Patrick Süskind

(6979)

Lovelybooks Bewertung

  • 8956 Bibliotheken
  • 48 Follower
  • 52 Leser
  • 416 Rezensionen
(2998)
(2303)
(1156)
(359)
(163)

Lebenslauf von Patrick Süskind

Patrick Süskind wurde am 26. März 1949 in Amberg, Bayern, geboren. Er ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Aufgewachsen ist Patrick Süskind in Holzhausen, einem kleinen bayerischen Dorf. Sein Vater, Wilhelm Emanuel Süskind, ist ebenso Schriftsteller. Nebenbei ist er als Übersetzer und für die Süddeutsche Zeitung tätig. Süskinds Mutter arbeitet als Sportlehrerin; der Bruder Martin E. Süskind ist Journalist. Patrick Süskind ist Nachkomme des Bibelelexenten Johann Albrecht Bengels und des Reformators Johannes Brenz’. Für die Ausbildung entscheidet sich Patrick Süskind, von 1968 bis 1974 mittelalterliche und moderne Geschichte in München zu studieren. 1974 reist er abrupt in die französische Aix-en-Provence, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern. Zu dieser Zeit schreibt Süskind seine ersten Manuskripte. Sein bekanntestes Werk ist der 1985 erschienene Roman „Das Parfüm“, welcher in 46 Sprachen übersetzt wird. Dieser ist so erfolgreich, dass eine Taschenbuchausgabe erst knappe 10 Jahre später erfolgt. Mit der gleichnamigen Verfilmung von Regisseur Tom Tykwer im Jahr 2006, schafft es das Buch zum Welterfolg. In seinen Werken beschreibt Patrick Süskind oft Antihelden, die ihren Platz auf der Welt und die Zugehörigkeit in der Gesellschaft suchen. Der Schriftsteller ist allgemein als öffentlichkeitsscheu bekannt, so lehnte er verschiedene Preise ab und erschien ebenfalls zur Weltpremiere von „Das Parfüm“ am 7. September 2006 nicht. Patrick Süskind lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in München, Paris und Montolieu, Südfrankreich.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Parfum"

    Das Parfum
    ElkeK

    ElkeK

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Inhaltsangabe:Jean-Baptiste Grenouille wird im stinkenden Paris im 18.ten Jahrhundert geboren. Seine Mutter glaubt ihn tot und kümmert sich daher nicht um ihn. Da sie wegen versuchter Kindstötung gehängt wird, kommt Jean-Baptiste in ein Heim.Was die Ammen gleich erkennen, ist sonderbar: Dieses Kind hat keinen eigenen Geruch. Aber Jean-Baptiste selbst kann riechen, besser als jeder anderer in Paris. Was andere mit ihren Augen oder mit ihren Ohren wahrnehmen, so erriecht er seine Welt und kann jedem Gegenstand einen Geruch ...

    Mehr
    • 4
    Arun

    Arun

    22. August 2015 um 23:08
  • Gruselig intim

    Das Parfum
    Gelsche

    Gelsche

    11. August 2015 um 23:35 Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Fühlbar diese Beschreibungen. Mich hat diese Geschichte und mit welchen Worten sie beschrieben ist, so beeindruckt, dass ich nicht in den Kinofilm gegangen bin. Ich hatte Sorge, das er mit meiner Fantasie nicht mithalten kann und meine Bilder zerstört.

  • Das Parfum

    Das Parfum
    anastasiahe

    anastasiahe

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Inhalt:»Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.«Meine Meinung:Beim ersten betrachten ist das Cover jetzt nicht wirklich spektakuläre, denn es ist einfach ein Bildausschnitt ...

    Mehr
    • 3
  • Einzigartige Erzählkunst

    Das Parfum
    sommerlese

    sommerlese

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.Dieser Roman ist wirklich ein echter Klassiker. Die beschriebene Atmosphäre ist einzigartig und versetzt den Leser in eine andere ...

    Mehr
    • 2
  • Wunderbar kurzweilig...

    Die Taube
    JuergenVogel

    JuergenVogel

    22. June 2015 um 18:47 Rezension zu "Die Taube" von Patrick Süskind

    Eine wahrlich entzückende Geschichte. Trotz ihrer Kürze gewährt sie einen tiefen Einblick in alle möglichen Gedankenwirrgänge, die sich auftun können, wenn man unerwarteten Lebenssituationen ausgesetzt wird. Selbst als geringfügig einzuschätzende Schwierigkeiten können manchmal zu scheinbar unlösbaren Konfrontationen mutieren. Besonders musste ich immer dann schmunzeln, wenn ich eigene Züge, natürlich in gemilderter Form, im Wesen des Protagonisten erkannt habe. So sehr man sich anfangs über Jonathan amüsieren mag, habe ich ...

    Mehr
  • Das Parfum gehört zum Allgemeinwissen

    Das Parfum
    Dorfwolf

    Dorfwolf

    19. June 2015 um 12:06 Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Das Buch haben wir wie viele andere als Klassenlektüre gelesen.Das Buch hat mich vom Anfang an begeistert, da es mit seinem grandiosen Schreibstiel, jedes Ereignis fast schon realer als die Realität beschreibt.Auch die Gescheite ist interessant und viele werden nach dem Buch die Welt mit anderen Augen (oder Nasen) sehen (oder riechen).

  • Bildgewaltig und spannend!

    Das Parfum
    Ambermoon

    Ambermoon

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Die Sprache ist einfach, aber dafür ziemlich bildlich. Die Gerüche werden in diesem Buch so gut beschrieben, dass man sie buchstäblich riechen kann und das ist schon eine große Kunst.Man fühlt und leidet mit dem Antiheld/Mörder mit, zumindest erging es mir so ( ist es verwerflich wenn man Mitgefühl und Sympathie für einen Mörder empfinden kann?)Auf jeden Fall spannend und regt einem auch ein bisschen zum Nachdenken an.Der Film hat mir jedoch so gar nicht zugesagt. Es ist ja doch immer besser, wenn die eigene Phantasie mitspielt.

    Mehr
    • 5
  • Grosse Meinungsunterschiede

    Das Parfum
    dreamsbyari

    dreamsbyari

    Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    InhaltDas Parfum - die Geschichte eines Mörders.Man taucht in die Welt des Jungen Jean-Baptiste Grenouille, der mit genialem Geruchssinn ausgestattet ist, ein. Ein unauffälliger Junge mit ganz eigenen Zielen: Der beste Parfümeur der Welt werden und das beste Parfum erschaffen, das die Welt je erduftet hat.Man begleitet Grenouille durch seine Lebensjahre und auf seinem Weg zu seinen Zielen. Er schreckt nicht zurück für seine Ziele zu töten. Für sein Parfum bracht er etwas ganz Spezielles, nämlich den Duft junger, wunderschöner ...

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    02. June 2015 um 18:53
  • Todesparfum

    Das Parfum
    MyriamErich

    MyriamErich

    01. June 2015 um 14:16 Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Der Roman "Das Parfum" von Patrick Süskind erzählt die Geschichte des Waisen Jean-Baptiste Grenouille, er im Frankreich des 18. Jahrhunderts, verstoßen von aller Welt, in die geheimnisvolle Welt der Gerüche eintaucht und mit seinem einzigartigen Parfum ganz Frankreich verzaubert. Trotz farbenprächtiger und anschaulicher Darstellung der damaligen Lebensweisen und Gesellschaftssatire, wirkte das Buch auf mich sehr langatmig und eintönig. Besonders der Höhlenaufenthalt Grenouilles wird meiner Meinung nach zu sehr in die Länge ...

    Mehr
  • Der Wahnsinn ist ein flüchtiger Rausch.

    Das Parfum
    Phil_Skurril

    Phil_Skurril

    01. May 2015 um 18:41 Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

    Grenouille, ein Spezialist unter den Spezialisten. Verachtet, gejagt, geliebt und gefürchtet. Der Wahnsinn ist ein flüchtiger Rausch? Die Essenz des Menschseins oder Menschwerdens, das Blühen einer einzigen morbiden, dunkelsüßen Rose? Man kann es sehen wie man will, aber dieses Buch geht auf allen wichtigen Ebenen ans Eingemachte wie kein zweites!

  • weitere