Rigor Mortis

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(40)
(6)
(2)
(2)
(0)

Lebenslauf von Rigor Mortis

Rigor Mortis, geboren 1983 in Rheinland-Pfalz, schreibt seit dem 12. Lebensjahr. Ob Horror, Drama, Romanzen, oder homoerotische Geschichten, es wird von allem etwas geboten. Besonderen Wert wird darauf gelegt, dass es in den Büchern nicht zu vulgär und/oder obszönen Artikulierungen kommt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Rigor Mortis
  • [Rezension] Gefühltes Herz – Rigor Mortis

    Gefühltes Herz
    JenniferKrieger

    JenniferKrieger

    03. June 2015 um 16:55 Rezension zu "Gefühltes Herz" von Rigor Mortis

    Klappentext:Sieben homoerotische Geschichten zwischen Debakel und Ekstase – wenn Sie auf Gefühlsachterbahnen stehen, werden Sie dieses Buch lieben! Einfühlsame Erotik und purer Sex gepaart mit eindringlichem Drama, voller Herz, Schmerz und Sehnsucht. Jede der Geschichten trifft einen anderen Nerv – und alle berühren einen auf dieselbe faszinierende Weise.Einordnung:Das Buch ist kein Teil einer Reihe und auch die sieben Geschichten können unabhängig voneinander gelesen werden.Rezension:Der Schreibstil des Autors ist gerade zu ...

    Mehr
  • Ein toller Auftakt.

    Tattoo: Teil 1
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    23. December 2013 um 19:58 Rezension zu "Tattoo: Teil 1" von Rigor Mortis

    Dieses Buch habe ich schon bei Amazon ins Auge gefasst und es schließlich bei Tauschticket gefunden und ertauscht. Das Cover fand ich schlicht, aber schön und auch der Klappentext war auf seine Art geheimnivoll. Er hat nichts verraten und doch neugierig auf mehr gemacht. Also seid auf meine Meinung dazu gespannt. William ist ein Krieger,  ein sogenannter Vitae essentia, einer derjenigen, die die Menschen vor Gefahren beschützen, die sie selbst nicht mal sehen können. Als er durch eine Seherin durch ein Tattoo gezeichnet wird, ...

    Mehr
  • Phantasievolle Idee für eine wunderschöne Geschichte

    Tattoo 2
    pengiberlin

    pengiberlin

    11. November 2013 um 20:38 Rezension zu "Tattoo 2" von Rigor Mortis

    Tattoo 2 - Im Zeichen der Muräne Weiter geht´s mit der Gay-Fantasy-Reihe Tattoo von Rigor Mortis. Teil 2 fokussiert sich auf Quinn - den jungen und sich zu klein fühlenden Krieger. Einer der ihren - Bryce - wird eines grausamen Mordes an 2 Werwölfen beschuldigt. William, der Anführer der Krieger und sein Partner Sam (bekannt aus Teil 1) fliegen zusammen mit Quinn zur Aufklärung des Mordes in den Süden. Dort entdecken sie einen der ihren - einen jungen Vitea essentia - der bei den Werwölfen lebt. Den Fortgang solltet ihr selber ...

    Mehr
  • Bestialisch und doch romantisch

    Jack vs Chris
    BigEyes

    BigEyes

    23. September 2013 um 10:48 Rezension zu "Jack vs Chris" von Rigor Mortis

    Inhalt: “Ich bin der Tod in menschlicher Gestalt, ohne Herz oder Gefühle.” (S. 10)Jack ist ein Mörder. Er liebt es sich zu verkleiden, in eine Rolle zu schlüpfen und dann sein Opfer auszusuchen. Hat er erst eine Frau auserkoren, muss sie leiden. Er will sie schreien hören und foltert sie bis sie zerbrechen, erst dann schenkt er ihnen den Tod – die Erlösung. Doch dann entdeckt er zufällig Chris und dieser fasziniert ihn unheimlich, er will ihn leiden lassen, ihn beherrschen und den Sturm in seinen Augen erneut zum Leben ...

    Mehr
  • Ein Tag wie jeder

    Ein Tag wie jeder: und doch ganz anders
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    17. September 2013 um 07:30 Rezension zu "Ein Tag wie jeder: und doch ganz anders" von Rigor Mortis

    Rigor Mortis - Ein Tag wie jederMit klaren und gradlinigen Worten wir hier die Subtilität des Alltags dargestellt. Regelrecht bildlich, in klaren Sätzen die Unabwägbarkeit des Seins beschrieben.Herr Paulsen lebt. Über uns, unter uns, hinter uns, neben uns, mit uns, in uns.Die Geschicte sollte zu sehr später Stunde ein kleines Betthupferl werden.Meine Vorstellung der Geschichte war, schnell lesen, Licht aus, Augen zu.Bekommen habe ich einen dicken Kloß im Hals, der mich noch einige Zeit wachgehalten hat und auch einige Tage später ...

    Mehr
  • weitere