Neuer Beitrag

katja78

vor 1 Jahr

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein langes, tiefliegendes Geheimnis und innige Liebe

Liebe Leseratten,

Tanja Bern läd zur Leserunde ein für ihr neues Buch "Nah bei mir" das kürzlich beim Arunya-Verlag erschienen ist.


Seit ihrer Kindheit träumt Katelyn von einem Mann, der in den Ruinen eines Hauses auf sie zu warten scheint. Als sie bei ihrer Großmutter ein 250 Jahre altes Medaillon mit dem Porträt dieses Mannes findet, kann sie kaum fassen, dass sie ihn plötzlich vor sich sieht. Ihre Großmutter erzählt ihr, dass auf dem Bild der Adlige John McKay abgebildet ist, und vertraut Katelyn seine Geschichte an, die in handgeschriebener Form seit Generationen in Familienbesitz ist. Katelyn taucht tief in seine Erinnerungen ein …
Als John bei einem Ausritt dem Fahrenden Jake O’Malley begegnet, wandelt sich unerwartet sein Leben. Der junge Mann rührt etwas in seiner Seele, dem sich John nicht entziehen kann. In aller Heimlichkeit nähern sie sich einander an und zwischen ihnen entwickelt sich eine tiefe Liebe. Die McKays ahnen zunächst nichts, doch die Beziehung der beiden ist eine Gratwanderung, die alles verändert.


Leseprobe

Zur Autorin

Tanja Bern wurde in Herten geboren und ist dem Ruhrgebiet immer treu geblieben. Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe für mystische Geschichten entstand bei ihr schon früh, das Bedürfnis zu schreiben. Im Frühling 2008 erschien Tanja Berns Debüt, der Auftaktroman ihrer irischen Fantasy-Buchreihe. Mittlerweile ist sie in verschiedenen Genres tätig und schreibt für verschiedene Verlage. Außerdem ist die Autorin in diversen Anthologien vertreten und veröffentlichte schon mehrere Kurzgeschichten auf dem Literaturportal LITERRA. Wer mehr erfahren möchte oder an kostenlosen Kurzgeschichten interessiert ist, sollte unbedingt auf der offiziellen Homepage der Autorin vorbeischauen: www.tanja-bern.de

Wir suchen nun für diesen Roman mindestens 15 Leser, die das Buch in einer Leserunde gemeinsam lesen und anschließend rezensieren möchten.

Bewerbungsfrage: Welchen Eindruck hast du von der Leseprobe?

Das Buch ist ausschließlich im Pdf-Format erhältlich, aber sehr gut auf dem Reader lesbar.
Tanja Bern wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf eure Meinungen :-)


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                    Tanja & Katja

                                                von Ka-Sas Buchfinder

Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen an der Leserunde mit teilzunehmen.

*** Wichtig ***

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen ( 2-3) im Profil berücksichtigt.

Autor: Tanja Bern
Buch: Nah bei mir

Manja82

vor 1 Jahr

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hui bin ich bisher die Einzige?
Na dann, also ich möchte mitlesen. PDF ist für mich überhaupt kein Problem ;).

Wow die Leseprobe ist toll.
Der Einstieg mit Kately und ihrer Großmutter Fiona ist sehr gelungen. Die beiden sind direkt vom ersten Satz an sympathisch.
es wirkt mystisch auf mich, die ganze Geschichte mit John und seinen Sachen und das Katelyn von ihm träumt. Fiona hat ihn früher ja auch immer gesehen. Was es wohl mit ihm auf sich hat?
Und dann der Sprung ins erste Buch und damit zurück in die Vergangenheit. Es wirkt geheimnisvoll. John mag ich, er legt beispielsweise keinerlei Wert auf Förmlichkeiten, und das obwohl er ein recht darauf hätte. Er gefällt mir gut.
Auch die Umgebung scheint richtig schön zu sein.

Hach ja das ist ein Buch, dass das Leserherz höher schlagen lässt und somit ist es genau richtig für mich :D!

Ich würd mich wirklich freuen, wenn ich Tanjas neuestes Werk lesen dürfte. Die Rezension würde auch auf meinem Blog http://manjasbuchregal.blogspot.de veröffentlicht werden.

laraundluca

vor 1 Jahr

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde auch gerne mitlesen und bewerbe mich.
Die Leseprobe hat mich sofort in den Bann gezogen und ich hätte am liebsten gleich weitergelesen. Der Schreibstil ist fesselnd, lebendig und bildreich. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, habe Katelyn und ihre Oma deutlich vor mir gesehen.
Die Geschichte ist geheimnisvoll und mysteriös, dabei aber gefühlvoll und ich möchte unbedingt wissen,wie es weitergeht. Es scheint eine Geschichte zu sein, die mitten ins Herz geht.

Beiträge danach
128 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Leschen

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionslinks

Hallo Tabea,

auch wenn ich aus Zeitgründen die Teilnahme an der
Leserunde unterbrochen habe, waren John und Jack immer ein Teil meiner Gedanken. Diese trotz ihrer Traurigkeit auch lebensbejahende, zuversichtliche, mutmachende Geschichte hat mich in ihrem Erzählen immer wieder überrascht, wenn du sie so hast weitergeschrieben,wie ich es nicht erwartet habe. ;0)
Ich habe das Gefühl, dass ein Teil der Persönlichkeit dieser Männer und ihres Lebens und Genießens des Moments, ihrer gemeinsamen Zeit, in jedem von uns "wohnt", wir müssen es nur zulassen, uns öffnen, vertrauen. Denn dann erscheint uns das Leben nicht mehr praktisch-geradlinig,sondern auch mystisch, voller Deutungen, voller Zauber, den wir erleben, wenn wir mit offenen Augen, Ohren,Nase, und anderen Sinnen durchs Leben gehen. Denn vieles können wir anders erleben, uns davon inspirieren lassen, uns Gefühlsmäßig öffnen, wenn wir an Normen, Fakten, Werten, Vorstellungen nicht festhalten, sondern sie anders betrachten, den Blickwinkel ändern.

LG Simone

P.S. Meine Rezension wird am WE fertig sein.

Tanja_Bern

vor 1 Jahr

4. Gebrochenes Volk - Ende
Beitrag einblenden
@Leschen

Das hast du wunderschön gesagt!!!
Bisher ist kein zweiter Teil geplant, aber wenn das Buch mal in den Druck geht, wird am Ende eine kleine Bonusstory mit abgedruckt werden, die ich sehr spontan und aus dem Herzen geschrieben habe. John und Jake werden nicht "gehen", sie sind durch Katelyn und Chris aufgewacht. Und ja, die beiden werden instinktiv andere suchende Menschen finden. :-)

Tanja_Bern

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionslinks

Leschen schreibt:
Ich habe das Gefühl, dass ein Teil der Persönlichkeit dieser Männer und ihres Lebens und Genießens des Moments, ihrer gemeinsamen Zeit, in jedem von uns "wohnt", wir müssen es nur zulassen, uns öffnen, vertrauen. Denn dann erscheint uns das Leben nicht mehr praktisch-geradlinig,sondern auch mystisch, voller Deutungen, voller Zauber, den wir erleben, wenn wir mit offenen Augen, Ohren,Nase, und anderen Sinnen durchs Leben gehen.

Ja, genau so ist es. ♥

Manja82

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionslinks

Ich habs auch geschafft, meine Rezension ist online.
Einmal auf meinem Blog http://manjasbuchregal.blogspot.de/2015/03/gelesen-nah-bei-mir-edition-romantica-1.html und auch bereits hier bei Lovelybooks http://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Bern/Nah-bei-mir-Edition-Romantica-1-1129573355-w/rezension/1137656906/. Ich werde diese natürlich auch noch bei amazon einstellen, versteht sich für mich von selbst.

Ganz ganz lieben Dank das ich das Buch hier mitlesen durfte!

Tanja_Bern

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionslinks
@Manja82

Danke, Manja, ich hab mich sehr gefreut. :-D

Leschen

vor 1 Jahr

Ich brauche immer ein wenig länger um meine Eindrücke zu Papier zu bringen. Danke, dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat mich beeindruckt.

http://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Bern/Nah-bei-mir-Edition-Romantica-1-1129573355-w/rezension/1137903015/

http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/?ie=UTF8&ref_=ya_your_reviews&sort_by=MostRecentReview

Tanja_Bern

vor 1 Jahr

@Leschen

Ganz lieben Dank, Leschen! Kommt spät, aber hauptsache es kommt, nur darauf kommt es an. :-D

Neuer Beitrag