Abgeschnitten

(1041)

Lovelybooks Bewertung

  • 943 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 31 Leser
  • 212 Rezensionen
(608)
(303)
(89)
(20)
(5)

Inhaltsangabe zu „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt - und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert ...

Etwas lahmer Anfang, der sich dann aber ausgezahlt hat. Trotzdem für mich kein typischer Fitzek :/

— Saskia512
Saskia512

Ein spannender Thriller, wie man es von Fitzek gewohnt ist.

— Buchwesen
Buchwesen

Hammer! Super spannend und teilweise echt eklig. :D

— Madlenchen
Madlenchen

Gelungener und hochspannender Thriller von einem tollen Autorenduo

— doppelgaenger
doppelgaenger

Spannend und fesselt! Ein Fitzek eben...

— ickwicke
ickwicke

3.5 sterne

— Sarah_Lin
Sarah_Lin

Wo Fitzek draufsteht ist auch Fitzek drin! Ein weiteres Meisterwerk, aber Vorsicht nichts für schwache Nerven. Und nicht im Dunkeln lesen ;)

— VanessasBibliothek
VanessasBibliothek

Gut konstruiert, sodass die Spannung stimmt.

— Lienz
Lienz

Was für ein wahnsinns Buch, konnte es mal wieder nicht aus der Hand legen!

— Buecherseele79
Buecherseele79

Wahnsinnig spannend. Mit vielen Wendung. Super fesselnd. An manchen Stellen hatte ich Gänsehaut.

— LittleSistah
LittleSistah
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich will mehr von den Beiden!

    Abgeschnitten
    arunaa

    arunaa

    14. May 2015 um 12:57

    Sebastian Fitzek geht ja schon ordentlich an die Psyche, aber gemeinsam mit Tsoskos einem Rechtsmediziner ist das eine ganz krasse Kombi.Psychisch, blutig, eklig, brutal, Angst machend!Der Schreibstil ist wie immer einfach nur richtig richtig genial und wieder schwingt Sebastian die Peitsche und jagt den Leser durch die Seiten.Es ist wie ein Horrorfilm, man möchte wegschauen und kann es nicht. Das ist der erste Thriller der mir Angst gemacht hat, weil ich ihn am offenen Balkon gelesen habe und dann auf einmal hatte ich die ...

    Mehr
  • Spannend fast ekelig

    Abgeschnitten
    Buchwesen

    Buchwesen

    07. May 2015 um 12:22

    Wann haben Sie zuletzt eine Leiche geöffnet? Diese Frage stellen die Autoren den Lesern. Noch nie und ganz ehrlich? Ich habe es hier in diesem Buch gemacht, aber bitte nicht nochmal! Die Elemente der Rechtsmedizin waren sehr interessant und passend zu dieser Geschichte, deutliche Beschreibung aber auch nicht zu ekelig. Eine Gradwanderung die gut gelungen ist. Man erfährt viel von den Leichen aber auch nicht zu viel als sein muss. Für mich hat es gereicht. Die Geschichte um Herzfeld ist verworren und undurchsichtig, nur langsam im ...

    Mehr
  • Also das Autorenduo rockt! Bitte mehr von Fitzek & Tsokos. :D

    Abgeschnitten
    Madlenchen

    Madlenchen

    04. May 2015 um 14:14

    Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt - und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin ...

    Mehr
  • Genial

    Abgeschnitten
    doppelgaenger

    doppelgaenger

    28. April 2015 um 20:27

    Noch bevor es richtig los geht ruft „Abgeschnitten“ Gefühle im Leser hervor: Wut, Enttäuschung, Unverständnis? Wie sonst soll man beschreiben, was man beim Lesen der Zeitungsausschnitte empfindet… ein Kinderschänder bekommt Bewährung, ein Steuerhinterzieher Gefängnis? Diese Ungerechtigkeit, von der man hofft, sie gebe es nur im schlechten Film, kommt auch in den Zeitungsauschnitten am Ende des Buches wieder zur Sprache und rundet alles ab. Rechtsmediziners Herzfeld erfährt durch einen Hinweis an einer Leiche, dass seine Tochter ...

    Mehr
  • Handwerklich passt alles

    Abgeschnitten
    Lienz

    Lienz

    Dieser Thriller, der in Zusammenarbeit mit Michael Tsokos entstanden ist, gibt alles, was ein Thriller braucht: Angst und Spannung.Es geht um eine Schnitzeljagd, bei der die entsprechenden Hinweise jeweils im Körper von Ermordeten versteckt sind. Und u.a. um eine Fernautopsie übers Telefon. Die junge Frau, die diese Autopsie vornehmen soll, gerät (natürlich) ebenfalls in Lebensgefahr. Dazu eine düstere Sturmatmosphäre an der Nordsee.Tatsächlich kann man das Buch nicht aus der Hand legen, weil sich geschickt Cliffhanger an ...

    Mehr
    • 4
  • ER begeistert einfach

    Abgeschnitten
    dieFlo

    dieFlo

    Ich gebe zu: ich liebe Fitzek, also seine  Werke und kann nicht wirklich erklären, warum dieser fast 4 Monate auf meinem SuB ausharren musste. Vielleicht eben weil ich dachte, mit einem 2. Autor kann es nicht so gut sein, weil ich das Cover von den Farben her nicht mochte, aber : Es war genauso gut .. Ein Thriller absolut packend und faszinierend, der dir die Gänsehaut nur so im Genick wandern schickt. doch worum geht es? "Er" bekommt Hinweise auf die Entführung seiner Tochter und der  erste Hinweis steckt im Kopf einer Leiche. ...

    Mehr
    • 4
  • Autorengenie+Rechtsmediziner= Meisterwerk!

    Abgeschnitten
    VanessasBibliothek

    VanessasBibliothek

    15. April 2015 um 16:35

    Wo Fitzek draufsteht ist auch Fitzek drin! Mamma Mia, was ein Buch!!! Blutig, brutal ehrlich und gerechter als das Deutsche-"Rechtssystem"!Ich liebe dieses Buch! Aber im Vorfeld hatte ich ja schon 5 Sterne angekündigt, weil mich einfach die Einstellung des Autors schon so gefreut hat. Allein die Beispiele am Anfang und Ende des Buches, die aufzeigen, dass ein Kapitalverbrechen härter in Deutschland bestraft wird, als ein Sexualverbrechen ist echt...mir fehlen die Worte! Ich kann meine Wut darüber einfach nicht ausdrücken! Ich ...

    Mehr
  • Spannend und blutig

    Abgeschnitten
    winter-chill

    winter-chill

    15. March 2015 um 00:09

    Schon mal eine Leiche seziert? Für sein Werk „Abgeschnitten“ hat sich Fitzek den Gerichtsmediziner Michael Tsokos ins Boot geholt. Die Zusammenarbeit der beiden hat sich durchaus gelohnt: Herausgekommen ist ein nervenzerreißender, gruseliger und vor allem blutiger Thriller, der einem schon mal den Magen umdrehen kann. Hauptfigur ist der Rechtsmediziner Paul Herzfeld. Als er eines Morgens eine brutal zugerichtete Frauenleiche obduziert, ahnt er nicht, dass er bald in ein grausames Spiel hineingezogen wird. Herzfeld findet in der ...

    Mehr
  • Bis auf das Ende ein tolles Buch

    Abgeschnitten
    FaMI

    FaMI

    12. March 2015 um 08:23

    Wie habe ich dem Erscheinungstermin entgegen gefiebert. Fitzek und Tsokos - Thriller-Autor und Rechtsmediziner - das muss doch einfach ein gutes Buch werden.Die E-Book-Version ist durch einige Bilder und einem Video angereichert. Das Video lässt sich allerdings nicht auf dem Reader abspielen, sondern muss auf dem Rechner gesehen werden.Die Details auf dem sonst recht einfach gehaltenem Cover sind außergewöhnlich. Hat jemand mal die Nummer auf dem Cover angerufen? Ich habe mich nicht getraut. :)Für Weicheier wie mich sind solche ...

    Mehr
  • Sebastian Fitzek & Michael Tsokos - Abgeschnitten

    Abgeschnitten
    Sueno148

    Sueno148

    03. March 2015 um 22:05

    Die, die die Bücher von Sebastian Fitzek kennen, wissen, dass er erstens kein Blatt vor den Mund nimmt und zweitens verdammt gut recherchiert. Bei mir wecken seine Werke sogar sehr oft so einige Urängste. So war “Der Seelenbrecher” harter Tobak für mein damals jugendliches Ich und auch dieses Mal musste ich das Buch nach nur wenigen Kapiteln zur Seite legen, um darüber nachzudenken, ob ich es überhaupt weiterlesen kann. Mit Blut und Eingeweiden komme ich gut zurecht, doch an Beschreibungen psychischer oder physischer ...

    Mehr
  • weitere