Paulo Coelho

(5518)

Lovelybooks Bewertung

  • 4054 Bibliotheken
  • 175 Follower
  • 128 Leser
  • 627 Rezensionen
(1877)
(1784)
(1222)
(438)
(196)
Paulo Coelho

Lebenslauf von Paulo Coelho

Paulo Coelho wurde am 24. August 1947 in Rio de Janeiro geboren. Man kann sagen, dass er ein besonders intensives Leben geführt hatte. Bevor zu einem international bekannten Bestseller-Autor wurde, musste Paulo Coelho einige Hindernisse überwinden. Seine Eltern lieferten ihn zwischen 1966 und 1968 dreimal in eine psychiatrische Klinik ein. Sie haben sein rebellisches Verhalten als Verrücktheit falsch gedeutet. In der Klinik machte Coelho schreckliche Erfahrungen mit der Elektroschocktherapie. Er machte weitere Erfahrungen mit der Folter, als er von der Polizei wegen angeblicher subversiver Aktivitäten gegen das Regime der Diktatur in Brasilien verhaftet wurde. Als ein Anhänger des Untergrunds wurde er von der Obrigkeit als Bedrohung wahrgenommen. Einige Zeit später tat sich Paulo Coelho mit dem Rockstar Raul Seixas zusammen und führte ein wildes Leben als Hippie nach dem Motto „Liebe und Frieden“ und „Sex, drugs and Rock’n Roll“. Sie komponierten gemeinsam in den Jahren von 1973 bis 1982 über 120 Lieder und hatten maßgeblichen Einfluss auf die brasilianische Rockmusik. Einige der Lieder gelten auch heute noch Hits. Das wilde Leben Musiker Leben des Paulo Coehlo wurde in dem biographischen Werk „The Magician’s Son: Paulo Coelho’s Musical Carreer“ von Hérica Marmo 2007 dargestellt. Er führte ein Leben als Hippie, Rockstar, Journalist, Schauspieler, Drehbuchautor, Dramaturg und Fernsehproduzent. Dieses aufwühlende Leben nahm 1982 ein jähes Ende, nachdem Paulo Coelho nach einem Besuch in Dachau und später in Amsterdam ein mystisches Erlebnis durch eine Vision der Figur „J“ hatte, der nun sein Mentor wurde und ihn davon überzeugte, den Jakobsweg im nördlichen Spanien zu pilgern. 1986 ging Paulo Coelho im Alter von 38 Jahren den Jakobsweg und fand zum christlichen Glauben zurück. Er schilderte diese Erfahrung in seinem Buch „Auf dem Jakobsweg – Tagebuch einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela“ (Orig. Titel: „O Diário de um Mago“), dass er 1987 veröffentlichte. Mit seinem zweiten Buch „Der Alchimist“ (Orig. Titel: „O Alquimista“) legte er im Jahr darauf den Grundstein für seinen späteren Erfolg und Ruhm. Der Roman hat mittlerweile den Status eines universellen Klassikers erlangt. Die Geschichte gilt als zeitlos und inspirierend für alle Generationen. Seine weiteren Bücher sind „Brida“ (1990), „As Valkírias“ (1992), „Unterwegs. Der Wanderer“ (Orig. Titel: „Maktub“, 1994), „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte“ (Orig. Titel: „Na Margem do Rio Piedra eu Sentei e Chorei“, 1994), „Der fünfte Berg“ (Port Titel: O Monte Cinco, 1996), „Handbuch des Kriegers des Lichts“ (Orig. Titel: „Manual do guerreiro da luz“, 1997), „Letras do amor de um profeta“ (1997), „Veronika beschließt zu sterben“ (Orig. Titel: „Veronika decide morrer“, 1998) und „Der Dämon und das Fräulein Prym“ (Orig. Titel: „O Demônio e a Srta Prym“, 2000). Seine neuesten Werke gehören unter anderem „Elf Minuten“ (Orig. Titel: „Onze Minutos“, 2003), „Der Zahir“ (Orig. Titel: „O Zahir“, 2005), „Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt. Neue Geschichten und Gedanken 1998–2005“ (Orig. Titel: “Ser como um rio que flui“, 2006), „Die Hexe von Portobello“ (Orig. Titel: „A bruxa de Portobello“, 2006). „Der Sieger bleibt allein" (Orig. Titel „O Vencedor está Só“, 2008) uvm. Auf Coelhos letztes Werk „Aleph" („O Aleph", 2010) aus dem Frühjahr 2012 folgt im Januar 2013 "Die Schriften von Accra", das an die Erfolge seiner Vorgängerromane bereits nach kurzer Zeit anknüpfen kann.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte" von Paulo Coelho

    Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte
    Milagro

    Milagro

    Rezension zu "Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte" von Paulo Coelho

    Die Idee, alte Jugendfreunde aufeinander treffen zu lassen und diese sich über Gott und die Welt austauschen zu lassen, ist nicht neu. Hier treffen gleichzeitig Mann und Frau, Juristin und Theologe aufeinander. Nun ja. Wenn nicht alles so zähflüssig gewesen wäre, hätte ich der Geschichte gerne folgen mögen. So fand ich die Erzählweise sehr anstrengend, voraussehbar, bemüht. Ich empfehle stattdessen "Veronika beschließt zu sterben" - deutlich besser geschrieben. Einen Punkt für den Titel.

    • 2
  • Love is a many splendored thing!

    Elf Minuten
    Kleines91

    Kleines91

    Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Mein erster Coehlo Roman und definitiv nicht der letzt!Meiner Meinung nach ist Coehlo DER Romanautor der Gegenwart. Er beherrscht es einfach perfekt, den Menschen zu entführen und ihm eine andere, unbekannte Welt zu zeigen. Ein Leben, dass man so nicht kannte und auch nie kennen gelernt hätte, hätte er es nicht zu Papier gebracht.Bei ihm ist es egal, ob es Fiktion oder Fakten sind - er schreibt und man liest und träumt und weint und lacht und lebt. Ich war von der ersten Seite an überzeugt von diesem Buch und habe es eigtl nur ...

    Mehr
    • 8
  • Für eingefleischte Coelho-Fans

    Elf Minuten
    bookscout

    bookscout

    16:33 Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Die erste Begegnung zwischen Paulo Coelho und mir fand als Doppel-Date mit dem Dämon und Fräulein Prym statt. Wir mochten einander nicht besonders. "Elf Minuten" war nun die zweite Chance, die man einem großen Schriftsteller wie Paulo Coelho schon einräumen sollte - insbesondere wenn er ein Buch über die Abgründe der menschlichen Sexualität verfasst hat und damit einigen ganz schön auf die Zehen getreten ist. Maria, eine junge Brasilianerin, zieht aus ihrem Dorf aus, um die Liebe zu ergründen - und ein Abenteuer zu erleben. In ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Alchimist" von Paulo Coelho

    Der Alchimist
    thelexxx

    thelexxx

    Rezension zu "Der Alchimist" von Paulo Coelho

    Ich habe es gewagt! Nach Jahren, in denen ich Coelhos Weltbesteller "Der Alchimist" schändlich ignorierte und in den Buchhandlungen meines Vertrauens links liegen ließ, war es nun doch an der Zeit, mich mit diesem vermeintlichen Klassiker der Gegenwartsliteratur auseinanderzusetzen. Immerhin wusste ich auch nicht einmal so genau, was es war, dass mich bisher davon abgehalten hat, Coelho zu lesen. Irgendetwas muss das brasilianische Literatur-Schwergewicht ja an sich haben, zählt er doch immerhin zu den meistgelesenen Autoren ...

    Mehr
    • 2
  • Schnarch..

    Veronika beschließt zu sterben
    Haihappen_Uhaha

    Haihappen_Uhaha

    23:41 Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Kurz zum Inhalt:Es beginnt mit einer unglücklichen jungen Frau (Veronika), die beschließt sich das Leben zu nehmen. (Leider) geht das schief und sie wacht in einer Anstalt auf. Dort merkt sie dann, dass es sich doch zu leben lohnt. Das aber leider erst angesichts des Todes.Meinung:Ich hatte mich so auf das Buch gefreut. Der Klappertext war so toll und hat mich überzeugt. Doch leider hab ich es nur bis zur Hälfte des Buches geschaft..und das mit ganzer Kraft und Mühe. Noch nie ist mir ein Buch, dass  so langweilig und ohne ...

    Mehr
  • Verrückte Realität

    Veronika beschließt zu sterben
    BuecherstadtKurier

    BuecherstadtKurier

    Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    „Veronika beschließt zu sterben“ (Originaltitel auf Portugiesisch: Veronika decide morrer) ist ein Roman des brasilianischen Schriftstellers Paulo Coelho, erschienen 2000 im Diogenes Verlag. Die Verfilmung kam 2010 in die deutschen Kinos, unter der Regie von Emily Young und mit Sarah Michelle Gellar in der Hauptrolle. Der Roman diente außerdem als Vorlage für ein Theaterstück und als Inspiration für das Lied „Saint Veronika“ der kanadischen Rockband Billy Talent. Neben all dieser Begeisterung für die Geschichte um Veronika wurde ...

    Mehr
    • 2
    Sabine17

    Sabine17

    21:08
  • Glanz & Glamour oder mehr Schein als Sein?

    Der Sieger bleibt allein
    juni_mond

    juni_mond

    23:20 Rezension zu "Der Sieger bleibt allein" von Paulo Coelho

    Ich bin mit Hohen Erwartungen an den Roman Der Sieger bleibt allein von Paulo Coelho drangegangen.In einem Interview mit dem Autor las ich, dass er dieses seiner Bücher als ein ganz besonderes empfindet und dass ihm viel an ihm liegt.In Rezensionen las ich, dass das Buch aus dem klassischen Coelho-Muster schlägt.Vorweg sei verraten, dass ich das Buch sehr gut fand und eine eindeutige Leseempfehlung ausspreche!Ich möchte nicht zuviel vom Inhalt verraten, das Buch ist spannend, teilweise ein Kriminalroman (normalerweise lese ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Elf Minuten
    meike

    meike

    Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Mein erster und letzter Coelho. Ich empfand das Lesen dieses Buches als Zeitverschwendung. Es soll ein Roman sein und war statt dessen einer dieser zahllosen vermeintlichen Ratgeber für ein besseres, erfüllteres Leben, auch noch von einem älteren Herrn darüber, wie Frauen Liebe und Sex empfinden sollten - echt daneben! Zwar gut geschrieben, aber wenn der Inhalt nicht stimmt... (Aber beruhigend zu wissen, dass einen der Konsum von Telenovelas zu solchen Tagebucheinträgen befähigt ;-))

    • 2
  • Plätschert so dahin...

    Veronika beschließt zu sterben
    WildRose

    WildRose

    15:17 Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Als ich den Film "Veronika beschließt zu sterben" sah, wusste ich, dass ich irgendwann auch einmal das Buch lesen würde. Das habe ich nun getan und bin sehr enttäuscht. Coelho zählt ja zu jenen Autoren, die sehr häufig gelobt werden und fast jedem ein Begriff sind. Verständlicherweise waren meine Erwartungen an das Buch daher recht hoch, doch nun kann ich es bestenfalls als mittelmäßig bezeichnen.Es beginnt schon mit den hölzernen Dialogen der im Buch vorkommenden Personen: Sie sprechen auf eine Art miteinander, die vollkommen ...

    Mehr
  • Veronika beschließt zu sterben

    Veronika beschließt zu sterben
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    16:33 Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Meinung: Vor Jahren bin habe ich mal eine Videorezension zu diesem Buch gesehen und die Dame war so begeistert von dem Buch und dem Autor allgemein, sodass es auf meiner Wunschliste landete. Veronika beschließt zu sterben. So beginnt die Geschichte. Veronika hat gerade eine Überdosis Tabletten genommen und möchte ihr Leben beenden. Aber sie hat nicht mit der modernen Medizin gerechnet, die ihr das Leben rettet. Sie erwacht in einer psychatrichen Einrichtung und erhält eine Schockdiagnose. Durch die Tabletten hat ihr Herz Schaden ...

    Mehr
  • weitere