Global Fish

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(8)
(5)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Global Fish“ von Rainald Grebe

Thomas Blume hat sein Abitur mit 1,0 bestanden, die Welt steht ihm offen – doch er kann sich nicht so recht entscheiden. Aus einer Laune heraus entschließt er sich erst mal für eine Seereise auf einem alten Klipper und heuert bei der Reederei Salt & John an. Was jedoch als vierwöchiger Abenteuerurlaub geplant war, entpuppt sich als lebenslange Odyssee. Aus Blume wird Bloom wird Blomberg, und es beginnt eine unglaubliche, aberwitzige, grausame Reise über sämtliche Weltmeere, nach Jamaika und zurück nach Nirgendwo. Ist das alles ein Live-Rollenspiel, reine Imagination oder die Wirklichkeit? Der flexible Mensch auf Irrfahrt durch eine verstörend reale Weltkulisse.

Geplapper

— Beust
Beust

Nur durch Verrücktes hat die Welt Bestand. Eine irrwitzig geniale Verstörung!

— diemeeresindblau
diemeeresindblau

Sehr verstörendes Buch. Toll ist es dennoch.

— Bettmensch
Bettmensch

Man ist sich nicht sicher, was dieses Buch sagen will - aber schräg ist es auf jeden Fall!

— WissenIstNacht
WissenIstNacht
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Global Fish" von Rainald Grebe

    Global Fish
    Zeuhlibatman

    Zeuhlibatman

    30. October 2010 um 03:52

    Eine radikal-surrealistische Geisterbahnfahrt! Furchtbar komisch und, typisch Grebe, gleichwohl sehr, sehr furchtbar. Fantasy für Philosophen oder aber Popcorn-Kino für Depressive. Ein wundervolles Werk!

  • Rezension zu "Global Fish" von Rainald Grebe

    Global Fish
    dasmorgenstern

    dasmorgenstern

    01. July 2008 um 21:54

    ziemlich crazy... ich fand die Story bis zum Schluss spannend.... auch wenn ich vllt ein anderes Ende erwartet hätte, so war es doch gut so wie es ist. Es bewegt einen dazu über sein eigenes Leben nachzudenken... weckt Fernweh, lust aufs Meer und seine Weiten...