Ich fürchte mich nicht

(482)

Lovelybooks Bewertung

  • 473 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 11 Leser
  • 184 Rezensionen
(236)
(163)
(49)
(23)
(7)

Inhaltsangabe zu „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh H. Mafi

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Sehr interessanter Plot und ein außergewöhnlicher Schreibstil. Klasse!

— Vivi300
Vivi300

Eins meiner Lieblinhgsbücher! Wunderbarer Schreibstil. Besonders Tolle Charakterausarbeitung: Warner! Fettes Love and dieses Buch!

— Knichlicht
Knichlicht

Eine sehr schöne und gefühlvolle Art zu schreiben... Die Geschichte ist auch sehr gut! Fast, wie ein "neuer" Schreibstil

— soulmate74
soulmate74

Eine tolle Geschichte mit einer interessanten Idee Gedankengänge und Gefühle dar zu stellen.

— lovelydreamer
lovelydreamer

Ein spannendes Buch, eindringlich geschrieben und mit Tiefe.

— Cattie
Cattie

Ein Highlight! So bewegend, so mitreißend wie kaum ein anderes Buch, das ich kenne! Ich empfehle besonders das Audiobook! Einfach großartig!

— Tintenmeer
Tintenmeer

Ein Buch von dem ich nichts erwartete habe, was mich aber durch und durch begeistert hat! Wirklich zu empfehlen.

— Kirschbluetenzeit
Kirschbluetenzeit

Absolut Genial!!! Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe.

— gwyn_lightwood
gwyn_lightwood

Wunderschönes Buch.

— Book_Junkie
Book_Junkie

Nicht schlecht aber einfach nicht meins... Wundert mich Fantasy-Nicht-Mögerin aber nicht wirklich... ;)

— maristicated
maristicated
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen

Beitrag verfassen...

  • Ich fürchte mich nicht

    Ich fürchte mich nicht
    Shiro_91

    Shiro_91

    27. August 2014 um 21:58

    Meine MeinungDie siebzehnjährige Juliette die sich in Isolationshaft befindet. Schon seit Geburt an beherrscht sie eine Gabe, die sie in den Augen anderer zu einem Freak macht. Denn niemand kann sie berühren ohne furchtbare Schmerzen zu erleiden und dann zu sterben. Für immer von der Außenwelt abgeschottet fristet sie seit 264 Tagen ihr Dasein in einer kleinen Zelle, bis plötzlich ein fremder junger Mann zu ihr in die Zelle gesperrt wird. Von da an verändert sich ihr Leben schlagartig. Mit einem mal kommt er Juliette doch bekannt ...

    Mehr
  • "Ich fürchte mich nicht"- Mal etwas anderes

    Ich fürchte mich nicht
    lovelydreamer

    lovelydreamer

    Juliette ist nicht wie alle anderen Menschen, die unter der scheinheiligen Regierung, dem Reestablishment lebt. Schon allein ihr Wunsch, als menschliches Wesen behandelt zu werden spiegelt dies wieder. Dieser Wunsch ist ihr unmöglich zu erfüllen, da sie einen Fähigkeit besitzt, die es ihr ermöglicht Menschen mit nur einer Berührung zu verletzten oder zu töten. Ein kleiner Junge musste dies zu spüren bekommen, bevor sie von der ihr verhassten Welt weggesperrt wird. 264 Tage später taucht Adam auf, ein ehemaliger Mitschüler von ...

    Mehr
    • 3
  • Ich fürchte mich nicht

    Ich fürchte mich nicht
    sternenstaub178

    sternenstaub178

    15. August 2014 um 10:25

    Juliette ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie hat eine besondere Gabe und zwar kann sie durch eine Berührung jemanden töten. Ihre Eltern haben sie schon lange verstoßen. Die Geschichte beginnt damit, dass sich Juliette in einer Art Gefängnis aufhält. In ihrer Zelle lebt sie einige Zeit ganz alleine bis plötzlich ein Junge zu ihr gebracht wird. Juliette kommt das komisch vor und sie hat auch Angst, dass sie ihn berühren muss. Sie kennt Adam von früher aus ihrer Schule. Als sie dann irgendwann doch aus ihrer Zelle rauskommt und mit ...

    Mehr
  • Ich fürchte micht nicht (mehr)

    Ich fürchte mich nicht
    Cattie

    Cattie

    13. August 2014 um 17:27

    "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi hat mich von der ersten Seite an gepackt und mich nicht mehr losgelassen.Story:Natürlich hat mich nicht Juliette selbst gepackt, denn hätte sie mich angefasst, wäre ich vermutlich tot. Denn Juliette hat ein Gabe, eine schreckliche, tödliche Gabe. Deswegen wird sie weggesperrt, von ihren Eltern, von der Regierung. Während um sie herum die Welt immer mehr zerfällt, lebt sie einsam in ihrer Zelle. Doch dann wird Adam zu ihr geschickt und sie erfährt, dass man sich ihrer Gabe bemächtigen und ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    -tina-

    -tina-

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). ...

    Mehr
    • 2557
  • Rezension zu "Ich fürchte mich nicht"

    Ich fürchte mich nicht
    littleowl

    littleowl

    Juliette kann allein durch ihre Berührung Menschen töten und war daher schon ihr ganzes Leben lang eine Ausgestoßene. Als sie aus Versehen einen kleinen Jungen umbringt, landet sie in einem Gefängnis. Nach 264 Tagen Isolationshaft bekommt sie einen Zellengenossen, ihren ehemaligen Mitschüler Adam. Scheinbar zufällig macht ihr kurze Zeit später Warner, ein Vertreter der Regierungsorganisation Reestablishment, das Angebot, für ihn zu arbeiten. Juliette muss sich entscheiden, ob sie sich zu einem Werkzeug machen lassen oder für ihre ...

    Mehr
    • 2
  • War leider gar nichts für mich...

    Ich fürchte mich nicht
    ClaudiasBuecherhoehle

    ClaudiasBuecherhoehle

    Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafierschienen im Goldmann VerlagIhr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen. Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr ...

    Mehr
    • 2
  • Ich fürchte mich nicht

    Ich fürchte mich nicht
    raven1711

    raven1711

    25. July 2014 um 08:25

    Inhalt: Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht …Meinung: Tja, wo soll ich hier denn anfangen? ...

    Mehr
  • Gewalttätiges Mittel zum Zweck

    Ich fürchte mich nicht
    BettinaR87

    BettinaR87

    22. July 2014 um 11:35

    Juliettes Berührung kann Menschen töten. Diese „Gabe“ ist auch der Grund, weshalb sie seit einem Jahr in einer Gefängniszelle vor sich hin vegetiert. Die Welt, in der sie lebt, ist so zerstört wie ihr Selbstbild. Doch bevor sie sich mit einem klanglosen Ende in ihrer Zelle abfinden muss, kommt alles anders ganz als gedacht.Unsere Welt ist in einigen Jahren so gut wie zerstört. Die Pflanzen und die Tiere starben und mit ihnen die meisten Menschen. In dem Chaos trat plötzlich das „Reestablishment“ auf den Plan und versprach, wieder ...

    Mehr
  • Ich fürchte mich nicht

    Ich fürchte mich nicht
    SherBeauOwl

    SherBeauOwl

    15. June 2014 um 17:01

    Inhalt:Juliette hat eine Kraft, welche sie selbst als Fluch bezeichnet. Niemand darf sie berühren. Ihr ganzes Leben war sie eine Ausgestoßene, von ihren eigenen Eltern gefürchtet. Doch eines Tages will der Machthaber einer zukünftigen zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen. Als sie beschließt zu kämpfen lernt sie ihre große Liebe kennen. Ihr größter Wunsch ist es, ihn zu berühren - doch auch ihre größte Furcht.---------------------------------------------------------------------------------------------------------------Die ...

    Mehr
  • weitere