Robert Löhr

(205)

Lovelybooks Bewertung

  • 280 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 10 Leser
  • 74 Rezensionen
(80)
(74)
(43)
(6)
(2)

Lebenslauf von Robert Löhr

Robert Löhr, ein deutscher Schriftsteller, wurde am 17. Januar 1973 in Berlin geboren, wo er auch heute wieder wohnhaft ist. Zuvor führten ihn seine Wege während seiner Jugend kurzfristig auch nach Bremen und Kalifornien, trotzdem verbrachte er seine Ausbildung größtenteils ebenfalls in der Hauptstadt. So besuchte er die Berliner Journalisten-Schule, die deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin sowie auch die Freie Universität Berlin, wo er ein Magisterstudium absolvierte. Bekannt geworden ist er vorwiegend durch seine historischen Romane. Robert Löhr ist heute vorwiegend für verschiedene Zeitungen tätig, betreibt außerdem ein "garantiert nicht jugendfreies" Puppentheater (Siropax) und arbeitet als Regisseur und Schauspieler bei verschiedenen Filmproduktionen mit.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Robert Löhr
  • Robert Löhr ansprechen
  • Ein humanistisches Abenteuer

    Das Erlkönig-Manöver
    Farbwirbel

    Farbwirbel

    Rezension zu "Das Erlkönig-Manöver" von Robert Löhr

    Der Geheimrat Goethe wird dazu berufen, den Thronfolger der Bourbonen, Louis Charles in sicheres Gewahrsam zu nehmen und somit den Siegeszug Napoleons zu stoppen. Louis Charles ist der Sohn Marie Antoinettes und Louis XVI. Da nie ganz geklärt wurde, woran der Junge gestorben ist, nutzt Robert Löhr diese Lücke und erdenkt sich einen lebendigen Louis Charles, der aus seinem amerikanischen Exil zurückkommt, um Frankreich zu regieren. Johann Wolfgang von Goethe muss sich nun eine Truppe zusammensuchen, mit der er dieses ...

    Mehr
    • 9
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:34
  • Rezension zu "Das Erlkönig-Manöver"

    Das Erlkönig-Manöver
    Asmodina66X

    Asmodina66X

    31. March 2016 um 07:43 Rezension zu "Das Erlkönig-Manöver" von Robert Löhr

    Inhalt Im Februar 1805 setzt eine bunte Truppe im Schutz der Dunkelheit über den Rhein: Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich von Schiller, Achim von Arnim und Bettine Brentano sowie Heinrich von Kleist und Alexander von Humboldt. Ihr Auftrag: den wahren König von Frankreich aus dem französisch besetzten Mainz zu befreien. Ihr Gegner: Kaiser Napoleon I., der mächtigste Mann der Welt. Mit intelligentem Witz und fundierter Sachkenntnis beschert uns Robert Löhr einen hinreißenden historischen Roman um die Ikonen der deutschen ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt ...

    Mehr
    • 5243
  • Krieg der Sänger

    Krieg der Sänger
    quatspreche

    quatspreche

    06. December 2015 um 17:23 Rezension zu "Krieg der Sänger" von Robert Löhr

    Das Buch “Krieg der Sänger” von dem Berliner Robert Löhr hat mir viel Freude bereitet. Die gebundene Ausgabe von Piper kommt mit einem netten, dezenten Buchumschlag und einem Lesebändchen daher. In den Vorsätzen ist der Grundriss der Wartburg abgebildet und damit ist man schon im Geschehen der Handlung. Es geht um den Sängerkrieg Anfang des 13. Jahrhunderts, einem Spektakel, das die berühmtesten Lyriker der Zeit, wie Walther von der Vogelweide und Wolfram von Eschenbach, in einem Wettstreit um Leben und Tod zusammenkommen lässt. ...

    Mehr
  • Endlich eine liebevolle literarische Abrechnung mit Politik 2.0?

    Erika Mustermann
    R_Manthey

    R_Manthey

    24. July 2015 um 15:53 Rezension zu "Erika Mustermann" von Robert Löhr

    Eine solche Abrechnung soll dieser Roman sein, liest man auf der Rückseite des Buches. Der Autor begab sich dazu ins Milieu der Berliner Piratenpartei und schreibt, dass gewisse Ähnlichkeiten seiner Figuren mit lebenden Personen nicht unbeabsichtigt seien.Seine Hauptfigur Friederike traf der unerwartete Wahlerfolg der Piratenpartei bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus ins politische Herz, denn sie ist Grüne, natürlich alleinerziehend und Lehrerin. Nun schwört sie persönliche Rache und hat sich dazu auch schon ein Opfer ...

    Mehr
  • Die fiktive Reise in ein großes Abenteuer ...

    Das Erlkönig-Manöver
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    19. May 2015 um 07:24 Rezension zu "Das Erlkönig-Manöver" von Robert Löhr

    Man schreibt das Jahr 1805. Napoleon und seine Truppen überrennen ein Fürstentum nach dem anderen.Geheimrat Goethe erhält von seinem Herzog (dem aus Weimar) den Auftrag, die französische Monarchie zu retten und den Dauphin Louis Charles aus den Fängen Napoleons zu befreien. Das Argument, der Königssohn sei schon seit zehn Jahren tot, lässt der Fürst nicht gelten.Mit von der Partie sind Dichterfreund, Armbrustschütze und Wundarzt Friedrich Schiller, Naturforscher Alexander von Humboldt, Romantiker Archim von Arnim und als ...

    Mehr
  • Ein Buch voll Wortwitz und köstlichen Szenen ...

    Das Hamlet-Komplott
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    19. May 2015 um 07:17 Rezension zu "Das Hamlet-Komplott" von Robert Löhr

    Man schreibt das Jahr 1806. Die Schlachten bei Jena und Auerstedt sind geschlagen. Französische Truppen dringen  in Goethes Haus ein. Der Geheimrat weiß sich zu wehren und wird handgreiflich. Mit einem Stein aus seiner berühmten Mineraliensammlung wird ein Soldat getötet und hurtig im Garten verscharrt.Dann erreicht ihn eine Nachricht von Heinrich von Kleist, seinem Weggefährten aus dem „Erlkönig-Manöver“. Er sitze in Frankreich im Gefängnis. Man möge ihn doch befreien. Ludwig Tieck und Goethe machen sich auf den Weg, um ...

    Mehr
  • Getürkt!

    Der Schachautomat
    Arun

    Arun

    Rezension zu "Der Schachautomat" von Robert Löhr

    Der Schachautomat von Robert Löhr Ein „Historischer Roman“ aus dem 18. Jahrhundert mit dem Habsburger Kaiserreich als Hintergrund. Der Handlung zugrunde liegt die reale Figur des Wolfgang von Kempelen und seines Schachautomaten. Inhalt. Der vielseitig Begabte Wolfgang von Kempelen, ein hoher Beamter aus niedrigem Adel im Dienste der Kaiserin Maria Theresia weilt am Kaiserhof in Wien.Nach der Vorführung des französischen Gelehrten Jean Pelletier im Bereich Magnetismus bedauert die Kaiserin, dass immer nur Ausländer, nie aber ...

    Mehr
    • 13
  • Ein empfehlenswerter historischer Roman

    Krieg der Sänger
    andreasmk

    andreasmk

    15. February 2015 um 00:33 Rezension zu "Krieg der Sänger" von Robert Löhr

    Die Geschichte von Martin Luthers Tintenfass, das er nach dem Teufel geworfen haben soll, ist allgemein bekannt. Doch was wirklich in dieser Nacht geschah, berichtet dieser Roman: Der Teufel erzählt Luther eine Geschichte, um ihn von der Schlechtheit der Menschen zu überzeugen. Diese Geschichte handelt vom Sängerkrieg, jenem legendären Sängerwettstreit, der sich mehrere hundert Jahre früher ebenfalls auf der Wartburg zugetragen haben soll. Dort hat Landgraf Herrmann von Thüringen kurz vor Weihnachten die größten deutschen Sänger ...

    Mehr
  • witzige und interessante Vorstellung

    Das Erlkönig-Manöver
    dominona

    dominona

    15. October 2014 um 10:18 Rezension zu "Das Erlkönig-Manöver" von Robert Löhr

    Wenn Goethe, Schiller, Kleist, Bettina von Armin und Bruder, sowie Alexander von Humboldt eine gemeinsame Reise unternehmen mit dem Ziel Frankreich seinen rechtmäßigen Thronerben wiederzugeben, dann kann das nur lustig werden! Dieses Buch sprüht nur so vor Sprachwitz und ensprechenden zeitlichen Bezügen. Man erfährt das eine oder andere historisch belegte über die Personen und die Konstellation bringt es mit sich, dass sich Dialoge ergeben, welche die historischen Widersprüche der Zeit wunderbar darstellen.

  • weitere