Veit Etzold

(555)

Lovelybooks Bewertung

  • 832 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 21 Leser
  • 184 Rezensionen
(156)
(226)
(119)
(30)
(17)
Veit Etzold

Lebenslauf von Veit Etzold

Veit M. Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. 2005 promovierte er über den Kinofilm Matrix. Während und nach seinem Studium arbeitete er für Medienkonzerne, Banken und eine internationale Unternehmensberatung. Veit M. Etzold lebt in Berlin.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchempfehlung
  • Wanderbuch
  • Challenge
  • Fragefreitag
  • Beiträge von Veit Etzold
  • Veit Etzold ansprechen
  • Ein rasanter Thriller

    Final Cut
    Kanjuga

    Kanjuga

    27. September 2014 um 22:42 Rezension zu "Final Cut" von Veit Etzold

    InhaltClara Vidalis wurde Hauptkommissarin in der Pathopsychologie weil sie den Mörder ihrer kleinen Schwester irgendwann erwischen will. Bis es soweit ist, quält sie sich mit Selbstvorwürfen und jagd unermüdlich besonders grausame Serienkiller.Eines Tages bekommt sie eine CD zugespielt, darauf das Video eines Mordes. Den eigene Tod vom Opfer angekündigt Sekunden bevor der Mörder den Todesschnitt setzt. Während die Ermittler atemlos jedem Hinweis und jeder noch so kleinen Möglichkeit hinterher hetzen, scheint der Mörder ihnen ...

    Mehr
  • Hat zum Ende hin leider stark nachgelassen ...

    Todeswächter
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    24. September 2014 um 19:08 Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Die Geschichte: Eine erstickte Frau ist das erste Opfer des Serienkillers, der Clara Vidalis und ihren Kollegen viel Arbeit beschert. Er nennt sich selbst den “Todeswächter” und er scheint wahllos Menschen auf grausamste Weise ins Jenseits zu befördern. Seltsam ist, dass auch die Angehörigen der Opfer verschwunden sind. In wechselnden Kapiteln erleben wir sowohl Gegenwart als auch Vergangenheit: die tragische Kindheitsgeschichte eines kleinen Jungen sorgt in Rückblenden immer wieder für Gänsehaut und stummes Entsetzen. Für ...

    Mehr
  • Nichts für schwache Nerven

    Todeswächter
    aftersunblau

    aftersunblau

    23. September 2014 um 20:42 Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Eine Frau wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden, erstickt mit einer Maske. Eine alte Frau wir erhängt in einer Fabrikhalle entdeckt und eine Mutter muss mit ansehen wie ihr Sohn verblutet. Dies ist der dritte Fall für die Ermittlerin Clara Vidalis, die eng mit dem Profiler MacDeath zusammenarbeitet und meiner Meinung nach auch das beste Buch von Veit Etzold.Man ist von Beginn an in der Geschichte drin und ist gefesselt, allerdings wird alles sehr detailliert geschildert und ist daher nichts für schwache Nerven.Das Ermittlerpaar ...

    Mehr
  • Nichts für schwache Nerven...

    Final Cut
    Pokerface

    Pokerface

    Rezension zu "Final Cut" von Veit Etzold

    Ein psychopatischer Killer versetzt die Menschen in Angst und Schrecken.In Angst und Schrecken hat mich dieses Buch auch versetzt. Selten war ich nach einem Roman mehr geschockt und noch nie ist es bei mir vorgekommen, dass ich Lesepausen einlegen musste, um das gelesene zu verdauen.Wer schwache Nerven hat, sollte tatsächlich die Finger von diesem Buch lassen.

    • 3
  • Grausame Mordserie

    Todeswächter
    makama

    makama

    Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Ein neuer Fall für Clara Vidalis und ihr Team.Eine grausame Mordserie erschüttert Berlin. Die Opfer alle recht unterschiedlich scheinen nichts miteiander zu tun zu haben.Nur eines --- in ihrem Mund, bzw. am Tatort findet man eine alte antike Münze .... was hat das zu bedeuten?Das erste Opfer - die Frau eines Polizisten, grausam unter einer Latexmaske erstickt....dann eine alte Frau, erhängt in ihrer Wohnung...und schlieslich ein junger Mann verblutet - gefesselt an ein Andreaskreuz.Dieses Buch ist wahrlich nichts für Leute ...

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    08. September 2014 um 11:45
  • Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Todeswächter
    LindyBooks

    LindyBooks

    07. September 2014 um 18:01 Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, steht vor dem bislang rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Eine Serie grausamer Morde erschüttert die Hauptstadt. Zwischen den Opfern gibt es keine Verbindung - außer der Handschrift des Täters: Die Leichen wurden nach ihrem Tod auffällig Szene gesetzt, in ihren Mundhöhlen findet die Polizei antike Münzen. Doch das Merkwürdigste: Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass der Täter sich über einen längeren Zeitraum bei seinen Opfern aufgehalten hat. Allerdings ist die an ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seelenangst" von Veit Etzold

    Seelenangst
    LindyBooks

    LindyBooks

    24. August 2014 um 23:36 Rezension zu "Seelenangst" von Veit Etzold

    Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, hat gerade die Folgen ihrer Hetzjagd auf den Serienkiller "Der Namenlose" verkraftet, als die Hauptstadt von einer neuen, noch perfideren Mordserie erschüttert wird. Ein Mann, der sich "Der Drache" nennt, ist von einer grausamen Mission erfüllt: Er tötet Menschen, die nur nach außen hin eine vorbildliche gesellschaftliche Funktion ausüben. Und mit seinem satanistischen Hintergrund, seiner absoluten Besessenheit weist er Clara den Weg nach Rom: zum Chef-Exorzisten des ...

    Mehr
  • Sehr zu empfehlen !!!!

    Todeswächter
    Uwes-Leselounge

    Uwes-Leselounge

    21. August 2014 um 14:37 Rezension zu "Todeswächter" von Veit Etzold

    Es ist immer eine wahre Freude bei den Büchern von Veit Etzold den Prololg zu lesen. Dieser stimmt einen schon auf die nun folgende Geschichte ein und gibt einen ersten Hinweis auf die "Schärfe" des Buches wie es z. B. bei Seelenangst der Fall war! Wir befinden uns in Berlin und begleiten das Ermittlerteam von Clara Vidalis und besteht aus Ihrem Vorgesetzten Herr Winterfeld, dem IT-Spezialisten Hermann und dem Leiter für Operative Fallanalyse Dr. Martin Friedrich. Alle zusammen jagen sie Serienmörder. Innerhalb von einem Tag ...

    Mehr
  • Unterhaltsam

    Final Cut
    MKCooper

    MKCooper

    Rezension zu "Final Cut" von Veit Etzold

    Ich muss zugeben, dass ich größtenteils, den Predigten des Buches zustimme.Ich bin beinahe absolut der selben Meinung, was Medien angeht."das Internet ist nicht nur das größte Kommunikationsmedium und der umfassendste Wissensspeicher aller Zeiten. Das Internet ist zugleich der größte Tatort der Welt. Von Kinterpornos bis zu Horrorclips- echt oder gestellt-, von Anleitungen zum Suizid bis Bauanleitungen für Bomben (...), ist das Internet ein moderner Pranger voller Obszönitäten und Abartigkeiten, eine Schattenwelt, in der sich die ...

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    20. August 2014 um 11:45
  • Ein solider Thriller,.... Wer gerne grauslige Sachen liest, ist hier gut aufgehoben.

    Final Cut
    Marjuvin

    Marjuvin

    Rezension zu "Final Cut" von Veit Etzold

    Vielleicht liegt es daran, dass ich schon zu viele Thriller gelesen habe, aber ich verdrehe (mental) schon immer die Augen, wenn ich Sätze lese wie "wir müssen die Bestie schnappen, bevor...". Mir scheint, ich bin ein wenig gesättigt. Aber zu harte Kritik scheint mir hier auch wieder nicht angemessen. Das Buch gibt eigentlich alles her, was einen Thriller ausmacht, samt dem klassischen Ende ohne viele Überraschungen. Es ist gespickt mit zum Teil haarsträubenden Einzelheiten samt Nekrophilie, snuff, Pädophilie und Okkultismus. ...

    Mehr
    • 5
  • weitere