Patrick Roth

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(1)
(0)

Lebenslauf von Patrick Roth

Der deutsche Schriftsteller und Regisseur Patrick Roth wurde am 25.06.1953 in Freiburg im Breisgau geboren und wuchs im nahen Karlsruhe auf. Im Anschluss an seinen Schulabschluss absolvierte er in Paris und Freiburg ein Studium der Anglistik, Romanistik und Germanistik. Es folgte ab 1975 in Los Angeles ein Studium der Filmregie und Filmproduktion, des Schauspiels sowie Drehbuchs. Er drehte Kurzfilme und veröffentlicht seit 1990 Romane, Novellen, Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele (u.a. Riverside, Johnny Shines, Corpus Christi). Für seine Werke wurde er u.a. mit dem Rauriser Literaturpreis, dem Hugo Ball Preis, dem Literaturpreis der Konrad Adenauer Stiftung ausgezeichnet und zum Mainzer Stadtschreiber ernannt. 2001 hielt er die Poetik-Vorlesungen an der Universität Frankfurt am Main, 2004 hatte er die Poetik-Dozentur an der Universität Heidelberg inne. Im Sommersemester 2008 lehrte er, ebenfalls im Rahmen einer Poetik-Dozentur, an der Universität Hildesheim. 2006 kehrte er zu seinen filmischen Anfängen zurück und drehte im Auftrag des ZDF den autobiographischen Film-Essay In "My Life – 12 Places I Remember", eine Nachzeichnung seines Weges als deutscher Schriftsteller in Amerika. Patrick Roth ist seit 1999 Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland. Er lebte von seinem Studium bis 2012 in Santa Monica bei Los Angeles, ehe er im Frühjahr 2012 seinen Wohnsitz wieder nach Deutschland zog, nachdem die Universität Heidelberg zum zweiten Mal als Poetikdozenten berief. 2012 erschien sein Roman "Sunrise. Das Buch Joseph.", der auf die Longlist des deutschen Buchpreises gelangte.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "SUNRISE" von Patrick Roth

    SUNRISE
    gert_korndorrfer

    gert_korndorrfer

    16:45 Rezension zu "SUNRISE" von Patrick Roth

    Sunrise von Patrick Roth, ergänzt mit dem Zusatz "Das Buch Joseph". Da sollte man eigentlich wissen, was für ein Stoff abgehandelt wird. Das wusste ich auch. Ich war also durchaus interessiert, meinen Horizont dahingehend zu erweitern. Weit gefehlt, ich werde das Buch nicht zu Ende lesen und das ist meine erste Rezension über ein (fast) nicht gelesenes Buch. Roth verwendet eine Sprache, die im Stil der Bibel verfasst ist. Das ist gekonnt gemacht und zeugt von enormer Sprachgewalt des Autors. Beispiel: "Da ging Joseph hin und ...

    Mehr
  • weitere