Aleph

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 28 Rezensionen
(13)
(20)
(33)
(15)
(12)

Inhaltsangabe zu „Aleph“ von Paulo Coelho

Innehalten. Nachdenken. Träumen. Sich ausprobieren. Sich neu entdecken. Wach werden. Wagen. Handeln. Gewinnen. Mit Aleph beginnt Ihr Leben neu!

Eine ziemlich unglaubwürdige Geschichte. Attraktive, merkwürdige junge Frau schmachtet alten Mann an. Puh ...

— Buchstabenliebhaberin
Buchstabenliebhaberin

Genauso hochtrabend wie man es von Coelho gewohnt ist.

— Mrs_Book
Mrs_Book

Die Aussagen sind mir viel zu unglaubwürdig.

— PetitaPapallona
PetitaPapallona

Hm, habe schon bessere Bücher von Coelho gelesen. Habe ein wenig mehr erwartet. Nicht schlecht, aber im Vgl. zu anderen seiner Werke leider nur Mittelmaß.

— Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer

Juchhuh es ist angekommen. Dann kann es ja los gehen ...

— TabasCo
TabasCo

Stöbern in Romanen

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman

Sonntags bei Sophie

Clara Sternberg

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman

6 Uhr 41

Jean-Philippe Blondel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Leider eine Enttäuschung

    Aleph
    Pooly

    Pooly

    20. May 2013 um 15:21

    Paulo Coelho, das ist wohl ein Name, den sehr viele Menschen kennen, denn dieser Autor zählt zu den bekanntesten der Welt. Trotzdem ist "Aleph" das erste Buch, das ich von ihm lese und das ich auch mit sehr hohen Erwartungen begonnen habe. Eine Reise auf der Suche nach sich selbst - das klingt nach einer interessanten Erfahrung und weil ich hier die Möglichkeit haben sollte, gleichzeitig noch etwas über den Autoren zu erfahren, schien dieses Buch genau das Richtige für mich zu sein.Leider wurden meine Erwartungen aber enttäuscht. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    Vinschen

    Vinschen

    31. January 2013 um 18:43

    Ein Schriftsteller trifft eine junge Geigerin. Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn und ein "Ort", den man das "Aleph" nennt. Eine verworrene Geschichte mit langweiligen Lebensweisheiten, diffusen Zeit- und Raumreisen - ein fürchterliches Buch, das wahrscheinlich autobiographische Erlebnissen des Autors widerspiegelt. Coelhos Romane sind entweder richtig gut, oder furchtbar - die letzten leider letzteres!

  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    leserin

    leserin

    19. December 2012 um 21:45

    war mir zu esoterisch

  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    MvK

    MvK

    31. October 2012 um 23:23

    Gerade die ersten 80 Seiten jedoch sind langatmig und verwirrend. Paulo kommt nicht auf den Punkt, seine Botschaft bleibt im Dunkeln, was er mit diesen eher "langweiligen" Ereignissen aussagen will. Ich glaube nicht, dass dies seine Absicht war - den Leser bewusst zu verwirren -, denn ich war kurz davor, dass Buch alsbald auf die Seite zu legen, um ein anderes zu beginnen. Also Geduld mitbringen! Lesenswert ist das Buch trotzdem auch wenn es nicht an seine Werke wie 'Veronika beschließt zu sterben', oder 'Elf Minuten' ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    bernauerin

    bernauerin

    10. October 2012 um 14:52

    wenn es tatsächlich coelhos "autobiographischstes" buch ist, dann sieht man daran wohl, dass es nicht genügt, eigene erlebnisse zu schildern, um ein wirklich gutes buch zu schreiben. die handlung (auf zwei zeitebenen) wirkt immer wieder zu konstruiert und man wartet immer auf eine art höhepunkt, an dem sich das wirklich entscheidende ergeignis einstellt, aber der konflikt zwischen den beiden hauptfiguren beschränkt sich dann auf einen faustschlag ins gesicht, der ein wenig blutvergießen auslöst. dass sich durch die reise das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    Cosifan

    Cosifan

    23. July 2012 um 14:05

    Dieses Buch handelt vordergründig von einer Reise mit der transsibirischen Eisenbahn, eigentlich geht es aber um die Aufarbeitung von Schuld, die der Autor in einem früheren Leben auf sich geladen haben will. Ich fand das Buch geradezu wirr, schlecht geschrieben, häufig zusammenhanglos, mich hat es überhaupt nicht angesprochen. Ich glaube, man muss sehr esoterisch veranlagt sein, um dem Inhalt etwas abzugewinnen. Immerhin habe ich es durchgelesen, deshalb vergebe ich einen Punkt.

  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    Leseloewin

    Leseloewin

    10. April 2012 um 14:29

    Dies war mein erster Coelho. Und dieser Autor spaltet die Leserschaft: entweder liebt oder haßt man ihn. Ich zähle nun mehr wohl eher zu den Letzteren. "Aleph" ist das neueste Werk von Coelho und wohl sein autobiografischstes. Laut eigener Aussage haben die geschilderten Erlebnisse genau so stattgefunden. Der Ich-Erzähler begibt sich in einer Sinnkrise auf Autorenreise nach Asien und reist mit der Transsibirischen Eisenbahn. Er will die Reise nutzen, um wieder zu sich selbst zu finden. Das er hierbei allerlei seltsamen, aber ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    steffchen3010

    steffchen3010

    25. March 2012 um 05:27

    „Unser Leben ist eine einzige Reise, von der Geburt bis zum Tod. Die Landschaft verändert sich, die Menschen verändern sich, unsere Bedürfnisse wandeln sich, aber der Zug fährt immer weiter. Das Leben ist dieser Zug, nicht der Bahnhof. Und was du im Moment tust, hat nichts mit Reisen zu tun. Du wechselst lediglich die Landschaft, und das ist etwas vollkommen anderes." - Zitat, Seite 20 - Ein Schriftsteller (scheinbar Coelho selbst) begibt sich auf eine große Reise. Er entscheidet sich zu einer Art „Lesereise“, auf der er mit der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    Alchemilla

    Alchemilla

    23. March 2012 um 09:47

    Die Einleitung: Die letzten Jahre waren für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Unglücklich im Beruf trotz oder gerade wegen des Stellenwechsels, ständig Streit mit meinem Vater und anderen Menschen, dazu eine latente Unzufriedenheit. Freundschaften zerbrachen, geliebte Menschen und ein geliebtes Tier starben und mittendrin in diesem Strudel mein Ich. Irgendwo dazwischen ist mir mein spirituelles Ich abhanden gekommen, welches sich zuvor mit philosophischen Fragen, mit Esoterik und Magie beschäftigt hat und ich fühle mich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aleph" von Paulo Coelho

    Aleph
    Binea

    Binea

    11. March 2012 um 16:04

    Endlich ein neuer Paulo Coelho - endlich. Jedes neue Buch, was seiner Schreibfeder entspringt, erwarte ich voller Neugier und bin voller Vorfreude darauf, was mich nun erwarten wird. Endlich lag nun auch Aleph vor mir. Coelho´s Bücher muss ich einfach lesen, egal über welches Thema er schreibt, egal wie dünn oder dick sie sind, ich bin einfach Fan seiner Werke. Auch als ich Aleph in der Hand hielt ging ich nach meine persönlichen coelhoschen Schema vor. Folie ab, keinen Klappentext lesen, Schutzumschlag beiseite und ab zwischen ...

    Mehr
  • weitere