Cut

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(15)
(15)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Cut“ von Patricia McCormick

Callie spricht mit niemandem, als sie wegen Selbstverletzung in die psychiatrische Klinik eingewiesen wird - nicht mit ihrer Therapeutin und erst recht nicht mit den anderen Patienten. Das ändert sich erst, als Amanda neu in die Gruppe kommt. Auch Amanda 'schnippelt' und sie lockt Callie mit ihrer provokativen Art aus der Reserve. Ganz allmählich beginnt die Fünfzehnjährige, sich zu öffnen.

Ich fand die Gefühle und Gedanken während und wegen des Verletzens nicht so gut beschrieben und nicht realitätsgetreu alles.

— Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer

Manche Stellen haben mir Angst gemacht!

— corinnafe
corinnafe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Cut" von Patricia McCormick

    Cut
    Jacynthe

    Jacynthe

    03. November 2015 um 22:44

    Inhalt Callie wurde in eine psychatrische Anstalt eingeliefert, die "Bergidylle", wie sie von den Bewohnern genannt wird. Sie ist hier, weil sie sich selbst verletzt hat, doch zunächst nimmt sie keinerlei Hilfe an und spricht mit niemandem. Erst nach und nach gelingt es ihr, ihre Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen und schließlich fasst sie Vertrauen zu ihrer Ärztin. Gemeinsam arbeiten sie Callies Vergangenheit auf mit dem Ziel, dass Callie wieder in ihr altes Leben zurückkehren kann. Achtung! Diese Rezension ...

    Mehr
  • Guter Anfang, unrealistisches Ende

    Cut
    Darkbluerain

    Darkbluerain

    18. Juli 2014 um 14:53

    Callie wird wegen selbstverletzendem Verhalten in die Kinder- und Jugendpsychiatrie eingewiesen, welches von den Patienten “Idiotenhügel“ genannt wird. Sie spricht weder mit den anderen Patienten, die wegen Essstörungen und Drogenabhängigkeit in der Klinik sind, noch mit den Therapeuten. Langsam beginnt sie sich zu öffnen.Ich fand den Anfang des Buches ganz gut, doch das Ende fand ich sehr unrealistisch. Erst haut sie ohne ersichtlichen Grund aus der Klinik ab, dann entschuldigt sich ihr Vater bei ihr, nimmt sie in den Arm und ...

    Mehr
  • Buch gibt tiefen Einblick in das Verhalten eines Mädchen, das sich selbst verletzt!

    Cut
    benji

    benji

    13. Juni 2013 um 16:48

    Erzählt wird die Geschichte von Callie, einem 15-jährigen Mädchen mit selbst verletzendem Verhalten. Zusammen mit anderen Mädchen, die Essstörungen haben, wohnt sie in der Klinik "Bergidylle". Sie spricht mit niemandem, auch nicht mit ihrer Therapeutin, zu der sie jeden Tag geht.Irgendwann kommt dann Amanda hinzu, die sich wie Callie selbst schneidet, aber anders als sie sehr selbstbewusst damit umgeht.Ich mit meinen 29 Jahren habe etwas einen anderen Geschmack, was Bücher angeht. Dieses Buch habe ich rein aus Recherche für einen ...

    Mehr
  • Cut..

    Cut
    LadyJanuu

    LadyJanuu

    20. Mai 2013 um 21:21

    Es ist ein sehr schönes Buch. Es hat mich oft sehr berührt, wo ich dann auch schon tränen in den Augen hatte. Was ich nicht gut finde ist, dass man nicht erfährt wer "du" ist. Sie erzählt "dir" alles, aber man selbst weiß nicht wer das ist.Ebenfalls finde ich nicht gut, dass man nicht erfährt ob Sie es schafft gesund zu werden. Aber ansonsten gefällt mir das Buch sehr gut und bin auch sehr zufrieden.

  • Halt mich fest Patricia McCormick

    Cut
    LadyJanuu

    LadyJanuu

    02. April 2013 um 00:19

    Ich bin gespannt wie das Buch ist.Ich hoffe es hält mich fest & ich will es nicht mehr beiseite legen.Ich freue mich sehr auf das Buch!!

  • Rezension zu "Cut" von Patricia McCormick

    Cut
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    19. Januar 2012 um 17:40

    Callie ist seit einiger Zeit in einer psychiatrischen Klinik, weil sie sich selbst verletzt. Seit sie in der Einrichtung ist, spricht sie nicht, weder in der Gruppentherapie, noch mit ihrer Psychiaterin oder den anderen Mädchen. Sie findet auch Mittel und Wege, sich scharfe Gegenstände zu besorgen. Aber irgendwann schafft sie es nicht mehr zu schweigen und redet mit ihrer Therapeutin. ‚Bericht einer Selbstverletzung‘ als Untertitel finde ich nicht ganz passend, denn eigentlich ist es ein Bericht über den Weg davon weg. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Cut" von Patricia McCormick

    Cut
    bibliomaniac

    bibliomaniac

    16. September 2011 um 19:20

    Callie spricht mit niemandem, als sie wegen Selbstverletzung in die psychiatrische Klinik eingewiesen wird, nicht mit ihrer Therapeutin, und erst recht nicht mit den anderen Patienten. Das ändert sich erst, als Amanda neu in die Gruppe kommt. Auch Amanda schnippelt und sie lockt Callie mit ihrer provokativen Art aus der Reserve. Ganz allmählich beginnt die Fünfzehnjährige, sich zu öffnen. Dieses Buch hat wenig Seiten, aber diese Seiten sind sehr ausdrucksstark. Es ist sehr traurig mit was für Problemen sich Jugendliche ...

    Mehr
  • Rezension zu "Cut" von Patricia McCormick

    Cut
    corinnafe

    corinnafe

    02. Mai 2010 um 16:23

    Ein gutes Buch um mal einen Einblick zu gewinnen, wie sich manche Jugendliche fühlen und wie es in Suchtkliniken so abgeht. Allerdings fesselt es einen nicht wirklich. Es ist sehr dünn, so dass es zu Ende ist wenn man sich gerade in das Buch eingefühlt hast. Deshalb 2 Sterne!

  • Rezension zu "Cut" von Patricia McCormick

    Cut
    Highlight

    Highlight

    10. Juli 2008 um 18:33

    Auf jeden Fall ein ganz gutes Buch. Ziemlich extrem, zu welchen Mitteln Jugendliche greifen, um mit Problemen fertig zu werden. Ohne Grund macht man das nämlich nicht!!!

  • weitere