Buddenbrooks

(1411)

Lovelybooks Bewertung

  • 1245 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 35 Leser
  • 91 Rezensionen
(597)
(474)
(229)
(78)
(30)

Inhaltsangabe zu „Buddenbrooks“ von Thomas Mann

»Es ist eine hervorragende Arbeit, redlich, positiv und reich«, urteilte S. Fischers Lektor Moritz Heimann nach der Lektüre des Manuskripts über Thomas Manns ersten Roman, seinen wohl am meisten gelesenen, am meisten verbreiteten. ›Verfall einer Familie‹ – sein Untertitel scheint ihn einzureihen in eine bestimmte Gattung, aber »der Zug zum Satirischen und Grottesken«, der darin steckt, hebt ihn zugleich davon ab, gibt ihm einen eigenen Charakter, eigene Wirkung bis in die Gegenwart. Thomas Mann erzählt nur wenig verschlüsselt die Geschichte seiner Familie und ihrer Stellung in der Vaterstadt Lübeck, soweit er sie nachvollziehen, in Einzelheiten überblicken konnte, ja sogar noch miterlebt hat. Verwandte, Honoratioren und markante Persönlichkeiten seiner Jugend werden integriert. Den meisten Raum nimmt das Leben Thomas Buddenbrooks ein, »ein modernes Heldenleben«; sein Sohn Hanno wird einen langen Strich unter die Genealogie der Familie setzen und sich rechtfertigen mit den Worten: »Ich glaubte ... ich glaubte ... es käme nichts mehr ...« In denmehr als hundert Jahren seit seinem ersten Erscheinen hat der Roman unzählige Menschen in seinen Bann gezogen und hat bis heute nichts an Charme und Aktualität eingebüßt.

An manchen Stellen wirklich langatmig, spiegelt jedoch die Untergangsstimmung der damaligen Zeit eindrucksvoll wider!

— Janes
Janes

Meisterhaft erzählte Familiengeschichte, die die Buddenbrooks durch alle Höhen und Tiefen begleitet!

— Mai84
Mai84

Beeindruckende Lübecker Familiengeschichte im Wandel der Zeiten. Sehr schön: der wechselnde Fokus auf den verschiedenen Figuren.

— DasLeseschaf
DasLeseschaf

Mein All-Time-Favorit!!!

— QueenDebby
QueenDebby

Ein Mammutleseprojekt, aber man wird für die Mühe auf jeden Fall belohnt

— littleowl
littleowl

Dem Strudel des Untergangs kann man sich manchmal nicht entziehen. Hatte den Geschmack von Zynismus auf der Zunge am Ende. Beeindruckend

— alexarts
alexarts

Der Untergang einer Familie

— juleliest
juleliest

Lieblingsbuch

— mistellor
mistellor

Ein umfangreiches Werk mit vielen wundervollen Details.

— janett_marposnel
janett_marposnel

Wenn man die ganze seitenlange Beschreibung vergisst - ist die Geschichte dieser Familie sehr sehr interessant!

— BooksOwl8
BooksOwl8

Stöbern in Klassikern

Buddenbrooks

Thomas Mann

Das Parfum

Patrick Süskind

Ein Sommernachtstraum

William Shakespeare

Frühlings Erwachen

Frank Wedekind

Der Hund der Baskervilles

Arthur Conan Doyle

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht das Meisterwerk, dass es hätte sein können

    Buddenbrooks
    MissWatson76

    MissWatson76

    12. July 2015 um 19:23

    Also rein persönlich muss ich sagen, dass Thomas Mann nicht gerade mein Autor ist. Er ist mir einfach zu strikt und zu bildgewaltig und dadurch hat man das Gefühl, als ginge einem etwas von der Handlung verloren. Man ist einfach zu abgelenkt. Sein Schreibstil ist deshalb nicht schlecht, nur er ist eben nicht meins.Und gerade bei diesem Buch finde ich die negative Handlung eher überwiegend, so dass man sich einfach nicht richtig damit anfreunden kann. Die Figuren bekommen einfach nicht das Glück, dass sie verdient hätten und wenn ...

    Mehr
  • Weniger ist mehr – aber dennoch lesens- und empfehlenswert!

    Buddenbrooks
    Insider2199

    Insider2199

    Weniger ist mehr – aber dennoch lesens- und empfehlenswert!Dies ist der erste Roman von Thomas Mann, an dem der nur 22-Jährige vier Jahre schrieb und 28 Jahre später den Nobelpreis für Literatur dafür erhielt. Der Autor erzählt nur wenig verschlüsselt die Geschichte seiner eigenen Familie und ihrer Stellung in der Vaterstadt Lübeck, soweit er sie nachvollziehen, in Einzelheiten überblicken konnte, ja sogar noch miterlebt hat. Verwandte, Honoratioren und markante Persönlichkeiten seiner Jugend werden integriert. Der gleiche ...

    Mehr
    • 5
  • Buddenbrooks

    Buddenbrooks
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    16. February 2015 um 11:40

    Was das Buch angeht leider noch nicht gelesen.Aber als Film schon

  • Buddenbrooks

    Buddenbrooks
    nasa

    nasa

    25. December 2014 um 14:24

    Thomas Manns Buddenbrooks gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. Er schrieb das Buch vor mehr als 100 Jahren. Dadurch sind Schreibstil und Sprache natürlich anders als unsere heute, aber trotzdem leicht zu verstehen. Ich brauchte für die Buddenbrooks zwar länger als normal, habe es aber sehr gerne gelesen. Bisher kannte ich nur die Verfilmungen von den Buddenbrooks und fand diese so unterschiedlich, aber auf ihre Art und Weise gut das ich schon seit langen den Wunsch hatte das Buch zu lesen. Nun ist es mir in die Hände ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vor uns die Nacht" von Bettina Belitz

    Vor uns die Nacht
    Federtraeumerin

    Federtraeumerin

    Hallo liebe Lovelybooks-Community!Anlässlich Weihnachten findet auf meinem Blog "Himmlischer Federtraum" (http://himmlischerfedertraum.blogspot.de/) ein Gewinnspiel zu Bettina Belitzs Vor uns die Nacht statt.Du möchtest gerne teilnehmen? Dann hinterlasse unter diesem Beitrag ein Kommentar, indem du mir dein Lieblingsbuch nennst.Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen oder Zusatzlosen findest du auf meinem Blog.Viel Glück,Feder Träumerin

    • 45
  • Familiensaga, Zeitgeschichte, bitte mehr!

    Buddenbrooks
    dominona

    dominona

    13. October 2014 um 09:19

    Thomas Mann ist für viele anstrengend und ich kann verstehen, warum. Trotzdem ersetzt kein Film diese Lektüre, weil ein gutes Stück Zeitgeschichte anschaulich beschrieben wird, eingebettet in die Darstellung einer Handelsfamilie und ihren Auf- sowie Abstieg. Viele verschiedene Charaktere treffen aufeinander und jeder Leser wird seinen persönlichen Liebling finden und gespannt den jeweiligen Lebensweg mitverfolgen. Nur nicht von der Dicke des Romans abschrecken lassen, denn es lohnt sich defintiv!

  • Endlich Schluss mit der Quälerei

    Buddenbrooks
    itwt69

    itwt69

    06. October 2014 um 13:57

    Über 20 Stunden hat mich der "Klassiker" gekostet, es war mehr oder weniger durchgängig Zeitverschwendung. Es passiert einfach nichts, was mit dem Wort Lesevergnügen zu beschreiben wäre. Die chronologische Abfolge (Abhandlung) der Kaufmannsfamilie ist stinklangweilig, ohne Überraschendes und ganz sicher nicht mein Geschmack. Sei's drum, es ist vorbei, wenn man das Positive erwähnen will :-)

  • Eine Ära geht zu Ende

    Buddenbrooks
    janett_marposnel

    janett_marposnel

    05. October 2014 um 13:51

    Der Leser begleitet die Familie Buddenbrook auf über 700 Seiten durch ihre Geschichte und wird Zeuge des schleichenden Verfalls dieser angesehen Kaufmannsfamilie aus Lübeck. Was bleibt, ist die Frage, worin die eigentliche Ursache des Unterganges der Familie liegt.Die Buddenbrooks leben vor allem für die Gesellschaft, weil die Gesellschaft maßgeblich für den Erfolg der Familie verantwortlich ist, aber die Gesellschaft verändert sich konträr zu den Idealen der Familie und irgendwann beginnen die Buddenbrooks, an ihrem selbst ...

    Mehr
  • Ich hab das Buch besiegt!

    Buddenbrooks
    Zylinderhuhn

    Zylinderhuhn

    Eigentlich musste ich das Buch für die Schule lesen und als ich es endlich geschafft hatte, war mein einziger Gedanke: "Na endlich!". Aber ich merke, dass dieses Buch sehr stark nachwirkt und für mich erst reifen musste. Je mehr ich mich mit der Geschichte und den Personen auseinander gesetzt habe, umso besser gefiel mir die Geschichte. DIe Familiengeschichte wird über mehrere Generationen erzählt, wobei das Mädchen Tony einem besonders ans Herz wächst. Die anderen Familienmitglieder sind eher wenig sympathisch, aber man merkt, ...

    Mehr
    • 3
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). ...

    Mehr
    • 3272
  • weitere