Paulo Coelho

(6761)

Lovelybooks Bewertung

  • 5004 Bibliotheken
  • 196 Follower
  • 161 Leser
  • 730 Rezensionen
(2295)
(2146)
(1504)
(550)
(244)
Paulo Coelho

Lebenslauf von Paulo Coelho

Paulo Coelho wurde am 24. August 1947 in Rio de Janeiro geboren. Man kann sagen, dass er ein besonders intensives Leben geführt hat. Bevor er zu einem international bekannten Bestseller-Autor wurde, musste Paulo Coelho einige Hindernisse überwinden. Seine Eltern lieferten ihn zwischen 1966 und 1968 dreimal in eine psychiatrische Klinik ein. Sie haben sein rebellisches Verhalten als Verrücktheit falsch gedeutet. In der Klinik machte Coelho schreckliche Erfahrungen mit der Elektroschocktherapie. Er machte weitere Erfahrungen mit der Folter, als er von der Polizei wegen angeblicher subversiver Aktivitäten gegen das Regime der Diktatur in Brasilien verhaftet wurde. Als ein Anhänger des Untergrunds wurde er von der Obrigkeit als Bedrohung wahrgenommen. Einige Zeit später tat sich Paulo Coelho mit dem Rockstar Raul Seixas zusammen und führte ein wildes Leben als Hippie nach dem Motto „Liebe und Frieden“ und „Sex, Drugs and Rock’n Roll“. Sie komponierten gemeinsam in den Jahren von 1973 bis 1982 über 120 Lieder und hatten maßgeblichen Einfluss auf die brasilianische Rockmusik. Einige der Lieder gelten auch heute noch als Hits. Das wilde Musikerleben des Paulo Coehlo wurde in dem biographischen Werk „The Magician’s Son: Paulo Coelho’s Musical Carreer“ von Hérica Marmo 2007 dargestellt. Er führte ein Leben als Hippie, Rockstar, Journalist, Schauspieler, Drehbuchautor, Dramaturg und Fernsehproduzent. Dieses aufwühlende Leben nahm 1982 ein jähes Ende, nachdem Paulo Coelho nach einem Besuch in Dachau und später in Amsterdam ein mystisches Erlebnis durch eine Vision der Figur „J“ hatte, der nun sein Mentor wurde und ihn davon überzeugte, den Jakobsweg im nördlichen Spanien zu pilgern. 1986 ging Paulo Coelho im Alter von 38 Jahren den Jakobsweg und fand zum christlichen Glauben zurück. Er schilderte diese Erfahrung in seinem Buch „Auf dem Jakobsweg – Tagebuch einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela“ (Orig. Titel: „O Diário de um Mago“), dass er 1987 veröffentlichte. Mit seinem zweiten Buch „Der Alchimist“ (Orig. Titel: „O Alquimista“) legte er im Jahr darauf den Grundstein für seinen späteren Erfolg und Ruhm. Der Roman hat mittlerweile den Status eines universellen Klassikers erlangt. Die Geschichte gilt als zeitlos und inspirierend für alle Generationen. Zu seinen weiteren Bücher gehören: „Brida“ (1990), „As Valkírias“ (1992), „Unterwegs. Der Wanderer“ (Orig. Titel: „Maktub“, 1994), „Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte“ (Orig. Titel: „Na Margem do Rio Piedra eu Sentei e Chorei“, 1994), „Der fünfte Berg“ (Port Titel: O Monte Cinco, 1996), „Handbuch des Kriegers des Lichts“ (Orig. Titel: „Manual do guerreiro da luz“, 1997), „Letras do amor de um profeta“ (1997), „Veronika beschließt zu sterben“ (Orig. Titel: „Veronika decide morrer“, 1998) und „Der Dämon und das Fräulein Prym“ (Orig. Titel: „O Demônio e a Srta Prym“, 2000). Seine neuesten Werke gehören unter anderem „Elf Minuten“ (Orig. Titel: „Onze Minutos“, 2003), „Der Zahir“ (Orig. Titel: „O Zahir“, 2005), „Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt. Neue Geschichten und Gedanken 1998–2005“ (Orig. Titel: “Ser como um rio que flui“, 2006), „Die Hexe von Portobello“ (Orig. Titel: „A bruxa de Portobello“, 2006). „Der Sieger bleibt allein" (Orig. Titel „O Vencedor está Só“, 2008) uvm. Auf Coelhos letztes Werk „Aleph" („O Aleph", 2010) aus dem Frühjahr 2012 folgte im Januar 2013 "Die Schriften von Accra", das an die Erfolge seiner Vorgängerromane bereits nach kurzer Zeit anknüpfen konnte. 2014 erschien mit "Untreue" ein weiterer Roman Coelhos in deutscher Sprache.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassisch Paulo

    Elf Minuten
    wideawake

    wideawake

    22. June 2015 um 20:46 Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Eigene Meinung:ich bin sehr fasziniert vom Buch. Klar die Handlung an sich war nicht sehr spannend aber der Hintergrund, wie Paulo es beschreibt und er dazu noch mit Beispiele und Metaphern hervorhhebt, das ist Paulo. Er fasziniert uns nicht mit der Geschichte sondern was während der Geschichte vorsicht geht und warum Menschen so handeln. Er geht ausdrücklich in den Köpfen der Hautfiguren rein und verdeutlicht uns wiederum warum sie so handeln und warum auch wir so handeln. "Elf Minuten" ist mein Lieblingsbuch von Paulo Coelho. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Elf Minuten"

    Elf Minuten
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    10. June 2015 um 19:21 Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Ich weiß auch nicht...es konnte mich einfach nicht überzeugen...Inhalt:[Inhaltsangabe]Wie berührt man die Seele? Durch Liebe oder durch Lust? Kann man die Seele wie einen Körper berühren und umgekehrt? Ein provozierendes modernes Märchen über die Alchimie der Liebe vom Erfolgsauto Paulo Coelho.meine Meinung:Mittlerweile bin ich mir einfach nicht mehr sicher, warum ich einmal so begeistert von diesem Autor war...ach..ich weiß ja auch nicht. Seine Werke gehen leicht und schnell von der Hand, aber das ganze esoterische Zeug ist ...

    Mehr
  • Nein, nein, nein!

    Untreue
    MitAussicht

    MitAussicht

    Rezension zu "Untreue" von Paulo Coelho

    Ich weiß gar nicht, wie ich diese Rezension überhaupt halbwegs neutral formulieren soll und dies hier ist auch schon mein dritter Anlauf. Beginnen wir also mit den Rahmeninformationen:1. Ich habe das Buch gelesen.2. Ich habe es eine Weile liegengelassen und gehofft, es würde in meinem Kopf noch so etwas wie ein positiver Gedanke dazu entstehen.3. Ich habe eine miese Rezension geschrieben und sie wieder verworfen.4. Ich schreibe noch eine miese Rezension.Untreue ist ein furchtbares Buch. Weder die erzählte Geschichte, noch die ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Roman für Liebe und Leben

    Veronika beschließt zu sterben
    YvetteSchmidt

    YvetteSchmidt

    30. May 2015 um 12:34 Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Auch wenn dieses Buch nun schon eine Weile auf dem Markt ist, möchte ich mich doch noch mal diesem mittlerweile bekannten und verfilmten Werk von Paulo Coelho widmen.Ein Roman über Suizidalität in der heutigen Zeit? Eine Frau, die Schlaftabletten nimmt als Hauptprotagonistin? Auch wenn es die eine oder andere sicher rührselige Szene in diesem Buch gibt, gelingt es dem Autor mit seiner malenden Art des Schreibens, den Leser in die Tristesse einer Psychiatrie mitzunehmen. Am Anfang steht die Verzweiflung und der Lebensüberdruss von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Veronika beschließt zu sterben
    SuSaNNe

    SuSaNNe

    Rezension zu "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho

    Nach einem Selbstmordversuch zurück ins Leben! Veronika wird nach ihrem Selbstmordversuch in eine psychiatrische Abteilung eingeliefert. Dort erfährt sie, dass sie aufgrund der Überdosis Tabletten, die sie geschluckt hatte, in den nächsten Tagen sterben muss. Doch plötzlich wird Veronika bewusst, dass wie sehr sie am Leben hängt, dass sie noch gar nicht bereit ist zu sterben. Mich hat die Geschichte von Veronika sehr bewegt, ich habe mit ihr gelitten und gebangt. Gemeinsam mit ihr habe ich bis zum Schluss gehofft, dass sie ...

    Mehr
    • 2
    Postbote

    Postbote

    21. May 2015 um 11:19
  • Erste Hälfte Top, zweite Hälfte Flop

    Elf Minuten
    ChristineJaeggi

    ChristineJaeggi

    18. May 2015 um 15:08 Rezension zu "Elf Minuten" von Paulo Coelho

    Da ich Paulo Coelho für seine Werke "der Alchimist" und "der Zahir" sehr bewundere, habe ich mir in grosser Erwartung dieses Buch gekauft.Zu Beginn fand ich die Geschichte der jungen Brasilianerin Maria, die von einem besseren Leben in der Schweiz träumt und sich dann in Genf als Tänzerin und Prostituierte durchkämpfen muss, richtig fesselnd. Auch Marias Tagebucheinträge waren interessant zu lesen, obwohl ich nie das Gefühl hatte, dass hier Maria, sondern vielmehr der Autor selbst sprach. Zu Marias Charakter passten diese ...

    Mehr
  • Paulo Coelho wird sich mit diesem Buch selbst untreu

    Untreue
    SteffiWausL

    SteffiWausL

    Rezension zu "Untreue" von Paulo Coelho

    Achtung Spoiler in dieser Rezension!Schon zu Beginn des Buches ist mir die Ich-Erzählerin unsympathisch. Eine Frau, die alles hat und sich dennoch unglücklich fühlt. Scheinbar endlos wird ihr Selbstmitleid beschrieben.Sobald ein alter Jugendfreund in ihr Leben tritt, blüht sie auf die Aussicht nach einem Flirt förmlich auf. Sie drängt sich ihm auf und beide beginnen eine Affäre.Das ist ihr aber nicht genug - plötzlich sieht sie in der Ehefrau ihres Geliebten eine Feindin, die es aus dem Weg zu räumen gilt. Sie besorgt sich ...

    Mehr
    • 2
  • Der Alchimist von Paulo Coelho

    Der Alchimist
    Nachtfalter89

    Nachtfalter89

    22. April 2015 um 19:54 Rezension zu "Der Alchimist" von Paulo Coelho

    Ein Buch das Herz und Seele wirlich wärmt... Die Geschichte ist rasch erzählt - Hirte träumt vom Schatz, den er auf Umwegen findet -, aber dieses Buch gibt dem Leser so viel mit auf seinen eigenen Lebensweg, was kaum ein anderes Buch vermag. Sehr lehrreich, regt ungemein zum Nachdenken über sein eigenes Leben an! Bloß der Schluß kommt sehr abrupt und hätte meiner Meinung nach durchaus noch ausgebaut werden können. Nichts desto trotz ein absolutes MUST!

  • Schutzengel von Paulo Coelho

    Schutzengel
    MelanieADowns

    MelanieADowns

    16. April 2015 um 15:45 Rezension zu "Schutzengel" von Paulo Coelho

    Paulo will sein Leben verändern, dazu macht er sich auf die Suche nach seinem Schutzengel. In der Mojave-Wüste versucht er sein Glück und lernt bald seine Umwelt richtig kennen, denn nichts ist so wie es scheint. wunderschön geschrieben, entführt Paulo Coelho einen in eine ganz andere Welt, eine Welt in der sich die Realität mit dem Märchenhaften vermischt. Für mich ein perfekter Ausgleich zu Fantasy, Krimi und Thriller und es wird sicher auch nicht das letze Buch sein, dass ich von ihm gelesen habe. Ich bin regelrecht durstig ...

    Mehr
  • Große Ernüchterung

    Untreue
    Alitera

    Alitera

    09. April 2015 um 00:56 Rezension zu "Untreue" von Paulo Coelho

    Nicht lesenswert. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich sehr schlecht geschrieben. Kleine Ausnahmen in dramaturgischer Hinsicht sind bei den Schamanenszenen und beim Treffen der 2 Rivalinnen zu verzeichnen. Ansonsten viele Endlosschleifen (man könnte alles im Format einer Novelle wirkungsvoller gestalten, wenn das Sujet interessanter wäre!) und Plattitüden, die eine herablassende, frauenverachtende Haltung des Autors entlarven. Je unsympathischer die Ich-Erzählerin Linda wirkt, umso idealisierter erscheint ihr betrogener Mann: ...

    Mehr
  • weitere