Ursula Poznanski

(3506)

Lovelybooks Bewertung

  • 3365 Bibliotheken
  • 113 Follower
  • 107 Leser
  • 1012 Rezensionen
(1958)
(1115)
(338)
(70)
(21)
Ursula Poznanski

Lebenslauf von Ursula Poznanski

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren und begann nach einem abwechslungsreichen Schul- und Studienleben als Redakteurin bei einem medizinischen Fachverlag, für den sie immer noch tätig ist. Sie selbst sagt von sich, sie hätte sich schon immer gerne Geschichten ausgedacht, aber nie zu Papier gebracht. Wenn sie schrieb, dann nur Kurzgeschichten. Im Jahr 2000 nahm sie - leider erfolglos - an einem Drehbuchwettbewerb des ORF teil. Dadurch entdeckte sie, dass sie doch zu "längeren" Texten fähig war und fing Feuer. Sie sammelte Romanideen und schaffte es, mit "Buchstabendschungel" im Jahr 2003 ihr erstes Kinderbuch zu veröffentlichen. Es folgten Erstlesebücher, Kinderkrimis und ein Teenager-Liebesroman. Für ihre Werke wurde sie u.a. mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet und für den Österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Bei Loewe legt sie im Frühjahr 2010 mit „Erebos” einen packenden Jugend-Thriller vor, der sich mit den Manipulationsmöglichkeiten virtueller Welten auseinandersetzt und gekonnt die reale mit der Welt des Online-Computerspiels verwebt. Ihr zweiter Thriller "Saeculum" für Jugendliche erschien im November 2011. Im Februar 2012 erschien ihr erster Thriller für erwachsene Leser mit dem Titel "Fünf" bei Rowohlt. Ursula Poznanski lebt mir ihrer Familie in Wien.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Frage
  • Leserkommentare
  • Challenge
  • Wanderbuch
  • Lesemarathon
  • Fragefreitag
  • weitere
  • Beiträge von Ursula Poznanski
  • Ursula Poznanski ansprechen

Beitrag verfassen...

  • Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Erebos
    crazyLady_101

    crazyLady_101

    Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    „Manchmal glaube ich, es lebt.“ ••• Computer an. DVD rein. Kopfhörer auf. Gespannte Sekunden des Wartens, bis das Programm startet. »Sarius«, flüstert eine geisterhafte Stimme. Seite 93 ••• Inhalt: An den Schulen Londons macht seit kurzem ein flaches, eckiges Päckchen die Runde. Doch niemand spricht darüber, stellt Spekulationen auf, gibt an. Nick ist einer von denen, die sich darüber wundern, dass keiner mehr in die Schule oder zum Training kommt, und alle plötzlich so schweigsam sind. Seine Freunde verhalten sich genauso ...

    Mehr
    • 2
  • Die Macht der Computerspiele

    Erebos
    Lesequeen94

    Lesequeen94

    Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Inhalt: Erebos ist ein Spiel. Es beobachtet dich, es spricht mit dir, es belohnt dich, es prüft dich, es droht dir. Erebos hat ein Ziel: Es will töten Meine Meinung: In dem Thriller von Ursula Poznanski geht es um die Sucht nach Computerspielen, denn wer einmal Erebos angefangen hat, kommt nicht mehr so schnell davon los. Das mysteriöse Erebos lässt Fiktion und Realität auf irritierende Weise miteinander verschwimmen, denn die Aufgaben aus dem Spiel müssen in der Wirklichkeit ausgeführt werden. Ich fand das Buch sehr gut ...

    Mehr
    • 2
  • Jordans Chronik

    Die Verschworenen
    walli007

    walli007

    18:27 Rezension zu "Die Verschworenen" von Ursula Poznanski

    Nur im Geheimen konnten Sandor und Quirin den fünf Flüchtlingen Unterschlupf gewähren. Ria, Tomma, Aurelio, Danthorian und Tycho müssen sich in den Gängen unter der Stadt verstecken. Oft verbringt Ria die Tage in den Gängen der alten Bibliothek und sichtet das Chaos. Manchmal ist sie glücklich ein nützliches und nicht zerstörtes Buch zu finden. Tycho dagegen erforscht die dunklen Gänge, währen Aurelio und Danthorian Pläne schmieden, in die Sphäre zurück zu kehren und dort mehr über die vermeintliche Verschwörung zu erfahren. ...

    Mehr
  • EREBOS - "Ich möchte dir gerne etwas geben. Es ist wahnsinnig cool, ehrlich." (Erebos, Seite 31)

    Erebos
    Miluji_te

    Miluji_te

    11:31 Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Die ersten Sätze: Es beginnt immer Nachts. Nachts füttere ich meine Pläne mit Dunkelheit.(Erebos, Seite 9) Inhalt: In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer alleinspielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf ...

    Mehr
  • Eine blutige Schnitzeljagd

    Fünf
    Krimifee86

    Krimifee86

    13:36 Rezension zu "Fünf" von Ursula Poznanski

    Inhalt: Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird ...

    Mehr
  • Spannend und unerwartet

    Fünf
    LineLine

    LineLine

    16:14 Rezension zu "Fünf" von Ursula Poznanski

    Das Cover zeigt die Kuhwiese, auf der die Geschichte beginnt und die erste Leiche gefunden wurde. Somit passt es gut zur Geschichte. Der Titel passt ebenfalls sehr gut, ist aber erst nach der Beendigung des Buches nachvollziehbar.Die Geschichte wird einem personalen Erzähler in der Vergangenheit berichtet, der sich hauptsächlich auf Beatrice beschränkt. Sie spielt im Salzburg der Gegenwart.Die zweifache Mutter und Ermittlerin Beatrice Kaspary und ihr Team finden eine Frau ermordet auf einer Kuhweide mit eintätowierten Koordinaten ...

    Mehr
  • -Gutes Buch aber nicht so gut wie FÜNF-

    Blinde Vögel
    Meteorit

    Meteorit

    Rezension zu "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski

    Inhalt: Zwei Leichen bei einem Salzburger Campingplatz - ein Mann und eine Frau, beide Mitte zwanzig. Auf den ersten Blick sieht es nach Mord und Selbstmord aus, doch die beiden scheinen zu Lebzeiten keinen Kontakt miteinander gehabt zu haben. Die einzige Gemeinsamkeit ist eigentlich zu belanglos, um sie ernst zu nehmen: Die Toten haben in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook stimmungsvolle Gedichte und Fotos ausgetauscht. Ganz harmlos? Beatrice Kaspary folgt ihrem Ermittlerinstinkt und schleust sich als U-Boot in die Gruppe ein. ...

    Mehr
    • 2
  • Start einer Dystopie

    Die Verratenen
    Principessa de la Luna

    Principessa de la Luna

    Rezension zu "Die Verratenen" von Ursula Poznanski

    Handlung: Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann ...

    Mehr
    • 4
  • Wanderbuch zu "Fünf" von Ursula Poznanski

    Fünf
    Sarlascht

    Sarlascht

    zu Buchtitel "Fünf" von Ursula Poznanski

    Hallo zusammen,wieder einmal gibt es ein Wanderbuch, bei dem ich das Buch noch nicht einmal selbst habe^^Habe hier auf lovelybooks "Fünf" von Ursula Poznanski gewonnen und da ziemlich viele Teilnehmer beim Gewinnspiel waren, nicht jeder gewinnen konnte, dachte ich mir, warum nicht ein Wanderbuch dazu machen. Natürlich muss ich es jetzt erst einmal bekommen und lesen, danach wird es aber sofort auf die Reise geschickt.Wer mitlesen möchte, kann sich einfach hier melden. Verschickt wird es dann in der Reihenfolge der Anmeldungen. ...

    Mehr
    • 202
  • Poznanski - ein Garant für gelungene Kurzweil!

    Die Verschworenen
    wandablue

    wandablue

    19:34 Rezension zu "Die Verschworenen" von Ursula Poznanski

    Als bekennender Poznanski-Fan habe ich nichts anderes erwartet, als das, was ich bekommen habe! Aber dennoch möchte ich betonen, dass nach so vielen halbwegs guten, keineswegs guten, sondern eher schlechten, konsumierten Büchern im Jugend- und Dystopiebereich, nach manchen guten Ansätzen, aber dann keiner guten Schreibe, nach viel Fantasie, aber leider nicht verbunden mit dem Gefühl für die schlichte Schönheit richtiger Metaphern - und viel, viel anderem Geschreibsel und Abschreibsel – Ursula Poznanski bis jetzt für mich immer ...

    Mehr
  • weitere