So gut wie tot

(97)

Lovelybooks Bewertung

  • 136 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 21 Rezensionen
(29)
(40)
(22)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „So gut wie tot“ von Peter James

Wenn Ronnie Wilson geahnt hätte, dass er in wenigen Stunden tot sein würde, hätte er seinen Tagesablauf irgendwie anders geplant. Zwei Frauenleichen – die eine wird in einem Abwasserkanal in der Nähe von Brighton gefunden, die andere aus einem schlammigen Fluss in Australien gezogen. Und doch hatten beide Frauen etwas gemeinsam: Sie waren beide mit Ronnie Wilson verheiratet. Dieser Mann, ein Kleinkrimineller aus Brighton, angeblich kam er bei den Anschlägen im September 2001 in New York ums Leben. Und da ist noch eine andere Frau. Eine Frau, die auf der Flucht ist. Auch sie verbindet etwas mit Ronnie Wilson. Drei Frauen und alle Spuren deuten auf Ronnie Wilson. Für Detective Superintendent Roy Grace ist jedenfalls das lange geplante Wochenende mit Cleo verdorben, denn die Ermittlungen führen ihn und sein Team nach New York und schließlich nach Australien.

Solider Krimi! Interessante, mal etwas andere Story.

— Aleida
Aleida

Insgesamt wieder gut! Ein typischer Peter James. Einiges ist allerdings sicher Ansichtssache.

— rumble-bee
rumble-bee

Zu konstruiert und zu viele Erzählperspektiven. Für mich der bisher schwächste Teil der Reihe, da auch nicht wirklich spannend.

— KitKat88
KitKat88

4. Teil Roy Grace

— renatchen
renatchen

Spannend und abwechslungsreich. Ein Thriller, der auch ohne Blut auskommt!

— Watseka
Watseka

Stöbern in Krimis

Tanz der Toten

Richard Montanari

Lügenmauer

Barbara Bierach

Dein letzter Tag

A. J. Rich

Portugiesisches Erbe

Luis Sellano

Apostelwasser

Regina Ramstetter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt ...

    Mehr
    • 5755
  • Da fehlt der Wumms

    So gut wie tot
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    18. December 2015 um 08:16

    Ronnie Wilson stirbt bei den Anschlägen des 11. September und trotzdem werden nach seinem Tod Frauenleichen gefunden, die angeblich er ermordet haben soll. Doch zum Zeitpunkt ihres Todes, war er schon längst nichtmehr am Leben.Die Frage ist nun, wie konnte ein Mensch zwei Morde planen, die erst geschahen, als er tot ist?Es ist der vierte Fall für Roy Grace und das harmloseste Buch der Reihe. Keine blutigen Szenen, keine Gewalt und eine insgesamt sehr ruhige Geschichte.Es ist zwar harmlos, aber keinesfalls schlecht. Man fiebert ...

    Mehr
  • Nicht unspannend - einfach anders

    So gut wie tot
    rumble-bee

    rumble-bee

    29. October 2015 um 16:03

    Etliche Rezensenten haben es schon anklingen lassen. Dieser Band der Reihe um Roy Grace ist einfach anders. Das mag man beurteilen, wie man möchte - ich jedoch fand es erfrischend, weil ich Peter James schon seit langem kenne und lese, und sowieso jederzeit für neue Einfälle zu haben bin.Was genau ist anders? Typisch für James ist sicher die Technik, verschiedene Erzählstränge zu trennen, dann aber schrittweise zu bündeln und zum Schluss hin zu steigern. Die Schicksale verschiedener Personen bewegen sich durch das ganze Buch ...

    Mehr
  • Unrealistisches Konstrukt aus zu vielen Zufällen

    So gut wie tot
    KitKat88

    KitKat88

    21. July 2014 um 19:08

    Die ersten drei Bände um den Polizisten Roy Grace aus Brighton und Hove gehören zwar im Krimigenre nicht zu meinen absoluten Favoriten, warne aber spannend und unterhaltend. Der Vierte leider nicht. (Achtung Spoiler!) Für mich fing der Abstieg schon damit an, dass ich nicht verstehen konnte, warum man in einen Krimi, der im Jahr 2007 in Südengland spielt, die Anschläge vom 11. September einbauen muss. Dieses Ereignis nutzte der gescheiterte „Geschäftsmann“ Ronnie um seinen Tot vorzutäuschen und ein neues Leben zu beginnen, was ...

    Mehr
  • Am 09/11 hatten nicht alle Leute Pech

    So gut wie tot
    smutcop

    smutcop

    10. May 2014 um 16:07

    Am 09/11 hatten nicht alle Leute Pech, denkt sich der britische Kleinkriminelle Ronnie Wilson und verschwindet in den Wirren des Angriffs auf die USA. Der charismatische Detective Superintendent Roy Grace hat ein ganz eigenes Intresse ihm nachzuspüren. Drei Frauen werden im Abstand von etlichen Jahren auf verschiedenen Kontinenten tot aufgefunden und haben eines gemein.. sie waren mal die Ehefrauen von Ronnie.. Die letzte starb nach dem 09/11 und Roy Grace begibt sich auf die Spur eines Phantoms..

  • DSI-Roy-Grace-Reihe - Band 4

    So gut wie tot
    Thommy28

    Thommy28

    18. November 2013 um 16:07

    Diesmal ermittelt Detective-Superintendent Roy Grace auf den Spuren eines Toten! Mehr zum Inhalt kann auf der Buchseite hier nachgelesen werden. Das Buch ist bei einem Umfang von knapp 440 Seiten in fast 130 kurze, knackige Kapitel unterteilt. Sehr gut gefallen haben mir die verschiedenen Zeitebenen und die diversen Perspektiven aus denen die Handlung entwickelt wird. Im Gegensatz zu einigen anderen Rezensenten fand ich das Wechselspiel aus Spannung und ruhiger Betrachtung der Ermittlungsarbeit sehr gelungen. Für mich war dieses ...

    Mehr
  • Rezension zu "So gut wie tot" von Peter James

    So gut wie tot
    Flocke09

    Flocke09

    Nach dem Auftauchen zweier Frauenleichen auf unterschiedlichen Kontinenten begibt Roy Grace sich auf die Suche nach dem Täter. Dabei reist er um die Welt um Spuren zu sichern und den Täter letztendlich zu überführen. Was aufgrund von neuen Identitäten gar nicht so einfach ist. Dabei gibt ihm der Handel mit wertvollen Briefmarken wichtige Hinweise zur Spurensuche. Der Thriller bleibt für den Leser lange spannend auch wenn man früh vom Identitätswandel erfährt. Besonders gut gefallen haben mir die verschiedenen Zeiten in denen die ...

    Mehr
    • 2
    leseratte69

    leseratte69

    04. January 2013 um 16:55
  • Rezension zu "So gut wie tot" von Peter James

    So gut wie tot
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    16. December 2012 um 13:37

    - deutlich unspannender, als die Vorgänger - Das 442-seitige Buch erschien im Original unter dem Titel "Dead man´s footsteps". Es handelt sich um den 4. Teil der Roy Grace-Reihe. Die Geschichte spielt sich in mehreren Geschichtssträngen ab. Zum Einen in den Terroranschlägen des 11. September 2011, wo die Geschichte sozusagen ihren Anfang nimmt. Desweiteren im Jahr 2007, wo man etwas über die Flucht der Frau erfährt, von der im Klappentext die Rede ist, sowie den parallel laufenden Polizeiermittlungen. Den Hauptteil nehmen ...

    Mehr
  • Rezension zu "So gut wie tot" von Peter James

    So gut wie tot
    Anne1984

    Anne1984

    21. June 2012 um 15:55

    Roy Grace ist wieder da und ermittelt. In Australien sowie in einem Kanal werden jeweils eine Frauenleiche gefunden. Beide Morde hängen zusammen. Roy und sein Team begeben sich auf Spurensuche nach Australien sowie New York. Wie immer schafft es Peter James zu fesseln. Nachdem der 3. Teil m.E. etwas an Spannung verlor ist dieser Teil wieder phänomenal und jeden Cent wert.

  • Rezension zu "So gut wie tot" von Peter James

    So gut wie tot
    haTikva

    haTikva

    08. January 2011 um 22:01

    Zum Inhalt möchte ich nicht viel schreiben, aus Angst, ich könnte dadurch zu viel oder etwas wichtiges verraten. Soviel sei aber gesagt: Es tauchen zwei Leichen an verschiedenen Enden der Erde auf, die mit einem Opfer vom 11. September 2001 und einer Briefmarkensammlung zusammenhängen, die einige Millionen Pfund wert ist. Wie das alles miteinander verknüpft ist und was dabei herauskommt, sollte jeder für sich selbst herausfinden. Peter James lässt verschiedene Handlungsstränge parallel ablaufen, so dass es anfangs etwas ...

    Mehr
  • weitere