Tess Gerritsen

(8166)

Lovelybooks Bewertung

  • 3475 Bibliotheken
  • 315 Follower
  • 106 Leser
  • 1004 Rezensionen
(3702)
(3142)
(1040)
(193)
(60)

Lebenslauf von Tess Gerritsen

Tess Gerritsen wurde 1953 in San Diego, Kalifornien geboren. Sie studierte Medizin und arbeitete nach ihrem Examen als Internistin in Honolulu auf Hawaii. In ihrer Schwangerschaftspause begann sie mit dem Schreiben und gewann prompt einen Kurzgeschichtenwettbewerb einer lokalen Zeitung. Nach acht eher erfolglosen Romanen ließ sie in ihrem Roman „Kalte Herzen“ (Originaltitel „Harvest“) zum ersten Mal ihr medizinisches Fachwissen in einen Thrillerhandlung mit einfließen. Der 1996 erschienene Roman brachte Tess Gerritsen den lang ersehnten Durchbruch. Ihren internationalen Durchbruch feierte sie mit dem Thriller „Die Chirurgin“, dem Auftaktroman zur Reihe um die Bostoner Kriminalbeamtin Jane Rizzoli. Die weiteren Bände der Serie sind „Der Meister“, „Todsünde“, „Schwesternmord“, „Scheintot“, „Blutmale“, „Grabkammer“ "Totengrund" und "Grabesstille". Seit Mitte 2010 strahlt der US Sender TNT eine Serie namens "Rizzoli & Isles" aus, diese basiert auf der Maura Isles & Jane Rizzoli Reihe. Die Serie rund um die Buchreihe wurde ab März 2012 auch in Deutschland von VOX ausgestrahlt. Tess Gerritsen ist verheiratet und hat zwei Söhne.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mörderische Ferien

    Abendruh
    Bellexr

    Bellexr

    22. Dezember 2014 um 19:31 Rezension zu "Abendruh" von Tess Gerritsen

    Dr. Maura Isles freut sich auf zwei freie Wochen, die sie mit Julian verbringen möchte. Der Jugendliche lebt abgeschieden in einem Schulinternat in Maine und scheint die Geschehnisse des letzten Jahres gut überwunden zu haben. Doch es kommt alles anders als gedacht. Zur gleichen Zeit als Maura in „Abendruh“ eintrifft, kommen auch die beiden 14-jährige Jungen Teddy  und Will ins Internat wie auch die 13-jährige Claire. Alle drei haben Jahre zuvor ihre Eltern verloren und jetzt binnen kurzer Zeit hintereinander ihre Pflegeeltern. ...

    Mehr
  • Beste Unterhaltung, die leider viel zu schnell zuende ist...

    Die Chirurgin
    Bien_chen

    Bien_chen

    Rezension zu "Die Chirurgin" von Tess Gerritsen

    Es ist von der ersten Seite an spannend und unterhaltsam und läßt den Leser nicht mehr los. Die Geschichte ist gut aufgebaut und verrät dem Leser selten wirklich viel, so dass sich zukünftige Handlungsstränge kaum vorausahnen lassen. Sehr gut haben mir persönlich auch die vielen historischen Verweise auf Opferrituale in der Antike etc. gefallen, die die Gedanken des "Chirurgen" gut widerspiegeln, sowie die vielen verschiedenen Perspektiven, die das Buch auf die einzelnen Hauptpersonen wirft. Die Charaktere werden dadurch ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension: Die Again - Tess Gerritsen

    Die Again: (Rizzoli & Isles 11)
    rosebud

    rosebud

    20. Dezember 2014 um 09:58 Rezension zu "Die Again: (Rizzoli & Isles 11)" von Tess Gerritsen

    Original-Rezension: The emotional life of booksMeine Meinung:Als ich das eBook bekommen habe, musste ich Die Again sofort lesen. Auch wenn ich noch nicht alle Teile der Rizzoli & Isles - Reihe bisher gelesen habe, sondern nur zwei vorher, wusste ich schon von Anfang an, dass mich ein spannendes Buch erwartet würde. Genau das habe ich auch bekommen – und meiner Meinung nach ist es darüber hinaus das bisher beste Buch, das ich von Tess Gerritsen gelesen habe. Der Anfang war für mich erst einmal etwas seltsam – das Buch beginnt ...

    Mehr
  • Neuer Teil von rizzoli und isles

    Scheintot
    Anne1984

    Anne1984

    14. Dezember 2014 um 16:57 Rezension zu "Scheintot" von Tess Gerritsen

    Diesmal geht es um Menschenhandel. Und schnell ergibt sich, dass sowohl Maura als auch Jane persönlich in den Fall involviert werden und um ihr Leben bangen müssen. Noch dazu ist Jane hoch schwanger und erwartet ihr erstes Kind. In den Wirrungen einer Geiselnahme muss Jane dann auch noch entbinden. Spannend wie immer fesselt auch diese Band den Leser bis zur letzten Seite. Unbedingt lesen!

  • Sag niemals Stirb

    Sag niemals stirb
    nasa

    nasa

    02. Dezember 2014 um 14:20 Rezension zu "Sag niemals stirb" von Tess Gerritsen

    Für zwischendurch ist das Buch geeignet. Die Handlung ist etwas lahm und wirklich viel Spannung kommt nicht auf. Die Geschichte macht eher einen Chaotischen Eindruck auf mich. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, so lässt sich das Buch schnell und unkompliziert lesen. Ein Flugzeug stürzt im Dschungel ab. Offiziell heißt es das es nur einen Überlebenden gibt der später Selbstmord begeht.  Doch die Tochter des Piloten glaubt nicht dass ihr Vater tot ist. So begibt sie sich auf die Suche nach ihm. Doch schon bald stößt sie auf ...

    Mehr
  • Grabesstille

    Grabesstille
    mary789

    mary789

    22. November 2014 um 15:53 Rezension zu "Grabesstille" von Tess Gerritsen

    Sind all diese grusel und Helden geschichten wahr, die man den Kindern erzählt hat ?!? Diese Frage müssen sich auch Detective Rizzoli und Dr. Maura Isles stellen, als sie zuerst eine glatt abgehackte Hand und schließlich die Leiche dazu finden. Darüber hinaus finden sie all das in Bosten, Chinatown. Vorallem bleibt ungeklärt, was dieser neue Fall mit einem Masaker vor 19 Jahren zu tun hat, bei dem fünf Leute erschossen wurden und warum bekommen ihre Angehörigen an jedem Jahrestag Briefe, mit der Todesanzeige und einem misteriösen ...

    Mehr
  • Gelungen

    Grabesstille
    Spleno

    Spleno

    22. November 2014 um 08:45 Rezension zu "Grabesstille" von Tess Gerritsen

    Inhalt:Wohliger Schauer oder nackte Angst. Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte ...

    Mehr
  • Geisterstunde

    Grabesstille
    eskimo81

    eskimo81

    Rezension zu "Grabesstille" von Tess Gerritsen

    Vor 20 Jahren richtete ein Amokläufer in einem Restaurant in Chinatown ein Blutbad an. Alle waren überzeugt, es war der Koch. Nur, wer schreibt jahrein, jahraus Briefe, dass der Täter nicht gefasst wurde?Als eine Frauenleiche gefunden wird, müssen Rizzoli und Isles den Fall wieder aufrollen. Ein Geist kann es wohl kaum gewesen sein... Einfach spannend, fantastisch, phänomenal! Tess Gerritsen ist wirklich Autorin mit Leidenschaft und schafft es immer wieder, dass wenn ich eines ihrer Bücher in die Hand nehme, dass ichs sicherlich ...

    Mehr
    • 5
    eskimo81

    eskimo81

    17. November 2014 um 10:41
  • Unheimlich blutig, aber fesselnd!

    Die Chirurgin
    tiggger

    tiggger

    Rezension zu "Die Chirurgin" von Tess Gerritsen

    Als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen, wusste ich nicht, worauf ich mich einlassen würde.Dabei heraus kam, dass von dieser Autorin unbedingt noch etwas lesen muss (wenn ich mal wieder Lust auf einen spannenden Thriller habe). ;-)Dieses Buch ist nichts für zart besaitete Leser/innen und für jeden etwas, der einen normalen Krimi langweilig findet!Toller Schreibstil und tolle Personenbeschreibung!

    • 2
  • Mord für Zwei

    Der Meister
    jenvo82

    jenvo82

    14. November 2014 um 09:45 Rezension zu "Der Meister" von Tess Gerritsen

    Ein spannungsgeladener Thriller, ganz nach meinem Geschmack. Und in gewisser Weise ein Fortsetzungsroman von "Die Chirurgin" (den ich bis dato allerdings noch nicht gelesen habe). Diesmal hat es ein Serienkiller auf die Ermordung von Ehepaaren abgesehen und die Untersuchungen zeigen, dass sein Jagdrevier ein recht großes ist. Jane Rizzoli bekommt sogar Unterstützung vom FBI, die sie allerdings nur bedingt zu schätzen weiß. Als Warren Hoyt, der Mörder aus dem ersten Roman schließlich aus dem Gefängnis entkommt, ahnt die ...

    Mehr
  • weitere