Ursula Poznanski

(4310)

Lovelybooks Bewertung

  • 3844 Bibliotheken
  • 137 Follower
  • 139 Leser
  • 1165 Rezensionen
(2370)
(1392)
(419)
(77)
(26)
Ursula Poznanski

Lebenslauf von Ursula Poznanski

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren und begann nach einem abwechslungsreichen Schul- und Studienleben als Redakteurin bei einem medizinischen Fachverlag, für den sie immer noch tätig ist. Sie selbst sagt von sich, sie hätte sich schon immer gerne Geschichten ausgedacht, aber nie zu Papier gebracht. Wenn sie schrieb, dann nur Kurzgeschichten. Im Jahr 2000 nahm sie - leider erfolglos - an einem Drehbuchwettbewerb des ORF teil. Dadurch entdeckte sie, dass sie doch zu "längeren" Texten fähig war und fing Feuer. Sie sammelte Romanideen und schaffte es, mit "Buchstabendschungel" im Jahr 2003 ihr erstes Kinderbuch zu veröffentlichen. Es folgten Erstlesebücher, Kinderkrimis und ein Teenager-Liebesroman. Für ihre Werke wurde sie u.a. mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet und für den Österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Bei Loewe legt sie im Frühjahr 2010 mit „Erebos” einen packenden Jugend-Thriller vor, der sich mit den Manipulationsmöglichkeiten virtueller Welten auseinandersetzt und gekonnt die reale mit der Welt des Online-Computerspiels verwebt. Ihr zweiter Thriller "Saeculum" für Jugendliche erschien im November 2011. Im Februar 2012 erschien ihr erster Thriller für erwachsene Leser mit dem Titel "Fünf" bei Rowohlt. Ursula Poznanski lebt mir ihrer Familie in Wien.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchempfehlung
  • Frage
  • Leserkommentare
  • Wanderbuch
  • Lesemarathon
  • Challenge
  • weitere
  • Beiträge von Ursula Poznanski
  • Ursula Poznanski ansprechen
  • Eine der packendesten Jugend-Dystopien!

    Die Verratenen
    Masquerade

    Masquerade

    02. October 2014 um 00:14 Rezension zu "Die Verratenen" von Ursula Poznanski

    Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein.Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem ...

    Mehr
  • Spannend und fesselnd !

    Saeculum
    YvetteH

    YvetteH

    01. October 2014 um 12:15 Rezension zu "Saeculum" von Ursula Poznanski

    Inhalt/Klappentext:Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter – ohne Strom, ohne Handy –, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra. Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich ...

    Mehr
  • Vom Rollenspiel zur Realität

    Saeculum
    aennekensky

    aennekensky

    01. October 2014 um 00:48 Rezension zu "Saeculum" von Ursula Poznanski

    Bastian ist Student und müsste eigentlich lernen. Doch seine neue Bekanntschaft Sandra läd ihn auf eine Convention ein. Diese Convention wird in einem sehr abgelegenen Wald stattfinden. Bastian ist zunächst skeptisch und weiß nicht was er davon halten soll mehrere Tage ohne Handy, Taschenlampen, oder jedem erdenklichen Gegenstand der Gegenwart klarzukommen, denn die Regeln sind streng: alles was es im 14. Jahrhundert nicht gegeben hat gibt es auch bei der Con nicht. Auf dem Weg zur Convention lernt Bastian seine restlichen ...

    Mehr
  • Guter Auftakt

    Die Verratenen
    ElasLeselounge

    ElasLeselounge

    29. September 2014 um 16:30 Rezension zu "Die Verratenen" von Ursula Poznanski

    Die GeschichteEine weitere Dystopie, die irgendwann in der Zukunft spielt. Die Menschen, die die damalige Naturkatastrophe überlebt haben, leben heute in Sphären unter Kuppeln, die sie vor der grausamen Außenwelt schützen. Im Inneren dieser Kuppeln gibt es genügend Wärme und Essen und jeder hat seinen Platz im System. Eleria, genannt Ria, ist eine von ihnen - Studentin einer der besten Elite-Unis des Landes, in der Reihung (einer Liste mit den besten Studentin) die Nr. 7. Außerhalb der Sphären leben die Prims, Menschen die als ...

    Mehr
  • Geocaching und ein bisschen Grusel

    Fünf
    Norskehex

    Norskehex

    29. September 2014 um 15:52 Rezension zu "Fünf" von Ursula Poznanski

    Beatrice Kaspary und Florin Wenninger haben es mit einem gruseligen, grausamen und ekligen Fall zu tun, der noch relativ harmlos beginnt: eine Frau liegt ermordet auf einer Kuhweide. Auf ihren Fußsohlen sind Koordinaten eintätowiert, die zu einer Hand führen. Diese ist eingeschweißt und wird von einem Rätsel begleitet, dessen Lösung die Ermittler weitere Leichenteilen finden lässt. Bald wird den Ermittlern der Salzburger Kripo klar, dass es sich um ein Spiel handelt: Geocachen. Der Täter liefert immer wieder Hinweise auf das ...

    Mehr
  • Die Anonymität des Internets (!?)

    Blinde Vögel
    extremehappy

    extremehappy

    Rezension zu "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski

    Wieder ein sehr gelungener Thriller (Krimi?) von Ursula Poznanski!Wie schon der Vorgänger "Fünf" besticht "Blinde Vögel" durch eine ungewöhnliche Grundidee. In diesem Fall geht es um Morde, die auch Selbstmorde sein könnten. Und der Zusammenhang zwischen den Opfern besteht in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook. Wer oder was steckt bloß dahinter?Das Buch war richtig spannend, die Entwicklung der Charaktere (also die Polizisten) gefiel mir sehr gut und auch für die Menschen unter uns, die keine "Digital Natives" sind, sind alle ...

    Mehr
    • 5
    parden

    parden

    26. September 2014 um 05:46
    lord-byron schreibt Das Buch möchte ich auch noch lesen. "Fünf" hatte mir richtig gut gefallen.

    Da schließe ich mich auch an! *gg*

  • Spannend!

    Erebos
    Lena2310

    Lena2310

    25. September 2014 um 08:48 Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Inhalt:In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. ...

    Mehr
  • Wo war der Thrill?

    Saeculum
    monerl

    monerl

    Rezension zu "Saeculum" von Ursula Poznanski

    Ein Thriller muss nicht blutig sein, und auf seinem Weg zum Ende müssen auch nicht Millionen von Leichen den Weg pflastern, doch zumindest muss er spannend sein; bestenfalls von Anfang bis zum Ende. Doch in diesem Buch habe sogar diese vermisst. Gekonnt wird der Leser in die Mittelaltermärkte eingeführt und in die Szene der Rollenspieler, die sich durch Verkleiden optisch in die jeweilige damalige Zeit versetzen und sogar nach Möglichkeit, sich der alten Sprache und Ausdrucksweise bedienen. Wie kommt ein bodenständiger, ...

    Mehr
    • 3
    monerl

    monerl

    24. September 2014 um 21:47
  • Super Buch!

    Erebos
    Mohnblume13

    Mohnblume13

    24. September 2014 um 16:35 Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Nick merkt, dass etwas nicht stimmt......bis auch er am Geheimnis von Erebos teilhaben darf..."Erebos ist ein Spiel. Es beobachtet dich,es spricht mit dir,es belohnt dich,es prüft dich,es droht dir.Erebos hat ein Ziel: Es will Töten."Mein Fazit: Spannendes Buch, extrem lesenswert!

    Mehr
  • Am Ende aller Tage

    Die Vernichteten
    progue

    progue

    Rezension zu "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski

    Es geht zu Ende mit Ria, Tycho, Sandor und ihren Freunden. So sicher haben sich Ria und Tycho in der unterirdischen Stadt gefühlt, doch plötzlich werden sie von Yann und seinen Anhängern aufgegriffen und vor ein Tribunal geschleppt. Zum Tode sollen sie verurteilt werden, denn ausgerechnet sie sollen Quirin ermordet haben. Yann hat ziemlich gute Beweise und macht alles richtig: um nicht gleich getötet zu werden, werden sie ausgestoßen - zusammen mit Sandor und Andris, der sich ihnen anschließt. Schlimmer ist, dass der Verrat an ...

    Mehr
    • 5
    progue

    progue

    23. September 2014 um 20:01
  • weitere