organisation „TreeHouse“, die sich für eine bessere Förderung von autistischen Kindern in britischen Schulen einsetzt. Er ist mit dem britischen Schriftsteller Robert Harris verschwägert. Nick Hornby schreibt Prosa und Artikel für verschiedene Magazine wie „The Sunday Times“, „Time“ und „The Independent“. Er ist auch als Popmusikkritiker für die „The New Yorker“ im Einsatz. Die Werke von Anne Tyler, Raymond Carver, Richard Ford und Laurie Moore inspirieren ihn zum Schreiben von Romanen. Nick Hornby lässt dabei gerne eigene Lebenserfahrungen in seine Bücher einfließen. So geht es in seinem Debütroman „Fever Pitch“ um einen Fan der Londoner Fußballmannschaft FC Arsenal und deren Einfluss auf sein Leben. Hornby ist selbst ein Fan des gleichen Teams. In seinem zweiten Buch High Fidelity drückt er seine musikalischen Vorlieben aus. In anderen Werken macht er Behinderungen, wie die seines Sohnes oder Depressionen zum Thema. Aber auch die Beschreibung alltäglicher Probleme gehören Hornbys Ansicht nach in einen Roman, um dem Leser mehr Glaubwürdigkeit vermitteln zu können. In dem Buch „A Long Way Down“ versucht Hornby Depressionen und Selbstmord auf humorvolle aber auch ernsthafte Weise zu betrachten. Johnny Depp sicherte sich die Filmrechte an diesem Buch. 2014 kam der Film in die Kinos. Auf „Juliet Naked“, 2009, folgte 2011 der Geschichten-Band "Small Country". 2012 erschien ein weiteres Fußball Buch Hornbys. 2014 wurde mit der zweisprachigen Ausgabe von "Jeder liest Drecksack" eines seiner aktuellen Bücher auch in Deutschland veröffentlicht. Momentan lebt Nick Hornby zurückgezogen in London.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • kann man lesen, muss man nicht

    Miss Blackpool
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    26. April 2015 um 01:46 Rezension zu "Miss Blackpool" von Nick Hornby

    Irgendwann muss ich doch dahinter kommen, warum dieser Autor so beliebt und bekannt ist. Wer mich kennt, der weiß, dass ich mit diesem Autor auf Kriegsfuß stehe. Ich bin kein Fan von zynischen und sarkastischen Menschen. Ich packe Probleme lieber pragmatisch an, statt darüber zu lamentieren.Hier mal ein Buch mit weniger Sarkasmus. Wer weiß, ob ich sonst durchgehalten hätte."Miss Blackpool" spielt zu einer Zeit in England, in der TV Soaps ihren Anfang nahmen. Barbara, die sich selbst Sophie nennt, will unbedingt ein Star werden, ...

    Mehr
  • Fiktive Roman-Biographie?

    Miss Blackpool
    WilmaWitch

    WilmaWitch

    17. April 2015 um 15:53 Rezension zu "Miss Blackpool" von Nick Hornby

    Diesmal ist es anders. Keine Handlung, bei deren Entwickung der Leser live und gespannt dabei ist. Es ist alles schon passiert und so wird es erzählt, jahrzehnte später, altersmilde und abgeklärt.Die Schönheitskönigin von Blackpool lehnt ihren Titel ab, damit sie nach London gehen und Comedy machen kann. Unwahrscheinliche Zufälle passieren, sie kommt in's Fernsehen, lernt Kollegen kennen, Ehe, Kinder. Im Alter treffen wir einige der Protagonisten wieder, und wir erfahren, wie es ihnen seitdem ergangen ist, im Leben und mit dem ...

    Mehr
  • Die FISCHER Challenge im April 2015: "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

    Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen – und die Liebe ihres Lebens findenIm April dürft ihr euch im Rahmen unserer FISCHER Jahreschallenge auf einen großartigen Jugendroman freuen. In ihrem Buch mit dem treffenden Titel "Mein Herz und andere schwarze Löcher" erzählt Jasmine Warga die berührende Geschichte von Aysel und Roman, die beide aus unterschiedlichen Gründen beschließen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Mit viel Feingefühl und Herz bringt die Autorin ihren Lesern die besondere Geschichte ihrer beiden Hauptfiguren ...

    Mehr
    • 1577
  • Plattensammler, Liebhaber und freundlicher Chaot

    High Fidelity
    Callso

    Callso

    07. April 2015 um 17:45 Rezension zu "High Fidelity" von Nick Hornby

    Das Buch ist aus meiner Sicht differenziert zu bewerten. Nick Hornby hat eine so lässige und beherzte Wortwahl, die einfach Spass macht. Er trifft so häufig den richtigen Ton, kann Gefühle, Beziehungsebenen, Emotionen und vor allen Dingen den Zeitgeist ganz wundervoll in Worte kleiden. Da gibt es wenige Autoren, die ohne jeden Kitsch, ohne Blatt vor dem Mund und ohne Hemmungen den Menschen aus der Mittelschicht so wunderbar auf das Butterbrot schielen. Auch das gelingt ihm auf vorzügliche Weise in diesem Buch. Aber von der Story ...

    Mehr
  • Will und Marcus

    About a boy
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    31. March 2015 um 22:20 Rezension zu "About a boy" von Nick Hornby

    About a boyWer kennt dieses Buch bzw. den Film nicht? Beide haben absoluten Kultstatus. Ich freue mich, dass ich "About a boy" nun endlich im Rahmen der "Sub Abbau 2015" Challenge gelesen habe.InhaltKinder sind so ungefähr das letzte, was sich Will Freeman, 36 Jahre alt und überzeugter Single, wünscht. Er lebt gut und faul von den Tantiemen eines Weihnachtslieds, das sein Vater 1938 komponiert hat. Seine Tage verbringt er mit Nichtstun, und an den Abenden bemüht er sich zur Zerstreuung um junge, alleinerziehende, gutaussehende ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Jahre wie diese" von Sadie Jones

    Jahre wie diese
    aba

    aba

    zu Buchtitel "Jahre wie diese" von Sadie Jones

    Sadie Jones' Meisterstück über einen jungen Dramatiker, der versucht, sich im London der 70er Jahre einen Namen zu machenLondon in den 70er Jahren, aufregend, explosiv, atemberaubend, und mittendrin der junge, provinzielle Paul, der in der Millionenstadt versucht, erfolgreich zu sein. In ihrem neuen Roman "Jahre wie diese" lässt uns Sadie Jones hinter die Theaterkulissen blicken und - nach eigenen Aussagen - auch hinter die Kulissen des Herzens.Zum InhaltLuke Kanowski beschließt, Provinz und Elternhaus den Rücken zu kehren, um in ...

    Mehr
    • 560
  • Wenn die midlife-crisis wahr ist...

    Juliet, Naked
    WilmaWitch

    WilmaWitch

    03. March 2015 um 13:20 Rezension zu "Juliet, Naked" von Nick Hornby

    Ein Paar in England, er stalkender Fan des Musikers Tucker Crowe, sie vom Leben enttäuscht, beide haben sich abgefunden. Dieses Arrangement wird aufgerüttelt, als der Musiker ein neues Album veröffentlicht und beide unterschiedliche Meinungen auf der Webseite veröffentlichen, tatsächlich teilt der Musiker selbst ihre negative Meinung, schreibt sie an und ein Kontakt entsteht. Tucker, der Musiker, entmystifiziert sich selbst dem Paar gegenüber, er kämpft selbst damit, Struktur in seinem Leben zu behalten. Durch diese Begegnung ...

    Mehr
  • Manchmal kommt es anders und schlimmer als man denkt...

    Slam
    vb90

    vb90

    27. February 2015 um 08:09 Rezension zu "Slam" von Nick Hornby

    Sam ist ein begeisterter Skater. Als er Alicia kennenlernt ist er gerade 15. Er dachte erst er mag sie nicht und dann hat er sich doch Hals über Kopf in sie verliebt. Die beiden haben ihr ersten Mal zusammen. Doch Sam ist schnell gelangweilt von Alicia und macht Schluss. Als sie sich Wochen später meldet, hat sie eine Überraschung für ihn. Sie ist schwanger. Wie geht sein Leben nun weiter? Er wollte der erste in der Familie sein, der etwas erreicht...Ich fand das Hörbuch schon sehr interessant, aber was mich ehrlich gesagt ...

    Mehr
  • A Disappointment

    Miss Blackpool
    Himmelfarb

    Himmelfarb

    Rezension zu "Miss Blackpool" von Nick Hornby

        Lieber Nick Hornby, Seit Jahren zähle ich zu Ihren größten Fans; habe Ihre Romane „Fever Pitch“, „High Fidelity“, „About A boy“, „How To Be Good“ und „A Long Way Down“ verschlungen, war berührt, habe Tränen gelacht, und jeden weiteren Roman begierig erwartet. Aber, wie in den meisten Liebesbeziehungen kommt irgendwann das böse Erwachen. Meines kam in Form Ihres neuen Romans „Miss Blackpool“.  (Eine Frage, die Ihrem deutschen Verleger Kiepenheuer und Witsch gestellt werden muss: „Warum hat ein Nick Hornby Roman hier erstmals ...

    Mehr
    • 5
  • Naja...

    Slam
    Exlibris_1

    Exlibris_1

    16. February 2015 um 23:02 Rezension zu "Slam" von Nick Hornby

    Inhalt: Der Protagonist Sam ist 15 Jahre alt und ein ziemlich durschnittlicher Junge. Er fährt gerne Skateboard, steht auf Tony Hawk und verliebt sich in die hübsche Alicia. Alles läuft gut, bis Alicia plötzlich schwanger wird. Plötzlich sieht sich Sam mit Schwangerschaftsvorbereitungskursen, aufgebrachten Schwiegereltern in Spe und einer Menge Verantwortung konfrontiert. Er fühlt sich überfordert und haut ab...Meinung: Das Buch hat mich nicht überzeugt. Am Anfang ist es durchaus noch interessant und ansprechend, Hornby ist es ...

    Mehr
  • weitere