Terry Pratchett

(13252)

Lovelybooks Bewertung

  • 3465 Bibliotheken
  • 394 Follower
  • 242 Leser
  • 862 Rezensionen
(5521)
(5151)
(2119)
(340)
(94)

Lebenslauf von Terry Pratchett

Terry Pratchett, 1948 als Terence David John Pratchett geboren, ist ein englischer Schriftsteller von Fantasy-Romanen. Bekannt wurde er insbesondere durch seine “Scheibenwelt”-Romane. Seine erste Kurzgeschichte mit dem Titel „The Hades Business“ veröffentlichte Pratchett bereits im Alter von 13 Jahren zunächst in einer Schülerzeitung, später auch in einem Science-Fiction-Magazin. Im Alter von 17 veröffentlichte er mit „The Carpet People“ seinen ersten Roman. Nach seiner Schulzeit machte er bei einer Lokalzeitung eine Ausbildung zum Journalisten und wurde 1980 Pressesprecher des „Central Electric Generating Board“, eines staatlichen Betriebes im Energiesektor. Nebenbei veröffentlichte er weitere Bücher und kündigte schließlich, als er von der Schriftstellerei seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte, 1987 seinen Job. Seitdem ist er hauptberuflich als Schriftsteller tätig. Terry Pratchetts Bekanntheit und seine weltweite Fangemeinde verdankt er insbesondere seiner „Scheibenwelt“-Reihe, welche mittlerweile mehr als dreißig Bände umfasst und in 34 Sprachen übersetzt wurde. Der titelgebende Handlungsort ruht dabei auf vier Elefanten, die wiederum auf einer gigantischen, sich durchs Weltall bewegenden Schildkröte stehen. Die Romane bilden keine fortlaufende Geschichte, lassen sich jedoch grob nach ihren Hauptpersonen klassifizieren. Seine Romane zeichnen sich neben einem sehr eigenen Schreibstil und Unmengen an Fußnoten insbesondere dadurch aus, dass sie oftmals klassische Themen der Fantasy/Science-Fiction-Romane parodieren und auf humorvolle Weise Motive des alltäglichen Lebens behandeln. Neben Joanne K. Rowling zählt Terry Pratchett zu den erfolgreichsten Autoren Großbritanniens. Seine Tochter Rhianna, die 1976 geboren wurde, ist ebenfalls als Schriftstellerin tätig. 2007 gab Terry Pratchett bekannt, an einer seltenen, früh beginnenden Form von Alzheimer erkrankt zu sein. Er unterstützt seitdem mit erheblichen finanziellen Mitteln Initiativen, die sich der Erforschung dieser Krankheit widmen. 2008 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen und darf sich seitdem offiziell „Sir Terry Pratchett“ nennen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Abenteuer entstehen, dann sind wir unter anderem in der Scheibenwelt angekommen....

    Dralle Drachen
    Solara300

    Solara300

    Rezension zu "Dralle Drachen" von Terry Pratchett

    Kurzbeschreibung Terry Pratchett überrascht uns in diesem Band mit einer Reihe von Kurzgeschichten die er in seiner frühen Jugend niederschrieb und die mich einmal mehr zum Schmunzeln brachten mit ihrem besonderen Stil. In diesem Band erwartet den Leser vierzehn Geschichten die mit viel Liebe zum Detail geschrieben wurden. Cover Das Cover ist ein Eyecatcher und mir gefällt der Badende Drache in der Badewanne sehr gut und die Haube die er aufhat ist das Tüpfelchen auf dem I. Für mich sehr gelungen und passend zu einem der ...

    Mehr
    • 2
    Originaldibbler

    Originaldibbler

    23. May 2015 um 00:17
  • Willkommen in der Scheibenwelt

    Die Farben der Magie. Das Licht der Phantasie
    Blacksally

    Blacksally

    21. May 2015 um 10:08 Rezension zu "Die Farben der Magie. Das Licht der Phantasie" von Terry Pratchett

    Das Cover:Erst im Nachhinein hab ich gemerkt wie viele kleine Details aus der Geschichte auf diesem Cover zu finden sind. Die Figuren sind zwar nicht sonderlich hübsch, aber man weiß sofort wer es ist.Die Protagonisten:Rincewind: Ein Magier den ich von Anfang an etwas merkwürdig fand, aber genau darin besteht auch seine Liebenswürdigkeit. Er ist schon ein komischer Kautz, aber auch lustig und macht so einige Abenteuer mit. Zweiblum: Ein Tourist der ziemlich viel Gold hat. Er ist total Abenteuerlustig und freut sich über alles was ...

    Mehr
  • Der Lange Krieg, rezensiert von Götz Piesbergen

    Der Lange Krieg
    Splashbooks

    Splashbooks

    18. May 2015 um 09:16 Rezension zu "Der Lange Krieg" von Terry Pratchett

    Auch wenn Terry Pratchett erst vor kurzer Zeit von uns gegangen ist, hallt sein Verlust immer noch nach. Immerhin hat er vor seinem Verscheiden noch einige Texte fertig schreiben können, so dass die Nachwelt sich noch für einige Zeit auf neue Bücher von ihm freuen kann. So auch die Fortsetzung zu "Die Lange Erde", dem Auftakt zu seiner mit Stephen Baxter geschriebenen, fünfteiligen Romanreihe. Teil 2 ist jetzt unter dem Titel "Der lange Krieg" erschienen. Und für Oktober wurde bereits Teil 3 angekündigt, dieses Mal unter dem ...

    Mehr
  • Trotzdem irgendwie gut

    Toller Dampf voraus
    Markus Walther

    Markus Walther

    Rezension zu "Toller Dampf voraus" von Terry Pratchett

    Ich muss zugeben, dass "Toller Dampf voraus" ein zwiespältiges Gefühl bei mir hinterlassen hat. Es ist ohne Zweifel ein gutes Buch, spannend und humorvoll mit viel Sinn zwischen den Zeilen.Allerdings merkt man, dass Sir Pratchett nicht in bester Form war, als er die Geschichte schrieb. So kommt der Anfang der Geschichte recht schwer in Schwung und man hat streckenweise das Gefühl ein Kindermär zu lesen. Außerdem braucht es lange, bis die eigentliche Geschichte, die da erzählt werden will, übehaupt in Gang kommt. Noch mehr haben ...

    Mehr
    • 2
  • Toll, wenn auch nicht die Scheibenwelt!

    Dunkle Halunken
    BieneMa

    BieneMa

    24. April 2015 um 18:17 Rezension zu "Dunkle Halunken" von Terry Pratchett

    Dieses Buch hat mich daran erinnert, warum ich Terry Pratchetts Werke soo liebe! Bisher habe ich ja nur Scheibenweltromane von ihm gelesen, aber auch mit diesem Werk konnte er mir begeistern und fesseln. Die Geschichte bietet eine interessante Mischung aus Fantasy und Historik. Bekannte Persönlichkeiten oder Romanfiguren wie beispielsweise Charles Dickens und Sweeney Todd werden mit eingebunden in die Geschichte des jungen Straßenjungen Dodger. Die Charaktere waren so skurril und faszinierend wie sie es bei Pratchett für ...

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    zu Buchtitel "Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst." von Roger Elliot

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders.Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach.Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten ...

    Mehr
    • 615
  • Post greift Internetz an

    Ab die Post
    awogfli

    awogfli

    Rezension zu "Ab die Post" von Terry Pratchett

    Als ich vom Tod des Lieblingsautors meiner Studienzeit - Terry Pratchett - erfuhr, zog ich sofort einen der Schmöker aus meinem ansehnlichen Scheibenwelt SUB (Stapel ungelesener Bücher 23 gelesen/ 8 ausständig) hervor, und schwelgte im Andenken an den Autor.Normalerweise ist ein Buch nicht gut, wenn ich allzulange zum Lesen benötige, diesmal stimmt aber meine persönliche Faustregel gar nicht. Mehrere Rezensionstermine und Lesegruppen zwangen mich, diese höchst vergnügliche Lektüre zu unterbrechen und ein paar Mal zur Seite zu ...

    Mehr
    • 5
  • Gevatter Tod geht in Pension...

    Alles Sense!
    Ani_Buecherlounge

    Ani_Buecherlounge

    20. April 2015 um 14:40 Rezension zu "Alles Sense!" von Terry Pratchett

    Klappentext:Schall & WahnDas hätte einfach nicht passieren dürfen: Tod, dem Sensemann der Schreibenwelt, ein Stundenglas in die Hand zu drücken und ihn ungefragt in den Ruhestand zu schicken, ist wirklich ein starkes Stück. Der Schnitter jedenfalls ist tödlich beleidigt und macht sich vom Todenacker. Bleibt den Verschiedenen vorerst nichts anderes übrig, als der Untoten-Selbsthilfegruppe beizutreten - Himmel oder Hölle, das Leben ist ein Jammertal, wenn nicht einmal mehr ordentlich gestorben werden kann ...Meine Meinung:Der Tod ...

    Mehr
  • TOD und sein Lehrling

    Gevatter Tod
    Dunkelblume

    Dunkelblume

    16. April 2015 um 20:24 Rezension zu "Gevatter Tod" von Terry Pratchett

    Offensichtlich fehlt TOD etwas in seinem Dasein. Es scheint als stört er sich an der undankbaren Rolle, die ihm das Universum zugedacht hat. Aus eben diesem Grund legt er sich einen Lehrling zu -Mort. Als TOD entscheidet auf Sinnsuche zu gehen, muss Mort für ihn einspringen und die PFLICHT erfüllen. Mit dieser Aufgabe hadert der junge Mann allerdings recht bald und - selbstverständlich - geht die Sache gehörig in die Hose als eine Prinzessin aus dem Leben scheiden soll. Ein köstliches Buch. TOD ist die mit Abstand witzigste Figur ...

    Mehr
  • Noch nicht Pratchetts Höchstform, aber auf jeden Fall 100% lesenswert

    Die Farben der Magie
    Dunkelblume

    Dunkelblume

    16. April 2015 um 20:09 Rezension zu "Die Farben der Magie" von Terry Pratchett

    Mit diesem Buch habe ich die Scheibenwelt-Reihe angefangen und lieben gelernt. Zweiblum landet als erster Tourist der Scheibenwelt überhaupt mitten in Ankh Morpork. In seiner grenzenlosen Naivität wäre er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter die Räder gekommen, hätte nicht die Truhe ein wachsames Birnbaumauge auf ihn geschraubt und wäre ihm nicht Rincewind, der unterirdisch schlechte Zauberer als Reiseführer zur Seite gestellt worden. Leider (oder zum Glück?) haust in Rincewinds Hinterstübchen ein ziemlich ...

    Mehr
  • weitere