Philip Roth

(1445)

Lovelybooks Bewertung

  • 1198 Bibliotheken
  • 43 Follower
  • 36 Leser
  • 133 Rezensionen
(510)
(576)
(277)
(67)
(15)

Lebenslauf von Philip Roth

Philip Roth wurde am 19. März 1933 als Sohn jüdischer Eltern in Newark, New Jersey, USA geboren. Er absolvierte sein Studium am Newark College der Rutgers University. 1954 schloss Roth den Bachelor of Arts an der Bucknell University, Pennsylvania ab. 1955 folgte der Master of Arts an der University of Chicago. 1956-1958 nahm Philip Roth eine Lehrtätigkeit an der University of Chicago an. Sein Fachbereich war Englische Literatur. 1959/1960 erhielt Roth das "Guggenheim Fellowship" 1960-1962 nahm er eine Lehrtätigkeit beim „Creative Writing“ am Writer’s Workshop der University of Iowa an. 1962-1964 war er Writer in Residence in Princeton, 1965 dann Writer in Residence in Philadelphia. Seit 1965 lebt Philip Roth vorwiegend in New York und ist seit 1970 Mitglied des „National Institute of Arts and Letters“.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum wir am liebsten im Gebirge oder an der See Urlaub machen, und das vorzugsweise im Sommer

    Nemesis
    Joachim_Tiele

    Joachim_Tiele

    23. July 2016 um 18:21 Rezension zu "Nemesis" von Philip Roth

    Es lässt sich nicht leugnen, dass es in diesem Roman von außen betrachtet um einen jungen Sportlehrer geht, der während einer Polio-Epidemie im New Jersey des Sommers 1944 Kinder und Jugendliche aus ärmeren, überwiegend jüdischen, Familien auf einem Sportplatz in ihrem Wohnviertel betreut, bis er dies auf das Drängen seiner Freundin  aufgibt und statt dessen Jugendlichen aus besser gestellten Familien in einem Ferienlager in einer als gesünder geltenden Gegend Schwimmunterricht gibt. Schon dadurch mit einem schlechten ...

    Mehr
  • Jedermann

    Everyman
    Angel10

    Angel10

    18. July 2016 um 18:09 Rezension zu "Everyman" von Philip Roth

    Zentrale Themen sind Krankheit, Krankenhausaufenthalte, Schmerz, Tod

  • Eine obsessive Liebe

    Das sterbende Tier
    schokoloko29

    schokoloko29

    03. June 2016 um 07:26 Rezension zu "Das sterbende Tier" von Philip Roth

    Ein über sechsigjähriger Professor verliebt sich in eine Studentin von ihm. Er ist von ihr fast schon besessen. Doch wie das so ist irgendwann beendet sie die Affäre und er ist untrostlich. Darüber hinaus geht es um die sexuelle Revolution in Amerika. Was diese gesellschaftlichen Umwälzungen mit Familien macht. Darüber hinaus geht es auch um das Älterwerden und den Drang daraus herauszubrechen.Eigene Meinung:Ich schwanke bei dem Buch. Mir hat es zu einem gefallen, weil es um die sexuellen Umwälzungen im prüden Amerika geht. Zum ...

    Mehr
  • Tragik und bittere Ironie...

    Empörung
    Creed

    Creed

    27. March 2016 um 20:30 Rezension zu "Empörung" von Philip Roth

    Ein hervorragendes Alterswerk des vielfach ausgezeichneten amerikanischen Schriftstellers, mit dem er seine hohe literarische Stellung noch einmal unter Beweis stellt. Nur etwa 200 Seiten braucht er, um eine tragische, zuweilen humorvolle, zynische, anklagende, sprachlich subtile Geschichte zu erzählen, die den Leser auch nach der Lektüre beschäftigt (mich zumindest). Hauptfigur der Anfang der 50er Jahre während des Koreakriegs spielenden Story ist der 19-jährige Marcus Messner, Sohn eines jüdischen Metzgers aus Newark, der ...

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

       Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen?Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen!Die Aufgabe besteht darin...-  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne ...

    Mehr
    • 1458
  • Fängt etwas schwach an, steigert sich aber noch gewaltig!!

    Verschwörung gegen Amerika
    literat

    literat

    03. November 2015 um 11:17 Rezension zu "Verschwörung gegen Amerika" von Philip Roth

    Zum Schluss hat es mich doch noch gepackt. Es ist schon fesselnd zu lesen, wenn man die ersten 100 Seiten eher langweiliger Erzählung überstanden hat, wie sich die amerikanische Geschichte hätte verändern können, wenn Anfang der 40'er Jahre eben nicht Teddy Rossevelt die Wahl in den USA gewonnen hätte, sondern ein republikanischer verkappter Nazi. Aus Sicht eines jüdischen Jungen erzählt, ergibt das doch eine spannende Geschichte.  Wobei die Geschichte auch nicht ganz konsequent weiterverfolgt worden ist, sondern irgendwann hat ...

    Mehr
  • Der strafende Gott und die Leiden des Menschen

    Nemesis
    Barbara62

    Barbara62

    27. October 2015 um 17:37 Rezension zu "Nemesis" von Philip Roth

    Gerne wäre der junge Sportlehrer Bucky Cantor im brütend heißen Sommer 1944 bei seinen Freunden an der Front in der Normandie, aber wegen seiner Fehlsichtigkeit ist er ausgemustert und betreut stattdessen hingebungsvoll seine Schüler bei einem Ferienprojekt auf dem Sportplatz.Als die Polio-Epidemie in diesem jüdischen Viertel ausbricht, kommt es zur Hysterie unter den Bewohnern, denn über die Übertragungswege herrscht 1944 noch absolutes Unwissen. Buckys Schüler erkranken, zwei sterben, und während er zunächst der Fels in der ...

    Mehr
  • Nett, aber es gibt Besseres von Roth...

    Der Ghost Writer
    Creed

    Creed

    17. October 2015 um 14:42 Rezension zu "Der Ghost Writer" von Philip Roth

    Ein interessantes, aber auch etwas merkwürdiges Buch. Kurz zum Inhalt: Ein junger, angehender Schriftsteller jüdischer Herkunft mit Namen Nathan Zuckerman besucht für einen Abend sein großes literarisches Idol E. I. Lonoff und stellt im Laufe des Gesprächs fest, dass die Vorstellungen eines Menschen oftmals nicht mit der Realität übereinstimmen. Die Dialoge zwischen den beiden sind gewohnt tiefgründig und intelligent von Roth geschrieben, sein Stil ist einfach hervorragend, klug und jederzeit gut formuliert, auch wenn mir hier ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Meisterliche Skizze über das Älterwerden

    Die Demütigung
    PaulTemple

    PaulTemple

    Rezension zu "Die Demütigung" von Philip Roth

    Der alternde Schauspieler Simon Axler steht nach einem desaströsem Ende seiner Karriere, der Scheidung seiner Frau und dem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik vor dem Nichts. Zurückgezogen lebt er in seinem Landhaus und plagt sich mit Selbstmordgedanken, als die (vormals lesbische) Tochter eines bekannten Ehepaars zu Besuch kommt und ihm von heut auf morgen neuen Lebenswillen einhaucht. Doch auch dies ist nicht von Dauer...Wieder einmal meisterlich, anders kann ich den Roman von Altmeister Philip Roth nicht beschreiben! ...

    Mehr
    • 12
    lord-byron

    lord-byron

    19. April 2015 um 21:08
  • weitere