Ursula Poznanski

(5637)

Lovelybooks Bewertung

  • 4671 Bibliotheken
  • 194 Follower
  • 169 Leser
  • 1351 Rezensionen
(3054)
(1862)
(539)
(91)
(31)
Ursula Poznanski

Lebenslauf von Ursula Poznanski

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren und begann nach einem abwechslungsreichen Schul- und Studienleben als Redakteurin bei einem medizinischen Fachverlag, für den sie immer noch tätig ist. Sie selbst sagt von sich, sie hätte sich schon immer gerne Geschichten ausgedacht, aber nie zu Papier gebracht. Wenn sie schrieb, dann nur Kurzgeschichten. Im Jahr 2000 nahm sie - leider erfolglos - an einem Drehbuchwettbewerb des ORF teil. Dadurch entdeckte sie, dass sie doch zu "längeren" Texten fähig war und fing Feuer. Sie sammelte Romanideen und schaffte es, mit "Buchstabendschungel" im Jahr 2003 ihr erstes Kinderbuch zu veröffentlichen. Es folgten Erstlesebücher, Kinderkrimis und ein Teenager-Liebesroman. Für ihre Werke wurde sie u.a. mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet und für den Österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Bei Loewe legt sie im Frühjahr 2010 mit „Erebos” einen packenden Jugend-Thriller vor, der sich mit den Manipulationsmöglichkeiten virtueller Welten auseinandersetzt und gekonnt die reale mit der Welt des Online-Computerspiels verwebt. Ihr zweiter Thriller "Saeculum" für Jugendliche erschien im November 2011. Im Februar 2012 erschien ihr erster Thriller für erwachsene Leser mit dem Titel "Fünf" bei Rowohlt. Ursula Poznanski lebt mir ihrer Familie in Wien.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
  • Beiträge von Ursula Poznanski
  • Ursula Poznanski ansprechen
  • Spannung mit Lyrik verfeinert

    Blinde Vögel
    MiraBerlin

    MiraBerlin

    Rezension zu "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski

    Alles beginnt mit einem seltsamen Mord in der Nähe eines Campingplatzes: ein übergewichtiger Mann, der sich anscheinend selbst umgebracht hat, nachdem er die junge Frau neben sich stranguliert hatte. Nur leider kannten sich die beiden nicht. Hat er wirklich Selbstmord begangen? Genau daran zweifelt das Team um Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. Als sie dann endlich den Zusammenhang der beiden Toten in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook finden, tappen sie dennoch weiter im Dunkeln: denn hier ist was im Busch, aber was? Mithilfe ...

    Mehr
    • 2
  • Geocaching etwas anders

    Fünf
    Katjuschka

    Katjuschka

    26. May 2015 um 13:54 Rezension zu "Fünf" von Ursula Poznanski

    Inhalt: Eine Frau wird tot auf einer Kuhweide gefunden mit eintätoowierten Koordinaten unter den Fußsohlen. Und am angegebenen Ort finden die Ermittler Leichenteile und Rätsel... Eine blutige Version des Geocaching, eine grausame Schnitzeljagd per GPS, auf die sich die Ermittler einlassen müssen. Warum das alles? Und wer inszeniert dieses Spiel? Meine Meinung: Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut und ist bisher auch, so weit ich weiß, einmalig. Ich finde Geocaching sehr interessant, meine Tochter hat es selber schon ...

    Mehr
  • interessante Thematik, für mich der bisher Beste der Reihe

    Stimmen
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    Stimmen von Ursula Poznanski (Thriller, 2015)- interessante Thematik, für mich der bisher Beste der Reihe -Inhalt lt. Amazon:Endlich da: Nach "Fünf" und "Blinde Vögel" der dritte Thriller von Bestsellerautorin Ursula Poznanski! Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah sie seit Jahren schon, und hatte immer wieder versucht, die Menschen zu warnen, doch nie wollte jemand ihm glauben. Sie hatten ein Opfer dargebracht. Auf keinen Fall durften sie ihn hören. Sie wissen, wer du bist. Menschen, die wirr vor sich hinmurmeln. Die sich ...

    Mehr
    • 3
    cybersyssy

    cybersyssy

    25. May 2015 um 13:40
  • Stimmen

    Stimmen
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    25. May 2015 um 10:45 Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah sie seit Jahren schon, und hatte immer wieder versucht, die Menschen zu warnen, doch nie wollte jemand ihm glauben. Sie hatten ein Opfer dargebracht. Auf keinen Fall durften sie ihn hören. Sie wissen, wer du bist. Menschen, die wirr vor sich hinmurmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary ...

    Mehr
  • Ein neuer Fall für Bea und Florin

    Stimmen
    black_horse

    black_horse

    22. May 2015 um 23:32 Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    Dieses Buch ist der dritte Teil von Ursula Poznanskis Salzburg-Krimi-Reihe rund um die Ermittler Kaspary und Wenninger.Diesmal ermitteln sie in einer Psychatrie, in der gemordet wird. Es ist natürlich gar nicht so einfach, die Zeugen dort zu vernehmen, noch dazu, wenn sie wie Jasmin, gar nicht sprechen.Bea kommt trotzdem dahinter, was Jasmin zu erzählen hat und gerät dann selbst in große Gefahr.Natürlich entwickelt sich nebenher auch die private Beziehung zwischen Bea und Florin weiter. Trotzdem hat das (Hör-)Buch einige Längen ...

    Mehr
  • Ein neuer Fall für Kaspary und Wenninger

    Stimmen
    Cowardly_Lion

    Cowardly_Lion

    22. May 2015 um 09:26 Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    Ich bin Ursula-Poznanski-Fan der ersten Stunde und verschlinge alle ihre Bücher. "Stimmen" war da keine Ausnahme. Es ist schwer eine ausführliche Rezension zu schreiben, ohne dabei zu viel von der Story vorweg zu nehmen. Darum nur so viel: Ein Toter in der Psychatrie, verwirrende Patienten und Ärzte und jede Menge Spannung - das ist richtig guter Thriller-Stoff im gewohnt soliden Poznanski-Stil. Allerdings hatte ich mit diesem Buch ein riesen Problem. Was sich in "Fünf" schon leise angekündigt hatte und mit "Blinde Vögel" stärker ...

    Mehr
  • Die perfekte Mischung

    Stimmen
    MiraBerlin

    MiraBerlin

    Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    In der Psychiatrie wird ein junger Arzt ermordet. Dieser Fall ist ziemlich brisant, da Beatrice Kaspary und Florin Wenninger nun auch mit den Traumapatienten kooperieren müssen. Lange tappen sie im Dunkeln und dann kommt es zu noch einem Mord. Und es soll nicht der letzte gewaltsame Übergriff sein... Mich hat dieses Buch sehr fasziniert, da ich selbst Psychotherapeutin möchte. Ich hatte ein wenig Angst, dass das Thema Psychiatrie ausgeschlachtet und klischeehaft dargestellt werden könnte, da ich so etwas schon öfter in Büchern ...

    Mehr
    • 7
  • Ein Spiel, dass süchtig macht

    Erebos
    FreydisNeheleniaRainersdottir

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    17. May 2015 um 17:01 Rezension zu "Erebos" von Ursula Poznanski

    Nachdem ich "Saeculum" durchgelesen hatte, hatte ich ein Problem: ich wollte mehr. Mehr in dem Stil von Saeculum. Das gestaltete sich allerdings gar nicht so einfach, da Ursula Poznanski meines Erachtens nach da ein Novum auf dem Büchermarkt geschaffen hatte, etwas noch nie Dagewesenes. Also graste ich das Thrillerregal im Hugendubel ab, was eine gute Auswahl an sämtlichen Thrillern hat, die je auf den Markt kamen. Nichts! Dann bin ich samstags 3x um Erebos herumgeschlichen und hab es mir vorerst nicht gekauft. Ich habe im ...

    Mehr
  • Ein Ausflug ins Mittelalter und ein Fluch, der sich zu bewahrheiten scheint

    Saeculum
    FreydisNeheleniaRainersdottir

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    17. May 2015 um 15:59 Rezension zu "Saeculum" von Ursula Poznanski

    Kürzlich überkam mich eine starke Leseflaute, obwohl ich mich erst zur Buchmesse mit etlichen Büchern eingedeckt und bei Weitem noch nicht alle gelesen habe. Es war irgendwie unter allen Büchern einfach nicht das Richtige dabei. Doof. Dann stand ich im Hugendubel bei den Jugendbüchern und hab nur rein interessehalber mal geschaut, was es da so gibt. Ich weiß nicht warum, aber ich stolperte über "Saeculum". Der Buchrückentext war jetzt noch nicht ganz so aussagekräftig, deshalb sah ich mal ins Buch. Da sprangen mir die Stichworte ...

    Mehr
  • Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

    Stimmen
    BlueSunset

    BlueSunset

    Rezension zu "Stimmen" von Ursula Poznanski

    Inhalt Das Ermittlerteam Beatrice Kaspary und Florin Wenninger wird an die Psychatriestation des Klinikums Salzburg-Nord gerufen um den Tod eines Mitarbeiters zu untersuchen. Auf dessen Leiche wurde eine seltsame Anordnung aus Plastikmessern und anderen Gegenständen gefunden. Ein Hinweis oder nur das Werk eines seelisch verwirrten Patienten? Die Ermittlungen stellen sich schwieriger heraus als gedacht, da der tote Kollege scheinbar sowohl bei seinen Mitarbeitern als auch Patienten gut ankam. Bei den Befragungen stoßen Bea und ...

    Mehr
    • 2
  • weitere