Grabesstille

(319)

Lovelybooks Bewertung

  • 390 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 44 Rezensionen
(131)
(139)
(44)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grabesstille“ von Tess Gerritsen

Boston, Chinatown. Eine alte Legende erwacht zum Leben … Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben …

Spannend und fesselnd bis zum letzten Wort!

— NadjaMaja
NadjaMaja

Der 9. Fall für Rizzoli & Isles! Es gibt Bessere von Gerritsen, doch auch dieser Fall kann überzeugen.

— Sischo
Sischo

Ganz ehrlich: Das war kein richtiger Krimi, sondern eine Geistergeschichte. Echt nicht mein Geschmack...

— Nymphe
Nymphe

Boston, Chinatown. Eine fast schon exotische Reise in die Vergangenheit, hin zu einem 19 Jahre alten Mordfall. 4 ½ von 5 Sternen.

— Schwertlilie79
Schwertlilie79

Für mich nicht der Beste Band der Reihe ,da er einfach zu lange braucht, bis die Spannunf an Fahrt aufnimmt.

— bknicole
bknicole

Toller, spanneder Krimi! Die Verbindung der Handlung in Chinatown mit den chinesischen Legenden hat mir besonder gut gefallen.

— Aleida
Aleida

Ein perfekter Rizzoli & Iles für den Jahreswechsel, superspannend & mit anderem Touch als sonst, hat mir enorm gefallen !

— Cridilla
Cridilla

Wieder mal ein gelungener Thriller von Tess Gerritsen.

— pizzur2000
pizzur2000

Das war mein erster Roman von Tess Gerritsen und es wird ganz sicher nicht mein letzter sein! :)

— mary789
mary789

Stimmig

— Spleno
Spleno

Stöbern in Krimis

Lügenmauer

Barbara Bierach

Steirernacht

Claudia Rossbacher

Pfingstrosenrot

Christian Schünemann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der 9. Fall von Rizzoli & Isles

    Grabesstille
    Sischo

    Sischo

    25. September 2015 um 12:42

    INHALT:Bei einer Stadtführung wird in Chinatown eine abgetrennte Hand gefunden, wenig später eine Leiche auf einem Dach ganz in der Nähe. Jane Rizzoli und ihr Partner Barry Frost beginnen zu ermitteln und stoßen dabei auf mehrere Verbindung zu einem Amoklauf, der bereits 19 Jahre zurückliegt. Damals hat ein chinesischer Koch 4 Menschen und schließlich auch sich selbst in einem Restaurant hingerichtet. Unter den Toten war der Mann von Iris Fang, die bis heute felsenfest von der Unschuld des Kochs überzeugt ist. Auch ihre ...

    Mehr
  • Ein etwas anderer Fall...

    Grabesstille
    bknicole

    bknicole

    01. September 2015 um 18:08

    Auch Grabesstille braucht etwas bis es an Fahrt aufnimmt, um ehrlich zu sein ziehen sich die ersten 200 Seiten etwas, weshalb ich auch für dieses Buch etwas länger zum lesen gebraucht habe. Am Anfang wird mir einfach zu viel aufgearbeitet, was dem Leser schon längst bekannt und somit keine Überraschung mehr ist. Generell habe ich bis kurz vor dem Ende das meiste von der Handlung schon vorhergesehen und war dann nicht mehr so schockiert, wie ich es gerne gewesen wäre. Zwar kann Gerritsen noch einmal mit einer spannenden Wendung ...

    Mehr
  • Der Affenkönig lehrt den Leser das Gruseln !

    Grabesstille
    Cridilla

    Cridilla

    Also, dieser Gerritsen war definitiv anders als seine Vorgänger, was aber seiner Spannung keinen Abbruch getan hat, im Gegenteil. Ich war so fasziniert von den unterschiedlichen Erzählweisen, das ich kaum aufhören konnte. Es sei nur soviel gesagt, die chinesischen Einflüsse geben der ganzen Handlung einen besonderen exotischen Touch und das im wortwörtlichen Sinn. Die Figur des Affenkönigs hat in Gerritsens vorletzten Taschenbuchthriller einen besonderen Stellenwert, auf den ich jetzt nicht näher eingehen will. Aber er bringt ...

    Mehr
    • 4
  • Grabesstille

    Grabesstille
    Fanti2412

    Fanti2412

    13. March 2015 um 19:48

    Dies ist der 9. Teil der Reihe um Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles. Wie immer ist der Fall in sich abgeschlossen und man muss die vorherigen Teile nicht zwingend gelesen haben. Doch das Lesevergnügen ist sicher größer, wenn man die vorherigen Teile kennt, da besonders in der Beschreibung des Lebens der Hauptprotagonisten immer wieder Bezug auf frühere Ereignisse genommen wird. Durch den gewohnt fesselnden Schreibstil hat mich das Buch gleich nach wenigen Seiten gepackt. Der vorliegende Fall steht im ...

    Mehr
  • Grabesstille

    Grabesstille
    mary789

    mary789

    22. November 2014 um 15:53

    Sind all diese grusel und Helden geschichten wahr, die man den Kindern erzählt hat ?!? Diese Frage müssen sich auch Detective Rizzoli und Dr. Maura Isles stellen, als sie zuerst eine glatt abgehackte Hand und schließlich die Leiche dazu finden. Darüber hinaus finden sie all das in Bosten, Chinatown. Vorallem bleibt ungeklärt, was dieser neue Fall mit einem Masaker vor 19 Jahren zu tun hat, bei dem fünf Leute erschossen wurden und warum bekommen ihre Angehörigen an jedem Jahrestag Briefe, mit der Todesanzeige und einem misteriösen ...

    Mehr
  • Gelungen

    Grabesstille
    Spleno

    Spleno

    22. November 2014 um 08:45

    Inhalt:Wohliger Schauer oder nackte Angst. Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte ...

    Mehr
  • Geisterstunde

    Grabesstille
    eskimo81

    eskimo81

    Vor 20 Jahren richtete ein Amokläufer in einem Restaurant in Chinatown ein Blutbad an. Alle waren überzeugt, es war der Koch. Nur, wer schreibt jahrein, jahraus Briefe, dass der Täter nicht gefasst wurde?Als eine Frauenleiche gefunden wird, müssen Rizzoli und Isles den Fall wieder aufrollen. Ein Geist kann es wohl kaum gewesen sein... Einfach spannend, fantastisch, phänomenal! Tess Gerritsen ist wirklich Autorin mit Leidenschaft und schafft es immer wieder, dass wenn ich eines ihrer Bücher in die Hand nehme, dass ichs sicherlich ...

    Mehr
    • 5
    eskimo81

    eskimo81

    17. November 2014 um 10:41
  • Mörderisches Rätsel

    Grabesstille
    jenvo82

    jenvo82

    08. November 2014 um 08:25

    Ein spannender, teils mystischer Thriller, der den Leser in die rätselhaften Geschichten der alten Chinesen entführt. Wer überwacht hier die polizeilichen Ermittlungen und steht der Hauptkommisarin Jane Rizzoli in gefährlichen Momenten wie ein unsichtbarer Beschützer bei? Was hat ein deklarierter Amoklauf vor 19 Jahren mit der Entführung minderjähriger Mädchen zu tun? Und wer tötet mit solcher Präzision angeheuerte Profikiller? Mit leichter Hand entwirft die Autorin nicht nur einen äußerst spektakulären Fall sondern schenkt auch ...

    Mehr
  • Gut, reicht aber nicht an die ersten Bücher der Rizzoli&Isles-Reihe heran!

    Grabesstille
    Lienne

    Lienne

    Boston, Chinatown. Eine alte Legende erwacht zum Leben …Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und ...

    Mehr
    • 2
    Sick

    Sick

    15. September 2014 um 11:51
  • solide Krimikost

    Grabesstille
    Leseratz_8

    Leseratz_8

    Eine Stadtführung durch Boston-Chinatown auf den Spuren von Geistern, doch plötzlich eine echte Tote und ein Verweis auf einen neunzehn Jahre alten erweiterten "Selbst"-Mord... Rizzoli beginnt zu ermitteln.Lange habe ich jeden neuen Tess-Gerritsen-Roman sofort gekauft und verschlungen, aber irgendwann war mir der ständig gleiche Aufbau zu langweilig und ich habe die Serie nicht weiter verfolgt.  Doch "Grabesstille" ist ein Buch, das wieder Lust auf Gerritsen macht. Auch wenn selbstverständlich beide Damen - neben Detektiv ...

    Mehr
    • 2
  • weitere