Neuer Beitrag

SabineLeipert

Vor 1 Jahr

Hallo zusammen,
nachdem wir hier bereits gemeinsam "Seitenwechsel" (Bd 3) und "Wackelkontakte" (Bd 1) meiner Trilogie rund um Karina Schneider gelesen haben und es sehr viel Spaß gemacht hat, möchte ich die Reihe nun auch gerne mit euch beenden - sinnvollerweise mit Band 2, "Geheimnummer - Kein Sex nach Plan" ;-). Dieses Mal kann ich leider keine Freiexemplare zur Verfügung stellen, somit entfällt auch die Bewerbungsphase. Alle dürfen und können mitlesen. Die Runde richtet sich natürlich nicht nur an diejenigen, die bei "Seitenwechsel" und/oder "Wackelkontakte" dabei waren, sondern an alle Leser und Leserinnen, die Spaß an unterhaltsamer Chick Lit/Frauenliteratur (ja, Diskussionen um diesen Begriff hatten wir bereits) mit, wie ich finde, durchaus auch Tiefgang haben. Man muss die anderen Romane nicht unbedingt gelesen haben, um "Geheimnummer" zu verstehen. Sie funktionieren auch unabhängig voneinander.

Hier mal ein kurzer Einblick in den Inhalt:

Suche One-Night-Stand für meinen Kerl...

Karina Schneider und Tim Norlinger sind seit einem Jahr ein Paar. Karina arbeitet erfolgreich als Reporterin an einer Serie über Jungstars in der Fußballbundesliga. Tim hat seine Profi-Fußballkarriere beendet und studiert Sport. Eigentlich läuft alles ganz rund. Wäre da nicht Karinas morgendliche Übelkeit. Als fest steht, dass sie schwanger ist, befällt Karina die Panik. Sie hat sich ausgelebt, Tim nicht. Ist er überhaupt dazu bereit, Vater zu werden und eine Familie zu gründen? Sollte er nicht vorher seine Freiheit genießen? Ganz Frau der Tat plant Karina einen One-Night-Stand für Tim, statt ihm von seinen bevorstehenden Vaterfreuden zu erzählen ...

Probekapitel und andere Infos zu mir und meinen Romanen findet ihr auf meiner Homepage

www.sabineleipert.de

oder bei facebook unter

www.facebook.com/sabineleipert

Alle, die gerne mitlesen wollen, können sich ja einfach in der Vorstellungs- und Plauderrunde melden. Als Starttermin für unsere Leserunde würde ich den nächsten Mittwoch, den 14.11. vorschlagen, so dass ihr noch Zeit habt, euch den Roman irgendwie zu besorgen, zu ertauschen oder auszuleihen. Natürlich kann man auch später noch mit einsteigen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf eine weitere Runde mit euch,

Eure Sabine Leipert

Autor: Sabine Leipert
Buch: Geheimnummer

glorana

Vor 1 Jahr

Vorstellungs- und Plauderrunde

Hallo Sabine, ja da möchte ich dabei sein. Das Buch hab ich sicher bis dahin. Es war eine so tolle LR letztes Mal. !!
Toll, dass du wieder eine Ründe ins Leben rufst. Schaust du gar nicht Fussball ;-))
Lb Grüße u schönen Abend ;-) ❤

pudelmuetze

Vor 1 Jahr

Vorstellungs- und Plauderrunde

Hallo ihr lieben, ich habe das Buch werde aber nicht mitlesen, würde es aber vertauschen wenn jemand Interesse hat :D

Beiträge danach
81 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

sonjastevens

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51
@SabineLeipert

Ich habe auch schon von einem Paar gehört, die geheiratet haben um ihre Beziehung zu retten... das hat natürlich nicht geklappt. Zum Glück sind sie nicht auf die Kinderidee gekommen...

Mone80

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51
Beitrag einblenden
@sonjastevens

Oh, es gibt Frauen, die das bestimmt schön finden. Ich kenne auch eine, die ihren Freund so um den Finger gewickelt hat. Das war auch herrlich mit anzusehen.
Ich kann ja nur von mir sprechen und ich mochte es nie. Ganz schlimm, weil es in 2 Schwangerschaften so sein musste, da ich nichts machen durfte...Ich habe mich so unwohl gefühlt, da ich eh am liebsten alles selber mache...

Mone80

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51
Beitrag einblenden

SabineLeipert schreibt:
Ja das stimmt, und auch wenn ich glaube, das Tim so denken könnte, wie sonjastevens gesagt hat, Kind als größere Sicherheit und Stabilität, wäre es auf jeden Fall der falsche Weg, denke ich. Aber es kommt ja oft genug in Beziehungen vor.

Und das Gefühl habe ich bei Tim. Er ist ziemlich eifersüchtig (obwohl Karina ist es ja auch) und diese Mischung dann mit Freude zum Kind.
Ja, so eine falsche Sicherheit und Stabilität gab es sogar bei uns in der Familie. Schwager hat geheiratet, richtig groß und mit viel Tamtam und nach nicht mal einem Jahr, war alles vorbei...

Mone80

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51

SabineLeipert schreibt:
Ja das stimmt, sie lässt mal wieder erstmal alles auf sich zu kommen und hofft, das es schon irgendwie klappen wird. Ein kölsches Grundgesetz... es hät noch immer joot jejange...(die kölsche Rechtschreibung stimmt bestimmt nicht, aber so in etwa ;-)

Ja und damit haben die Kölner auch in vielen Situationen recht. In den ein oder anderen Situationen tritt dieses Grundgesetzt auch bei uns in Kraft (wir wohnen ja auch nicht so weit von Köln entfernt)

SabineLeipert

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51
@Mone80

Mir passt diese Sichtweise auch ganz gut. Zumindest beim ersten Kind habe ich einfach alles auf mich zukommen lassen, ohne Plan oder Ahnung, wie es sein wird und was danach kommt (kann man so etwas überhaupt planen? ;-)) Und irgendwie hat sich alles dann gut gefügt, ohne dass man sich vorher den Kopf zerbrechen musste. Spart doch viel Ärger ;-) Aber Karina treibt es mit dieser Einstellung vielleicht manchmal zu weit ...

SabineLeipert

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51
@sonjastevens

Ja, das halte ich auch für sehr riskant (oder naiv?). Kinder und/oder Ehe als Beziehungsretter funktionieren glaube ich nicht.

Mone80

Vor 1 Jahr

Leseabschnitt 1 S. 5 bis S. 51

SabineLeipert schreibt:
Mir passt diese Sichtweise auch ganz gut. Zumindest beim ersten Kind habe ich einfach alles auf mich zukommen lassen, ohne Plan oder Ahnung, wie es sein wird und was danach kommt (kann man so etwas überhaupt planen? ;-)) Und irgendwie hat sich alles dann gut gefügt, ohne dass man sich vorher den Kopf zerbrechen musste. Spart doch viel Ärger ;-) Aber Karina treibt es mit dieser Einstellung vielleicht manchmal zu weit ...

Nee, sowas kann man nicht planen, auch wenn es viele versuchen und dann verzweifeln, weil es in den tollen Büchern ja ganz anders steht, oder Tante Google doch der Meinung ist, das Baby müsste anders "funktionieren"...
Karina ist halt Meisterin der Verdrängung. Sie hat das Motto zu sehr verinnerlicht..

Beiträge danach
39 weitere Beiträge (Seitenweise darstellen)
Neuer Beitrag