Stefanie Gercke

(113)

Lovelybooks Bewertung

  • 162 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(46)
(42)
(17)
(2)
(6)
Stefanie Gercke

Lebenslauf von Stefanie Gercke

Stefanie Gercke, Jahrgang 1941, kommt auf einer Insel des Bissagos-Archipels vor Guinea-Bissau/Westafrika als erste Weiße zur Welt. Ihre Kindheit und Jugend verbringt die deutsch-südafrikanische Schriftstellerin in Hamburg und Lübeck, ehe sie im Alter von 20 Jahren nach Südafrika auswandert. Aufgrund der vorherrschenden politischen Situation muss sie das Land 1978 verlassen, kehrt jedoch nach der Machtübernahme Nelson Mandelas zurück. Mittlerweile lebt Stefanie Gercke mit ihrem Mann, dem Ingenieur Hans-Hermann Gercke und ihrer großen Familie in Hamburg, verbringt aber regelmäßig Zeit in der südafrikanischen Provinz. Die Autorin sieben Südafrika-Romane setzt sich in ihren Werken sowohl mit der Geschichte Süd-Afrikas als auch mit der politischen Vergangenheitsbewältigung auseinander.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ehrlicher Afrika-Roman, bei dem man die Liebe zu Land und Leute spürt...

    Ein Land, das Himmel heißt
    Penelope1

    Penelope1

    25. September 2014 um 13:56 Rezension zu "Ein Land, das Himmel heisst" von Stefanie Gercke

    Inhalt:Die junge Jill Court lebt mit ihrer Familie auf Inqaba, einer Farm in Südafrika - mitten im Land der Zulus und mitten in der Zeit des politischen Umbruchs. Hier ist sie aufgewachsen, hier lebt sie mit ihren Eltern ein glückliches, bisher unbeschwertes Leben und ihre Hochzeit mit Martin machen das Glück perfekt. Dies ändert sich schlagartig, als ihr geliebter Bruder ermordet aufgefunden wird. Ursache: eine Briefbombe! Und als ob das noch nicht reicht, gerät ihre Familie in den Verdacht politischer Machenschaften. Ob sie ...

    Mehr
  • zwischen Realität und Phantasie

    Ich kehre zurück nach Afrika
    Lilablack

    Lilablack

    29. August 2014 um 18:26 Rezension zu "Ich kehre zurück nach Afrika" von Stefanie Gercke

    Inhalt:Die junge Henrietta kommt aus Norddeutschland ins Südafrika der 50er Jahre. Sie kennt die Apartheit bislang nur aus Erzählungen und muss feststellen, dass ihre eigene Familie - bei der sie zu Anfang wohnt - auch sehr viele Vorurteile teilt.Henrietta eckt an, will es aber aus eigener Kraft schaffen, sie besorgt sich einen Job und fängt an ihr eigenes Business hochzuziehen.Durch eine unvorhersehbare Erbschaft ist Herrieatta reich und wird zum Objekt der Begierde des von ihr angehimmelten Benedikts. Nach einiger Zeit muss sie ...

    Mehr
  • Mein Traum von Afrika

    Ich kehre zurück nach Afrika
    Ireland

    Ireland

    01. May 2014 um 06:33 Rezension zu "Ich kehre zurück nach Afrika" von Stefanie Gercke

    Obwohl auf einer afrikanischen Insel geboren, verbringt die junge Henrietta Tresdorf ihre Jungend in Lübeck. Als ihre Beziehung zu einem Schwarzen bekannt wird, wird sie 1959 von ihren Eltern zu ihren Verwandten nach Südafrika geschickt. Schon bald merkt sie, dass sie ein Problem damit hat, wie die Schwarzen dort behandelt werden. Auf ihre Unabhängigkeit bedacht, kauft sie sich ein eigenes kleines Haus und bringt ihre eigene Mode unter ihrem Namen heraus und beschäftigt bald eine stolze Anzahl von Arbeiterinnen. Und auch privat ...

    Mehr
  • Abschied auf Raten

    Ins dunkle Herz Afrikas
    Ireland

    Ireland

    01. May 2014 um 06:32 Rezension zu "Ins dunkle Herz Afrikas" von Stefanie Gercke

    Die Sehnsucht nach Afrika lässt Henrietta nicht los und nachdem sie die Information erhalten hat, dass ihre Akte gelöscht wurde, beschließt sie mit ihrem Mann Ian und den Zwillingen wieder nach Südafrika zu ziehen. Zunächst läuft auch alles gut und die Familie fasst wieder Fuß. Doch sechs Jahre nach ihrer Einreise bringt eine Gesetzesänderung ihren Mann und ihren 14-jährigen Sohn Jan in Gefahr, da sie beiden zum Militär eingezogen werden könnten.Schweren Herzens und alle im Glauben lassend nur für einen Urlaub das Land zu ...

    Mehr
  • Nachtsafari

    Nachtsafari
    buchleserin

    buchleserin

    05. November 2013 um 08:34 Rezension zu "Nachtsafari" von Stefanie Gercke

    Inhalt:Marcus Bonamour muss dringend nach Südafrika, seine Verlobte Silke Ingwersen begleitet ihn auf diese Geschäftsreise. Marcus ist der Geschäftsführer einer Firma für Seltene Erden.Beide waren noch nie in Afrika. Doch als sie dort ankommen, scheinen einige Leute Marcus zu kennen, obwohl er behauptet, noch nie dort gewesen zu sein und sich ziemlich rätselhaft verhält. Sie werden von einem der Ranger beobachtet und geraten zwischen eine Elefantenherde und werden von ihnen angegriffen.Die beiden können sich aus dem Wrack ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schatten im Wasser" von Stefanie Gercke

    Schatten im Wasser
    carolin_michalke

    carolin_michalke

    Rezension zu "Schatten im Wasser" von Stefanie Gercke

    1849: Eine unglückliche Affäre und die unbändige Sehnsucht nach Freiheit haben die junge, unangepasste Catherine le Roux nach Afrika geführt. Sie begegnet einem Land, in dem der Tod genauso allgegenwärtig ist, wie die Schönheit un der Reichtum der Natur. Der Klappentext ist nicht wirklich aussagekräftig also geb ich euch den Inhalt kurz wieder. Catherine ist eine junge Hamburgerin, die ihr Leben genießt aber nicht wirklich an die Gesellschaft angepasst ist weil sie ihren Vater häufig auf Forschungsreisen begleitet, betrachten ...

    Mehr
    • 2
    pullerente

    pullerente

    14. December 2012 um 06:55
  • Rezension zu "Jenseits von Timbuktu" von Stefanie Gercke

    Jenseits von Timbuktu
    kiki62

    kiki62

    11. April 2012 um 11:16 Rezension zu "Jenseits von Timbuktu" von Stefanie Gercke

    Stephanie Gercke: "Jenseits von Timbuktu" Der neue Afrika-Roman von Stephanie Gercke erschien im Oktober 2011 im Heyne Verlag. Mit seinen über 700 Seiten ist es ein umfangreiches Werk. Doch ist dieser neue Roman trotz seines Umfanges sehr schnell gelesen. Hat man einmal angefangen, das Buch zu lesen, fällt es einem schwer, es wieder zur Seite zu legen. [ ... ] Inhaltsangabe Der neue Roman Stephanie Gerckes spielt in Hamburg und Südafrika, dem Mittelpunkt des Lebens der Autorin. Nachdem Anita die Menschen verloren hat, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Schatten im Wasser" von Stefanie Gercke

    Schatten im Wasser
    silbereule

    silbereule

    01. August 2011 um 05:59 Rezension zu "Schatten im Wasser" von Stefanie Gercke

    Hmm - ein extrem katastrophenträchtiger Schmöker und man könnte denken in Afrika keine 3 Schritte gehen zu können, ohne in Gefahr zu geraten.. Es gibt kaum Momente, in denen sogenanntes 'normales' Leben stattfindet, ständig ist einer schwer krank oder muss mit lebensbedrohlichen Situationen fertig werden. Seitenlange Schilderungen von Schiffsunglücken und wochenlangen Märschen durch die Wildnis haben mich auch immer wieder viele Seiten quer lesen lassen, da sich vieles wiederholt und entsprechend ermüdend ist. Eine Fortsetzung ...

    Mehr
  • Frage zu "Ein Land, das Himmel heisst" von Stefanie Gercke

    Ein Land, das Himmel heißt
    silbereule

    silbereule

    24. June 2011 um 21:28 zu Buchtitel "Ein Land, das Himmel heisst" von Stefanie Gercke

    Ich habe gerade einen Roman von Stefanie Gercke gelesen und war davon recht angetan - nun habe ich gesehen, dass sie noch mehr geschrieben hat und möchte wissen, in welcher Reihenfolge man ihre Romane lesen sollte, da alle doch inhaltlich irgendwie zusammen hängen, jedenfalls wenn man den Inhaltsangaben glauben kann - wer weiß was darüber?

    • 2
  • Rezension zu "Ein Land, das Himmel heisst" von Stefanie Gercke

    Ein Land, das Himmel heißt
    silbereule

    silbereule

    23. June 2011 um 13:57 Rezension zu "Ein Land, das Himmel heisst" von Stefanie Gercke

    Südafrika 1989 - ca .2000 - die Zeit der uneingeschränkten Herrschaft Weiß über Schwarz ist vorbei, Nelson Mandela wird Präsident und die Schwarzen entwickeln ein neues Selbstbewusstsein, wählen aber oft die falschen Mittel. Überfälle auf weiße Farmer sind an der Tagesordnung, auch vor Mord schrecken einzelne Gruppen nicht zurück. Jill ist Anfang 20 und lebt wohlbehütet auf einer Farm, die seit 150 Jahren im Familienbesitz ist. Geldsorgen kennt sie nicht und als sie ihre große Liebe Martin, den Sohn der Nachbarfarm, heiratet, ...

    Mehr
  • weitere